kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


HILFE! Von der Uni aus mit dem Laptop den HeimPC steuern/verwalten

lima-cityForumHeim-PCBetriebssysteme

  1. Autor dieses Themas

    4u

    4u hat kostenlosen Webspace.

    Hallo zusammen!

    Ich hab folgendes Problem:
    ich habe seit kurzem einen Internetzugang in der Uni ?ber den Proxy/Firewall (Benutzername u. PW) erhalten.
    Die Firewall in der Uni l?sst nur http-Port 80 und https-Port 443 durch.

    Ich m?chte vom meinem Laptop aus, dass ich in der Uni ans Netz anschlie?e, auf meinen PC daheim zugreifen, konfigurieren, aber auch dr?ber surfen k?nnen. (Sites wie Bay sind in der Uni leider gesperrt)

    Ich habe Daheim TightVNC installiert und so konfiguriert:
    http-Port 80 und main Port 443

    ...jedoch erhalte ich in der Uni im Netz, ?ber den http-Aufruf (Browser) eine Fehlermeldung: "Network error: no route to server: 217.187.x.x".

    Welche M?glichkeit gibt es, dass ich vom Notebook aus mit dem VNC-Client, der sich dann am Proxy mit User u. PW anmeldet und dann ?ber's Internet auf den VNC-Server zugreift.

    Gibt es da Tools, hat jemand eine Idee?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Autor dieses Themas

    4u

    4u hat kostenlosen Webspace.

    Betrifft: http://www.lima-city.de/community/boards.php?mode=thread&id=13247

    Sorry das ich diesen Threat noch mal rein gesetzt habe, aber ich habe keine M?glichkeit gefunden den Threat in einen anderen Themenbereich zu schieben.
    Im nach hinein fand ich den Bereich "Schule und Ausbildung" nicht so passend und wollte ihn, in den Bereich "Internet" verschieben.

    An wen muss ich mich wenden wenn ich ein Threat verschoben haben will?
    Danke f?r ein Feedback.

    Gru?,
    Siggi (4u)


    P.S. Ich wollte Euch mit sicherheit nicht ver?rgern!!! Sorry!
  4. g*****o

    Frag lieber erstmal ob Remote Control Tools da nicht komplett geblockt werden... ?brigens hab ich das Thema mal verschoben, f?r sowas einfach PNs an Knights (Ks) wie mich oder einen zust?ndigen Mod (siehe unter: Foren) anschreiben
  5. Autor dieses Themas

    4u

    4u hat kostenlosen Webspace.

    Ich hab schon mal vorsichtig nachgefragt warum bestimmte Sites gesperrt sind.
    Begr?ndung: Das Internet soll nur zur Informationsbeschaffung dienen und nicht zum Chatten, Versteigern,... usw.
    Die Frage ob Remote Control Tools erlaubt sind habe ich dann mal zur?ckgestellt (...dann wahrscheinlich nicht).
    Die Brauchen auch nicht wissen was ich vor habe bzw. testen will.

    Ich bin grad auf der Suche nach einem Plugin f?r VNC, der die Proxyeinstellungen vom IE ?bernimmt bzw. wo ich die Einstellungen selber vornehmen kann.
    Wer kennt da was?

    .
  6. Autor dieses Themas

    4u

    4u hat kostenlosen Webspace.

    Habe da mal was von "tunneln" geh?rt, hat da jemand Erfahrung damit?
  7. hi

    erstens w?rd ich mal sagen braucht man keine doppelposts, weil unter deinem benutzernamen gibt es einen button auf dem "?ndern" steht.

    zu deinem problem:

    das ist doch unm?glich den zu steuern. du hast nur port 80 und 443 frei. ?ber welchen port willste also auf deinem heimpc zugreifen? http wird da wohl nicht funktionieren, hast also leider keine m?glichkeit. ausser laptop mitnehmen und ?bers handy surfen, d?rfte als student aber etwas teuer sein ;)

    Gru? Tobi
  8. Wenn ich das recht verstanden habe er will ?ber Port 80 und 443 auf heim PC remoten und ?ber denn in netzt, wo keine weitere Ports gesperrt sind.

    @ 4u du hast schon selber auf deine frage geantwortet such end wieder nach ein plugin oder ein andere tool. Dameware soll die beste remote tool sein? ich hab keinerlei Erfahrung mit ihm. Benutzte auch das VNC.

    Gru? Nasko
  9. 0******a

    Ich habe Daheim TightVNC installiert und so konfiguriert:
    http-Port 80 und main Port 443

    ...jedoch erhalte ich in der Uni im Netz, ?ber den http-Aufruf (Browser) eine Fehlermeldung: "Network error: no route to server: 217.187.x.x".

    Kann sein, das die Rechner, die sich ?ber die Uni ins Internet einw?hlen (also Dein Rechner zu Hause) in einem anderen Subnetz stehen als die Rechner, die in der Uni selbst angeschlossen sind und das diese Subnetze voneinander getrennt sind. Das solltest Du zuerst rausfinden.
  10. Hi

    kann man ?ber Port 80 ?berhaupt remoten??? das w?re ja fatal! dann w?re ja kein pc mehr vor trojyneren sicher, jeder pc mit internet zugang hat ja schlie?lich port 80 offen (f?r sonst internet freischalten?). dann k?nnte der ungest?rt machen was er will, schlie?lich gibt auch jede firewall port 80 frei (ausser man deaktiviert diesen).

    ich glaub nicht das man ?ber port 80 rmoten kann, w?re ein viel zu gro?es sicherheitsleck!

    Gru? TObi :singer:

    (PS: sau coole smileys gibts hier :D)
  11. Autor dieses Themas

    4u

    4u hat kostenlosen Webspace.

    Bei VNC gibt es eine M?glichkeit ?ber http (Port selber aus w?hlbar, in meinem Fall 80) mit Hilfe von nem Java Applet auf den Rechner zuhause zugreifen.
    Jedoch der main Port (auch manuell einstellbar, bei mir 443) wird irgend wie nicht weiter geroutet.
    Wo anders klappt es, sogar im Internetkaffe!
    Mann gibt einfach die IP-Adresse des DSL-Anschlusses im Browser ein:
    http://meineip:PortNr dann baut sich das Java Applet auf und man erh?lt die Aufforderung zur Passworteingabe. Dann hat man den Desktop vom Heimrecher im Browserfenster und kann ihn remote steuern.

    Ich habe da was von Port tunneln geh?rt, der einen "Tunnel" nach Hause aufbaut.
    Hat da schon jemand so was mal ausprobiert und getestet?
    Ist das ?berhaupt machbar, was ich vor habe?
  12. hmmm

    bei dir an der uni wird sicher ne gute firewall insatlliert sein, das alle pakete filtert die kommen und gehen. vielelciht scheitert es daran, du solltest echt jemanden an der uni fragen der ahnung hat von der technik dort, sonst kommste net weit!

    Gru? Tobi
  13. 0******a


    4u schrieb:
    Ich habe da was von Port tunneln geh?rt, der einen "Tunnel" nach Hause aufbaut.
    Hat da schon jemand so was mal ausprobiert und getestet?
    Ist das ?berhaupt machbar, was ich vor habe?

    Erstmal eine Erkl?rung zu dem Wort Tunneln:
    Wenn zwischen zwei Netzen eine Verbindung aufgebaut werden soll und dieses aber nur auf bestimmten Ports m?glich ist (so wie bei Dir jetzt), dann benutzt man halt den freien Port zur Kommunikation. Wie du sicherlich weisst, sind manche Ports bestimmten Protokollen zugeordnet, wie zum Beispiel Port 80 dem Protokoll HTTP. Wenn das System, das auf Port 80 horcht und das System, das die Verbindung dorthin aufbaut genau weiss, das dort andere Daten als HTTP Requests r?ber gehen, ist das auch v?llig egal, ob man Port 80 oder Port schiessmichtot benutzt. Allerdings gibt es Router, die nicht nur nur einige Ports offen lassen, sondern auch die dar?ber laufenden Datenstr?me ?berpr?fen. Bei Port 80 w?rde ein solcher Router ?berpr?fen, ob wirklich g?ltige HTTP-Request gemacht werden. Wenn der Router feststellt, das v?llig andere Sachen ?ber die Verbindung geschickt werden, dann wird die Verbindung gekappt. Damit kommen wir zum Tunneln. Um den Router auszutricksen, verstecken die beiden Programme die als Server und Client fungieren die Daten, die sie miteinander austauschen wollen in dem f?r den benutzten Port zul?ssigen Protokoll. Das heisst, sie tun so, als w?rden sie ganz normal per HTTP miteinander kommunzieren, aber verwerfen den HTTP Header einfach und nutzen nur den Rest der Daten, der ?ber die Verbindung kommt. Zum Tunneln kann man alle beliebigen Protokolle nutzen, also zum Beispiel auch FTP. Ich hoffe, ich konnte das jetzt recht einfach erkl?ren, was das ist.

    Probier doch erstmal aus, ob du deinen Rechner anpingen kannst. Dazu solltest du aber eine m?glicherweise auf deinem Rechner vorhandene Desktop Firewall dementsprechend konfigurieren.


    @ttobsen:
    Du brauchst dir keine Sorgen zu machen, das bei dir Port 80 offen ist und das man deinen Rechner Remote steuern kann:
    1.: Der Server hat Port 80 offen, der Client benutzt irgendeinen(!) Port f?r HTTP
    2.: Selbst wenn du Port 80 offen hast, dann hat den ein Programm ge?ffnet und das kontrolliert, was so ?ber die Verbindung reinkommt. Wenn du also nicht selber ein Fernsteuerungsprogramm installiert und auf Port 80 geh?ngt hast, ist bei dir alles im gr?nen Bereich.
    Das mit dem Freigeben von Port 80 auf der Firewall hast du falsch verstanden. Du gibst bei einer Desktop Firewall nicht Port 80 auf deinem Rechner frei, sondern du erlaubst von deinem Rechner aus Programmen auf Port 80 von anderen Rechnern zuzugreifen.
  14. Autor dieses Themas

    4u

    4u hat kostenlosen Webspace.


    0-checka schrieb:
    Ich hoffe, ich konnte das jetzt recht einfach erkl?ren, was das ist.

    Ah ja, danke!
    ...hast Du mir nen Tipp wie ich das l?sen k?nnte?

    0-checka schrieb:
    Probier doch erstmal aus, ob du deinen Rechner anpingen kannst. Dazu solltest du aber eine m?glicherweise auf deinem Rechner vorhandene Desktop Firewall dementsprechend konfigurieren.

    Ping aus dem www geht, jedoch von der Uni naturlich nicht, weil alles ?ber den Proxy/Firewall l?uft...




    ..
  15. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!