kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Brauchen wir einen neuen Luther??

lima-cityForumSonstigesOff-Topic

  1. Autor dieses Themas

    davidmuc

    Co-Admin Kostenloser Webspace von davidmuc

    davidmuc hat kostenlosen Webspace.

    Ich hab mir gestern Luther angeschaut und dann kam mir die Idee,dass wir eigentlich auch wieder einen Kirchenreformierer br?uchten!
    Jemand der die Kirche weltoffener macht!
    Jemand der Frauen gleiche Berechtigung wie M?nnern gibt!
    Jemand der keinen Unterschied zwischen Homoehen und Hetenehen macht!
    Jemand der die verschiedenen Religionen zusammenf?hrt und Glaubensstreitigkeiten auslischt!

    Meint ihr wirbauchen wieder einen luther?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Jein. Es w?re gut wenn man eine Gleichberechtigung zwischen M?nnern und Frauen macht aber nicht bei Home und Hete Ehen. Au?erdem finde ich es gut das es so viele verschiedene Religionen gibt. Katholiken k?nnten etwas toleranter sein aber sonst passt alles. Das m?ssen sie sowieso alles mal ?ndern.
  4. so gesehen wie du ihn beschriebst:
    JA, wir brauchen einen neuen Luther.
    Ich hab den Luther auch gesehen aber ist schon l?nger her...
    Aber w?r schon gut...
    Sowie Bush mit seinen Leuten rumrennt, war es im Mittelalter mit den Kreuzz?gen...
    Die m?ssten halt mal so reformiert (meinetwegen auch eliminiert) werden, dass sie verst?ndnis f?r andre Relogionen und L?nder haben...
  5. b********l

    Hallo

    Aber davidmuc, da bist doch in der Sekte der Lutheraner genau richtig. Gerade dort werden ja Frauen geduldet zum Lehren, was Gott ablehnt:

    1.Tim.2,11 Eine Frau lerne in der Stille in aller Unterordnung. 2,12 Ich erlaube aber einer Frau nicht, zu lehren, noch ?ber den Mann zu herrschen, sondern [ich will], da? sie sich in der Stille halte,

    Auch Kreuel wie entartete Hurerei ist wie man immer so mitbekommt bei denen m?glich.

    Nein Sektengr?nder gibts genug. Ein neuer Luther fehlt also nicht. Das einzige was zu tun ist, ist den Christen die verf?hrt sind, also noch mitten drin sitzen, zuzurufen: Geht aus!

    2.Kor.6,14 Geht nicht unter fremdartigem Joch mit Ungl?ubigen! Denn welche Verbindung haben Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit? Oder welche Gemeinschaft Licht mit Finsternis? 6,15 Und welche ?bereinstimmung Christus mit Belial? Oder welches Teil ein Gl?ubiger mit einem Ungl?ubigen? 6,16 Und welchen Zusammenhang der Tempel Gottes mit G?tzenbildern? Denn wir sind der Tempel des lebendigen Gottes; wie Gott gesagt hat: `Ich will unter ihnen wohnen und wandeln, und ich werde ihr Gott sein, und sie werden mein Volk sein. 6,17 Darum geht aus ihrer Mitte hinaus und sondert euch ab, spricht der Herr, und r?hrt Unreines nicht an, und ich werde euch annehmen 6,18 und werde euch ein Vater sein, und ihr werdet mir S?hne und T?chter sein, spricht der Herr, der Allm?chtige.
  6. g********s

    @benkalenol
    gehts dir hier nur darum Religion schlecht zu machen? Mit deinen Zitaten ?berzeugst du sicher keinen von deinem glauben.
    Diese Verse sind v?llig aus dem Zusammenhang gerissen, von daher kannst du sie so nicht benutzen um die lutheraner als Sekte hinzustellen.
    Welcher Gruppierung geh?rst du denn an?
    Die Zitate haben was von den Zeugen..
    Hast du vergessen dass in der Bibel nicht die Gestze oben stehen sondern die N?chstenliebe? Wie du hier nur so mit Gesetzlichkeiten um dich wirfst zeugt nicht gerade von einem von Liebe erf?llten Glauben..

    @davidmuc:
    Luther hat die Kirche auf Grundlage der Bibel reformiert, weil sie sich davon entfernt hatte. Der Luther den du suchst m?sste genau das Gegenteil machen.

    Auf der einen Seite ist der christliche Glaube den meisten egal, und auf der andren Seite wollen alle die Kirche reformieren...
  7. @davidmuc:
    welche Kirche meinst du denn?
    Es gibt sehr viele christliche Kirchen. Manche erlauben Frauen den Zugang zum Priesteramt, manche nicht. ?hnlich ist es mit der Anerkennung von gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaften - manche christlichen Kirchen kennen dies, andere lehnen das ab.
    salam,
    Jelal
  8. diese thema finde ich wirklich sehr abgedroschen!
    ausserdem w?re es teilweise besser keine religion zu haben - man bedenke was es f?r offenzutage tretende konflikte wegen religionen gibt. konflikte die tag t?glich in blutb?dern enden!
    einen zusammenf?hrung der religionen ist utopisch und ich denke der puls der zeit tendiert in den industrialisierten l?ndern eher zu einer maginalisierung der relgion ob das gut ist - wer wei? das schon.
    bedenkt man was alles in derwelt falsch l?uft - offensichtlich zu tage tretende ungerechtigkeiten(irakkrieg) dann m?sste man sowieso an gott zweifeln!

    ich merke das ist nicht alles schl?ssig aber aus dem luther film - ohne die wahren geschichtlichen hintergr?nde zu kenen sowas zu folgern ist...gewagt ;)
  9. j********7

    ich denke auch, dass einige deiner Punkte mit der evangelischen Kirche ?bereinstimmen. Frauen sind gleichberechtigt. Weltoffener, da Frauen gleichberechtigt sind und Pfarrer Familie haben d?rfen!!
    Zudem wollen wir eine ?kumene, was jedoch die katholische Kirche nicht m?chte!

    Also ich bin auch, wenn ich Protestant bin, Christ! Sekten sind kleinere Glaubensgemeinschaften!! Jedoch sind Protestanten im Osten und Norden Deutschlands weit aus mehr vertreten. Genauso wie im Norden Europas. Also keine kleine Glaubensgemeinschaft mehr!

  10. [ironie an]
    Ja, wir brauchen auf jeden Fall einen neuen Luther!
    Am besten warten wir einige tausend Jahre auf einen!
    [ironie aus]

    Entweder man nimmt die Sache selbst in die Hand und setzt sich f?r gewisse Ziele ein, tut den ersten Schritt, oder man l?sst es bleiben und ist mit allem unzufrieden.

    So ist es ?berall: Religion, Schule, Politik, Wirtschaft, Ordnung im Haushalt, kaputtes Auto, leerer K?hlschrank, etc...
    Die meisten kommen nicht ?ber die Problemfeststellung hinaus zur Problembeseitigung.

    MfG xxxyy2
  11. o**n

    Naja die Potestanten sind schon ziemlich offener........
    Ich finde einfach das mal die katholiken mehr jugendarbeite leistet und offener werden.
    Ich meine die form der protestanten finde ich nicht schlecht. Und das sie mehr jugendarbeit leisten sieht man ja schon in der kirche es gibt jugend gottesdienste und so, bei den katholiken gibt es sowas nicht wirklich.
  12. b********l

    Hallo

    Gibts eigentlich hier 2 Joanas? Ich frage weil die Joanna die ich gerade las sagt sie sei Christin. Wenn dem so ist, bitte ich mal um eine PN

    Was die aus dem Zusammenhang gerissenen stellen angeht, so hast sie hier im Zusammenhang:

    http://benkalenol.pyrokar.lima-city.de/bibelthemen.htm

    In "Die Herausgerufene" 1 und 2

    Wenn du erst eine kleinere Ausf?hrung davon m?chtest dann:

    http://benkalenol.pyrokar.lima-city.de/bibellesekalender.htm

    In "Einheit"
  13. Also ich bin auch, wenn ich Protestant bin, Christ! Sekten sind kleinere Glaubensgemeinschaften!! Jedoch sind Protestanten im Osten und Norden Deutschlands weit aus mehr vertreten. Genauso wie im Norden Europas. Also keine kleine Glaubensgemeinschaft mehr!


    Das ist interessant joanna. Warum bist du Christ, nur weil du Protestantin bist? Verstehe mich nicht falsch, aber wie soll ich deine Aussage mit ein paar anderen Aussagen von dir in einem anderen thread in Einklang bringen? Ich rufe sie mal in Erinnerung:

    Ich glaube, dass es Jesu gab. Aber nicht als Sohn Gottes sondern als Philosoph, Soziologe geboren wurde.

    Mmmh, also das ist so ziemlich der wichtigste Pfeiler des Christentums den du da verneinst...

    Ich glaube nicht an Gott. Aber Jesus hat Gott erfunden. Er wusste, dass die Menschen etwas brauchen, andem sie sich festhalten k?nnen. wie kuscheltiere f?r kleine tiere.

    H?? Aber du sagst von dir du w?rst Christin? Aber ein ohne Gott? Naja... und Gott = Kuscheltier f?r ver?ngstigte Menschen... oookay...

    @ topic
    Eigentlich brauchen wir keinen Luther. Was er allerdings getan hat, war ziemlich wichtig. Denn er hat das Interpretationsprimat der katholischen Kirche gebrochen; da kann benkalenol ihn auch als Teufel darstellen, aber letztendlich verdankt auch er dem mutigen Engagement Luthers so einiges f?r die eigene Freiheit.
    Warum brauchen wir heute keinen Luther mehr? Weil Religion sich immer st?rker auf den privaten Bereich beschr?nkt und nicht mehr eine Institution die Macht hat, die allein selig machende Wahrheit zu verk?nden.
  14. h***i

    Ich finde auch das wir wieder einen Luther br?uchten. Die Kirche in Rom ist ?berhaupt nicht weltoffen.

    Zum Beispiel das sie Kondomautomaten verbieten und so weiter.
  15. j********7

    @berake.. : ich sagte, dass ich mal Christin war vor einigen Jahren, jedoch mein Geist gereift ist und es f?r mich totaler Quatsch ist!

    @alarich: Ich schrieb: Also ich bin auch, wenn ich Protestant bin, Christ!
    Man k?nnte auch schreiben, man ist auch, wenn man protestant ist, christ!
    ich f?hle mich nicht mehr christlich!
    Ich habe f?r mich meinen eigenen Glauben,..!
  16. @berake.. : ich sagte, dass ich mal Christin war vor einigen Jahren, jedoch mein Geist gereift ist und es f?r mich totaler Quatsch ist.


    Gereift? Und was genau beinhaltet dann die Aussage, dass das Christentum totaler Quatsch ist?

    @alarich: Ich schrieb: Also ich bin auch, wenn ich Protestant bin, Christ!
    Man k?nnte auch schreiben, man ist auch, wenn man protestant ist, christ!
    ich f?hle mich nicht mehr christlich!
    Ich habe f?r mich meinen eigenen Glauben,..!


    Ah, ok. Erschien mir nur irgendwie merkw?rdig. Ich nehme mal an, dass du auch aus der Kirche ausgetreten bist und nicht mehr zum Gottesdienst gehst. Danke f?r die Erkl?rung.
  17. Ich geh mal dreist zur?ck zur urspr?nglichen Forderung.
    Jemand der Frauen gleiche Berechtigung wie M?nnern gibt!

    Warum nicht. Bei uns Protestanten gibt es ja schon seit l?ngerem Priesterinnen.
    Jemand der keinen Unterschied zwischen Homoehen und Hetenehen macht!

    Sehe ich ganz anders. Es ist schon schlimm genug, dass diese Ehen jetzt gesellschaftlich anerkannt sind, aber kirchliche Anerkennung w?re zu viel.
    Jemand der die verschiedenen Religionen zusammenf?hrt und Glaubensstreitigkeiten auslischt!

    Dem stimme ich zu, solange es sich auf die christlichen Religionen beschr?nkt. Eine Einigung mit den anderen beiden gro?en monotheistischen ist meiner Meinung nach nicht vorstellbar (und nicht w?nschenswert).
  18. Also das kann man so nicht einfach sagen ob man eine Luther braucht oder nicht. Nach den Ansichten hier ben?tigen wir KEINEN Luther, aber wenn man es ?ndert, dass man die Leute zur?ck f?hrt zu richtigen glauben, dazu geh?rt auch einen grossen Teil von Luthers Sache.
    Zur gleichberechtigung:
    Gott schuf am Anfange nur Adam und dann ersst Eva.
    Als sie nun aus dem Paradis aus gezogen sind hat Gott Eva dem Adam unterstellt, d.h. das der Mann ?ber den Frauen stehen soll!!!
    Zur Homo und Hete:
    Warum erschuf Gott Mann UND Frau, wenn er wollte, dass M?nner mit M?nner und Frauen mit Frauen heiraten?
    Nein, Gott hat uns so erschaffen dass es eine Beziehung zwischen Mann und Frau gibt und nicht anderst!!!
    Es steht auch in der Bibel, dass man sich Mehren soll, und wie soll das gehen wenn es Mann und Mann, Frau und Frau ist, ohne k?nstlichen befruchtung????
    Gott hat dies sicher NICHT gewollt!!!
    Zur zusammenf?hrung der Religionen:
    Auf eine Art stimmt das schon, denn eigentlich sollte es nur einen Glauben geben, aber dieser Glaube muss der Richtige sein und nicht irgend ein glaube!!! (Siehe oben)

    mfg Lukas
  19. Als sie nun aus dem Paradis aus gezogen sind hat Gott Eva dem Adam unterstellt, d.h. das der Mann ?ber den Frauen stehen soll!!!

    Was ist wenn Gott dies nur f?r Adam und Eva gemeint hat und nicht f?r alle? Ausserdem - warum sollte Gott ein Wesen schaffen, dass mit den gleichen F?higkeiten, im Denken und im F?hlen, ausgestattet ist, wenn es nicht gleichberechtigt sein soll?
  20. Autor dieses Themas

    davidmuc

    Co-Admin Kostenloser Webspace von davidmuc

    davidmuc hat kostenlosen Webspace.

    Also erstmal war Luther nur meine Inspiration diesen Thread zu er?ffnen...von mir aus k?nnen wir ihn auch den "reformator" nennen;-)
    Zweitens habe ich mich mi?verst?ndlcih ausgedr?ckt...nat?rlich gibt es Religionen in denen Frauen und Homoehen gleichberechitgt sind...ich meinte damit einzig und allein die Kirchen,die dies nicht anerkennen--->Katholische Kirche...



    denw schrieb:
    Jemand der keinen Unterschied zwischen Homoehen und Hetenehen macht!

    Sehe ich ganz anders. Es ist schon schlimm genug, dass diese Ehen jetzt gesellschaftlich anerkannt sind, aber kirchliche Anerkennung w?re zu viel.

    warum?



    alarich schrieb:
    Als sie nun aus dem Paradis aus gezogen sind hat Gott Eva dem Adam unterstellt, d.h. das der Mann ?ber den Frauen stehen soll!!!

    Was ist wenn Gott dies nur f?r Adam und Eva gemeint hat und nicht f?r alle? Ausserdem - warum sollte Gott ein Wesen schaffen, dass mit den gleichen F?higkeiten, im Denken und im F?hlen, ausgestattet ist, wenn es nicht gleichberechtigt sein soll?


    Dem m?chte ich mich gerne anschlie?en!
  21. JA, oder MIR EGAL, auf jeden Fall brauchen wir einen der die Kirche reformiert.
    Das war ja alles ganz sch?n ---DAMALS--- ! Heute passt das leider nicht mehr auf unsere Zeit, unseren Lebensstandart und auf die Gewohnheiten. Heute ist es eher normal, Sex, des Spa?es wegen, zu haben. Der alte Papst war total gegen den Gebrauch von Kondomen.
    Also JA, ein REFORMATOR MUSS HER!!!
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!