kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Suche auf lima-city

  • in: Array gleichzeitig initialisieren und an Funktion übergeben

    geschrieben von euphoria

    Du musst, wie du schon richtig festgestellt hast, das Array noch casten.
    myfunc((int[]) {1, 2, 3});
  • in: IP + Logindatum in Datenbank

    geschrieben von euphoria

    Änder es doch etwas ab, damit du eine Fehlermeldung bekommst. Also etwa so:
    if (!mysql_query(...)) {
        die(mysql_error());
    }

    Ich schätze mal, dass du eventuell falsch Datentypen in der Tabelle definiert hast.

    Ausserdem würde ich, wenn du schon auf Sicherheit bedacht bist, niemals den Benutzernamen einfach so aus $_POST in eine Query einfügen. Siehe Sql-Injection.
    Eine einfache Möglichkeit um das zu verhindern wären Prepared Statements. Siehe Mysqli oder PDO.
  • in: Aurora von Mozilla

    geschrieben von euphoria

    Teufelskreis. Windows hat sich Anfangs auf dem PC durchgesetzt (Stichwort Fenstermodus), dann wurden Applikationen dafür geschrieben und Nutzer die jene Applikationen nutzen wollten haben Windows benutzt.
    Gewohnheiten. Wieso sollte jemand von Windows auf Linux wechseln, wenn bei ihm auf WIndows alles funktioniert und er für Linux zusätzlich noch erst Alternativen finden muss, die wiederum nicht existieren könnten.

    Mac auf dem PC? Einfach so? Und ich bin der Kaiser von China.

    Die komplette neue Installation ist natürlich ein fundamentaler Fehler in der Software, die aber teils nur mit einer kompletten Neuschreibung verändert werden kann.

    Apropos Updates. Was muss man bei Windows Updates tun? Genau, neu starten. Was muss man bei Linux Updates tun? Genau, updaten. (Vom Kernel mal abgesehen)
    Sehr viele Applikationen auf Linux nutzen zudem die Updatefunktion. Das heisst wiederum, dass man mit einem Klick alle Programme die man nutzt und damit verbunden sind updaten kann.

    Glaubst du ernsthaft, andere Windows Applikationen muss man nicht komplett neu installieren? Schonmal einen Grafikkartentreiber von ATI geupdatet?
    Hast du schonmal versucht Microsoft Office 2003 auf Microsoft Office 7 zu updaten? Oh hmmmm... nein geht nicht.

    Da kommen wir zum wichtigen Punkt. Wenn Microsoft für ihr Office Produkt ein Update macht, dann war das Office noch nicht fertig. Das heisst wenn du es 'fertiger' haben möchtest, dann musst du sogar bezahlen.
    Was macht Open Source? Siehe Firefox. Sie geben Updates nach Updates kostenlos raus.

    Wie dem auch sei. Solange eine Software verbessert werden kann, ist sie nie fertig. Und jede kann verbessert werden, so Leid es mir tut. Also, du hast Recht. Open Source ist nicht zu 100% fertig. Closed Source aber auch nicht.
  • in: script error "PHP is running in SAFE mode"

    geschrieben von euphoria

    Du kannst eventuell die php.ini Werte bei deinem Host mittels der .htaccess in dieser Form anpassen:
    php_value NAME WERT

    Für den Safe Mode würdest du dann Folgendes schreiben:
    php_value safe_mode 0

    Es kann natürlich auch einfach sein, dass dein Link nicht funktioniert oder dein Host speziell den Remotezugriff mittels fopen deaktiviert hat.
  • in: Script in Register einbinden nur wie?

    geschrieben von euphoria

    Du wirst in der member.php schauen müssen, wo die Registrierung erfolgt.und dann must du das Skript an der Stelle implementieren.
    Du kannst auch gern den Inhalt deiner member.php hier zeigen, damit man dir besser helfen kann.
  • in: FF zeigt Content nicht wie gewünscht an

    geschrieben von euphoria

    Weitaus wichtiger ist erstmal zu schauen, ob er überhaupt eingeloggt ist.
    Dass er seinen IE hingerichtet hat, ist schonmal überaus positiv. Und äusserst begrüssenswert. Das sollten alle tun.

    Wenn er nicht eingeloggt ist, hat er sehr wahrscheinlich die Annahme aller Cookies deaktiviert. Denn auch Sessions arbeiten mit einem Cookie für die Identifikation.
    Wenn er für deine Seite keine Cookie-Ausnahme erstellen möchte wirst du mit PHP die PHPSESSID übertragen müssen. Diese ist auch ganz nett bereits in der Konstante
    SID
    gespeichert.

    Normalerweise werden Links damit automatisch erweitert, wenn Cookies deaktiviert sind, aber wenn in der php.ini
    session.use_trans_sid
    deaktiviert ist oder
    session.use_only_cookies
    aktiviert ist funktioniert das nicht.
    Dann wirst du deine Links so erweitern müssen:
    <a href="blup.php?<?=SID?>Blah</a>
    um anschliessend die Id noch etwa so zu laden:
    session_id($_GET['PHPSESSID']);


    Weitere Informationen dazu hier.

    PS: Am einfachsten benutzt du eine .htaccess Datei mit folgendem Inhalt:
    php_value session.use_only_cookies 0
    php_value session.use_trans_sid 1
  • in: Aptana, dualer Editor?

    geschrieben von euphoria

    Das nächste was dir Aptana dazu bietet ist, dass du ein 2. Fenster öffnest. Anschliessend kannst du auf den Dateitab rechtsklicken, New Editor auswählen und dann eine der beiden Klone in das neue Fenster ziehen. Was du im einen Fenster in die Datei schreibst wird dann live im anderen Fenster mitgeändert.
  • in: Verständnisfrage zu While-Schleife

    geschrieben von euphoria

    Das Problem ist, dass
    hasNext()
    nicht einen neuen Wert anfordert. D.h. du hast dann im Grunde eine endlose Iteration.
    Ich empfehle dir also eher sowas:
    while (a == 0) {
        System.out.print("Bitte geben Sie eine Zahl (größer als 0) ein: ");
        if (keyIn.hasNextInt()) {
            a = keyIn.nextInt();
        } else {
            keyIn.next();
        }
    }
    
    while (b == 0 || a == b) {
        System.out.printf("Bitte geben Sie eine weitere Zahl (größer als 0 und ungleich %d) ein: ", a);
        if (keyIn.hasNextInt()) {
            b = keyIn.nextInt();
        } else {
            keyIn.next();
        }
    }
  • in: Admin System mit PHP & MySQL erstellen

    geschrieben von euphoria

    Dann würde ich dir erstmal PDO empfehlen. Hier mal eine Referenz dazu: http://de.php.net/manual/de/book.pdo.php.
    Dann bist du erstmal etwas Datenbankunabhängiger und hast direkte API für Transaktionen(Siehe auch ACID) und Prepared Statements etc.

    Auf der Referenzseite hat es auch einige gute Beispiele, wie ein Verbindungsaufbau oder eine Abfrage funktionieren würden.
  • in: Mit JQuery Dateiendungen dynamisch verändern

    geschrieben von euphoria

    Du kannst auch gerne dein Dokument posten, damit man dir da eventuell dabei helfen könnte. :P Würde mich nämlich auch interessieren, weshalb es nicht funktionieren würde.
  • in: Mit JQuery Dateiendungen dynamisch verändern

    geschrieben von euphoria

    Bei mir funktioniert es, so lustig es auch ist, komplett richtig. Sei es in Firefox 12, Chrome 18 oder IE 9.
    Benutzt habe ich dabei den Code: (Datei: file:///C:/test.html)
    <head>
    <script type="text/javascript" src="http://ajax.googleapis.com/ajax/libs/jquery/1.7.2/jquery.min.js"></script>
    <script type="text/javascript">
    $(function(){
    var pages = ['test', 'blabla', 'xyz'];
    $.each(pages, function(index, value) {
    	$("a[href='" + value + ".php']").attr("href", location.href.substring(0,location.href.lastIndexOf('/')+1) + $("a[href='" + value + ".php']").attr("href").replace('php', 'html'));
    });
    });
    </script>
    </head>
    <body>
    <a href="test.php">test</a>
    <a href="blabla.php">blabla</a>
    <a href="xyz.php">xyz</a>
    </body>

    Und mein DOM sieht nachher im Chrome so aus:
    <html><head>
    <script type="text/javascript" src="http://ajax.googleapis.com/ajax/libs/jquery/1.7.2/jquery.min.js"></script>
    <script type="text/javascript">
    $(function(){
    var pages = ['test', 'blabla', 'xyz'];
    $.each(pages, function(index, value) {
    	$("a[href='" + value + ".php']").attr("href", location.href.substring(0,location.href.lastIndexOf('/')+1) + $("a[href='" + value + ".php']").attr("href").replace('php', 'html'));
    });
    });
    </script>
    </head>
    <body>
    <a href="file:///C:/test.html">test</a>
    <a href="file:///C:/blabla.html">blabla</a>
    <a href="file:///C:/xyz.html">xyz</a>
    </body></html>
  • in: iphone kalendereintrag von website aus

    geschrieben von euphoria

    Du kannst mit der Webseite in keinster Weise auf den Kalender zugreifen.
    Du hast also 2 Möglichkeiten, die von den Vorpostern schon beschrieben wurden.

    A) CalDAV Server anbieten. Da kann sich der Benutzer dann mit seinem Kalender registrieren, um automatisch Updates bzw. Kalendereinträge zu bekommen. Halte ich für deinen Zweck unpassend und zu kompliziert dafür.

    B) Die wohl für dich bessere Methode. Du bietest mit Php eine .ical Datei an, die dann der mobile Safari dem Benutzer automatisch im Kalender öffnet, sofern er mag. Siehe Google da findet sich sowas. Da wird mithilfe einer externen Bibliothek eine Ical Datei erstellt.
    Alternative ohne Bibliothek wäre sowas.

    Eine andere oder auch eine direkte Möglichkeit gibt es nicht.
  • in: Objekt vertikal zentrieren

    geschrieben von euphoria

    Weil ich wieder etwas vergessen habe. Tut mir Leid, ich neige zur Vergesslichkeit. Der Doctype muss zwingend dabei sein, da der IE sonst in den Quirksmode wechselt. (Support für schrecklich altes HTML)

    Das heisst du schreibst auf der ersten Zeile vor der
    <html>
    Zeile entweder:
    Den HTML5 Doctype:
    <!doctype html>

    Oder einen HTML4 Doctype(Die parst der Browser sowieso nicht richtig und du bist mit dem HTML5 Doctype besser dran.) Siehe http://reference.sitepoint.com/html/doctypes für weitere Informationen.
    <!doctype html public "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/html4/loose.dtd">


    Wenn es dann nicht geht reisse ich mir alle Haare aus dem Kopf, werfe meine Bildschirme aus dem Fenster und verbrenne meine Computer!
  • in: Interner Besucherzähler?

    geschrieben von euphoria

    Naja dafür könntest du mit einem Lock arbeiten.
    Dann wird der Counter halt teilweise nicht bei allen Besuchern hochgezählt. Wenn sie die Seite öfters aufrufen und du mit Sessions bzw. einer 'visited' Condition arbeitest, würden sie aber wahrscheinlich doch gezählt werden.
    Also zum Beispiel so:
    $f = @fopen('counter.txt', 'a+');
    if ($f) {
        $count = (int) fread($f, 16);
        $count++;
        if (flock($f, LOCK_EX) && !$_SESSION['visited']) {
            ftruncate($f, 0);
            fwrite($f, $count);
            fflush($f);
            flock($f, LOCK_UN);
            $_SESSION['visited'] = true;
        }
        fclose($f);
    } else {
        $count = 0;
    }
    echo $count;
  • in: .htaccess / Formular verarbeitung

    geschrieben von euphoria

    Das macht überhaupt keinen Unterschied, wenn wirklich nur index.php?inc=bla zu bla.html umgewandelt wird.
  • in: CSS - Mehrere DIVs untereinander mit Freiräumen dazwischen

    geschrieben von euphoria

    Ob es nun Listen sind oder andere Blockelemente ist eigentlich total egal, aber ich verwende für Navigationen gern Listen.

    Relativ gesehen ja. Du kannst ja das Browserfenster vergrössern / verkleinern und den Effekt anschauen. Genauso wird es sich auch bei verschiedenen Auflösungen verhalten.
    Probleme gibt es nur, wenn das Browserfenster auf ~100px verkleinert wird, da dann der Text überschwappt, aber das kannst du mit
    overflow:hidden;
    bei den Linksoder einer
    max-height
    und
    max-width
    Angabe im Body verhinden.
    Oder aber du setzt die Zeichengrösse auch auf einen relativen Wert.

    position
    unfein? Da würde mich mal interessieren, wieso das so bezeichnet wird. Eines der mächtigsten CSS-Attribute überhaupt, das öfters den Tag rettet. (Sofern richtig benutzt.)
  • in: CSS - Mehrere DIVs untereinander mit Freiräumen dazwischen

    geschrieben von euphoria

    Ich habe dir mal ein Beispiel zusammengeworfen.. Es scheint sogar sehr gut zu funktionieren, bis auf einen kleinen Pixelrundungsfehler in Webkit.
    <!doctype html>
    <html>
        <head>
            <style type="text/css">
                html {
                    height: 100%;
                }
                
                body {
                    height: 100%;
                    margin: 0;
                }
                
                #header {
                    position: relative;
                    height: 10%;
                    margin-bottom: -2.5px;
                    padding-top: 2.5px;
                    z-index: 2;
                    background: #aaa;
                }
                
                #footer {
                    position: relative;
                    height: 10%;
                    margin-top: -2.5px;
                    padding-top: 2.5px;
                    z-index: 2;
                    background: #aaa;
                }
                
                #content {
                    height: 80%;
                    background: #bbb;
                }
                
                #wrapper {
                    height: 100%;
                    width: 100%;
                    margin: 0;
                    padding: 0;
                    list-style: none;
                }
                
                #wrapper li {
                    position: relative;
                    height: 25%;
                    width: 20%;
                    background: #ddd;
                }
                
                #wrapper li.right {
                    float: right;
                }
                
                #wrapper a {
                    display: block;
                    position: absolute;
                    bottom: 2.5px;
                    left: 0;
                    right: 0;
                    top: 2.5px;
                    background: #ccc;
                }
                
                #wrapper li.right a {
                    bottom: 0;
                }
    
            </style>
        </head>
        <body>
            <div id="header">Header</div>
            <div id="content">
                <ul id="wrapper">
                    <li class="right"><a>Nav_1</a></li>
                    <li><a>Nav_2</a></li>
                    <li><a>Nav_3</a></li>
                    <li><a>Nav_4</a></li>
                    <li><a>Nav_5</a></li>
                </ul>
            </div>
            <div id="footer">Footer</div>
        </body>
    </html>

    Die Theorie dahinter ist, die eigentlichen Links absolut auf den ganzen Container auszubreiten und dann aber oben und unten jeweils 2.5 Pixel abzuziehen. Danach werden der Header und der Footer noch je um 2.5 Pixel vergrössert, damit sie den übrigen Teil verdecken.
  • in: mod_rewrite für /index.php?asdf

    geschrieben von euphoria

    Ach ja natürlich, wenn du existierende Dateien nicht weiterleiten möchtest, kannst du die Condition anpassen.
    Das hier würde zum Beispiel alles, was nicht auf eine bestehende Datei zeigt, an index.php weiterleiten.
    RewriteEngine on
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteRule (.+) index.php?$1

  • in: Minecraft Server Plugin suche

    geschrieben von euphoria

    Wenn du den Server selbst hostest oder Systemzugriff hast, kannst du dir ja mal das hier anschauen: http://mcmyadmin.com/ Ein doch sehr nettes Serververwaltungstool mitsamt Onlinesteuerung, Onlinekonsole und Backupfunktionen.
    Ich habe damit bisher kaum schlechte Erfahrungen gemacht und die lagen dann eher am Server selbst.

    Ein reines Plugin gibt es meines Wissens nicht. Das wäre technisch auch relativ schlecht umsetztbar, weil ein toter Server dann eben tot wäre und das Plugin somit auch nicht aktiv wäre.
    Noch dazu macht sowas dann auch keinen Sinn, weil der Admin genauso gut kurz einloggen könnte um irgendwelche Befehle auszuführen.

    Edit: Ich vergass zu erwähnen, dass mcmyadmin für eine gute Version kostenpflichtig ist.
    Derweil habe ich noch das hier gefunden http://dev.bukkit.org/server-mods/milkadmin/. Ich kenne es nicht, aber wenn dein Server Bukkit nutzt könnte das eine sehr gute Alternative sein.
  • in: mod_rewrite für /index.php?asdf

    geschrieben von euphoria

    Etwas in der Art? (Ganz simpel)
    RewriteEngine on
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !(index.php)
    RewriteRule (.+) index.php?$1

    Oder doch nur fürs Forum? (Noch simpler)
    RewriteEngine on
    RewriteRule forum/? index.php?forum
  • in: Objekt vertikal zentrieren

    geschrieben von euphoria

    Ach ja, weil der IE natürlich die Höhe vom Body nicht so nett angleicht.
    Diesmal mit einer festen Höhe in einem Container. (In Farbe, damit die Zentrierung auch sichtbar ist.)
    <html>
    <head><title>TEST</title></head>
    <body>
        <div style="height:200px;background:#ccc;">
            <div style="display:inline-block;vertical-align: middle;height:100%;"></div>
            <img src="thumbnails/0.gif" style="vertical-align:middle;margin-left:40%;" alt="">
        </div>
    </body>
    </html>

    Bedenke, dass folgendes erst ab IE 8 funktioniert.
    <html>
    <head><title>TEST</title></head>
    <body>
    <div style="display:table;height:200px;width:100%;background:#ccc;">
        <div style="display:table-cell;vertical-align:middle;">
            <img src="thumbnails/0.gif" style="vertical-align:middle;margin-left:40%;" alt="">
        </div>
    </div>
    </body>
    </html>
  • in: Schwieriges RegExp (Autoit)

    geschrieben von euphoria

    Im Grunde wäre sowas die einfachste Lösung:
    .{5}-.{3}-.{3}-.{3}-.{5}

    Oder so, wenn dus kürzer möchtest:
    .{5}(-.{3}){3}-.{5}

    Simpel gesagt, gibt die Zahl in den geschweiften Klammern die Anzahl Wiederholungen des Zeichens / der Gruppe davor an.
    Wenn du nur Zahlen oder Buchstaben in dem Muster finden möchtest, kannst du statt dem '.' auch '[\w\d]' benutzen.
  • in: Objekt vertikal zentrieren

    geschrieben von euphoria

    Hättest du denn einen Link zu der Seite, wo du genau das ausprobiert hast?

    Wenn ich auf http://www.theyorecords.de/pics.html schaue, hast du da ja noch immer Tabellen.
    Da habe ich die 1. Methode auch mal mit deiner Seite im Chrome ausprobiert und es hat gut funktioniert.
  • in: Objekt vertikal zentrieren

    geschrieben von euphoria

    Ich kann dir leider nicht genau erklären, wie das vertical-align bei Inline-Elementen funktioniert, weil ich das immer nur verwirrend erzähle, aber im Grunde hast du 2 Optionen mit Css, wenn du es doch irgendwie simpel magst und vorallem die Höhe nicht kennst.

    Option A: Du packst ein Inline-Block Element mit einer Höhe von 100% davor und richtest das auch nach der Mitte aus.
    <html>
    <head><title>TEST</title></head>
    
    <body>
    
    <div style="display:inline-block;vertical-align: middle;height:100%;"></div>
    <img src="thumbnails/0.gif" style="vertical-align:middle;margin-left:40%;" alt="">
    
    </body>
    
    </html>


    Option B: Du simulierst Tabellen in CSS.
    (Wie auch im sehr ähnlichen Thread: http://www.lima-city.de/thread/vertikal-zentrieren )
    <html>
    <head><title>TEST</title></head>
    
    <body>
    
    <div style="display:table;height:100%;width:100%;">
        <div style="display:table-cell;vertical-align:middle;">
            <img src="thumbnails/0.gif" style="vertical-align:middle;margin-left:40%;" alt="">
        </div>
    </div>
    
    </body>
    
    </html>
  • in: vertikal zentrieren?

    geschrieben von euphoria

    Naja was du tun könntest, aber mit IE 7 oder kleiner nicht funktioniert, wäre folgendes:
    <div style="display:table;height:100%;width:100%;">
        <div style="display:table-cell;vertical-align:middle;">
            <div>Ich möchte vertikal zentriert werden!</div>
        </div>
    </div>
  • in: Zufallswert aus Array darf sich nicht wiederholen.

    geschrieben von euphoria

    Anscheinend gibt array_rand sowieso schon nur einzigartige Keys zurück. :P
    Das haben wir wohl ganz toll einfach übersehen.

    Edit: Ein kurzer Test bestätigt das. Oder ich habe unverschämt viel Glück oder Pech.
  • in: Zufallswert aus Array darf sich nicht wiederholen.

    geschrieben von euphoria

    Ich fände sowas sehr viel einfacher:
    $input = array('a', 'b', 'c');
    
    $i = rand(0, count($input) - 1);
    echo $input[$i];
    $j = rand(0, count($input) - 2);
    echo $i > $j ? $input[$j] : $input[$j + 1];
  • in: Variablen überprüfen und Ausgabewert ändern

    geschrieben von euphoria

    Was ist daran denn nicht gut gelöst?

    Du meinst es ist effektiver das ganze in der folgenden Art zu lösen?
    $char = str_replace('_', ' ', $char);
    $char = str_replace('$', '\'', $char),
    $char = str_replace(';', '"', $char);


    Dann gäb es für spezielle Helden dann lustige Dateinamen?

    John "Boom" Blup -> John_;Boom;_Blup
    Blup'map -> Blup$map

  • in: Variablen überprüfen und Ausgabewert ändern

    geschrieben von euphoria

    Das Kodieren wäre auch wieder etwas ungeschickt, wenn neben dem Leerzeichen und Apostroph noch mehr Sonderzeichen hinzukommen. Vorallem auch der Dateinamenübersicht wegen.

    Ich würde das kombiniert mit einem Ausnahmearray lösen.
    Also etwa in der folgenden Art:
    $ausnahmen = array(
        'dr_mundo' => 'Dr. Mundo',
        'cho_gath' => 'Cho'gath',
    );
    
    if ($ausnahmen[$championname[0]) {
        echo $ausnahmen[$championname[0];
    } else {
        echo ucwords(str_replace('_', ' ', $championname[0]));
    }

Login zum Webhosting ohne Werbung!