kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Suche auf lima-city

  • in: Probleme beim Update von Mac OS X

    geschrieben von horstexplorer

    Ohne irgendwie großartig Ahnung davon zu haben:
    Ist 10.6.3 nicht doch schon 'etwas' veraltet (2011)? Vielleicht funktioniert es mit was neuerem Richtung 10.12/10.13 besser?

    Was passiert wenn du, nachdem er hängen bleibt ihn einfach aus schaltest und neu hoch fährst?
  • in: Bootstrap

    geschrieben von horstexplorer

    Scheinbar kann man sich die Libs dazu selbst laden. Dann sollte ja eigentlich keiner außer du irgendwas von dem Nutzer verarbeiten. Da würde ich mir weniger Sorgen machen.
    Ohne das je genutzt zu haben kann ich nicht beurteilen wie sicher das ist. Ich habe allerdings noch von keinen großen Problemen damit gehört, vermutlich ist das genau so sicher /unsicher wie alles andere was man so normalerweise einsetzt.
  • in: Php - Bild hochladen & Editieren

    geschrieben von horstexplorer

    Dateiuploads sind was fieses wenn man diese nicht sicher genug macht. Aber das meine ich mich zu erinnern habe ich ja schon gesagt.

    Nun gut, wie soll das funktionieren:
    An sich so glaube ich kann man das sogar "nur" in JS lösen, sehr wahrscheinlich kommt man egal wie aber nicht um JS rum.

    Das ganze könnte irgendwie so laufen:

    1. Du musst irgendwie das Bild auf deinen Webspace bekommen --> PhP, HTML
    2. Du müsstest das Bild anzeigen --> JS und PhP
    3. Du müsstest Änderungen an der Darstellung des Bildes machen --> mit PhP und JS oder CSS und JS oder nur JS
    (4.) Das Bild ändern und wieder runter laden --> PhP, evtl auch js
    5. Die Datei muss wieder vom Webspace runter --> PhP

    Das Bild hochladen mit nem Filter, dazu gibt es sicher einige Anleitungen. Dann kannst das Bild sicher asynchron via JS mit PHP auseinander nehmen, wieder zusammen setzen mit oder ohne Änderungen und dann halt darstellen. Da gibt es sicher auch Möglichkeiten via CSS was zu bearbeiten, das exportieren könnte dann aber etwas schwieriger werden. Oder das geht sogar nur per JS, da habe ich aber keine Ahnung von :)
    Löschen etc. da gibt's sicher auch ne gute Anleitung dazu.

    Ich kann dir da vielleicht etwas Code bereit stellen wenn ich Zeit dafür finde, das kannst du dir aber auch aus einigen Threads hier alles raus hohlen falls du nicht warten möchtest :)
  • in: Error "allow_url_fopen=0"

    geschrieben von horstexplorer

    So zum Beispiel:
    <?php
    $web = 'http://www.wetter.de';
    $return = file_get_contents($web);
    echo $return;
    ?>
  • in: Error "allow_url_fopen=0"

    geschrieben von horstexplorer

    Würde es sich nicht viel einfacher machen file_get_contents zu verwenden? Das sollte eigentlich funktionieren und mehr oder weniger das selbe Ergebnis bringen.
  • in: OwnCloud - Externer Speicher WebDav)

    geschrieben von horstexplorer

    Der Benutzer des Webservers benötigt vermutlich nur die richtigen Berechtigungen zum Lesen/Schreiben etc
  • in: htaccess global

    geschrieben von horstexplorer

    daniel schrieb:
    Hallo zusammen,

    irgendwie bin ich wohl nicht mehr so ganz auf dem Dampfer...

    ich habe eine htaccess Datei
    Options -Indexes
    
    ErrorDocument 400 http://www.abc.de/400-error.html
    ErrorDocument 401 http://www.abc.de/401-error.html
    ErrorDocument 403 http://www.abc.de/403-error.html
    ErrorDocument 404 http://www.abc.de/404-error.html
    ErrorDocument 500 http://www.abc.de/500-error.html


    Die Verzeichnisstruktur sollte ja jetzt eigentlich ausgeblendet sein.. Doch gehe ich via www.abc/test/test in ein Unterordner, wird sie angezeigt.. Ich kann ja schlecht in jedem Verzeichniss eine neue Datei laden und jedes Mal alle neu anpassen.

    Die aktuelle Datei habe ich direkt in Hauptverzeichniss /html/ abgelegt.

    Könnt Ihr mir da helfen?


    Ich bedanke mich.




    Ups: Sehe grade es gibt ein extra "Abteil" hier für, bitte verschieben. Danke.

    Das ganze sieht schon richtig aus.
    Vielleicht musst mal den Cache in Browser leeren.
    Sonst versuch mal den Index auf etwas zu legen was es nicht gibt, sodass das ErrorDoc den Rest macht.
  • in: Grafiklogo für Vefko(CH)

    geschrieben von horstexplorer

    Die Leute die Logos erstellen würden, stecken da Arbeitszeit und Mittel rein und geben dann (teilweise) die Rechte daran ab.
    Ohne irgendwelche Garantie zu haben das sie irgendetwas dafür als Gegenleistung erhalten wird das höchst wahrscheinlich niemand machen. Wieso auch.


    Ich könnte auch einen fixpreis angeben jedoch möchte ich das nicht, denn unser Verein ist nicht Gewinnorientiert und ausserdem geht es um einen guten Zweck

    Ich könnte mir auch vorstellen das mir jemand ein Webdesign mal so erstellt. Dafür könnte ich vielleicht etwas bezahlen, dass möchte ich aber nicht, denn meine Seite ist nicht gewinnorientiert und außerdem geht es um einen guten Zweck.
  • in: Grafiklogo für Vefko(CH)

    geschrieben von horstexplorer

    Wieso sollte irgendjemand die Absicht haben dir kostenfrei ein Logo zu erstellen um dann, eventuell dafür bezahlt zu werden.
  • in: zwei (Div) Elemente Central Nebeneinander

    geschrieben von horstexplorer

    Komisch, bei mir gehts:
    https://horstexplorer.lima-city.de/test.html
  • in: zwei (Div) Elemente Central Nebeneinander

    geschrieben von horstexplorer

    So könnte man es machen
    <!DOCTYPE html>
    <html>
    <head>
    	<style>
    #box{
    	margin: auto;
        width: 25%;
    	height: 50px;
    }
    
    #box1{
    	float: left; 
    	width: 50%;
    	height: 100%;
    	background-color: red;
    }
    
    #box2{
    	float: right; 
    	width: 50%;
    	height: 100%;
    	background-color: blue;
    }
    
    	</style>
    </head>
    <body>
    	<div id="box">
    		<div id="box1">Content</div>
    		<div id="box2">Content</div>
    	</div>
    </body>
    </html>


    Alternativ kann man das aber auch über eine Tabelle lösen, ist aber umständlich.
  • in: Let's Encrypt funktioniert nicht

    geschrieben von horstexplorer

    mehralsnurradio schrieb:
    invalidenturm schrieb:
    Also wenn ich seidank.super-radio.de mit Opera aufrufe, bekomme ich den Hinweis ungültiges Zertifikat, weil dieses für anyhost.lima-city.de ausgestellt ist. Ich würde also davon ausgehen, dass dies das eigentliche Problem ist. Ich könnte mit Opera einfach das ganze akzeptieren und würde vermutlich nie wieder einen derartigen Hinweis bekommen.

    Könnte ich mir nicht ich irgendwie ein Zertifikat "besorgen"? Ich meine, bei meinen anderen Subdomains ging es ja. Und Außerdem, ich kann die Website so nicht in der WordPress-App benutzen!

    Es ist am bequemsten und schnellsten für dich wenn du einfach ein Ticket erstellst.
  • in: Fallout 4 Unbegrenzt bauen.

    geschrieben von horstexplorer

    Sag das doch gleich.
    https://www.nexusmods.com/fallout4/mods/16939
    Musst kucken wie man das auf die PS4 bekommt.
    oder eben das hier.
    https://bethesda.net/en/mods/fallout4/mod-detail/3585513
  • in: Fallout 4 Unbegrenzt bauen.

    geschrieben von horstexplorer

    Im normalen Spiel gab es da eine einfache Möglichkeit, welche eigentlich auch in den DLC's Funktionieren sollte.
    Dafür musste man nun einmal das Baulimit erreichen und dann so viele Items wie möglich aus seinem Inventar ablegen. Lohnt sich natürlich mehr wenn man dort viel dabei hatte. Sammelt man die Items nun wieder auf, sollte man dann auch wieder genug bauen können.
    Kann aber sein, das der Fehler mittlerweile wieder behoben wurde.
  • in: Datensätze ohne Änderung zum vorigen Wert löschen

    geschrieben von horstexplorer

    Die einfachste Möglichkeit wäre sicherlich mit einem Script über die Datenbank zu gehen und die gewünschten Werte zu löschen.
  • in: Soft die zwischen anliegenden AudioEvents umschalten kann

    geschrieben von horstexplorer

    Für Chrome gibt es da eine Erweiterung mit welcher man jeden Tab auf ein eigenes Audiogerät legen kann.
    https://chrome.google.com/webstore/detail/audiopick/gfhcppdamigjkficnjnhmnljljhagaha/related?hl=en
    Da könnte man dann sicher mit VirtualAudioCable sich seine 3 Geräte anlegen um dann den Switch davon zu machen.
  • in: Wie funktioniert flash?

    geschrieben von horstexplorer

    Relativ unnötig findest du nicht?
    JS ist hierbei trotzdem das was du nutzen solltest.
  • in: Dsgvo

    geschrieben von horstexplorer

    Ich glaube es gibt hier genug Themen die sich mit der DSGVO befassen und in allen wird klar, dass wir da wenig helfen können.
    Deswegen sollte man da jemanden aufsuchen der dies als Rechtsberatung als Beruf hat.

    Dennoch, Google Analytics fällt definitiv in die DSGVO, da sollte man einiges bereits über Google, etc finden.
  • in: Wie funktioniert flash?

    geschrieben von horstexplorer

    mehralsnurradio schrieb:
    Hi, ich würde gerne auf meiner Website einen Timer einbauen, nicht sichtbar, der nach 45 Sekunden Inaktivität einen Bildschirmschoner (auf der Website) aktiviert. Ich glaub, dazu braucht man flash, aber ich kenn mich da nicht so gut aus, mach eher HTML. Kann mir jemand sagen wie das geht oder mir einen Code geben?
    (Website: prime.superradio.de.cool).


    Man sollte absolut nichts mehr mit Flash machen. Nicht ohne Grund ist das ganze fast aus dem Inet verschwunden.
    Für was sollte man etwas brauchen was einen Bildschirmschoner einschaltet. Welcher Website Nutzer möchte so etwas....
    Du kannst dir da sicher was mit JS machen nur erschließt sich mir der Nutzen davon nicht.
  • in: SMS bei Lima City

    geschrieben von horstexplorer

    Das ist der mehr oder weniger falsche Forenbereich.
    Das was du wissen möchtest steht in der Hilfe:
    https://www.lima-city.de/hilfe/sms-kontingente
  • in: Lima City Frage

    geschrieben von horstexplorer

    Wenn du die Subdomains über die bereitgestellte Funktion erstellst erhälst du keine wirkliche Subdomain eher einen VHost der auf den Namen der Subdomain horcht. Eine 'echte' Subdomain müsstest du selbst im DNS anlegen um da einen Eintrag zu erhalten.

    Mailfächer für Subdomains existieren nicht nach meinem wissen.
  • in: cookie "_lcp"

    geschrieben von horstexplorer

    prinz-und-gloeckner schrieb:
    Kannst ja auf den Sachverhalt hinweisen und entsprechend lima-city als verantwortlich für den Keks nennen, entsprechend für die Kekse auf deren Datenschutzerklärung verweisen, die für alles gelten sollte, was lima-city selber so veröffentlichen, einschließlich der Kekse.

    Es soll ja ein Schutz vor zuviel Verkehr durch automatische Skripte sein.
    Der Inhalt sieht - bis auf die Existenz der Kekse selbst - harmlos aus.
    Eine Funktion haben sie für das Publikum nicht, für Autoren ebenfalls nicht.

    Allerdings ist es ja durchaus möglich, daß Leute Kekse ohne erkennbare Funktion für sie pauschal ablehnen - oder aber aufgrund von einer Behinderung spezielle Programme verwenden, die mit Keksen und JavaScript und solchen Schnickschnack gar nichts anfangen können.

    Kritisch zu sehen ist allerdings, daß bei (einigen?) HTML-Ausgaben hinten Inhalt mit einem JavaScript-Aufruf eingebunden wird.
    Das ist eine Änderung des Inhaltes der Seite, über welche die Autoren der Seite keine Kontrolle haben, also auch nicht verantwortlich sind, allerdings dafür gehalten werden.

    Derartige Kekse lehne ich auch ab, Seite funktioniert aber trotzdem.
    Zugriff einiger Roboter, etwa von Goggle funktioniert auch, wäre ja auch ziemlich sinnlos, wenn die Seiten nicht über Suchmaschinen auffindbar wären.

    Derartige Diskriminierungen von Publikum aufgrund von gemutmaßten Merkmalen habe ich inzwischen allerdings schon bei mehreren (amerikanischen?) Anbietern gesehen, die mit vorgelagerten Skripten einfach Roboter und Behinderte prinzipiell ausschließen - absurd und schändlich! Geradezu das Gegenteil von dem, was man einst mit HTTP und HTML im Sinn hatte.
    Solche Seiten sind vom Publikum nicht mehr öffentlich auffindbar oder zugänglich, also gewissermaßen 'Darknet' ohne Sicherheitsmaßnahmen - sinnfrei für komplett legale, harmlose Inhalte ;o)
    Es findet eine technische Selektion statt, wer Zugang zum Inhalt bekommt - statt Information für alle also eher Unterhaltung nur für folgsame Schafe ;o)


    Man muss das Problem nicht größer machen als es ist besonders wenn es eigentlich (zumindest hier) keins gibt, absurd ist da gar nichts daran.
    Ich hab noch keinen hier mit Screenreader gesehen der damit bei Lima Probleme hat.
    Hier von Diskriminierung zu reden aufgrund von schlechter/unpassender Software halte ich für sehr fraglich zumal der Prozentsatz der, falls doch mal so etwas passiert verschwindend gering ist gegenüber den richtigen Blockierungen.
    Das mit den Cookies sperrt nicht alles aus. Selbst simple PhP Scripte die die Seiten durchsuchen fallen da scheinbar nicht auf. Das ganze wird vermutlich auf ganz andere Anwendungen abziehlen welche wohl unterscheidbar vom Rest sind.
  • in: cookie "_lcp"

    geschrieben von horstexplorer

    Zu unterbinden ist dies gar nicht, da dieser vom Webserver ausgeliefert wird. Evtl kann man den via php überschreiben lassen, da kenne ich mich aber nicht aus ob das so überhaupt möglich ist.
    Was es damit auf sich hat findest du hier:
    https://blog.lima-city.de/2014/07/spam-schutz-fuer-die-webseiten/
  • in: Antperium.de - Meine Website über Ameisen

    geschrieben von horstexplorer

    Das sieht doch nicht schlecht aus :prost:

    Ich weiß nicht ob es an mir liegt aber irgendwie lädt deine Seite fast 30 Sekunden lang, da müsstest du noch etwas verbessern.
    Vielleicht hilft dir hier die Übersicht
    https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/?hl=de&url=https%3A%2F%2Fantperium.de%2F&tab=desktop
  • in: Interner Website Counter

    geschrieben von horstexplorer

    mukerbude schrieb:
    In der HTML rufe ich die counter.php mit <iframe src="counter.php"> auf.
    Weißt Du eine bessere Methode als mit iframe aufzurufen und wie formatiert man die Ausgabe des Echos in der PHP.
    Habe das schon mal in die MukerBude eingebunden...

    Mit php kann man die auch einbinden:
    <?php include 'counter.php'; ?>

    echo gibt ja den String wieder und setzt den in den HTML Code ein bevor er zum Browser kommt. Du kannst in der Ausgabe somit auch noch html Elemente mit geben. Also sowas wie
    echo "<p>$var</p>";
  • in: Registry bearbeiten

    geschrieben von horstexplorer

    burgi schrieb:
    horstexplorer schrieb:
    An sich kann man da zwar sehr viel kaputt machen

    Ich kenne sehr viele Leute, die das bestimmt anders sehen.
    Einem Anfänger zu sagen, er können in der Registry nichts kaputt machen finde ich etwas wagemutig, weil du selbst den Fehler nicht ausbaden musst.

    Ich würde in dazu raten, bevor du Änderungen vornimmst, einen Wiederherstellungspunkt zu setzen, um im Fehlerfalle die vorherigen Einstellungen wiederherstellen zu können.
    Wenn du genau nach Anleitung vorgehst, sollte nicht viel kaputt gehen können. An anderen Einstellungen würde ich aber nicht so einfach mal 'rumspielen :thumb:


    Irgendwie hast du da die falsche Stelle zitiert, weil das sagt ja schon aus dass man da viel kaputt machen kann.
    Solange die Änderungen in der Anleitung/ihm beschriebenen Rahmen bleiben sollte der möglicherweise entstehende Schaden nicht dazu führen, dass er diese Änderungen nicht rückgängig machen kann.
    Einen Wiederherstellungspunkt anzulegen ist trotzdem eine gute Idee.
  • in: Registry bearbeiten

    geschrieben von horstexplorer

    An sich kann man da zwar sehr viel kaputt machen, aber so lange du nur Sachen hinzufügst und dir merkst was und wo du es hinzufügst, sollte das eigentlich kein Problem darstellen. Gibt ja viele Anwendungen die so etwas nutzen. Wie sinnvoll das ganze ist sei dahin gestellt, gibt sicher irgendeinen nutzen wieso du das machen möchtest.
  • in: CSS hover anderes Element auswählen

    geschrieben von horstexplorer

    Kuck mal das hier an ;)
    #a {
            background-color: red;
    		height: 100px;
     }
    
    #b {
            background-color: blue;
    		height: 100px;
     }
    #a:hover ~ #b{
    	background-color: green;
    }
  • in: Antweb Api mit Wordpress nutzen

    geschrieben von horstexplorer

    Du hast auf der Seite ja einige coole Beispiele für die Anwendung.
    Du brauchst also irgendwas was die URL mit den richtigen Parametern aufruft, das Ergebniss zurückgibt und auswertet so dass du an die Informationen aus dem json Format (sollte das sein wenn ich das richtig erkenne) drann kommst.
    Hierbei ist php deine Wahl da es genau diese Aufgaben ganz gut erledigen kann.
    Ich hatte ich vor einiger Zeit so ein Thema wo es um Steam ging um dort an die Preise zu gelangen. Davon kannst du sicher viele Informationen wieder verwerten da das ganze in der Basis sehr ähnlich funktioniert.
    Also irgendwas was so in etwa aufgebaut ist. Was du wo bekommst mit welchen Schachteln musst du selber wissen. Mal kucken ob ich das noch korrekt zusammen bekomme:
    <?PhP
    $url = "ameisen.de/api?einparameter=$valueeins&einweitererparameter=$valuezwei";
    $json = file_get_contents($url); 
    $jsonarray = json_decode($json);
    // In dem Array sind alle Arrays und Werte drinnen.
    // Hierbei muss man dann wissen was man haben möchte und ob das in einem Array liegt. 
    // Z.bsp für den Wert von "katzen" wenn dies ein Objekt ist
    $anzahl = $jsonarray->katzen;
    // Z.bsp für die Werte von "Straßen" wenn dies ein Array ist.
    $straßen = $jsonarray[0]["Straßen"];


    Bin nicht sicher ob das mit dem Array so war, dass findest du aber schon raus ;)
    Wie das ganze in WP einzubauen ist kann ich dir nicht sagen.
  • in: Div Overflow bei JS

    geschrieben von horstexplorer

    Okay danke, hatte im html Code ne falsche ID genutzt :)
  • in: Div Overflow bei JS

    geschrieben von horstexplorer

    Hallo,
    ich habe auch meiner Seite zwei div's die in untereinander angeordnet sind. Nun füge ich mit JS
    var alt = document.getElementById('last').innerHTML
    document.getElementById('last').innerHTML = neuertext + alt ;

    weitere Textelemente zu dem ersten div auf der Seite hinzu.
    Nun steht da nach einigen Ausführungen so viel Text drinnen, dass dieser anfängt den Inhalt meines weiteren Divs zu überdecken.
    Jetzt hatte ich gelesen man könnte dort auch mit css einen overflow hin setzen welcher mein Problem lösen sollte, leider funktioniert das ganze so zumindest nicht.
    #last{
    height: 75%;
    overflow-y: auto;
    }

    Gibt es da eine Möglichkeit dieses Problem zu lösen?
  • in: PHP call api variable einfügen

    geschrieben von horstexplorer

    Ich wüsste nicht wo du da ein Problem hast. Du musst natürlich $user vorher setzen.
    $user = "username";
    $params = array(
        'secret' => '****',
        'name' => $user,
    );
    var_dump($params);

    Aber sonst erzeugt dieser Teil deines Codes exakt das was du dort vor hast:
    array(2) { ["secret"]=> string(4) "****" ["name"]=> string(8) "username" }
  • in: kann z.B. die footer Datei nicht runterladen

    geschrieben von horstexplorer

    Hast du mal die Dateiberechtigungen überprüft?
  • in: WebSite übersetzen

    geschrieben von horstexplorer

    Google bietet da etwas an. Das ganze ist sprachlich zwar eher naja Google halt, macht aber das was es soll ganz gut.
    https://translate.google.com/intl/de/about/forbusiness.html
  • in: Sollte ich beim designen bestimmte Browser nicht beachten?

    geschrieben von horstexplorer

    terrafertile schrieb:
    Hallo,

    Ich dachte immer, dass bei einem Update einer Sofware, z.B.eines Browsers, bestimmte Bugs behoben werden und nicht, dass neue Bugs hinzukommen.
    In einem vorherigen Thema habe ich nach Apple-Nutzern gefragt, damit die sich mal meine Webseite ansehen und mir sagen koennen, ob die Seite korreckt angezeigt wird.
    Daraufhin hat jemand in einem Kommentar bemerkt, ob ich jetzt bei jedem Browserupdate ein neues Thema eroeffnen will. Wie recht er doch hatte. Ich will jetzt aber nicht jedes mal ein neues Thema eroeffnen, deshalb stelle ich hier jetzt diese konkrete Frage.

    Folgendes:

    Seit dem letzten Upgrade auf die aktuelle Version des Windows 10 Betriebssystems sind einige neue bugs beim Microsoft Edge aufgetreten.

    1. Wird bei einem Dropdown menue mit liear-gradient als background das Untermenue nach dem ersten laden oder nach einem Refresh der Webseite gestreckt bzw. verzerrt angezeigt.
    Das war auch schon bei der vorherigen Version von Edge so. Bei noch aelteren Versionen von Edge trat der Fehler aber nicht auf.
    Ich habe linear-gradient bei verschiedenen Dropdown menues mit verschiedenen css styles getestet und bei allen erscheint derselbe Fehler bei Edge.
    Es sei noch hinzugefuegt, dass wenn ich die Seite lokal auf dem Rechner aufrufe, dieser Fehler nicht besteht, sondern nur, sobald die Seite auf den Server geladen und dort aufgerufen wird.
    Bei anderen Browsern wird alles korreckt angezeigt, sogar beim Internet Explorer.

    2. Wird ein .gif, welches mit background-size cover eigefuegt wurde, nicht kommplett bis hin zum Rand gestreckt. Das war bei der vorherigen Version von Edge nicht so. Beim ersten Laden der Seite wird das erste Bild im .gif korreckt angezeigt. Wenn es aber wechselt, sind die Raender vom unterliegenden Bild zu sehen. Bei allen anderen Browsern wird alles korreckt angezeigt, sogar beim Internet Explorer.

    Okay, das sind jezt nicht Fehler, von der die Welt untergeht, aber hinter einer Sofware steckt doch meistens ein ganzes Team von Entwicklern. Solche Fehler sollten also nicht auftreten.

    Da Microsoft Edge nur einen sehr geringen Prozentsatz auf dem Browsermarkt einnimmt hier meine Frage:

    Sollte ich beim designen meiner Webseite auf bestimmte Browser (z.B. Edge) pfeiffen, oder soll ich so gut es geht nach jedem Update eines Browseres den neu aufgetretenen Fehlern mit codierung entgegenwirken?
    Lezteres verlangt staendige Pflege der Webseite und einiges an Arbeit, die ja eigentlich andere Leute machen muessten.
    Das einzuge, was ich jetzt getan habe ist, einen Bug-Report bei Microsoft einzureichen.

    Eure Meinung ist gefragt.

    Zu 1) hast du mal versucht den Browser Cache zu leeren?

    An sich kann man ja kucken, dass so viele Browser wie möglich mit genommen werden. Klar kann man das ganze für IE, Edge, FF, Chrome und wie sie sonst noch alle heißen irgendwie optimal lösen.allerdings ist das ganze doch nicht wenig Aufwändig und bringt eigentlich doch nichts. Die meisten werden irgendwo mit Chrome oder Firefox unterwegs sein, IE schon eher seltener und von allem anderen braucht man fast nicht reden.
    Deswegen sollte es eigentlich für fast alle Benutzer ausreichen wenn diese 3 Browser gut mit der Seite funktionieren. Meist geht es dann Mobil mit ein wenig Optimierung dann auch.
  • in: Rechtlich erlaubt, Inhalte zu kopieren?

    geschrieben von horstexplorer

    bruchpilotnr1 schrieb:
    horstexplorer schrieb:
    So lange du die Quellenangaben richtig machst, sollte das ganze kein Problem darstellen.
    Läuft ja bei Wikipedia nicht viel anders.


    Bei Wikipedia werden die Inhalte meist von den Nutzern uns Usern geschrieben. Deswegen müssen meist keine Quellen angaben gemacht werden. Die Nutzer stellen es ja selbst ins Netz

    Die Informationen beziehen sie aber nicht von sich selbst. Es ist uninteressant wer es ins Netz stellt, einzig woher die Information kommt ist wichtig. Deswegen gibt es dort auch Quellenangaben. Siehe 'Literatur' und oder 'Einzelnachweise'.
  • in: Videofiles reparieren

    geschrieben von horstexplorer

    So wie es scheint bieten die nur den Sourcecode an welchen du selber kompilieren musst. Zumindest wenn es die Zip von Git ist.
  • in: Emails verschlüsselt senden php

    geschrieben von horstexplorer

    Sonst könnte evtl auch sicher auch noch so etwas funktionieren
    <?php
    $text = "Das ist ein Text";
    $passwort = "1234567891011121";
       $iv_size = mcrypt_get_iv_size(MCRYPT_RIJNDAEL_256, MCRYPT_MODE_ECB); 
       $iv = mcrypt_create_iv($iv_size, MCRYPT_RAND); 
       $nachricht = mcrypt_encrypt(MCRYPT_RIJNDAEL_256, $passwort, $text, MCRYPT_MODE_ECB, $iv); 
    echo $nachricht
    ?>

    Oder anders rum
    <?PhP
    $iv_size = mcrypt_get_iv_size(MCRYPT_RIJNDAEL_256, MCRYPT_MODE_ECB); 
    	$iv = mcrypt_create_iv($iv_size, MCRYPT_RAND);
    mcrypt_decrypt(MCRYPT_RIJNDAEL_256, "passwort", $encrypted, MCRYPT_MODE_ECB, $iv);
    ?>

    https://www.a-coding-project.de/ratgeber/php/verschluesseln-und-entschluesseln#mcrypt
  • in: Emails verschlüsselt senden php

    geschrieben von horstexplorer

    Ja, die Nachricht ist nicht verschlüsselt, ich könnte mir aber vorstellen, dass die Verbindung es aber sein könnte.
    Du könntest die Nachricht vor dem Versenden verschlüsseln, aber dann müsstest du die beim Empfänger wieder entschlüsseln, was aber evtl nicht so schön möglich ist.

    Allerdings habe ich hier etwas gefunden was ganz gut passen könnte:
    https://tas2580.net/blog/php-pgp.html
    Wie das dann beim Empfänger funktioniert...
  • in: Lohnt sich Update auf Win 10?

    geschrieben von horstexplorer

    turmfalken-nikolai schrieb:
    Also meiner Erfahrung nach würde ich so lang es geht das Upgrade auf Win 10 hinauszögern. Zum Einen aus Gründen der Sicherheit und zum Anderen aus Gründen der Kompatibilität ( auch die Hardware / Peripheriegeräte betreffend ).
    Ich persönlich habe den Umstieg bitter bereut und habe auf dem Zweitsystem Gott sei Dank noch das Win 7 zu laufen. Auch meine Rechner für meine Webcams auf meiner Seite laufen nach wie vor mit Win 7 Professional und das ohne jegliche Probleme!

    Tatsächlich scheinen einige recht große Probleme mit Windows 10 zu haben, wo ständig irgendwas nicht funktioniert.
    Ich persönlich habe mit dem Umstieg auf Windows 10 deutlich weniger Probleme mit dem System und den Anwendungen als unter Win 7, 8 oder 8.1 Ich bin relativ zeitnah 2015 umgestiegen, dennoch bin ich nie in den Genuss der Probleme gekommen die bis her so die Runde gemacht haben.
    Einzig die Sache mit dem Datensammeln von Windows ist mir negativ aufgefallen, wobei ich das doch in Kauf nehme da ich sonst kaum Probleme mit habe.

    Ich würde weder empfehlen zu wechseln noch es zu lassen. Es kann natürlich sein das alte Probleme gelöst werden, aber es können ja auch neue hinzu kommen. Wenn alles unter Win 7 funktioniert, wieso dann wechseln? Man könnte (sollte ja immer noch funktionieren) es ja auch erstmal antesten. Also auf Win 10 wechseln und wenn es gefällt bleiben, oder dann wieder zurück auf Win 7. Dabei sollte an sich nichts passieren, man kann ja alle Daten mitnehmen, trotzdem wäre da ein Backup gut, man weiß ja nie.
  • in: Rechtlich erlaubt, Inhalte zu kopieren?

    geschrieben von horstexplorer

    So lange du die Quellenangaben richtig machst, sollte das ganze kein Problem darstellen.
    Läuft ja bei Wikipedia nicht viel anders.
  • in: Videofiles reparieren

    geschrieben von horstexplorer

    Schade
    Vielleicht tut das was es soll:
    http://vcg.isti.cnr.it/~ponchio/untrunc.php
  • in: Videofiles reparieren

    geschrieben von horstexplorer

    Man könnte versuchen mit ffmpeg die Datei einmal neu zusammensetzen zu lassen.
    ffmpeg -err_detect ignore_err -i alt.xxx -c copy neu.xxx

    Mit -t kann man das Video auch noch kürzen
    ffmpeg -err_detect ignore_err -i alt.xxx -t SEKUNDEN -c copy neu.xxx



    Gibt vermutlich auch noch andere Möglichkeiten, irgendwelche Tools etc
  • in: Wordpress Schlagwörter mit Kategorien

    geschrieben von horstexplorer

    Selber zusammenbauen. In der Form wird es so etwas eher nicht geben.
    Sonst habe ich schon viel in Form von Stichwortfolken etc gesehen, Google hilft da sicherlich weiter.
    https://de.wordpress.org/plugins/tags/tag-cloud/
  • in: Nach gelöschtem Tab automatisch zum Ursprung zurück springen

    geschrieben von horstexplorer

    tchab schrieb:
    horstexplorer schrieb:
    tchab schrieb:
    horstexplorer schrieb:
    JS bietet ja einige Möglichkeiten Tabs zu öffnen und zu schließen und diese zu benennen.
    https://www.mediaevent.de/javascript/Javascript-Window-Objekt-Methoden.html
    Dann gibt es die Funktion Focus()
    https://www.w3schools.com/jsref/met_win_focus.asp

    Note: This method makes a request to bring the current window to the foreground. It may not work as you expect in all browsers, due to different user settings.

    Kann also funktionieren, oder eben nicht. Ich würde stark vermuten daß es bei den meisten Browsern nicht mehr funktionieren sollte, kann man ja viel Mist mit bauen. Ob das auch auf bereits offenen Tabs funktioniert...

    Dann müsstest in dem neuen Tab der geöffnet wurde mit onunload den Fokus nur wieder auf die Original Seite setzen. Oder halt irgendwie dahinter kommen, dass der Tab geschlossen wurde damit es sich selbst in den Vordergrund schiebt.
    https://www.w3schools.com/jsref/event_onunload.asp

    Da könnte man sich hier das mal ansehen, von der Idee passt das ganz gut.
    https://stackoverflow.com/questions/10982593/open-link-in-new-window-or-focus-to-it-if-already-open?utm_medium=organic&utm_source=google_rich_qa&utm_campaign=google_rich_qa




    Wieso negativ? Funktioniert doch wenn man es so zusammen baut?
    Main.html
    <body>
    
    <script>
    function openWindow()
    {
    this.name = "seite1";
    window.open('./Child.html','seite2');
    window.focus();
    }
    </script>
    
    <a href="" onclick="javascript:openWindow();return false;">I bims eins Weiterleitung</a>
    
    </body>

    Child.html
    <body onunload="goback()">
    
    <script>
    function goback()
    {
    window.open('', 'seite1').focus();
    window.close();
    }
    </script>
    
    <p>I bims eins weitere Website</p>
    <a href="" onclick="javascript:goback();return false;">Zurüüüüück</a>
    
    </body>


    //edit
    Zum testen:
    >>https://horstexplorer.lima-city.de/JavaScript/Tab/<<

    onunload funktioniert nicht immer, vermutlich wegen den Eigenschaften
    onunload occurs when the user navigates away from the page (by clicking on a link, submitting a form, closing the browser window, etc.).


    Funktioniert weder in Firefox noch Edge. Haste ja toll getestet. ;)

    Wer auch immer Edge nutzt xD oder Firefox :biggrin:
    In Chrome tut das ganz schön funktionieren (wie auch immer).
    https://we.tl/LCB6JwXY4t
    Aber wie da oben ja bereits stand:
    It may not work as you expect in all browsers,


    Ich habe halt alles getestet was ich am PC hatte. Was auch OK ist, weil ich has ja nicht entwickelt habe, ganz im Gegensatz zu dir.

    Wenn du sagst "Warum negativ? Funktioniert doch...?", es dann aber in 2 der 4 großen Browser nicht funktioniert, dann disqualifizierst du dich damit selber.

    Es ging eher um das Prinzip des funktionierens mit gegebenen Seiten um den Ansatz zu bestätigen. Dass das ganze nicht für alle Browser mit gegebenem Code funktioniert (in IE funktioniert es auch nicht), ist nicht ganz so schön, war aber zu erwarten. Vielleicht muss der Code für die anderen Browser auch anders sein, wer weiß.

    Nen schöneren Weg der auf mehr Browsern läuft scheint es aber leider nicht zu geben.
  • in: Nach gelöschtem Tab automatisch zum Ursprung zurück springen

    geschrieben von horstexplorer

    tchab schrieb:
    horstexplorer schrieb:
    JS bietet ja einige Möglichkeiten Tabs zu öffnen und zu schließen und diese zu benennen.
    https://www.mediaevent.de/javascript/Javascript-Window-Objekt-Methoden.html
    Dann gibt es die Funktion Focus()
    https://www.w3schools.com/jsref/met_win_focus.asp

    Note: This method makes a request to bring the current window to the foreground. It may not work as you expect in all browsers, due to different user settings.

    Kann also funktionieren, oder eben nicht. Ich würde stark vermuten daß es bei den meisten Browsern nicht mehr funktionieren sollte, kann man ja viel Mist mit bauen. Ob das auch auf bereits offenen Tabs funktioniert...

    Dann müsstest in dem neuen Tab der geöffnet wurde mit onunload den Fokus nur wieder auf die Original Seite setzen. Oder halt irgendwie dahinter kommen, dass der Tab geschlossen wurde damit es sich selbst in den Vordergrund schiebt.
    https://www.w3schools.com/jsref/event_onunload.asp

    Da könnte man sich hier das mal ansehen, von der Idee passt das ganz gut.
    https://stackoverflow.com/questions/10982593/open-link-in-new-window-or-focus-to-it-if-already-open?utm_medium=organic&utm_source=google_rich_qa&utm_campaign=google_rich_qa




    Wieso negativ? Funktioniert doch wenn man es so zusammen baut?
    Main.html
    <body>
    
    <script>
    function openWindow()
    {
    this.name = "seite1";
    window.open('./Child.html','seite2');
    window.focus();
    }
    </script>
    
    <a href="" onclick="javascript:openWindow();return false;">I bims eins Weiterleitung</a>
    
    </body>

    Child.html
    <body onunload="goback()">
    
    <script>
    function goback()
    {
    window.open('', 'seite1').focus();
    window.close();
    }
    </script>
    
    <p>I bims eins weitere Website</p>
    <a href="" onclick="javascript:goback();return false;">Zurüüüüück</a>
    
    </body>


    //edit
    Zum testen:
    >>https://horstexplorer.lima-city.de/JavaScript/Tab/<<

    onunload funktioniert nicht immer, vermutlich wegen den Eigenschaften
    onunload occurs when the user navigates away from the page (by clicking on a link, submitting a form, closing the browser window, etc.).


    Funktioniert weder in Firefox noch Edge. Haste ja toll getestet. ;)

    Wer auch immer Edge nutzt xD oder Firefox :biggrin:
    In Chrome tut das ganz schön funktionieren (wie auch immer).
    https://we.tl/LCB6JwXY4t
    Aber wie da oben ja bereits stand:
    It may not work as you expect in all browsers,
  • in: Privat oder Incognito

    geschrieben von horstexplorer

    Eventuell hilft dir hier etwas weiter:
    https://blog.mozilla.org/press-de/2017/11/20/privater-modus-in-firefox-und-chromes-inkognitomodus-im-vergleich-welcher-ist-schneller/ wobei das ganze eher Werbung sein wird.
    https://support.google.com/chrome/answer/7440301
    https://support.mozilla.org/de/kb/privater-modus

    An sich scheint der von FF Tracker und ähnliches zu blockieren, Chrome hingegen löscht die Webdaten beim beenden nur.
  • in: Nach gelöschtem Tab automatisch zum Ursprung zurück springen

    geschrieben von horstexplorer

    JS bietet ja einige Möglichkeiten Tabs zu öffnen und zu schließen und diese zu benennen.
    https://www.mediaevent.de/javascript/Javascript-Window-Objekt-Methoden.html
    Dann gibt es die Funktion Focus()
    https://www.w3schools.com/jsref/met_win_focus.asp

    Note: This method makes a request to bring the current window to the foreground. It may not work as you expect in all browsers, due to different user settings.

    Kann also funktionieren, oder eben nicht. Ich würde stark vermuten daß es bei den meisten Browsern nicht mehr funktionieren sollte, kann man ja viel Mist mit bauen. Ob das auch auf bereits offenen Tabs funktioniert...

    Dann müsstest in dem neuen Tab der geöffnet wurde mit onunload den Fokus nur wieder auf die Original Seite setzen. Oder halt irgendwie dahinter kommen, dass der Tab geschlossen wurde damit es sich selbst in den Vordergrund schiebt.
    https://www.w3schools.com/jsref/event_onunload.asp

    Da könnte man sich hier das mal ansehen, von der Idee passt das ganz gut.
    https://stackoverflow.com/questions/10982593/open-link-in-new-window-or-focus-to-it-if-already-open?utm_medium=organic&utm_source=google_rich_qa&utm_campaign=google_rich_qa




    Wieso negativ? Funktioniert doch wenn man es so zusammen baut?
    Main.html
    <body>
    
    <script>
    function openWindow()
    {
    window.name = "seite1";
    window.open('./Child.html','seite2').focus();
    }
    </script>
    
    <a href="" onclick="javascript:openWindow();return false;">I bims eins Weiterleitung</a>
    
    </body>

    Child.html
    <body onunload="goback()">
    
    <script>
    function goback()
    {
    window.open('', 'seite1').focus();
    window.close();
    }
    </script>
    
    <p>I bims eins weitere Website</p>
    <a href="" onclick="javascript:goback();return false;">Zurüüüüück</a>
    
    </body>


    //edit
    Zum testen:
    >>https://horstexplorer.lima-city.de/JavaScript/Tab/<<

    onunload funktioniert nicht immer, vermutlich wegen den Eigenschaften
    onunload occurs when the user navigates away from the page (by clicking on a link, submitting a form, closing the browser window, etc.).
  • in: Nach gelöschtem Tab automatisch zum Ursprung zurück springen

    geschrieben von horstexplorer

    tchab schrieb:
    mukerbude schrieb:
    Moin,
    gibt es eine Möglichkeit von einer Webseite darauf Einfluss zu nehmen, dass in der TabZeile eines Browsers, nach dem von dieser Seite ein neuer Tab mittels <a href=“SprungZiel“ target=“_blank“> aufgerufen und wieder geschlossen wurde (von der Browser TabZeile gelöscht), dass der Browser nicht zum nächsten Tab springt, sondern zurück zu dem Tab der die Seite aufgerufen hatte?

    Dr. google konnte mir leider nicht helfen.

    es bedankt sich schon mal


    Nicht von einer Webseite aus.
    horstexplorer schrieb:
    So etwas wie _ ?
    <a href=?SprungZiel? target=?_blank? rel="noopener">
    Öffnet den Tab, springt aber nicht hin

    Du hast die falsche Frage beantwortet.

    Die Frage ist an sich etwas merkwürdig aber eventuell ist das eher das was gesucht ist?
    https://stackoverflow.com/questions/33388294/detect-closing-of-window-which-opened-with-html-form-target-blank-and-differe?utm_medium=organic&utm_source=google_rich_qa&utm_campaign=google_rich_qa
    https://stackoverflow.com/questions/3888902/detect-browser-or-tab-closing?utm_medium=organic&utm_source=google_rich_qa&utm_campaign=google_rich_qa
    Man sollte scheinbar mitbekommen können wenn der Tab geschlossen wird. Dann den Tab aber zu wechseln scheint nicht möglich zu sein.
  • in: Nach gelöschtem Tab automatisch zum Ursprung zurück springen

    geschrieben von horstexplorer

    So etwas wie _ ?
    <a href=“SprungZiel“ target=“_blank“ rel="noopener">
    Öffnet den Tab, springt aber nicht hin
  • in: Werbung bei CPanel Webspace

    geschrieben von horstexplorer

    Ich habe an sich keine Ahnung wie das mit CPanel umzusetzen wäre, aber an sich kann man Werbung einfach ausblenden, wenn man beim Laden der Seite entsprechende Elemente nicht mit sendet. Das ganze kann für einige Nutzer dann auch aktiviert bzw deaktiviert werden oder zufällig passieren. Ist halt bisl spielerei mit PhP, aber nicht unbedingt schwierig umzusetzen.

    Oder meinst du ob man das als Webspace Host machen kann für seine Nutzer? Da könnte man die Anfrage tunneln über nen eigenen Webspace und dann dort in den Code die Werbung einsetzen. Ist aber deutlich aufwändiger. Es sei denn da gibts nen Webtool für.
  • in: Arduino Drucker Code per Processing | Fehler im Code

    geschrieben von horstexplorer

    An sich sollte die Kommunikation über Serial über Digital Pin 0 und 1 bzw über USB ablaufen.
    Da ich vermute daß du den an USB nutzt, müsste dort die Schnittstelle also welcher USB Port rein.

    Aber was diese Angabe soll, verstehe ich nicht ganz. Eigentlich wird erkannt wo die Verbindung her kommt.
  • in: Arduino Drucker Code per Processing | Fehler im Code

    geschrieben von horstexplorer

    Kuck dir mal die Docs dazu an.
    https://docs.oracle.com/javase/10/docs/api/javax/swing/JOptionPane.html
    Da sollte ganz gut zu sehen sein wie das funktionieren muss.

    Alternativ kann das doch sicherlich auch ganz raus genommen werden da der Serial Port sich nicht ändert.
  • in: Datei mit Passwort sichern

    geschrieben von horstexplorer

    noscamarmy schrieb:
    Hallo :)

    Ich habe in der .htaccess-Datei meiner Website folgenden Code:
    <FilesMatch "FILE.EXT">
    AuthName "Admin Only"
    AuthType Basic
    AuthUserFile /.htpasswd
    require valid-user
    </FilesMatch>

    in der .htpasswd-Datei stehen die Accounts.

    Nur, wenn ich dann auf meine Seite (Index) gehen möchte, kommt dieser Fehler:
    Internal Server Error
    
    The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.
    
    Please contact the server administrator, webmaster@lima-city.de and inform them of the time the error occurred, and anything you might have done that may have caused the error.
    
    More information about this error may be available in the server error log.


    Kann mir jemand helfen?

    Danke im Vorraus!

    ~Thomas

    Ich sehe so erstmal keinen Fehler, kann aber sein das FilesMatch einen regulären Ausdruck benötigt?
    Also so Richtung
    ^.*\.ext$

    Vielleicht hilft dir das weiter:
    https://wiki.selfhtml.org/wiki/Webserver/htaccess/Passwortschutz
  • in: Traffic vs Traffic

    geschrieben von horstexplorer

    nikoklaus schrieb:
    horstexplorer schrieb:
    ... teils sind die Aussagen widersprüchlich was die ganze Sache absolut objektiv und nutzlos macht.


    Naja eher subjektiv! Wenns objektiv wäre wärs ja gut! :wink:

    Ah stimmt, ich hab's mal korrigiert. Hat niemand gesehen :D
  • in: Traffic vs Traffic

    geschrieben von horstexplorer

    Die Anzahl der Seitenaufrufe die mitgezählt werden ist nicht so wirklich Aussagekräftig, da das ganze recht einfach beeinflusst werden kann. Letztendlich zählt es alles mit was rein kommt.
    Trotzdem, wenn die Zahlen niedrig sind werden auch wenige Besucher da gewesen sein. Da gibt es viele Gründe woran das liegen könnte und auch viele Dinge die man beachten sollte, welche invalidenturm ja bereits aufgezählt hat.

    Man kann an sich ja viel versuchen um die Besucher auf seine Seiten zu locken, aber sind wir mal ehrlich. Es gibt gefühlt tausende Websites wo irgendwelche Produkttests durchgeführt werden welche sehr ausführlich beschrieben werden, bei vielen Online Shops (Amazon etc) gibt es Beschreibungen und Reviews von den Produkten, welche meist auch recht gut zutreffen. Also wofür soll ich auf deine Website kommen um dort mir Reviews durch zu lesen.
    Und sind meine Tests nicht qualitativ? Würde mich interessieren um diese zu verbessern

    Letztendlich mangelt es da dann auch leider oft an der Qualität der Artikel, sei es im Bezug auf die 'Tests' oder auf die Sprache. Großteils fehlen Beispiele, Vergleiche und/oder Belege komplett, teils sind die Aussagen widersprüchlich was die ganze Sache absolut subjektiv und nutzlos macht. Letztendlich hat das ganze wenig mit einem Test zu tun, sondern eher mehr mit einer Produktbeschreibung mit minderer Ausführlichkeit. Da sollte man in Zukunft eher mehr mit einem Plan arbeiten.
  • in: Pfad zu ImageMagick

    geschrieben von horstexplorer

    sapwickler schrieb:
    Danke für die Rückmeldung,

    also laut https://system.lima-city.de/info.php ist ImageMagick installiert. Nur den Pfad entdecke ich nicht =( Oder seh den Wald vor lauter Bäumen nicht.
    Ist auch kein grundsätzliches Problem, da ja alles gut funktioniert. Ist nur Finetuning =)

    Jo, ImageMagick ist tatsächlich da aber nen Pfad finde ich auch nicht. Das Internet sagt dazu /usr/bin/convert aber wie das bei Lima aussieht...
    Evtl kann man die open_base dir's mal durch sehen ob da etwas bei ist auf dem eigenen Webspace.
  • in: Website Tracking

    geschrieben von horstexplorer

    fussballturnier schrieb:
    Danke für die Infos.

    Eins verstehe ich nur noch nicht so ganz. Wenn du 1 Footer hast und der Code dort enthalten ist dann gibst du diesem Footer ja z.B. die PageID = 1 woher willst du dann zukünftig Filtern wer wie oft auf welche Seite von dir geklickt hat, z.B. aufs Impressum.

    Ich habe das nämlich so verstanden man baut den Tracking Code in jede .html Datei ein mit einer anderen PageID.
    Für index.html = 1
    Für test.html = 2
    Für Impressum = 3 usw. Dann kann ich im Dashboard sagen zeige mir alles an was für PageID 3 relevant ist.
    Mit deiner Variante wie ich sie verstanden habe hat deine komplette Seite inklusive aller Unterseiten die selbe ID.

    Die Idee ist nicht mal so schlecht. Die PageID könnte man dann ja mithilfe von php und request_uri bestimmen lassen und so zuordnen. Die Stelle wäre dann je nachdem wie viele Seiten man hat nicht unbedingt sonderlich wenig aufwändig aber gut möglich.

    Ich bin mir nicht sicher wie WP und Co die Seiten behandeln, aber da müsste ja auch in irgendeiner Datenbank die Zuordnung des Pfades mit irgendeiner anderen Unique ID passieren. Das kann man dafür z.Bsp ja benutzen.
  • in: Pfad zu ImageMagick

    geschrieben von horstexplorer

    ImageMagick ist die benötigte Software dafür. Ich vermute ganz stark, dass diese nicht auf den Webspaces mit läuft und somit (wenn möglich) selbst drauf gebracht werden muss, oder es funktioniert nicht. Du kannst die Bilder aber auch selbst optimieren. Oft reicht JPG in 75-80% aus um die Dateigröße auf unter 300kb zu senken bei FullHD.
    Wenn das ganze aber schon da in der Größenordnung liegt durch gdlib, ist das ganze eh nicht notwendig da noch mehr raus zu hohlen. Klar kann das vielleicht noch etwas bringen, aber im Endeffekt ist das erst bei hohem Traffic dann wieder interessant.
  • in: ownCloud = office (word/excel) dateien bearbeiten online

    geschrieben von horstexplorer

    internetplattform schrieb:
    ich habe mal das app im owncloud (oc10) von onlyoffice aktiviert. nun in den Einstellungen verlangt es einen Documentserver.
    Ich habe kein OnlyOffice Server? Was muss ich hier eintragen? gehts nur darum, dass er irgend wo die Dokumente speichern kann, oder wo er das Programm "Word/Excel" findet

    wenn jemand möchte, kann ich gerne ein Testlogin erstellen, damit mir jemand helfen kann bei der konfiguration des apps

    Hierbei geht es tatsächlich um die Software hinter only Office. Das was du da einträgst sollte das hier https://helpcenter.onlyoffice.com/de/server/document.aspx dahinter laufen. Also müsstest du jemanden finden der dir das ganze auf nem VServer bereit stellt. Und da gibt es (zumindest habe ich keinen gefunden) keine kostenlose Angebote.
  • in: ownCloud = office (word/excel) dateien bearbeiten online

    geschrieben von horstexplorer

    invalidenturm schrieb:
    Sorry dass ich leider nicht davon ausgegangen bin das es sich um OC10 handelt, allerdings wäre es hilfreich gewesen diesen Sachverhalt gleich im Eröffnungsthread zu erwähnen.

    Macht ja nichts. Ich vermute mal, dass es um OC10 geht da 10.0.7 aktuell ist und ich mich nicht erinnern könnte bei 9 onlyoffice gesehen zu haben. Aber spätestens beim Dateiformat wäre es aufgefallen :)

    Collabora scheint noch etwas ähnliches zu bieten. Benötigt aber ähnliche Software wie OnlyOffice
  • in: ownCloud = office (word/excel) dateien bearbeiten online

    geschrieben von horstexplorer

    invalidenturm schrieb:
    Irgendwie verstehe ich gerade nicht warum ihr euch so auf onlyoffice versteift. Ich habe mal gegoogelt und das gefunden https://www.computerwoche.de/a/praxisworkshop-zur-neuen-besseren-owncloud,3323035

    Das ganze betrifft Owncloud 9 und ODT. Das hat wenig mit Excel und Word in docx und xlsx in Owncloud 10 zu tun.
  • in: Bereich auf mehreren Seiten unterschiedliche Farben

    geschrieben von horstexplorer

    mukerbude schrieb:
    Inspector hört sich gut an! Mal schauen ob Opera den auch hat.
    Über 50 Fehler, Schluck...aber sehr gut zu wissen.

    Lassen sich die Farben für Links unterschiedlich setzen?

    Danke Dir vielmals


    Also dass jeder Link eine eigene Farbe erhält? Das könnte man in etwa so lösen in dem man Style Attribut benutzt.
    <a href="" style="color: red">LINKTEXT</a>

    Oder man legt das in Abhänigkeit vom Ort fest, falls die Farbe auf Links in bestimmten Divs einheitlich sein soll. Dann halt direkt im Stylesheet.
  • in: ownCloud = office (word/excel) dateien bearbeiten online

    geschrieben von horstexplorer

    Keine Ahnung, nutze das ganze nicht. Mit hoher Wahrscheinlichkeit aber nicht
  • in: ownCloud = office (word/excel) dateien bearbeiten online

    geschrieben von horstexplorer

    Sämtliche Apps sind nach der Installation standardmäßig aktiviert.
    Mit dem Klick auf installieren passiert genau das was gesagt wird. Es packt die die Erweiterung auf Owncloud drauf. Konfigurieren musst die aber natürlich selbst, damit die funktioniert. Somit findet man unter EINSTELLUNGEN - ZUSÄTZLICH dass die "Serviceadresse der Dokumentbearbeitung" ja noch gesetzt werden muss.
    Die Software die dafür benötigt wird kann man sich recht einfach in nem Docker aufsetzen oder direkt auf dem System aufsetzen. Muss man aber natürlich machen oder man findet einen Anbieter der so etwas anbietet. https://helpcenter.onlyoffice.com/de/server/document.aspx
    Ganz so einfach wie man sich das vorstellt funktioniert diese Erweiterung leider nicht.
  • in: Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung

    geschrieben von horstexplorer

    mein-wunschname schrieb:
    Ich finde die Anforderungen für kleine Webseitenbetreiber zwar auch ziemlich besch..., aber was soll man machen.
    Hier
    https://dsgvo-muster-datenschutzerklaerung.dg-datenschutz.de/
    gibt es einen Generator, von dem heise online meint:
    https://www.heise.de/ix/meldung/Datenschutzgrundverordnung-Neue-Abmahngefahren-fuer-Websites-3936980.html
    dass er an die neue DS-GVO angepasst ist.

    Das sieht doch schon einmal passend aus.
    Aber letztlich betreibt man die Website nicht unbedingt als Unternehmen sondern als Privatperson und da passt die Formulierung dann leider nicht.
  • in: Keine Themes mit Wordpress

    geschrieben von horstexplorer

    Ist vielleicht falsch aber:

    Wenn die Installation bereits 5 Jahre her ist und keine wirklichen Updates dabei waren kann es doch sein, dass keine Themes/Updates mehr für diese Version oder diesen Verbreitungsweg bereit gestellt werden.
    Weil Connection Timeout klingt so wie gibt es nicht (mehr)
  • in: Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung

    geschrieben von horstexplorer

    Vielleicht denken wir da auch zu kompliziert. Entweder sie stimmen allem zu oder sie lehnen alles ab und können den Dienst dann halt nicht nutzen. Wäre vermutlich die einfachste Variante in der Umsetzung. Nur für was müssen sie die Zustimmung erteilen? Reichen da Formulierungen ähnlich 'Speichern von Cookies und sammeln von Personen bezogenen Daten wie blablabla' wenn es z.Bsp um einen Login geht oder muss man das ggf für jedes Formular im Detail einzeln auflisten?
  • in: Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung

    geschrieben von horstexplorer

    Also was ändert sich denn jetzt genau? Weil irgendwie klingt das ganze zu wenig verständlich für jemanden der es Umsetzen soll. Klar kann man sich Wochen Zeit nehmen und das Abschnitt für Abschnitt durch sehen oder viel Geld ausgeben für jemanden der es Überblickt. Allerdings vermute ich, dass im Endeffekt sich fast nichts ändern wird, weil wer stört sich denn wirklich daran, ob eine Website jetzt Cookies setzt oder nicht etc und ob er da zustimmt oder nicht. Kann er ja auch einfach die Seite nicht nutzen. Letztendlich läuft es dann sicher drauf raus das du die Seite nicht benutzen kannst wenn du dem nicht zu stimmst. Es gibt sicher Anwendungsbereiche wo das ganze Sinn machen würde, den sehe ich hier aber nicht.
  • in: Phar Extension bei Lima Aktivieren?

    geschrieben von horstexplorer

    An sich ist das meines Wissens nach nicht möglich. Aber schreibe besser dem Support ein Ticket.
  • in: Zufälliges HIntergrundbild

    geschrieben von horstexplorer

    An sich hast du eine leere .HTML Datei, Content, Meta etc kannst ja selber erstellen. Dann binden wir im Head den DSS ein. Sieht dann ungefähr so aus:
    <!DOCTYPE html>
    <html lang="en">
        <head>
        <link rel="stylesheet" href="random.css.php">
        </head>
        <body>
        </body>
    </html>


    Nun erstellt die Datei random.css.php . Kannst die auch anders nennen Hauptsache .PhP am Ende.
    Diese muss sich erst als Stylesheet ausgeben. Dafür fügst zu erst folgende Zeilen in das Dokument ein.
    <?php
      header('Content-type: text/css');
    ?>

    Danach kannst du alles rein packen wie du es aus normalen .css Dateien kennst.
    Willst du nun den Body bearbeiten kommt dann halt
    body{
    // Deine CSS Definitionen.
    }

    Nun möchtest du den Wert für die Eigenschaft background-color per PhP setzen. Dafür muss PhP diese mit Echo an der richtigen Stelle wiedergeben. Dafür setzt du den Code innerhalb der klammern von Body{} ein.
    <?php
    $rr = rand(0,255);
    $rg = rand(0,255);
    $rb = rand(0,255);
    echo "background-color: rgb( $rr, $rg, $rb );";
    ?>

    Wenn du nun die Datei .CSS.php o.a. im Browser aufrufen solltest sieht sie aus wie jede CSS Datei nur das sich die Werte bei jedem reloaded ändern.
  • in: Zufälliges HIntergrundbild

    geschrieben von horstexplorer

    Nein.
    Du schreibst gerade deinen CSS Code direkt in die HTML Datei rein.

    <style type="text/css">
    #posts {
    width: 90%;
    height: 700px;
    margin: auto
    }
    </style>

    Das löst man so normalerweise nicht, da das recht unsauber ist. Da lagert man das ganze in .CSS Dateien aus welche man wie oben beschrieben einbindet. Ich binde allerdings eine .PhP Script Datei ein, welche sich als CSS aus gibt. Damit kann man super wechselnde CSS Inhalte erstellen.

    Mit anderen Worten, dein js Code und der CSS Code fliegt raus aus dem Dokument. Damit arbeitet man eher nicht an dieser Stelle. Dein Code wandert angepasst in die .css.php rein bzw du passt die an, welche dann in der .html verlinkt wird.
  • in: Zufälliges HIntergrundbild

    geschrieben von horstexplorer

    Hm, das ganze mit JS zu lösen ist nicht unbedingt so schön. Mach es doch lieber so, dass du eine .php Datei als Stylesheet einsetzt wo du den jeweiligen Wert durch eine Zufallszahl setzen lässt. Also als Dynamic Stylesheet.
    Also so ala
    index.html
    <link rel="stylesheet" href="css/random.css.php">

    und dann halt in random.css.php deinen zufälligen Code.
    Da kannst dann aus einem Array den Wert background-image setzen lassen oder background-color mit Zahlen.
    Also so was z.bsp für die Farbe:
    <?php
      header('Content-type: text/css');
    ?>
    
    body {
      color: #000000;
    
    <?php
    $rr = rand(0,255);
    $rg = rand(0,255);
    $rb = rand(0,255);
    echo "background-color: rgb( $rr, $rg, $rb );";
    ?>
    }
    
    .ibimseinsnormaleclass{
     background-color: #ffggaa;
    }

    Und ob das nun der body oder nen Div ist oder wie groß es ist ist egal.
  • in: Kartellverdacht von Insider bekommen

    geschrieben von horstexplorer

    Ich vermute ganz stark das den meisten Menschen Ameisen egal sind und diese sich nie damit befassen werden.
    Da die Kundenkreis nicht groß sein wird, und somit auch niemandem so wirklich groß schadet, würde ich das ganze einfach ignorieren. Natürlich kann man das auch melden aber ob der Aufwand da dem Nutzen gerecht wird...
    Immerhin handelt es sich hierbei nicht um riesige Geschäfte, man wird eher Ameisengift kaufen anstelle sich Ameisen an zu schaffen.
  • in: IP-Stripping auf Mail-Server einschalten

    geschrieben von horstexplorer

    Ich glaube mit so einer Anfrage bist du besser dabei wenn du sie als Ticket an den Support schreibst.
    Das ganze wäre sicherlich was schönes, auch wenn ich den nutzen dahinter nicht so wirklich erkenne. Die IP Adresse gibt eben nur zeitweise Informationen über den Absender an, ohne großen Aufwand zu betreiben. Natürlich kann man über Verhaltensanalysen erahnen welche Adressen der Benutzer bereits hatte, aber an sich kann man sie so oft am Tag wechseln wie man gerade lustig ist.
  • in: Whatsapp Chatverlauf wiederherstellen

    geschrieben von horstexplorer

    Fürs Archivieren hat WhatsApp ja auch eine Funktion ;)
  • in: Whatsapp Chatverlauf wiederherstellen

    geschrieben von horstexplorer

    Einfach Backup laden. WhatsApp erstellt alle 24h eines.
    Wenn das noch länger zurück liegt gibt es keine wirkliche Möglichkeit da wieder drann zu kommen.
  • in: Unter 18... Website/Impressum

    geschrieben von horstexplorer

    invalidenturm schrieb:
    horstexplorer schrieb: ...Was mich aber wundert ist, wieso turmfalken-nikolai so viele Negativbewertungen erhalten hat. Immerhin hat er Recht, dass Impressum fehlt, und das kann nun mal zu Geldstrafen von bis zu 50k? führen.
    Das ist nicht richtig, Als ich Darvins Seite am 23.3 besuchte, hatte Darvin ein Impressum auf der Webseite, also verstehe ich warum hier der eine oder andere minus verabreicht. Darvins Impressum ganz unten im Footer ist natürlich etwas, was nicht unbedingt sofort ins Auge sticht. Und natürlich fände ich es besser so was gleich ohne scrollen sofort im Hauptmenü zu finden. https://darvin.lima-city.de/impressum-datenschutz/

    Tatsächlich, da ist es. Das ganze ist verdammt leicht zu übersehen, so unter dem eigentlichen Footer mit nem großen Platzhalter dazwischen und dann noch neben der Auskunft zur Template. Da kann man sich sicher streiten ob da das "leicht erkennbar" noch eingehalten wird. Da kann man aber sicher leicht nachbessern, sonst scheint es ja vollständig zu sein.
  • in: Unter 18... Website/Impressum

    geschrieben von horstexplorer

    duxaquila schrieb:
    bruchpilotnr1 schrieb:
    Domains werden als "Sache" interpretiert. Das bedeutet, dass du ab 7 Jahren eine Domain besitzen darfst und auch kauften/mieten darfst.



    Was für ein bullshit. ....
    Eine Domain Mietet man in der Regel immer. Das ist kein Buntstift den man sich von seinem Taschengeld kauft. Da man mit der Miete einen "Vertrag" eingeht, gilt das Mindestalter von 18 Jahren in Deutschland. Mit der Einverständniserklärung des gesetzlichen Vertreters darf man dieses schon ab 7 Wobei dann noch immer der Vertreter Haftet und nicht der Minderjährige.
    Nachzulesen im BGB §107 - §113

    Ausnahme hier wäre nur eine Domain mit einer Fest vereinbarten Laufzeit die man im voraus bezahlt

    Das gleiche gilt für das Impressum, auch hier sollte der Gesetzliche Vertreter benannt sein, sofern man noch nicht die Volljährigkeit erreicht hat. Denn kommt es zu einer Klage wird zwar der Betreiber geladen, jedoch haftbar für Geldstrafen ist und bleibt der gesetzliche Vertreter.


    Fals es dir nicht aufgefallen ist gehst du mit jedem Erwerb von Waren und Dienstleistungen einen Vertrag ein. Da es für diesen bei Domains (zumindest hier) keine Bindung durch eine wirkliche Laufzeit gibt ( 1x im Jahr für 1 Jahr bezahlen ) kommt dies doch sehr nah an einen Brötchen kauf herran. Klar kann man hier einen Dauerauftrag für die Verlängerung erstellen, aber es ist auch einfach ala Prepaid möglich. Bezahlst du nicht mehr ist auch die Domain weg.
    Letztendlich stehst du als Domain-Inhaber im Register drinnen und bist somit rechtlich der Besitzer der Domain und somit auch dafür verantwortlich. Wer dann letztendlich Haftbar ist oder nicht spielt da keine Rolle. Selbiges gilt für das Impressum (vgl TMG §5), wo der Dienstanbieter (der Betreiber) im Impressum stehen muss.


    Was mich aber wundert ist, wieso turmfalken-nikolai so viele Negativbewertungen erhalten hat. Immerhin hat er Recht, dass Impressum fehlt, und das kann nun mal zu Geldstrafen von bis zu 50k€ führen.
  • in: Automatische Aktualisierung von Bildern

    geschrieben von horstexplorer

    Die Meta Tags sind dafür recht ungeeignet:

    Caching headers are unreliable in meta elements; for one, any web proxies between the site and the user will completely ignore them. You should always use a real HTTP header for headers such as Cache-Control and Pragma. ### Chrome and Firefox specifically does not work with these as you would expect, if at all.

    Über PhP ist das ganze besser:
    <?php
    header("Cache-Control: no-store, no-cache, must-revalidate, max-age=0");
    header("Cache-Control: post-check=0, pre-check=0", false);
    header("Pragma: no-cache");
    ?>
  • in: Dateiupload

    geschrieben von horstexplorer

    Letztendlich tut copy() die Zauberrei des Uploads. Der Rest ist nur zum überprüfen ob alles okay ist.

    http://php.net/manual/de/function.copy.php
  • in: Dateiupload

    geschrieben von horstexplorer

    Sollte funktionieren, ist aber nicht zu empfehlen.
    Da ist jeder FTP Service sicherer und hat höhere Upload limits. Zudem ist es äußerst fragwürdig Passwörter in den Code zu schreiben und vor allem unverschlüsselt aufzubewahren.
    Wenn du es so lösen willst, bau dir lieber selbst etwas für den Login und Upload.
  • in: Mein Programmierprojekt

    geschrieben von horstexplorer

    Man sollte sich daran nicht lange auf halten zumindest nicht bei PhP. Es gibt nicht viel zu verstehen, dafür ist PhP in den Basics auch ohne jegliche oop Kenntnisse zu bedienen. Natürlich sollte man wissen wie die wichtigsten Funktionen zu gebrauchen sind, aber wenn man etwas komplexeres benötigt kuckt man eh nochmal nach. Es gibt keinen Grund sich das ganze nicht praktisch beizubringen, solange man nicht anderen Zugriff auf den Code durch Eingaben gibt.
    Letztendlich wird in den Docs ja alles sehr genau erklärt wie es an zu wenden ist. Nur braucht man all dies für den Einstieg und für die Arbeit ohne exakte Vorgaben oder spezielle Anwendungsbereiche überhaupt nicht. Es nützt einem ohne konkrete Anwendung nicht. Somit kann man sich das eigentlich sparen.
  • in: Php: Code aus Variable ausfürhen und anzeigen

    geschrieben von horstexplorer

    timebandit Deine Antwort ist voller Konjunktive.

    Diese werden eingesetzt wenn man vorher nicht nachsieht was läuft und was nicht. Es geht ja auch nur um Möglichkeiten wie man es machen könnte. Das Überprüfen ob das machbar ist soll der der es Umsetzen möchte, sonst wäre das ja zu einfach ;)

    Verdammt nun habe ich doch noch nachgesehen.
    Es scheinen keine weiteren .ini Dateien geladen zu werden (zumindest nicht im Free Paket mit PhP5; ini_set kann nicht genutzt werden um disable_functions zu verändern). Somit fällt Lima weg. Jetzt kann man aber auch auf die Idee kommen das ganze auch noch auf einem VServer auf zu setzen um diese Konfigurationsmöglichkeiten zu haben, aber dann ist nicht nur der Webspace bei Fehlern weg sondern gleich der ganze Server. Ein Spaß für alle beteiligten :wall:
    Da gilt ja dann gleich doppelt nicht machen.

  • in: Php: Code aus Variable ausfürhen und anzeigen

    geschrieben von horstexplorer

    Für was braucht man hier root-rechte? readfile funktioniert ohne root.

    Das deaktivieren von Funktionen hat nichts mit readfile zu tun. Man würde über disable_functions alles was 'gefährlich' ist deaktivieren können. Dafür benötigt man natürlich eine .ini Datei welche von php geladen wird. Ich weiß nicht wie das auf Lima aussieht ob diese Dateien im Webroot erkannt werden. Sonnst müsste man sie ja in das Verzeichnis von PhP legen bzw den Pfad umkonfigurieren. Kann aber natürlich sein, dass hier keine root Rechte benötigt werden und das ganze unter Lima funktioniert. Dann könnte man das schon ohne großen Aufwand auf 'sicher' umbauen.

    Weiß ned ob man auch openbasedir konfigurieren muss. Hab mir das nicht angesehen.
  • in: Php: Code aus Variable ausfürhen und anzeigen

    geschrieben von horstexplorer

    timebandit schrieb:
    Hallo darvin,

    grundsätzlich eval is evil und sollte vermieden werden.
    siehe auch:http://php.net/manual/de/function.eval.php

    Auch andere Konstrukte, die einem User gestatten ausführbaren Code zum Server zu schicken, solltest du nicht in Betracht ziehen.

    Mit readfile lade ich mir Dateien von deinem Webspace.
    Ein Dateiupload ist ein Kinderspiel.

    Also lass das, wenn du Herr deiner eigenen Webseiten bleiben willst.

    Nun ja ganz so evil ist es nicht. Aber dafür bräuchte man root um entsprechende Funktionen von PhP zu deaktivieren, damit es nicht in einer oder mehreren Katastropen endet. Das ist hier nicht gegeben ( man müsste die Funktionen aus dem Code erst Filtern und entfernen, aber auch das ist nicht so sicher ). Oder noch besser es führt den Code in irgendeiner Sandbox aus.

    Aber wie bereits gesagt das ganze auf Lima, und ohne Kenntnisse was alles Schaden anrichten könnte aufzusetzen sollte man lassen. Das ist was für lokale Testserver und gehört nicht ans Netz.

  • in: Androidprogrammierung

    geschrieben von horstexplorer

    Oder man lernt noch gleich Englisch mit dazu ;)
    Die meisten Dokumentationen sind halt nun mal auf Englisch geschrieben, da lässt sich nicht viel machen. Ist bei PHP so, ist bei Java nicht viel anders. Die sind (zumindest bei PhP auch immer mit Beispielen versehen um sie verstehen zu können wenn man es eben nicht lesen kann.
    Zudem es da auch viele Seiten gibt die die Basics auf Deutsch auf bauen:
    javabeginners.de
    http://openbook.rheinwerk-verlag.de/javainsel9/
    https://www.uni-trier.de/fileadmin/urt/doku/android/android.pdf
  • in: Php: Code aus Variable ausfürhen und anzeigen

    geschrieben von horstexplorer

    Zur Sicherheit: Was kann denn im schlimmsten Fall passieren?

    Alles. Man könnte deine Datenbanken leeren, den Webspace löschen und übernehmen und theoretisch mit exec etc auch das ganze System dir abnehmen. Wenn du Pech hast ist auch noch mehr weg wenn du irgendwo Passwörter hast.
    Und dein Ansatz sieht so aus wie Sicherheit -100% wenn das funktionieren würde.

    Zudem sieht es so aus als würdest du eval() nicht verstehen oder hättest du die Doku nicht gelesen.
  • in: Php: Code aus Variable ausfürhen und anzeigen

    geschrieben von horstexplorer

    Das ist so das schlechteste was man freiwillig machen können könnte. Sicherheitstechnisch ist das eine absolute Katastrophe.

    An sich geht das aber mit Abfangen -> Auswerten -> Ausführen

    Je nachdem welche Code Sprache du verwenden möchtest musst du die Methode zum ausführen wählen.
    Da gibt es einen ganzen Stapel an Möglichkeiten:
    exec()
    shell_exec()
    system()
    proc_open()
    und noch verschiedene Workarounds die man sich da einfallen lassen kann.

    Aber ohne Ahnung wie man das System 'SICHER' baut, lass es lieber.
  • in: Php include statt Iframe

    geschrieben von horstexplorer

    Include ist dafür auch nicht geeignet.
    Das kannst per JS lösen oder anders per PhP.
    Das könnte man mit filegetcontents lösen
  • in: Ich bin Darvin!

    geschrieben von horstexplorer

    Ist das nicht der zweite Vorstellungs-Thread von dir?
  • in: Mein Programmierprojekt

    geschrieben von horstexplorer

    Das funktioniert sehr wohl so. Da fehlte nur das der Button auch den Namen submit haben muss.
    <!doctype html>
    
    <html lang="de">
    <head>
      <meta charset="utf-8">
      <title>Darvins Projekt</title>
      <meta name="description" content="Test-Projekt">
      <meta name="author" content="Darvin">
    </head>
    
    <body>
      <form action="#" method="post">
    	<p>Eingabetext: <input type="text" name="eingabetext"><br></p>
    	<input name="submit" type="submit" value="Absenden">
    	<p>
    	<?php include 'script.php'; ?>
    	</p>
    </form>
    </body>
    </html>


    Der Rest ist identisch
  • in: Mein Programmierprojekt

    geschrieben von horstexplorer

    <!doctype html>
    
    <html lang="de">
    <head>
      <meta charset="utf-8">
      <title>Darvins Projekt</title>
      <meta name="description" content="Test-Projekt">
      <meta name="author" content="Darvin">
    </head>
    
    <body>
      <form action="" method="post">
    	<p>Eingabetext: <input type="text" name="eingabetext"><br></p>
    	<input type="submit" value="Absenden" name="submitbutton">
            <?php include 'script.php'; ?>
      </form>
      
      [del]<?php
            $eingabetext = $_POST["eingabetext"];
            if ($eingabetext != "") {
                echo "Eingereichte Daten:";
                echo $eingabetext;
            } else {
                echo "Noch keine Daten eingereicht.";
            }
    
      ?>[/del]
    </body>
    </html>


    script.php
    <?php
        if (isset($_POST['submit'])) {
            start();
        }
     
        function start(){
            $eingabetext = $_POST["eingabetext"];
            if ($eingabetext != "") {
                echo "Eingereichte Daten:";
                echo $eingabetext;
            } else {
                echo "Noch keine Daten eingereicht.";
            }
        }
    ?>
  • in: Mein Programmierprojekt

    geschrieben von horstexplorer

    Du hast die Script Datei ja auch nicht innerhalb des Formulars included.
  • in: Mein Programmierprojekt

    geschrieben von horstexplorer

    Von dort an nach unten, ja
  • in: Mein Programmierprojekt

    geschrieben von horstexplorer

    Doch genau dafür laden wir die script Datei ja mit include in die index.php
  • in: Mein Programmierprojekt

    geschrieben von horstexplorer

    Der Code der in der index.php steht muss in die script.php in die start funktion rein
  • in: Mein Programmierprojekt

    geschrieben von horstexplorer

    Bei action kann man einen # einsetzen. Das sollte einen an die Seite.php# weiterleiten.
    Zurück senden brauchst du nichts, da durch include das script direkt im selben Dokument liegt. Also die Ausgabe ist direkt in dem Dokument möglich mit echo etc.
  • in: Mein Programmierprojekt

    geschrieben von horstexplorer

    Eventuell habe ich beim ersten einen Fehler drinnen ich kucke da nochmal. Diese beiden Codeteile kommen in die gleiche PhP Datei. Der erste Teil überprüft ob das Formular abgesendet wurde und wenn ja, dann startet es den Code in Funktion start()

    Dort hohlst du dann zunächst deine Post[]s ab um dann mit ihnen weiter zu hantieren.
  • in: Mein Programmierprojekt

    geschrieben von horstexplorer

    Das gehört alles zusammen. Ob es nun Script oder action.php heißt kannst du ja ändern. Es geht dann nur um den Inhalt dieser Dateien, da der PhP Code sonnst ausgeführt wird, obwohl noch gar keine Eingabe vorhanden ist.
    Das schauen ob sie gesetzt ist geht etwas kompakter:
    if (isset($_POST["eingabetext"])){
    //Ja
    }else{
    //Nein
    }


    Wenn du den Übersetzer auf deinem RPi laufen lassen möchtest funktioniert das ganze anders und ist aufwändiger. Da müsstest auf dem RPi apache2, php und mysql(mariadb) aufsetzen, im Router Port 443 an den RPi leiten. Dann müsstest du per dns cname eine Subdomain auf deine IP bzw deinen ddns Host legen hinter dem deine IP deines Routers ist. Dann müsstest du mit Certbot Zertifikate anfordern für ssl. Zudem musst du in dein Script nun eine Authentifizierung zur Sicherheit Einbauen, da du nicht mehr Post sondern Get verwenden wirsts was natürlich auch Änderungen an deinem Formular benötigt bzw einen zusätzlichen Zwischenschritt benötigt.
    Das geht auch über Port 80 ohne Zertifikate, aber das ist unsicher.

    Es ist eigentlich zu empfehlen beides an einem Ort zu haben.

Login zum Webhosting ohne Werbung!