kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Ebay verpflichtet Verkäufer, kostenlos zu versenden!

lima-cityForumDie eigene HomepageGeld verdienen im Internet

  1. m******s

    mariuskraemer schrieb:
    Naja aber ihr müsst auch mal an die Ebay shops denken, die am tag mehrere hundert artikel verkaufen..
    Die müssen dann plötzlich für den Versand selbst aufkommen..das können mehrere Tausend euro verlust am tag bedeuten.


    großer Unsinn (sorry). Wie ich bereits oben geschrieben hab wird zumindest in diesem Fall definitiv der Versand schlicht auf den Verkauspreis draufgeschlagen.
    Und es ist auch nicht einzusehen, wieso dort das Problem (das wie gesagt nicht existiert) besonders stark sein sollte, denn bei denen dürfte im Schnitt das Versandkosten/Verkaufspreis-Verhältnis genau so sein, wie bei allen. D.h. relativ zum einkommen zahlen sie genauso viel wie alle anderen für Versand.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. mariuskraemer

    mariuskraemer hat kostenlosen Webspace.

    Naja, somit werden dann aber wenn sie den Versand einfach auf den Verkaufspreis aufschlagen alle Produkte teurer und somit wird auch weniger gekauft. ist so, weil es einfach teurer aussieht wenn da 60 euro anstatt 50 steht, auch wenn bei den 50 beispielsweise noch 10 euro drauf kommen. Ist zwar beides das gleiche, aber es schreckt trotzdem ab (meine meinung). Und 1euro aktionen sind danach sowiso nicht mehr möglich
  4. b******r

    bigbady schrieb:
    ICH FINDS GUT!!!! viele haben immer wieder versucht noch ein paar euros im versand zu verdienen

    Den Preis für den Versand sieht man doch vorher?
    Ich kaufe bei keinem der 9€ Versand nimmt.
    Wie ich bereits erwähnte, ist nur damit Ebay mehr verdient, weil keiner mehr ein Startgebot von einem Euro macht - wer will schon draufzahlen?
    Richtig wäre "Versandfrei ab einen Verkaufswert ab 30€", damit könnte man leben - und ist gängige Praxis.

    Ich kaufe eh fast nur noch bei Amazon, ist meist billiger als Ebay.
    Verkaufen werde ich demnächst auch mal versuchen.

    Beitrag zuletzt geändert: 12.5.2009 9:29:10 von bewahrer
  5. es ist doch totaler müll was da gemacht wird. ebay verdient sich eine goldene nase und die verkäufer zahlen drauf. jeder der bei ebay kauft sollte in der lage sein vorher zu gucken wie hoch die versandkosten sind.
    die einfachste lösung des problems wäre eine überarbeitung der darstellung gewesen, sodass die versandkosten bei der sortierung nach preis berücksichtigt werden.

    so wird ebay kunden verlieren, die dann lieber bei amaon etc. kaufen
  6. Tja, somit wird Sven nie wieder was bei Ebay verkaufen. Ich seh nicht ein dass ich meinen Startpreis anheben muss oder einen Verlust riskiere, nur weil die Bosse von Ebay den Hals nicht voll kriegen!
  7. m******s

    svenwbusch schrieb:
    Tja, somit wird Sven nie wieder was bei Ebay verkaufen. Ich seh nicht ein dass ich meinen Startpreis anheben muss oder einen Verlust riskiere, nur weil die Bosse von Ebay den Hals nicht voll kriegen!


    Sekunde, du verdienst also lieber gar nichts als weniger?

    Also, man kann das sehn, wie man will, aber im Endeffekt: Niemand wird gezwungen bei ebay zu verkaufen. Ihr könnt auch einfach nen Online-Shop aufmachen und selber Werbung für eure Sachen machen. Nur glaub ich halt nicht, dass das eure Position stärken wird, denn eine Auktion auf einer total unbekannten Einzelseite wird nicht sehr viele Bieter haben und der Preis ist auch im Arsch. Das ist ja der Sinn von Auktionsseiten.
  8. Ich verkaufe aber nur ab und an mal etwas was ich halt nichtmehr brauche und hab da maximal vielleicht 10 Euro bei raus. Und davon gehen jetzt 7 Euro (6,90 beim versand einer Friteuse) an Ebay - das ist mir einfach die Mühe nicht wert!
  9. m******s

    svenwbusch schrieb:
    Ich verkaufe aber nur ab und an mal etwas was ich halt nichtmehr brauche und hab da maximal vielleicht 10 Euro bei raus. Und davon gehen jetzt 7 Euro (6,90 beim versand einer Friteuse) an Ebay - das ist mir einfach die Mühe nicht wert!


    Sorry, aber das musst du mir echt genauer Aufschlüsseln. Wie kann jetzt mehr an Ebay gehen, als vorher?
  10. kaetzle7

    Moderator Kostenloser Webspace von kaetzle7

    kaetzle7 hat kostenlosen Webspace.

    merovius schrieb:
    svenwbusch schrieb:
    Ich verkaufe aber nur ab und an mal etwas was ich halt nichtmehr brauche und hab da maximal vielleicht 10 Euro bei raus. Und davon gehen jetzt 7 Euro (6,90 beim versand einer Friteuse) an Ebay - das ist mir einfach die Mühe nicht wert!


    Sorry, aber das musst du mir echt genauer Aufschlüsseln. Wie kann jetzt mehr an Ebay gehen, als vorher?

    Ähem, sorry wenn ich mich da mal einmische - aber hast du schon mal was bei ebay verkauft? Ich denke nicht...

    Es ist nämlich so: je höher der Startpreis, desto höher die Gebühren, die man an ebay entrichten muss. 1,-- € Angebote können aber kostenlos eingestellt werden - hier verdient ebay also wesentlich weniger. Wenn jetzt aber jeder Verkäufer für die Versandgebühren selbst aufkommen muss, wird er den Startpreis zumindest auf das Niveau der Versandkosten heben --- und ebay verdient mehr an den Gebühren. Das ist das Problem von dem hier alle schreiben...

    Wie sich das dann letztendlich auf die Atraktivität von ebay auswirkt, werden wir ja sehen. Denn sollte plötzlich wesentlich weniger verkauft werden, wird sich ebay seine Taktik sicher wieder neu überlegen...
  11. b******r

    kaetzle7 schrieb:
    merovius schrieb:
    svenwbusch schrieb:
    Ich verkaufe aber nur ab und an mal etwas was ich halt nichtmehr brauche und hab da maximal vielleicht 10 Euro bei raus. Und davon gehen jetzt 7 Euro (6,90 beim versand einer Friteuse) an Ebay - das ist mir einfach die Mühe nicht wert!


    Sorry, aber das musst du mir echt genauer Aufschlüsseln. Wie kann jetzt mehr an Ebay gehen, als vorher?

    Ähem, sorry wenn ich mich da mal einmische - aber hast du schon mal was bei ebay verkauft? Ich denke nicht...

    Es ist nämlich so: je höher der Startpreis, desto höher die Gebühren, die man an ebay entrichten muss. 1,-- € Angebote können aber kostenlos eingestellt werden - hier verdient ebay also wesentlich weniger. Wenn jetzt aber jeder Verkäufer für die Versandgebühren selbst aufkommen muss, wird er den Startpreis zumindest auf das Niveau der Versandkosten heben --- und ebay verdient mehr an den Gebühren. Das ist das Problem von dem hier alle schreiben...

    Wie sich das dann letztendlich auf die Atraktivität von ebay auswirkt, werden wir ja sehen. Denn sollte plötzlich wesentlich weniger verkauft werden, wird sich ebay seine Taktik sicher wieder neu überlegen...

    Ich mische auch mal - es ging hier wohl um die Summe...
    Ebay bekommt ja nicht die 6,90 Versand bezahlt, - sondern einen Prozentsatz der Gesamtsumme + Gebüren.
  12. kaetzle7

    Moderator Kostenloser Webspace von kaetzle7

    kaetzle7 hat kostenlosen Webspace.

    bewahrer schrieb:
    Ich mische auch mal - es ging hier wohl um die Summe...
    Ebay bekommt ja nicht die 6,90 Versand bezahlt, - sondern einen Prozentsatz der Gesamtsumme + Gebüren.

    Das stimmt natürlich - der Verkäufer merkt jetzt nicht sooo gewaltig viel davon (aber 2-3 € sind schnell erreicht). Doch für ebay wird sich diese Umstellung sicher lohnen - das Ganze ist eben eine Geldmacherei und darüber regt man sich ja gern auf! ;-)
  13. m******s

    kaetzle7 schrieb:
    Ähem, sorry wenn ich mich da mal einmische - aber hast du schon mal was bei ebay verkauft? Ich denke nicht...

    Es ist nämlich so: je höher der Startpreis, desto höher die Gebühren, die man an ebay entrichten muss. 1,-- € Angebote können aber kostenlos eingestellt werden - hier verdient ebay also wesentlich weniger. Wenn jetzt aber jeder Verkäufer für die Versandgebühren selbst aufkommen muss, wird er den Startpreis zumindest auf das Niveau der Versandkosten heben --- und ebay verdient mehr an den Gebühren. Das ist das Problem von dem hier alle schreiben...


    Das hab ich schon begriffen. Nur die 7 Euro erschienen mir da schon ein recht gewaltiger Anteil von 10 Euro.
  14. kaetzle7

    Moderator Kostenloser Webspace von kaetzle7

    kaetzle7 hat kostenlosen Webspace.

    merovius schrieb:
    Das hab ich schon begriffen. Nur die 7 Euro erschienen mir da schon ein recht gewaltiger Anteil von 10 Euro.

    Das stimmt - die 7 € gehen natürlich nicht an ebay, da hat Mr. Busch gewaltig übertrieben. Es ist aber schon so, dass man früher etwas um 1 € eingestellt hat und dann Versandkosten von 7 € angegeben hat. Wenn der Verkaufspreis dann auf 10 € kletterte, hat man diese 10 € (abzüglich der ebay-Gebühren) auch wirklich verdient. In dem Fall, dass ich selbst für die Versandgebühren aufkommen muss, verdiene ich dann eben nur 3 €. Ergo werde ich sicherlich niemals ein Angebot um 1 € einstellen...
  15. m******s

    kaetzle7 schrieb:
    Das stimmt - die 7 € gehen natürlich nicht an ebay, da hat Mr. Busch gewaltig übertrieben. Es ist aber schon so, dass man früher etwas um 1 € eingestellt hat und dann Versandkosten von 7 € angegeben hat. Wenn der Verkaufspreis dann auf 10 € kletterte, hat man diese 10 € (abzüglich der ebay-Gebühren) auch wirklich verdient. In dem Fall, dass ich selbst für die Versandgebühren aufkommen muss, verdiene ich dann eben nur 3 €. Ergo werde ich sicherlich niemals ein Angebot um 1 € einstellen...


    Auf diese Antwort hatte ich mehr oder midner gehofft. Denn der Preis wird auf mehr als 10 euro steigen. Er wird i.A. nämlich deutlich höher steigen, weil eben keine Versandkosten mehr zusätzlich draufgerechnet werden müssen. Früher sagten sich die Leute halt "ich hab 17 euro, 7 Euro Versand, biete ich mal bis 10", heute sagen sie sich "ich hab 17 Euro, biete ich mal bis 17"...
    Natürlich existiert trotzdem eine gewisse Diskrepanz, aber die 7 Euro sind schon recht deutlich übertrieben.
  16. 7 Euro versand für eine Firteuse sind garantiert NICHT übertrieben - die hab ich nämlich tatsächlich gezahlt. Ich hatte nämlich noch gutgläubig mal 5 Euro als Versandkosten angegeben und selber 2 Euro draufgezahlt.

    Deutsche Post - großes Paket.

    Und dass die Leute dann direkt sagen "Oh Versand ist ja gratis, dann biete ich halt 15 Euro" - kann sein, muss aber nicht.
  17. kaetzle7

    Moderator Kostenloser Webspace von kaetzle7

    kaetzle7 hat kostenlosen Webspace.

    svenwbusch schrieb:
    7 Euro versand für eine Firteuse sind garantiert NICHT übertrieben - die hab ich nämlich tatsächlich gezahlt. Ich hatte nämlich noch gutgläubig mal 5 Euro als Versandkosten angegeben und selber 2 Euro draufgezahlt.

    7 € Versand gehen schon in Ordnung - da hast du Recht. Wenn du aber deinen eigenen Beitrag noch einmal durchliest, dann wirst du feststellen, dass du geschrieben hast, dass diese 7 € an ebay gehen - und das ist eben maßlos übertrieben...
    svenwbusch schrieb: Ich verkaufe aber nur ab und an mal etwas was ich halt nichtmehr brauche und hab da maximal vielleicht 10 Euro bei raus. Und davon gehen jetzt 7 Euro (...) an Ebay - das ist mir einfach die Mühe nicht wert!
  18. Also eBay hat vermutlich nur an seinen eigenen Gewinn gedacht. Oo
    Durch den Aufschlag der Versandkosten auf den Preis und die folgende Preiserhöhung bekommt eBay mehr Provision.
    Allerdings hat eBay glaube ich nicht daran gedacht, dass damit "ihre Produkte" bei geizhals etc. kaum noch zu finden sein werden, weil alle anderen (kommerziellen) Anbieter ihre Versandkosten extra berechnen (je nach Bestellwert etc.).

    Meiner Meinung nach wäre es am sinnvollsten den Versandpreis in den Übersichtsseiten mit aufzulisten und ggf. einen gesamt Preis mit anzugeben. Na ja, mal schauen, wie lange sich das hält.
  19. Jep so sehe ich das auch, ich verkaufe nehmig in letzter zeit oft gebrauchte sachen, wo ich nicht viel zeit und mühe investieren will.
    Dass heißt 1 Euro start gebot, Keine Anfangs Kosten bei Ebay. Für meine Artikel verlange ich nur den Minimalsten Preis an Versandkosten. Geht ein Artikel weg der nicht so beliebt ist für 7 € kriege ich vom Käufer 7€ + 3,50€ sind 10,50€.
    Das per 3 Minuten verfahren, ist nicht viel Aufwand. Muss ich aber um Kosten zu sparen den Artikel wieder für 1 Euro reinsetzen ohne Versand, der Artikel endet wieder beispielsweise bei 7€ zahl ich 3,50€ Versand + Ebay Gebühren. Da bleibt mir von dem teil vl. 3 Euro Über. Na Herzlichen Glückwunsch. Da Verballer ich mehr zeit als was ich dort verdiene, abgesehen von dem Artikel der ja auch irgendowher kommen muss.
  20. kaetzle7 schrieb:
    svenwbusch schrieb: 7 Euro versand für eine Firteuse sind garantiert NICHT übertrieben - die hab ich nämlich tatsächlich gezahlt. Ich hatte nämlich noch gutgläubig mal 5 Euro als Versandkosten angegeben und selber 2 Euro draufgezahlt.
    7 € Versand gehen schon in Ordnung - da hast du Recht. Wenn du aber deinen eigenen Beitrag noch einmal durchliest, dann wirst du feststellen, dass du geschrieben hast, dass diese 7 € an ebay gehen - und das ist eben maßlos übertrieben...
    svenwbusch schrieb: Ich verkaufe aber nur ab und an mal etwas was ich halt nichtmehr brauche und hab da maximal vielleicht 10 Euro bei raus. Und davon gehen jetzt 7 Euro (...) an Ebay - das ist mir einfach die Mühe nicht wert!


    Haarspalterei hier :P

    Wichtig ist doch bloß - ich hab sie nicht ^^
  21. finde auch das manche zu höhe versand gebühren nehmen aber das ebay das so regelt ist auch dumm meiner meinung nach weil wenn ich bücher verkaufe oder so die gehen immer für ein euro weg und kaum einer wird dort noch was verkaufen was 1-5 bringt wenn er den den versand selber zahlen muss
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!