kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Suche auf lima-city

  • in: WebPage4.Me - Erstelle Deinen eigenen WordPress Blog!

    geschrieben von trik

    webfreclan schrieb:
    Ich habe Fachwissen, Webdesigns erstelle ich seit 2009, programmieren mit PHP seit 2010 und BWL kann ich auch (ich bin in dem entsprechenden Zweig meiner Schule)

    Machst du das ganze in einem professionellen Umfeld oder nur in der Schule?

    webfreclan schrieb:
    Wo sind denn Grammatikfehler? Geschäftsmodell: ich zeige auf den Free-Accounts Werbung, auf den Premium-Accounts gibt es keine Werbung, aber dafür eine .de Domain und die Kosten auch was ...

    Gibt also doch Werbung. Schonmal einer der "Vorteile" weg.

    webfreclan schrieb:
    Ich werde, sollte das Projekt größer werden, zusätzliche Server mieten und auch den kostenpflichtigen Schutz von CloudFlare für Wildcard-Domains nutzen.

    Wenn man ein Projekt aufsetzt und wirklich überzeugt davon ist, nimmt man vorher etwas Geld in die Hand und macht es von Anfang an richtig und nicht nur halbe Sachen.
    BTW: Warum eigentlich CloudFlare davorschalten?
  • in: Beste Linux-Version für Bukkit-Server

    geschrieben von trik

    creepermania schrieb:
    Auf meinem eigenen Server würde ich den SSH-Port ändern, den User nicht bei root lassen und ein sicheres PW festlegen. Das wars eigentlich.


    Fraglich ist nur, was es bringt den Port zu ändern, eigentlich nichts, da es nur dafür sorgt, dass erst nach dem Port gesucht werden muss, bevor angegriffen werden kann.
    Bei SSH sollte man sich nicht über Passwörter authentifizieren, sondern Keys nutzen, die "sicher" gelagert werden. Zudem sollte der root Login unterbunden werden, sodass man erst in den normalen Benutzer rein kann und dann erst zu root werden kann (mit einem Passwort natürlich).

    Wie würden denn bei dir solche Konzepte für die Angriffserkennung und -verhinderung aussehen. Und wie sieht es mit der Zeit aus? Hast du immer Zeit dich um den Server zu kümmern, wenn gerade Updates oder so anstehen? Ich denke mal nicht...

    Zum rechtlichen sollte man sich auch mal den Text ansehen... http://serverzeit.de/tutorials/admins-haften

    So wie sich das im Moment darstellt, sieht das aus, als ob du einmal den Server einrichtest und MineCraft startest und dann in Ruhe lässt, damit ist es aber nicht getan...
  • in: SELECT auf Spalte alle Zeilen mit gl. 2. Spalte ausgeben

    geschrieben von trik

    mywebchat schrieb:
    Idee:

    speicher doch gleich zu jeder Chat-ID die Liste der User-IDs
    (array umwandeln zu JSON-String oder Komma-Getrennt, ...)


    Geht nicht, weil ich dann nicht sauber darauf ein WHERE machen kann, nur mit Platzhaltern. Zudem müsste ich als Typ dann TEXT nehmen und das würde dafür sorgen, dass der bei jedem WHERE auf die Spalte mir eine temp Tabelle auf der Festplatte erzeugt -> langsam. Auch könnte eine Abfrage dafür keine Indizes nutzen, dies ist aber wegen der Erwarteten Menge der Daten in der Tabelle zwingend erforderlich, dass die Spalte mit den userids gut indiziert ist, einfach weil es sonst langsam wird.

    Aber werde mich jetzt erstmal mit dem Ansatz von hackyourlife beschäftigen und dann mal gucken, ob ich nicht ein Datenbanksystem finde, was kann was ich brauche.

    Danke für Eure Vorschläge!
  • in: SELECT auf Spalte alle Zeilen mit gl. 2. Spalte ausgeben

    geschrieben von trik

    hackyourlife schrieb:
    Meinst du eventuell sowas? (ungetestet)
    SELECT * FROM tabelle A
    	JOIN tabelle B ON A.int_chatid = B.int_chatid
    	WHERE B.int_userid = ?

    Ja, genau soetwas meinte ich, danke!

    Zum Hintergrund: Im Moment arbeite ich an einem Chat. Diese Tabelle soll für jeden Chat eine einzigartige ID und die Mitglieder (zwei oder mehr) enthalten. (Deswegen wäre mir die Zuordung int_chatid -> list_userids, wo ich dann nach einer einzelnen userid suchen kann, auch am liebsten, aber kann MySQL nicht, also sowas hier...). Ich möchte, dass der mir dann die einzelnen userids direkt mitlädt, damit ich sofort auch die Namen der User mitschicken kann an die Anwendung. Den Umweg über die chatid mache ich, damit ich eine einfach zu indizierende Spalte in der Nachrichten Tabelle habe.

    Hoffe es ist etwas klarer geworden, was das bezwecken soll...

    mywebchat schrieb:
    das JOIN macht nur Sinn, wenn Daten in zwei verschiedenen Tabellen sind.

    Mit dem JOIN hab ich aber direkt das Ergebnis, was ich möchte und mit richtigen Indizes sollte der auch keine Probleme dabei machen.

    Achja, brauchst nicht immer Code anhängen, PHP bin ich eigentlich ganz fit, aber das ganze Projekt ist eh in JavaScript ;)
  • in: SELECT auf Spalte alle Zeilen mit gl. 2. Spalte ausgeben

    geschrieben von trik

    Danke erstmal für deinen Vorschlag.

    Die Idee mit dem aneinanderreihen der Bedingungen war mir auch schon gekommen, jedoch ist das für mich eher ein unschönes Gefrickel, kann mir auch nicht vorstellen, dass das auf Dauer effizient ist. (Zudem müsste es OR und nicht AND sein).

    Am liebsten hätte ich eine Tabellenstruktur die wie folgt aussieht:

    int_chatid | list_userids
      [chatid] | [userid1, userid2]


    Also dass ich pro chatid nur eine Zeile habe und alle userids in dieser Zeile stehen dann und ich nach einer bestimmten userid suchen muss, damit ich nur eine Abfrage brauche.

    Da dies in MySQL (meines Wissens nach) nicht möglich ist, suche ich nach einer Möglichkeit, mit nur einer Abfrage alle Zeilen mit gleichen chatids bei einer Suche nach einer bestimmten userid zurückzugeben.

    Ich habe selber meine Zweifel, dass man das mit MySQL (oder sonst einer relationalen Datenbank) das hinbekommen kann, aber bin da auch nicht allwissend, also frage ich hier.
    Wenn es nicht mit MySQL gehen sollte, wüsste da jemand vielleicht, was ich mir da für ein Datenbanksystem ansehen muss?
  • in: SELECT auf Spalte alle Zeilen mit gl. 2. Spalte ausgeben

    geschrieben von trik

    Hey,

    Titel ist leider etwas zusammengefasst und ungenau, aber hatte leider nicht genug Platz, diesen auszuschreiben.

    Gegeben habe ich eine Tabelle mit folgendem Aufbau:

    int_chatid | int_userid
             1 | 5
             1 | 6
             2 | 5
             2 | 7
             3 | 6
             3 | 7


    Ich suche im Moment nach einer Möglichkeit durch ein einziges SELECT mit der Bedingung int_userid = [irgendeine ID] alle Zeilen zu bekommen, die die betreffende int_chatid enthalten, aber nicht die eigentliche Zeile, also (mit int_userid = 5):

    int_chatid | int_userid
             1 | 6
             2 | 7


    oder für int_userid = 6:

    int_chatid | int_userid
             1 | 5
             3 | 7


    Da komme ich nur leider nicht weiter, da ich keine Idee habe, wie man das machen könnte, oder ob das überhaupt geht...

    Hat jemand von euch da eine Idee zu?
  • in: Facebook in der Schule sinvoll?

    geschrieben von trik

    fand schrieb:
    Desweitern haben Quellcodes nix mit Rechtschreibung zu tun!


    Klar haben Codes was mit Rechtschreibung zu tun, die hauen dir sogar noch viel mehr auf die Schnauze als die User hier, wenn du dich vertippst.
  • in: Geldverdienen mit anbietern wie Sponsor Ads

    geschrieben von trik

    webfreclan schrieb:
    Jetzt muss man halt entscheiden, ob man das Risiko eingeht oder ob man lieber um die 25 Euro zahlt!
    (Ich binde auch Werbung von SponsorAds auf meinen Seiten ein, aber bei mir hat noch niemand nachgefragt, ob ich ein Gewerbe angemeldet habe...)

    Bei mir gings nicht um die 25€, aber die machen echt Probleme, wenn man minderjährig ist...
  • in: Geldverdienen mit anbietern wie Sponsor Ads

    geschrieben von trik

    fablos-tasty-world schrieb:
    STOP wenn der verdiente Betrag einen bestimmte Zahl NICHT überschreitet brauch man kein Gewerbe Anmelden. (Beim Finanzamt erfragen wie hoch der Betrag ist, von Bundesland zu Bundesland verschieden).

    Falsch. Ob es ein Gewerbe ist entscheidet sich nicht durch den Betrag der Einnahmen, sondern ob eine Gewinnerzielungsabsicht besteht.
    Ein Gewerbe ist jede erlaubte, selbständige, nach außen erkennbare Tätigkeit, die planmäßig, für eine gewisse Dauer und zum Zwecke der Gewinnerzielung ausgeübt wird und kein freier Beruf ist.

    Quelle

    fablos-tasty-world schrieb:
    Zudem ist es kein Steuerbetrug wenn du kein Gewerbeanmeldest weil der Betrag zu neidrig ist. Denn der Anbieter wie Sponsorads, Superclix.... ziehen deiner Auszahlung Steuern bereits ab. Deswegen muss man ja auch angeben ob man eine Steuernummer (Gewerbe betreibt) hat oder nicht.

    Steuerbetrug ist es nicht, solange man beim Finanzamt die Einnahmen anmeldet und versteuert. Wenn man kein Gewerbe angemeldet hat, stellt das "nur" eine Ordnungswidrigkeit dar.

    Nachwort: Ich habe nicht Jura studiert oder sonst was mit Recht zu tun, die Aussage zeigen nur auf, was ich gelernt habe, als ich selbst ein Gewerbe anmelden wollte.

    BTW: Die Seite von Sponsorads sieht nicht sehr seriös aus?
  • in: Bildungsforscherin will Hausaufgaben abschaffen

    geschrieben von trik

    Hausaufgaben abschaffen finde ich jetzt nicht den richtigen Weg (besonders wenn es zum Tausch ganztägig Schule geben soll). Ich denke, die Hausaufgaben müssen eher etwas auf die Leistung des Schülers zugeschnitten sein, also bessere Schüler bekommen schwierigere Hausaufgaben oder gar keine und schlechtere Schüler einfachere oder welche, die das Thema nochmal näher bringen. Es ist einfach so, dass gute Schüler die den Stoff können und das Thema verinnerlicht haben, nicht zum Beispiel 15 Kurvendiskussionen in Mathe machen müssen, um das Vorgehen zu lernen, aber schwächere Schüler das schon brauchen können.
    Auch müssen Hausaufgaben angemessen sein, sowohl von durchschnittlichen Zeitaufwand, als auch vom Thema. Es ist zum Beispiel nicht O. K., wenn der Lehrer, der wegen schlechter Planung nicht alles im Unterricht unterbekommt, was er sich vorgenommen hat, dies dann als Hausaufgaben aufgibt. Ich finde, Hausaufgaben sollten eine sinnvolle Wiederholung des Unterrichtsinhaltes darstellen oder den Einstieg in ein neues Thema schaffen.

    Und noch zu der Idee mit dem Ganztag:
    Ich finde solche Konzepte nicht gut. Mich hat lange Schule zu haben bis jetzt nur gestresst und verhindert, dass ich im Unterricht richtig dabei bin. Es ist einfach nicht möglich, in der 9. und 10. Stunde (15:05 Uhr bis 16:40 Uhr), sich noch richtig auf den Unterricht zu konzentrieren. Ganz abgesehen davon, dass einem dadurch viel Freizeit verloren geht, wo man sich mit Kumpels treffen und/oder was unternehmen könnte...
  • in: Return bestimmten text mit JQuery

    geschrieben von trik

    marvinkleinmusic schrieb:
    Es soll nicht in einem alert ausgegeben werden sondern kursiv im chat erscheinen aber nur für den user der den command abgeschickt hat .


    Das wirst du doch wohl selbst hinbekommen...
  • in: Domain minderjährig

    geschrieben von trik

    Zum dem Thema hatte ich mal bei einen Registrar angefragt, dieser hatte mir gesagt, dass das ohne Erlaubnis der Eltern geht, wegen des Taschengeldparagraphen. Kann aber auch bei denen sein, da man Prepaid hat, was aber bei Lima so gesehen auch der Fall ist (nicht direkt Prepaid, aber wird nicht einfach abgebucht).

    Wenn es nicht Prepaid ist, kann ich mir vorstellen, dass das anders aussieht, da man da ja sogesehen schon in irgendwas komisches reingeraten kann.

    Jedoch ist die Erlaubnis kein Problem, da diese auch nachträglich gegeben werden kann.

    Zu guter Letzt: Das ist keine Rechtsauskunft, sondern nur eine Auslegung dessen, was mir bekannt ist, aber ich übernehme keine Garantie für die Richtigkeit.
  • in: IOS oder Android?

    geschrieben von trik

    qbuut schrieb:
    Ohne Rooten geht aufm Android auch nicht viel mehr... Und n Iphone kannste auch Jailbreaken.

    Doch, es geht ohne rooten auf einem Android Gerät um einiges mehr als auf iOS.
    Zum Beispiel kannst du bei Android einfach so Apps installieren, auch ohne den Market.
  • in: Ozon-Warnung

    geschrieben von trik

    hpage schrieb:
    Überall wird es wärmer das merkt man auch so ohne das man eine Temperatur misst.

    Nein, bei mir wird es Jahr für Jahr kälter -.-
    Da wird uns schon eine globale Erwärmung versprochen, wenn wir so weiter machen, aber es wird kälter...
  • in: Datei-Endungen verstecken mit. htaccess bei bplaced?

    geschrieben von trik

    bomski schrieb:
    Um die Website zu schützen, dachte ich.

    Eine Webseite sollte an für sich sicher sein und nicht durch verstecken der Dateiendung erst diese Sicherheit gewinnen.
  • in: Datei-Endungen verstecken mit. htaccess bei bplaced?

    geschrieben von trik

    bomski schrieb:
    Und wenn man die Endungen anders verschlüsselt/codiert?

    Wenn es nur um die Dateiendung geht, dann sollte das über mod_rewrite gehen... Warum will man eigentlich Dateiendungen verstecken?
  • in: Datei-Endungen verstecken mit. htaccess bei bplaced?

    geschrieben von trik

    bomski schrieb:
    bomski.bplaced.net/impressum.html -> daraus soll das werden -> bomski.bplaced.net/
    bomski.bplaced.net/kontakt.html -> daraus soll das werden -> bomski.bplaced.net/
    usw.

    Ich glaube, dass wird so einfach nicht gehen, man muss ja die einzelnen Seiten unterscheiden können... Da könnte ich mir höchstens was über Javascript und Ajax vorstellen, wobei dann aber es immer noch die Dateinamen geben würde...
  • in: Homepagebaukasten

    geschrieben von trik

    worldwidetierschutz schrieb:
    Was? Hier gibt es keinen Homepagebaukasten? Wie soll ich sonst meine Seite erstellen?

    HTML, CSS, etc, wenn dir das zu schwer sein sollte, plaintext soll auch schön sein :D
  • in: SEND Button und danke.html

    geschrieben von trik

    n0tiert schrieb:
    [...]
    $("#submit_Button_ID").click(function() {
    [...]


    Ich würde da eher
    $("#formID").submit(function() {

    benutzen, da das auf jede Art des Submittens der Form reagiert.
  • in: Div Layer, Höhe definieren und trotzdem "endless"?

    geschrieben von trik

    In CSS ist das Schlüsselwort "min-height".
  • in: BF4 - Holt ihr es euch?

    geschrieben von trik

    destodes schrieb:
    trik schrieb:
    warte ich erstmal ab, wie es mit den Waffen in dem Game aussieht.

    Wie meinst du das? Wahrscheinlich wird sich nichts ändern, ich hab sogar gelesen, dass EA falsch verstanden wurde, die nie was an Waffenhersteller gezahlt haben, sich jetzt aber nochmal extra distanzieren, nachdem die NRA (Nationaler Schusswaffenverband der USA) "Killerspiele" als Sündenbock für Amokläufe verwendet...

    Hast du dazu vielleicht eine Quelle?
  • in: Facebook in der Schule sinvoll?

    geschrieben von trik

    berlinfahrt-luo schrieb:
    Natürlich hast du so weit recht, als dass es dann einen Administrator gibt, der natürlich alles lesen könnte. Doch wenn dieser seinen Sonderstatus missbraucht, um Schüler aus zu spähen, würde das schon sehr dreist sein. Generell denke ich würde keine Schule öffentlich das Recht einfordern die Nachrichten ihrer Schüler einsehen zu dürfen.

    Da habe ich meine Zweifel. Bei mir in der Schule ist es zum Beispiel normal, dass die Lehrer die Speicherplätze der Schüler durchgehen. Aufgefallen ist mir das auch nur durch Zufall, darauf hingewiesen wurde ich nicht.
    Die Begründung war irgendetwas in Richtung nicht privater Speicher, sondern pädagogischer Speicher oderso. Mit der gleichen Begründung könnte ein Lehrer auch die Sachen in einer Schulplatform einsehen.
    Ich will damit nicht sagen, dass Facebook besser ist, aber dort ist es wenigstens unpersönlich.

    BTW: Es gibt da doch so ein dezentrales soziales Netzwerk, habe ich mal gelesen, soetwas würde ich für eine sinnvolle Alternative halten.
  • in: Facebook in der Schule sinvoll?

    geschrieben von trik

    berlinfahrt-luo schrieb:
    Es ist nun mal so, dass große Unternehmen wie Facebook lange nicht so transparent sind wie eine Schulplatform. Dort weiß ich, wer die Daten hat, und dass nichts damit geschied was ich nicht will.

    Naja, transparenz ist immer relativ. Es stimmt schon, dass du wahrscheinlich mehr Datensschutz auf einer deutschen Platform bekommst als auf Facebook, aber ich würde auch diese nicht als transparent beschreiben, auch da weißt du nicht genau, wer deine Daten hat, wo sie liegen, wer dran kommt.

    berlinfahrt-luo schrieb:
    Wie kommst du auf Urheberrechtsverletzungen und Websperren? Ich meinte nur, dass es einfach Bereiche geben soll, die ausschließlich den Schülern des Kurses sichtbar sind und nicht den Lehrern.

    Ja, und ich meinte damit, dass es am Anfang bei den Websperren immer hieß, nur für die schlimmsten Sachen, wie KiPo und nicht für "kleine" Delikte.
    Was daraus wird, sieht man zur Zeit in der Schweiz glaube ich.
    Das sollte einfach ein Vergleich sein, der zeigt, dass vielleicht viel gesagt wird, aber was dann am Ende möglich ist, etwas ganz anderes ist. Bei einer Schulplatform würden es sich die Schulen nicht nehmen lassen, wirklich alles zu lesen.
  • in: Facebook in der Schule sinvoll?

    geschrieben von trik

    berlinfahrt-luo schrieb:
    Man müsste sich einfach schulintern darauf einigen, dass bestimmte Bereiche nicht für Lehrer zugänglich sind, oder dass wenn doch diese nur unterstützend eingreifen!

    Und Websperren sollen auch nur für die schlimmsten aller schlimmen Verbrechen benutzt werden und nicht für Urheberrechtsverstöße...
    berlinfahrt-luo schrieb:
    Aber sollte eine kommerzielle Platform, bei der man nie weiß, wie es mit Datenschutz usw. steht wirklich die Möglichkeit haben das alles mit zu loggen?

    Das habe ich nicht gesagt, ich habe nur gesagt, dass ich finde, dass es besser geeignet wäre, als etwas von der Schule, wo das alles schon persönlicher ist.
  • in: Facebook in der Schule sinvoll?

    geschrieben von trik

    berlinfahrt-luo schrieb:
    [...], da Facebook keine geeignete Platform ist, um über Schulthemen zu diskutieren. Dafür müsste von der Schule selber ein Raum geschaffen werden (beispielsweise im Rahmen eines virtuellen Klassenzimmers)

    Ich denke, da ist sogar Facebook noch besser geeignet als so ein virtuelles Klassenzimmer. Dort kann man vielleicht über Hausaufgaben diskutieren, aber sobald es Kritik oder so gibt, wird es unterbunden.
  • in: Botlogger - IP Sperren

    geschrieben von trik

    php-test1 schrieb:
    Danke, für deine Antwort. Aber wie ich die IP-Adressen der Bots herausbekommen, wusste ich schon vorher. Meine Frage war ja, wie ich diese IP-Adressen dann sperren kann.


    Genauso. IP-Auslesen, abgleichen und bei Bot Zugriff sperren.
  • in: Videokonvertierungssoftware für mp4 gesucht.

    geschrieben von trik

    Was ich noch empfehlen kann, ist Handbrake.
    Es erzielt bei mir sehr gute Ergebnisse und ist auch einfach zu bedienen. Wenn man was von der Materie versteht kann man aber auch viele Feineinstellungen vornehmen, jedoch reichen meistens die Standardeinstellungen.
  • in: json_decode vs simplexml_load_string

    geschrieben von trik

    Also wenn der Code schonmal macht, was er soll, solltest du versuchen mit der weiter zu arbeiten. Also ich meine damit, dass du der Funktion das gesamte Objekt übergibst und die den Rest macht.

    function attributes_to_object($object) {
        $attributes = $object->attributes();
        $new_object = new stdClass;
        if (!empty($attributes)) {
            foreach ($attributes as $attr_key => $attr_val) {
                $new_object->$attr_key = (string)$attr_val;
            }
            $new_object->content = (string)$object;
        }
        else {
            $new_object = (string)$object;
        }
    
        if(/* Prüfung: Objekt hat noch Kindelemente */) {
            foreach($object as $str_key => $obj_value) {
                $object->$str_key = attributes_to_object($obj_value);
            }
        } else {
            return $new_object;
        }
    }

    So ungefähr würde ich das rekursiv gestalten. Das hinzugefügte ist aber nicht getestet und auch nicht ganz vollständig. Wenn es nicht klappen sollte und die Hilfe brauchst, wären Beispieldaten ganz nett.
    (Ich bin mal davon ausgegangen, dass die Funktion das macht, was sie soll.)
  • in: json_decode vs simplexml_load_string

    geschrieben von trik

    Kannst du nicht einfach die JSON Datei nehmen? Ich glaube das wäre einfacher, als da was zu schreiben, was das Erfüllt, was du möchtest...
  • in: json_decode vs simplexml_load_string

    geschrieben von trik

    Du darfst diese Werte eben nicht as Attribut übergeben im XML, sondern als Unterpunkt. (<a><href>http://www.google.de</href>[...]</a>)
  • in: Impressumspflicht auf Musik-Seite

    geschrieben von trik

    velbloudmusic schrieb:
    Deshalb würde ich ein Impressum wählen, was für eine Gemeinschaft zugeschnitten ist
    Wichtig ist: Sobald du auf der Seite Irgendetwas vermarkten möchtest, musst du zusätzlich eine AGB angeben


    AGB müssen nicht angegeben werden, aber sie können angegeben werden. Egal, ob AGB angegeben werden, oder nicht, zählt am Ende eh (in Deutschland) das geltende Recht.
  • in: SSL für alle Domains?

    geschrieben von trik

    programtools schrieb:
    Also ich denke es macht keinen sinn um cool zu sein, ausser man hat das geld rumliegen, dann ists ja egal. Es macht eig dann sinn, wenn man Daten hat, die verschlüsselt übertragen werden sollen. ZB Kundendaten oder andere relevanten sachen :)

    Grüße


    Also ich halte Verschlüsselung für eine Elementar wichtige Sache, spätestens dann, wenn ein Login dazu kommt, aber auch normale Inhalte sollten eine Verschlüsselung haben.
  • in: Speichern des Loginstatus

    geschrieben von trik

    hcms schrieb:
    du könntest das ganze ja so anlegen das es gar keinen fortwährenden session-code gibt den du im cookie ablegst, sondern immer nur ein token-code der immer nur einmal gültig ist und bei jedem aufruf (oder sagen wir bei ner persistenten nodejs verbindung pro aktion) neu generiert (und im cookie und der datenbank abgelegt) wird - dazu eine begrenzte lifetime für diesen token-code und du bist meiner meinung nach auf der etwas sichereren seite bezüglich spybots...

    Das hört sich sinnvoll an, werde mal versuchen, dass zu implementieren.
  • in: FTP User Anlegen-Chrooten

    geschrieben von trik

    Gemacht werden muss:
    Allgemein:
    * Chroot einrichten für einzelne FTP User
    * Quota einrichten für einzelne FTP User
    Pro User:
    * FTP User anlegen
    * Verzeichnis erstellen und zuweisen

    Formular geht über HTML *klick*.

    Viel mehr kann ich ohne Wissen über Backend und solche Sachen nicht helfen.
  • in: FTP User Anlegen-Chrooten

    geschrieben von trik

    Welche Grundlage hast du denn? (Also Server und Software)
  • in: Welche Grafikkarte?

    geschrieben von trik

    tid-gaming schrieb:
    Viele User haben ständig Probleme mit den AMD/ ATI Treibern.

    Bis jetzt hatte ich mit den AMD Treibern weniger Probleme als mit den NVIDIA Treibern.
    Was mir bei NVIDIA schon oft untergekommen ist, ist das, dass der Treiber bei manchen Spielen ein Bug hat und somit Grafikfehler verursacht werden. (Ich glaube das gab/gibt es bei Die Siedler 4 auf Vista Systemen.) Und so etwas ist dann eindeutig nicht zum gamen zu empfehlen.
  • in: DSL-SpeedTest Tester gesucht

    geschrieben von trik

    Also bei mirm kommt kein Ergebnis, der macht da zwar irgendwas, aber bleibt bei 88% hängen... Zudem sind die angezeigten Werte nicht einmal annährend richtig.
  • in: Speichern des Loginstatus

    geschrieben von trik

    kuschellea31 schrieb:
    Wegen der IP-Session brauchst du dir keine Sorgen machen, die Deutschen Internetanbieter sind dazu verpflichtet, sollte jemand anderes zuvor die IP haben, mindeststens 6 Stunden Abstand zwischen der neuzuweisung der IP zu lassen. Diese IP wird dann erst nach 6 Stunden neu vergeben, denn der Anbieter kann ja nicht wissen, ob und wo diese IP noch angemeldet ist.

    Naja, 6h ist nicht sehr viel jetzt, wenn man einen Loginstatus speichern möchte... Aber egal, IP höchstens als optionale Verifikation, nicht als pflichtkriterium zur Überprüfung (z. B. wenn jemand hinter einem Anonymisierungsdienst sitzt, könnte das auch zu Problemen führen).

    kuschellea31 schrieb:
    Mir ist gerade noch eine andere Idee eingefallen: Du kannst die Sessions auch in der MySQL speichern. An diese Daten wird ohnehin niemand herankommen, da meistens nur der localhost (Der Server selbst) in der my.ini vom MySQL-Server zugelassen wird. Externe Verbindungen sind ohnehin nicht möglich, somit wäre es doch eine sichere Idee, oder nicht?

    Wie schon gesagt, Server sehe ich als geringstes Problem, wobei ich da eher eine nicht relationale Datenbank einer relationalen vorziehen würde.

    Aber das Problem liegt immer noch beim Client. Speichere ich da die Session z. B. in einem Cookie, kann jeder dahergelaufe Bot diesen auslesen und damit die Session kapern, dass ist das, was mir Sorge bereitet.
  • in: Speichern des Loginstatus

    geschrieben von trik

    kuschellea31 schrieb:
    Hallo,

    warum sollte die IP-Session zu Problemen führen? Man kann sich noch immer mit einer anderen IP ein zweites mal anmelden. Die alte Sitzung würde dann nach Beispielsweise 15 Minuten (jenachdem wie lange du die Sitzung aufrechterhalten möchtest) vom Server geschlossen / beendet werden. Ich meinte eher, dass die vom Benutzer gestartete aktuelle Sitzung an die aktuelle IP vom Benutzer gebunden wird, nicht, dass der Benutzer für immer an ein und die selbe IP gebunden wird.

    Das hatte ich auch nciht so verstanden, mir war schon klar, dass man nur die eigentliche Session an die IP bindet. Die Sache ist trotzdem ja, dass ich nicht will, dass sich der Benutzer bei IP-Wechsel neu anmelden muss. Ich sehe in sowas nur eine begrenzte Sicherheit oder eher noch unsicherheit, wenn man sich mit auf eine dynamisch vergebene IP verlässt. An für sich ist das Problem erstmal nur, dass ich merke, ob ich den Nutzer schon kenne und der sich schon mit dem Browser angemeldet hat, falls dieser mal die Seite neuladen sollte, der Rest der Daten wird eh vom Server dann abgerufen.
    Dabei soll die Speicherung der Session möglichst sicher geschehen, also dass es nicht so einfach ist, diese zu stehlen.
    In PHP würde ich zum Beispiel eine Session starten und dann bei jedem Reload die ID neu generieren.
    Das könnte ich mit node.js auch implementieren (oder eher im Zusammenspiel von node.js und der Webanwendung), aber mir fällt da im Moment kein sinnvoller Weg ein, die Daten abzulegen, also auf Server und Client. Auf dem Client wäre das einfachste einen Cookie zu erstellen, aber dieser könnte dann schon wieder ziemlich simpel ausgelesen werden und wenn man es eh implementieren muss, dachte ich mir, kann ich mal fragen, was andere da so für Ideen haben.
    Für den Server habe ich auch noch keine richtige Lösung, aber da sehe ich das geringste Problem.
  • in: BF4 - Holt ihr es euch?

    geschrieben von trik

    Hatte ich eigentlich auch vor, aber nachdem ich das gelesen habe:
    Unterdessen wurde bekannt, dass EA Waffenhersteller künftig nicht mehr dafür bezahlen will, ihre Produkte in Spielen darzustellen. Damit reagiere das Unternehmen auf Proteste von Nutzern in Folge der Debatte über das US-Waffenrecht nach dem Amoklauf an einer Grundschule in Newtown im US-Bundesstaat Connecticut im Dezember 2012. Zuvor hatte das Unternehmen bereits Verlinkungen im Spiel Medal of Honor: Warfighter auf Online-Shops von Waffenhändlern entfernt. Alle weiter erscheinenden Action-Spiele sollen keine lizenzierten Darstellungen von Waffen mehr enthalten, sagte EA-Sprecher Jeff Brown laut International Business Times.

    (Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Electronic-Arts-mit-Umsatz-und-Gewinnrueckgang-1858801.html)
    warte ich erstmal ab, wie es mit den Waffen in dem Game aussieht.
  • in: Speichern des Loginstatus

    geschrieben von trik

    kuschellea31 schrieb:
    Wenn du ganz sicher gehen willst: Eigenes Backend, dass du autorisierende Nutze (also DU) kennen. Ein Sessionsystem ist bisher das sicherste für mich persönlich, da es Browser- und Sitzungsabhängig ist, Zudem ist die Sitzung meist an der IP gebunden - sofern du es so entwickelst!


    Dem ersten entnehme ich, dass es sicherer ist, wenn ich etwas völlig eigenes benutze. Dem muss ich aber wiedersprechen. Zum Beispiel ist es sinnlos, ein Datenbanksystem, wie z. B. MySQL, zu entwickeln, wenn so etwas schon vorhanden ist und auch von vielen genutzt wird und zeitnah mit Updates versorgt wird, nur damit man selbst was hat, was keiner kennt. Bei Projekten mit großer Nutzerbasis ist es so, dass sich viel mehr Leute damit beschäftigen und deswegen auch schneller Fehler gefunden werden. (OK, MySQL ist hier ein schlechtes Beispiel, wegen Oracle, aber hoffe es ist klar geworden, was ich meine.)
    Wenn du meinst, ich soll eine eigene Sessionverwaltung/-ablage machen, hab ich das sowieso vor, da ich bis jetzt keine gute Lösung dafür gefunden habe.

    An die IP wollte ich das nicht binden (höchstens bei IPv6), da eigentlich jeder eine dynamische Adresse besitzt und damit es eher zu Problemen führt.
  • in: PowerPoint übers Netz

    geschrieben von trik

    Ich finde auch, dass der Technikeinsatz sinnvoll sein muss. Bei manchen Themen, wie z. B. Chemie wo man auch teilweise viele Formeln und so hat, finde ich das sehr sinnvoll, da das Vorlesen meiner Meinung nach nicht reicht, aber anschreiben sich schon schnell mal Fehler einschleichen.
    Was ich ein eheres Problem in Schulen finde, ist teilweise dieses totale einschießen auf PowerPoint und so Sachen. Da hilft es dann auch nicht, wenn man einen Vortrag frei und flüssig gesprochen hält, die Klasse ruhig ist (bei den ganzen anderen Vorträgen nicht), was mitgenommen hat und man von der Lehrerin gelobt wird. Da gibts dann am Ende eine 2- mit der Begründung: "Der Vortrag war gut, aber die Visualisierung hat gefehlt." Vorher wurde aber leider vom gleichen Lehrer gesagt, nur wenn es sein muss zum Thema PowerPoint. Und das ist der Punkt: von vornherein muss klar sein, was der Schüler für Optionen hat und wie sich das auf die Note auswirken kann.

    Natürlich muss mal als Schüler, wenn man PowerPoint und so nutzen will, darauf achten, dass alles kompatibel ist, auch mit der Technik in der Schule und man auch ausweich Pläne hat, falls es dann nicht geht. Bei uns in der Schule war es so, dass wir nur OpenOffice hatten und dadurch kam es ständig zu Problemen und sowas muss man einfach vermeiden.

    Andere Sachen wie der Sinn und Nutzen einer solchen Präsentation muss natürlich auch stimmen, aber auch das Design, also nicht soetwas wie unscharfer Hintergrund oder nicht lesbare Schrift.

    @theommb: Mich würde mal ein Link zu deinen Präsentationen interessieren, damit man das besser bewerten kann.
  • in: Facebook in der Schule sinvoll?

    geschrieben von trik

    Vernünftige Cloudsysteme und so etwas würden meiner Meinung nach in der Schule helfen. Zum Beispiel für Lehrer dann soetwas wie BitTorrent Sync mit RO Keys für die Schüler, damit könnte man schon dafür sorgen, dass diese auch mitbekommen, wenn da was hochgeladen wird.
  • in: SSL für alle Domains?

    geschrieben von trik

    Zum preislichen: StartSSL, entweder kostenlos für einzelne Domains (nicht kommerziell) oder für $60 mit Überprüfung und, soweit ich weiß, so viele Domains wie man möchte.
  • in: Facebook in der Schule sinvoll?

    geschrieben von trik

    stefanmastaller schrieb:
    wo genau liegt denn bitte der unterschied, ob ich informationen mit den lehrer über eine lernplattform austausche, oder über facebook?
    ich finde das halb so wild, ist eben eine plattformen unter vielen..

    Der Unterschied liegt im Datenschutz und dem Verhältnis zwischen Betreiber und Benutzer. In den Lernplattformen ist der Zugang nicht von der willkür eines Betreibers abhängig, da es ein festes Vertragsverhältnis gibt zum Beispiel.
  • in: Speichern des Loginstatus

    geschrieben von trik

    destysoft schrieb:
    Speichere keine Login-Daten mit dem Browser,
    das ist sehr unsicher!


    Ach ne, soweit ist mir das auch klar.
    Deswegen ja das Sessionsystem, welches ich implementieren werde. Die Frage stellt sich nach dem wie, also wie mache ich das möglichst von Anfang an sicher, welches Backend und der ganze Spaß...
  • in: Javascript Ajax Msql auslesen klappt, einfügen nicht

    geschrieben von trik

    jam00 schrieb:
    Ich hab noch nie was von Selbstschutz von PHP gehört. Lasse mich gerne etwas besserem Belehren aber auch beim Suchen im Netz konnte ich dazu nichts finde.
    Ich habe auch schon absichtlich mal Seiten geschrieben wo das möglich war und es ging immer es wurde nie durch einen Selbstschutz o.ä. verhindert.

    Was ich in einem solchen fall immer mache, ich lasse mir den String den man mysql_query übergibt ausgeben und gucke ob ich einen Fehler sehe, wenn nicht führe ich in einfach mal in phpmyadmin aus da wird ja oft eine Fehlermeldung ausgegeben wenn was falsch läuft.
    Allerdings hat trik vollkommen recht das man immer auf Sicherheit achten sollte da man es sonst schnell mal vergisst.


    Das mit dem Selbstschutz von PHP ist wirklich nicht existent (aufjedenfall nicht hier). Das sollte einfach nur verdeutlichen, dass man erstmal den Code in Ordnung bringen sollte, bevor man nach Hilfe fragt.
  • in: Facebook in der Schule sinvoll?

    geschrieben von trik

    mrandroid schrieb:
    Ich hab da ne andere Meinung!
    Wer FB von der Klasse hat, soll die Gruppe beitreten. Wer kein FB hat, sollte sich einen Account erstellen und die Gruppe beitreten. So bekommt man immer Änderungen im Stundenplan, Hausaufgaben, Arbeiten usw. Mit


    Nein, dem kann ich nicht zustimmen. Wenn die Lehrer es vernünftig sagen und man selbst zuhört ist es ein Problem, das alles auch ohne die Gruppe hinzubekommen.
    Wieso muss sich jeder einen Account machen?
  • in: Javascript Ajax Msql auslesen klappt, einfügen nicht

    geschrieben von trik

    Ich würde tippen Selbstschutz von PHP...

    SQL-Injection
  • in: Datenbank nur lesender Zugriff

    geschrieben von trik

    hpage schrieb:
    Das ist sicherer wenn der Server Überlastet ist kann es sein das die befehle für den Schreibzugriff nicht gelöscht werden .
    Es gibt aber noch einen Dritten weg!
    Das System ist ganz einfach du Steuerst die Abfrage über GET
    Zugriff.php?superesfunktioniert=tabelle


    Erstelle eine Datei Namens Zugriff.php die auf die Datenbank zugreift.
    Der Code muss dann so ähnlich aufgebaut sein.

    $tabelle = $_GET["GET"]
     ...
    $sql="SELECT * FROM $tabelle ORDER BY $wert DESC LIMIT $wert2,$wert3";



    SQL-Injection?!
  • in: Facebook in der Schule sinvoll?

    geschrieben von trik

    Bei uns ist es den Lehrern verboten irgendetwas schulisches über Facebook zu machen, ganz einfach aus dem Grund, dass nicht alle Schüler Facebook haben und somit manche (z. B. bei Übungen für Klausuren) im Nachteil wären, wenn der Lehrer das nur über Facebook macht.
    Unsere Schule hat da so ein nettes Tool Lo-Net2, welches dafür eigentlich benutzt werden soll... Aber man kann sich ja denken, wie viele Schüler überhaupt ihre Daten kennen.
  • in: Geld verdienen als Jugendlicher mit Webprogrammierung

    geschrieben von trik

    stefanmahrcom schrieb:
    [...] jedoch muss du dir auch im klaren sein, dass du deinen Kunden auch Webhosting Lösungen anbieten musst.

    Ähm nein, warum muss er seinen Kunden Webhostinglösungen anbieten? Es kommt immer drauf an, was man anbietet und wenn man keine Webhostinglösungen anbietet, dann ist das eben so und der Kunde bekommt nur das Produkt.
  • in: Hotmail fake

    geschrieben von trik

    Und das soll uns was sagen?
    Dass du scheinbar nicht auf URLs und Zertifikate achtest?
  • in: MySQL Datenbankabfrage und Idizes

    geschrieben von trik

    chatter schrieb:
    Befüll die DB mal etwas. Es kann durchaus sein, dass MySQL einen kompletten Tabellenscan als schneller erachtet, als den Index zu benutzen. Das ändert sich meist mit genügend Datensätzen.

    OK, habe jetzt gut 6,5 Millionen Enträge in der Datenbank.

    Jedoch benutzt er für manche Abfragen keinen Key:
    id	select_type	table	type	possible_keys	key	key_len	ref	rows	Extra
    1	SIMPLE	messages	ALL	PRIMARY,int_senderid	NULL	NULL	NULL	6508798	Using where; Using filesort

    (ca. 1,3 Millionen Ergebnisse => fast 8 Sekunden)

    Und für andere schon:
    id	select_type	table	type	possible_keys	key	key_len	ref	rows	Extra
    1	SIMPLE	messages	range	PRIMARY,int_senderid	int_senderid	8	NULL	4	Using where; Using filesort

    (6 Ergebnisse)

    Ich glaube ich muss das mal mit einem Zufallsgenerator befüllen...

    Wenn ich beim ersten Messen aktivierve erscheint aber soetwas:
    Sorting result	2.251374
    Sending data	5.669850

    Heißt das für mich, dass der Query nicht direkt das Problem ist, sondern die Zeit zum sortieren und senden?

    Mir war da auch eine Lösung jetzt eingefallen, weil im normalfall braucht man ja eigentlich nicht alle Daten: Gibt es die Möglichkeit mit LIMIT von hinten auszuzählen?
  • in: MySQL Datenbankabfrage und Idizes

    geschrieben von trik

    Hey allerseits,

    zur Zeit bin ich dabei, eine Datenbanktabelle zu entwerfen zum speichern von Chatnachrichten, bis jetzt sieht das so aus:
    CREATE TABLE `messages` (
      `int_msgid` int(10) unsigned NOT NULL AUTO_INCREMENT,
      `int_senderid` int(10) unsigned NOT NULL,
      `int_receiverid` int(10) unsigned NOT NULL,
      `str_message` text NOT NULL,
      `timestamp` timestamp NOT NULL DEFAULT CURRENT_TIMESTAMP,
      PRIMARY KEY (`int_msgid`),
      KEY `int_senderid` (`int_senderid`,`int_receiverid`)
    ) ENGINE=MyISAM  DEFAULT CHARSET=utf8;


    Abgefragt wird mit dem Query:
    SELECT int_msgid, int_senderid, int_receiverid, str_message, UNIX_TIMESTAMP(timestamp) AS int_timestamp
    FROM messages
    WHERE ((int_senderid = [id_logged-in] AND int_receiverid = [id_partner]) OR (int_senderid = [id_partner] AND int_receiverid = [id_logged-in]))
    AND int_msgid > [id_lastmsg]
    ORDER BY int_msgid


    Leider zeigt ein EXPLAIN:
    id	select_type	table	type	possible_keys	key	key_len	ref	rows	Extra
    1	SIMPLE	messages	ALL	PRIMARY,int_senderid	NULL	NULL	NULL	11	Using where; Using filesort

    Also wird kein Index genutzt und er geht alle Datensätze durch, was im Moment zwar ginge, aber auf Dauer sehr ineffizient wäre.

    Daher meine Frage, ob jemand von euch eine Idee hätte, wie ich den Query, die Tabellenstruktur oder die Indizes anpassen müsste, damit es einen der Indizes nutzt.

    Ich weiß, dass wenn man die eine OR Bedingung weglässt, dass es dann den Index nutzt, aber dann holt er auch nicht alle Nachrichten ab.
  • in: Geld verdienen als Jugendlicher mit Webprogrammierung

    geschrieben von trik

    insaneradio schrieb:
    Ich selber bin 16 und da hat man kein Geld übrig ich Persönlich habe (noch) nichtmals ein konto ^^
    Was die seriösität anbetrift wie bereits beschriben auf der Webseite[...]

    Abgesehen davon, dass die Rechtschreibung sehr schlecht ist, verstößt die Seite wahrscheinlich gegen deutsches Recht (Impressumspflicht).

    Ferner sind hier, soweit ich weiß, keine Reflinks erlaubt.

    Das wird jetzt gerade stark OT...
    @TE: Das wichtigste ist meiner Meinung nach, dass man Dich kennt. Entweder über einen seriösen Webauftritt oder Mundpropaganda. Was du auch machen könntest, wäre Software zu entwickeln und diese dann zu verkaufen.
  • in: Meinung und Verbesserungsvorschläge

    geschrieben von trik

    Die Seite sieht nach Web 1.0 aus, viel zu alt, um heute noch Eindruck zu machen (besonders wenn man mit Webdesign und so wirbt). Auch dürfte das Impressum ungültig sein.

    Abgesehen davon, wie wäre es mit Referenzen? Warum sollte ich dich anstellen?
  • in: Geld verdienen als Jugendlicher mit Webprogrammierung

    geschrieben von trik

    andy885 schrieb:
    Den braucht man meines Wissens nach aber erst ab einer bestimmten Höhe des Gewinns. Ich weiß aber nicht wie viel das jetzt genau ist. Falls man den aber doch braucht, dann geb ich dir recht, dass dies ein großes Problem für Jugendliche ist.

    Trotz Gewerbefreiheit ist in Deutschland jede Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit anzeigepflichtig (§ 14 GewO), unabhängig davon, ob diese Tätigkeit haupt- oder nebenberuflich ausgeübt wird. Auch die Übernahme eines bereits bestehenden Gewerbebetriebes oder die Eröffnung einer weiteren Filiale muss angemeldet werden. Ausgenommen von der Anzeigepflicht sind Tätigkeiten als Freiberufler, die Urproduktion (z. B. Land- und Forstwirtschaft, Garten- und Weinbau, Fischerei, Bergbau) sowie die Verwaltung des eigenen Vermögens (z. B. Vermietung, Verpachtung eigener Gebäude oder Grundstücke).
    (Quelle: Wikipedia)
    Ich denke, da muss man nicht mehr groß deuten.

    insaneradio schrieb:
    Such dir ein Sponsor für deine Homepage - einzigste vorrausetzung ist wen du geld abheben willst brauchst du ein Bankkonto (wen du noch keins hast ältere geschwister - freunde - eltern?) aber das kannst du auch später angeben - Auszahlung ist eh erst ab 50? möglich.

    Schau mal hier:
    http://mehr-likes.jimdo.com/geld-verdienen/

    Da steht wie mit fb geld verdienen kannst in kombi mit deiner Homepage und ein Sponsor...
    Da kannst dich doch wen du clever bist dich dann ein wenig selber vermarkten und Webung machen ;)

    Naja, ich glaube ja nicht, dass das geht. Die besitzen ja noch nichtmal eine eigene Domain (und sowas ist wirklich nicht teuer (3,90€/Jahr für .de...)).
    Zudem kommt mir die ganze Geschichte unseriös vor.
  • in: Geld verdienen als Jugendlicher mit Webprogrammierung

    geschrieben von trik

    Wenn man sowas macht, darf man nicht vergessen, dass wenn man eine Gewinnabsicht hat, einen Gewerbeschein braucht. (Glaub ich zumindest, aber bin mir nicht mehr ganz sicher wegen der Formulierung.)

    Dieser kann aber zum Beispiel für Minderjährige eine große Hürde darstellen.
  • in: Impressum benötigt?

    geschrieben von trik

    Grundsätzlich benötigen nach § 5 Telemediengesetz (TMG) "geschäftsmäßige Online-Dienste" ein Impressum. Das TMG stellt also darauf ab, ob die Inhalte, Waren oder Leistungen auf der Website üblicherweise gegen Entgelt angeboten werden. Dies betrifft also zunächst einmal sämtliche Seitenbetreiber, die Waren (Online-Shops) oder Dienstleistungen (Web-Hoster, Softwarevermietung) anbieten.

    Also nach meiner Deutung, ist damit die Impressumspflicht für dich geschaffen. Du bietest ja mit dem Shortener Dienst eine Dienstleistung für andere an, eben nur nicht gegen Entgelt, da aber da "üblicherweise" steht, gehe ich davon aus, dass es auch ohne Entgelt für Dienstleistungen zählt.

    Dies ist aber nur meine Deutung des Zitates und stellt keine Rechtsauskunft dar.
  • in: Geld verdienen als Jugendlicher mit Webprogrammierung

    geschrieben von trik

    Du musst einfach genug Leuten in Deiner Umgebung zeigen/sagen, dass du programmierst und es auch kannst. Dadurch entsteht schon mal, wenn du Glück hast, eine Mundpropaganda, dass Du empfohlen wirst, wenn jemand eine Webseite braucht.
    Du solltest versuchen, bei allen Deiner Projekten eine Verlinkung auf Dich zu bekommen, damit die Leute auch wissen, wer das gemacht hat und Deine Arbeit kennen.
    Was auch noch helfen kann, ist, dass Du Dir die Webseiten von Freunden und Unternehmen in deiner Nähe ansiehst und guckst, ob vielleicht eine nicht so schön ist, um dem Betreffenden dann Deine Dienste anzubieten.

    Was vorher wichtig ist, dass du dich mit dem Bereich auskennst, also in etwa abschätzen kannst, wie lang du für etwas brauchst und solche Sachen. Ferner solltest du die über einen Mindeststundenlohn (ja, Lohn nach Stunde nehmen, besonders, wenn man noch nicht so gut abschätzen kann, wie lang man für eine Aufgabe in etwa braucht) klar sein und diesen auch nicht zu niedrig ansetzen, sonst lohnt sich das für dich nicht.

    P. S.: Ich mache das bei mir so, dass ich den Leuten erkläre, dass jemand in der heutigen Zeit ohne Webseite im Internet nicht richtig existiert und eigentlich jeder eine haben sollte, so hab ich auch schon das ein oder andere Projekt an Land gezogen.
  • in: Bekommt man von Lima-City Post?

    geschrieben von trik

    Die Adresse musst Du für die Whois Datenbank angeben, also zur Nachverfolgung, wem die Domain gehört.
    Wichtig ist, dass Du RICHTIGE Daten angibst, sonst kann es passieren, dass man dir die Domain löscht/wegnimmt.

    Post bekommt man für gewöhnlich (außer von DeNic bei Ende der Laufzeit) nicht.
  • in: Speichern des Loginstatus

    geschrieben von trik

    nilsmargotti schrieb:
    Falls du eine Möglichkeit mit javascript suchst: Das wird nicht so einfach da Javascipt beim Client ausgeführt wird und so immer hackbar ist. Also wirst du wohl kaum um ein Serverscript herumkommen. Hier ein Paar anregungen.

    PHP
    .htaccess


    Mit JavaScript ist das kein Problem, durch node.js wird das als Serveranwendung ausgeführt und ist somit "sicher" vor Veränderungen.
    Die Daten in den Cookies dienen im Endeffekt eh nur der Wiedererkennung des Users bei einem Reload der Seite. Nur da ist im Moment die größte Gefahr. Ich stelle so etwas wie eine API für die Webanwendung, und in den Cookies werden alle wichtigen Daten gespeichert, die man zum Authenfizieren braucht. Ich weiß, dass das nicht sicher ist und werde wahrscheinlich ein Sessionsystem für mich implementieren, aber habe da immer noch das Problem, dass ich irgendwie speichern muss, welche Session der Client hat und der Client auch eben die ID wissen muss, in PHP wird das zum Beispiel über einen Cookie geregelt, aber den könnte man auch klauen.
    Darum frage ich hier, ob jemand da vielleicht eine gute Idee hat. Muss es ja eh selbst implementieren.
  • in: Speichern des Loginstatus

    geschrieben von trik

    Hey allerseits,

    zur Zeit bin ich dabei ein Projekt zu entwickeln, wo man sich auch einloggen muss. In PHP würde ich das ganz simpel machen und einfach eine Session erstellen und da alles wichtige ablegen, aber der Haken ist, dass ich das ganze Projekt mit HTML, CSS und JavaScript mache (auf dem Server mit node.js). Bis jetzt habe ich mir das so gemacht, dass der Client bestimmte Daten für das Login benötigt (Usernamen und Hash des Passworts) und die als Cookie gespeichert. Das ist aber insofern doof, als das jeder diese Cookies auslesen kann und dadurch sich auch einen Authtoken (benötigt für spätere Sachen) generieren kann.

    Bevor ich mir jetzt da ein Sessionsystem mit Sessioncookie und einem Datenspeicher aufbaue (so ähnlich wie bei PHP, User hat nur ein Cookie mit einem Code, der Rest ist unter dem Code auf dem Server hinterlegt), wollte ich mal fragen, ob hier vielleicht jemand einen noch besseren Ansatz kennt.
  • in: Clouds

    geschrieben von trik

    Also letztens habe ich was neues Entdeckt: AeroFS.
    Wenn ich das richtig verstanden habe, hat man keinen zentralen Server mehr in dem Sinne, sondern nur noch Clients, die sich selbst abgleichen oder TeamServer. Zudem soll alles AES verschlüsselt sein.

    Mir gefällt dieses Konzept und ich bin im Moment dabei es zu testen und bis jetzt funktioniert es sehr gut.
  • in: Welche Internetleitung?

    geschrieben von trik

    spitzei schrieb:
    Hallo
    ich surfe jetzt seit 5 Jahren über eine 16.000 Leitung der Telekom.
    Die Leitung ist seit ich sie habe noch nie ausgefallen.
    Selbst bei der 3.000 Leitung die ich vorher hatte gab es nie Ausfälle.
    Ich bin mit allen Telekomunikationsdiensten(Telefon, Handy, Fax, Internet) bei der Telekom und kann sie nur empfehlen.


    Spitzei


    Bei den Plänen der Telekom im Moment (Drosselung ab einem gewissen Volumen) würde ich von dieser abraten.
  • in: Websockets in Programmiersprachen

    geschrieben von trik

    Vielen Dank für den Link, genau das habe ich gesucht!
    Das mit der API ist einfach so eine Sache, die ich vermeiden wollte, ich will eine feste Schnittstelle haben, die funktioniert und wo ich immer nur eine Sache bearbeiten muss, alles andere wäre in meiner Sicht einfach nicht sinnvoll. Selbst implementieren war mir auch schon in den Sinn gekommen, hätte ich auch gemacht, wenn es da nichts geben würde, aber meist ist es ja besser Libs zu nehmen, die von mehr als einer Person genutzt werden.
  • in: Kampf Script für Browsergame

    geschrieben von trik

    Um Grundlegend einen Gewinner festzustellen, würde ich zu allererst mal Angriff auf beiden Seiten addieren und Verteidigung addieren und dann vergleichen.

    => Person A: 570 Angriff, 570 Verteidigung
    => Person B: 360 Angriff, 360 Verteidigung

    (Dabei würde ich vorschlagen die Werte etwas variieren zu lassen.)

    Dann würde ich anregen, zu überprüfen, ob einer mehr Angriff zustande bringen kann als der andere Verteidigung hat, damit hätte dieser Gewonnen, bei Gleichstand gewinnt der Verteidiger.

    Zum Schiffe verlieren kann man davon ausgehen, dass der Verlierer alle verliert, wobei ich dafür noch einen Lebenswert für die Schiffe erstellen würde, damit man dies auch gut berechnen kann.

    Ich hoffe, das war hilfreich und nicht zu verwirrend.
  • in: Websockets in Programmiersprachen

    geschrieben von trik

    Hey,

    ich hoffe mal, das passt hier, wenn nicht, kann es ja verschoben werden.

    Im Moment arbeite ich an einem Chat Programm. Als Basis soll ein Node.js Server dienen, der die Clients mit Daten versorgt, etc. Angeregt von einem Buch zum Thema Node.js und der Vorstellung von Websockets über Socket.io und NowJS, ist mir aufgefallen, dass das genau das ist, was ich suche. Mir ist klar, dass es in Browsern funktioniert, ist ja genau dafür gemacht, das ist schonmal gut. Da das alles aber Multiplatform sein soll, frage ich mich, ob ich, wenn ich Node.js mit NowJS als Server einsetze, ob sowas dann auch "einfach" in anderen Programmiersprachen (Java, Objective C, C, ...) umgesetzt werden kann, also ob es da auch schon vorgefertigte Bibliotheken gibt, die direkt auf die Schnittstellen zugreifen können.

    Hintergrund ist, dass ich nur einen Server haben will, auf den universal zugegriffen werden kann, und ich nicht für jede Platform einen anderen Server brauche oder noch einen Wrapper vorschalten muss.

    Ich hoffe es ist klar geworden, was ich meine.

    Vielen Dank schon mal für Eure Anregungen.
  • in: Hat jemand einen alten Dropbox Account?

    geschrieben von trik

    Geht das nicht auch ohne?
    Ordner erstellen, Link freigeben drücken und dann Link anzeigen klicken, dann wird der Link in die Zwischenablage kopiert und man hat einen permanenten Link.
    Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?
  • in: Ein Rätsel für Programmierer

    geschrieben von trik

    In Python kann man sowas machen:

    Code:
    x = 0
    y = 1
     
    print 'x: ', x, ', y:', y
     
    x, y = y, x
     
    print 'x: ', x, ', y:', y


    Ausgabe:
    x:  0 , y: 1
    x:  1 , y: 0


    Das vertauscht die Werte der Variablen und ist mit allen Datentypen möglich.
  • in: Sicherheitslücke bei SSH konfiguration?

    geschrieben von trik

    Wenn es dich stört kannst du ja über iptables die IP-Adresse blocken, dann ist das nicht mehr in deinen Logs.
  • in: Welche Internetleitung?

    geschrieben von trik

    Also, wenn es bei dir verfügbar ist, würde ich dir Unitymedia empfehlen, habe bei denen Internet (D:32Mbit/s; U:2,5Mbit/s) und Telefon. Bin damit auch zufrieden, meistens liegt die Leistung zwischen 100% und 105%. Die Drosseln auch nicht, wenn man viel Traffic hat.

    Nachteil ist nur teilweise das Routing und bei Privatkundenanschlüssen, dass DS-Lite verwendet wird.
  • in: Variable Datensätze in Datenbank effizient speichern

    geschrieben von trik

    Also ich habe damit jetzt nicht direkt Erfahrung, aber soweit ich weiß, gibt es dafür NoSQL.
  • in: Mehrere Werte einer Spalte auslesen

    geschrieben von trik

    sebulon schrieb:
    mein Vorschlag für alle:

    Normalisiert eure Datenbanken!

    es kann doch nciht sein, dass multiple werte in einem Feld auch noch mehrfach drin stehen... dann noch nicht mal die ID aus einer Tabelle, wo die Genres aufgeführt werden, sondern einfach so klartext...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Normalisierung_(Datenbank)

    http://www.tinohempel.de/info/info/datenbank/normalisierung.htm


    dann habt ihr einfach 3 Tabellen, die ihr miteinander verknüpfen müsst und könnt die gesamte Genre-Abfrage ohne eine PHP-Zeile aus der Datenbank rausholen... zudem kann man auch wesenlich leichter auswertungen machen, wenn die verknüpfungstabelle die IDs beider Tabellen als primärschlüssel erhält verhhindert man sogar dopplungen... bei referenzieller Integrität verhindert man löschungen belegter werte... ohne eine Zeile PHP... so wird es schwerer, die DB kaputt zu machen...


    so spart ihr euch inperformantes PHP, die DB ist immer schneller...


    Normalisierung ist vielleicht angebracht, wenn man Datenbanken mit 10.000.000 oder mehr Einträgen, aber nicht bei einer solchen Datenbank. Wenn man den Query richtig macht, wird man bei der Größenordnung immer noch sehr schnell zu einem Ergebnis kommen. Das rechtfertigt den Aufwand und die potentiellen Probleme nicht.
    So schwer ist das gar nicht, die DB kaputt zu bekommen, einen falschen Wert verändert und schon kannst du es vergessen.
    Zudem ist es auch nicht so, dass PHP immer langsamer als die DB ist. So lang du nur Daten aus einer Tabelle abrufst und sonst nicht viel machst (Daten zusammenfassen und solche Sachen), ist die DB schon schnell, aber wenn es dann darum geht, Einträge zu zählen, zusammen zu fassen oder komplizierte Zusammenhänge abzurufen, wird das um einiges schneller sein, wenn du alle relevanten Einträge abrufst und den Rest mit PHP machst. Ausjedenfall in Größenordnungen von <= 10.000.000 Einträgen.
  • in: Router IP herausfinden

    geschrieben von trik

    Ist DHCP aktiviert? Wenn ja, einfach mal anschließen und am PC bei der Schnittstelle gucken, was der als Gateway IP angegeben bekommen hat und die dann mal im Webbrowser eingeben. Die IP sollte die IP des Routers sein.
  • in: Start-Datenbank

    geschrieben von trik

    Ja, das ist doch genau der Sinn dahinter, damit das Forum hier weiterbesteht müssen Leute was (sinnvolles) schreiben, aber wenn man denen von Anfang an das geben würde, was sie brauchen, würde keiner mehr das Forum richtig benutzen und das würde das Forum kaputt machen auf Dauer. Zudem ist es sowas wie eine Einstiegshürde, wenn man z. B. eine Datenbank am Anfang schon hätte, würden wahrscheinlich viel mehr Leute Lima City benutzen und dann würden die Server wahrscheinlich nicht mehr ausreichen.

    Also:
    :disapprove:
  • in: MySQL - alles mit utf8 ?

    geschrieben von trik

    Also in der PHP Manual wird empfohlen, das über mysql_set_charset() zu regeln und es wird davon abgeraten, dies über einen Query zu tun. (http://php.net/manual/de/function.mysql-set-charset.php)
  • in: PHP, MySQL-Sicherheit von Nutzereingaben (Text, Url)

    geschrieben von trik

    Könntest ja zuerst mit filter_var prüfen, ob es eine gültige URL ist und dann mit parse_url auf die Bestandteile prüfen, ob da alles nötige vorhanden richtig ist.

    Ansonsten sollte man das alles auch mit einem Regex lösen können.
  • in: Computer zentral übers Internet verwalten

    geschrieben von trik

    sebulon schrieb:
    trik schrieb:
    Hamachi ist NICHT zu empfehlen. Bis vor kurzem hatten die noch das 5.0.0.0/8 Netz bei sich drin, seitdem das aber vergeben wurde, gab es Probleme die Server in diesem Netz zu erreichen. Jetzt haben die es auch endlich mal geschafft, ein anderes Netz zu nehmen, aber immer noch ein "öffentliches", das 25.0.0.0/8. Dieses gehört dem britischen MoD, wobei ich auch glaube, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis dies anders genutzt wird.


    Ich benutze Hamachi fast so lange wie es das gibt und es lief bei mir immer und einwandfrei. es ist nciht das schnellste, aber wenn bei dir was nicht geht, was bei anderen einwandfrei funktioniert würd ich vielleicht mal meine eigenen netzwerkeinstellungne prüfen.... Firewall sollte man shcon freischalten für hamachi, sonst kann nix gehen...


    Es geht nicht darum, ob es funktioniert, aber das Problem ist, dass die öffentliche(!) Netze für diesen Dienst beanspruchen, die dann nicht mehr erreichbar sind, wenn man es benutzt. So geschehen im 5.0.0.0/8 vor der Umstellung, welches bei manchen ISPs immer noch bogus ist und jetzt das 25.0.0.0/8, welches zwar noch vom britischen MoD genutzt wird, wobei es eig wahrscheinlich ist, dass diese auch Ihre Netze ausdünnen werden.
  • in: Computer zentral übers Internet verwalten

    geschrieben von trik

    Hamachi ist NICHT zu empfehlen. Bis vor kurzem hatten die noch das 5.0.0.0/8 Netz bei sich drin, seitdem das aber vergeben wurde, gab es Probleme die Server in diesem Netz zu erreichen. Jetzt haben die es auch endlich mal geschafft, ein anderes Netz zu nehmen, aber immer noch ein "öffentliches", das 25.0.0.0/8. Dieses gehört dem britischen MoD, wobei ich auch glaube, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis dies anders genutzt wird.
  • in: Warum wird im IT Bereich sowenig an Schulen gemacht?

    geschrieben von trik

    Bei mir handelt es sich um ein Gymnasium.

    menschle schrieb:
    Kaum lernen mal ein paar Kiddies, wie sich Registry-Einträge unter Windows sogar verändern, - oder sich tatsächlich free SMS verschicken lassen oder was Hardware ist, wollen sie gleich ganz groß hinaus. Da hat man sich mal ein paar VidTutos bei simple sempervideo angeschaut, und alle Lehrer und auch die Schule sind ´türlich schuld, wenn auf diesem Gebiet nicht gefördert wird.

    OK, das ist ein negatives Beispiel, aber vielleicht interessiert es ihn ja wirklich. Und wer schreibt vor, dass auf einer Seite sinnvolle Inhalte sein müssen? (Hab mir nur angesehen wie es aussieht, mehr nicht, also kein Code oderso, kann dazu also nichts sagen.). Ich programmiere meistens auch irgendwas sinnloses, einfach um mir neue Sachen anzueignen und weitere Übung zu bekommen. (Das wird dann aber meistens auch nicht veröffentlicht.)

    menschle schrieb:
    Ganz ehrlich:
    Wen das Gebiet der IT wirklich interessiert, der setze sich auf seinen Arsch Hosenboden, und fange endlich zu lernen an - anstatt gleich 100.000 neue fehlerfreudige Webseiten ins Netz zu stellen, und sich darüber zu wundern, dass Fünfe eben nicht gerade sind.

    Stimm ich dir voll zu! Die Sache ist ja immer noch die, dass wenn du dich dafür interessierst, wirst du zu Büchern und Online Lektüre auch solche Kurse wählen und dann sollten fähige Lehrer das machen und nicht welche, die wahrscheinlich dazu gedrängt wurden... Ich kann deine negative Haltung verstehen, solche Sachen lassen mich auch immer wieder Zweifeln, was da wohl gelaufen ist oder was sich der andere Gedacht hat. Das schlimme ist ja, es ist kein Einzelfall, dass solche Basics in der Schule nicht vermittelt werden. Wir haben nie gelernt, dass wir Eingabem vom Benutzer überprüfen sollen, was natürlich bei denen, die es nicht gemacht haben teils zu komischen Fehlern geführt hat. (Lehrer da auch oft komisch, erst sagen, das Programm muss Idioten sicher sein, aber dann sagen, Eingaben werden schon richtig sein.)


    OT:
    menschle schrieb:
    Allerdings sollte es dann nicht beim vernünftigen Lesen & Schreiben auf der Strecke geblieben sein.

    Dafür muss man nicht solche Fächer wählen. Bei uns ist das so, dass man drei Punkte (von 100 Punkten (3%(!) also)) für Rechtschreibung, Grammatik und noch irgendwas bekommt... Das muss man nicht können und kann trotzdem eins bekommen. (Ich würde mich so freuen, wenn man 50% der Punkte dafür erhalten kann, dass man die Sprache fehlerfrei beherrscht...)
  • in: Warum wird im IT Bereich sowenig an Schulen gemacht?

    geschrieben von trik

    Das in der Schule kein richtiges Fachwissen zum Computer vermittelt werden soll, kann ich ja noch verstehen, aber wenn man wirklich Informatik als Diff Kurs oder in der Oberstufe wählt, finde ich den Anspruch richtig, dass man da Wissen vermittelt bekommt. So sehe ich das aufjedenfall...
  • in: Warum wird im IT Bereich sowenig an Schulen gemacht?

    geschrieben von trik

    Bei uns geht die Ausstattung seit ca. zwei Jahren (damals gabs neue PCs und ein neues System) ganz inordnung, wir haben 2 Computerräume mit ca. 15 PCs jeweils, es können also immer zwei Kurse gleichzeitig unterrichtet werden. Zudem haben wir noch Laptop wagen und diese Smartboards, wobei die Nutzung unterschiedlich ist, viele Lehrer benutzen diese nicht oder nur wenig, aber manche Lehrer (die neueren/jüngeren) nutzen die Vorteile dieser voll aus. Auch hatten wir in der 5. Klasse, ein Fach wo wir den grundlegenden Umgang mit dem PC gelernt haben (wie bediene ich Word/Excel/PowerPoint/etc, 10-Finger-Tippen usw), also alles in allem ganz sinnvoll, wobei auch der Lehrer den ich damals hatte sehr fähig war. (Wie das im Moment ist , weiß ich nicht, aber man hört viel gutes).
    Schlechter wurde es dann im Diff-Kurs Informatik, am Anfang hatten wir Excel und Datenbanken (Access), was eigentlich noch ging, also der Lehrer konnte was zu dem Thema sagen und auch andere Lösungen verstehen. Als wir dann mit Basic anfingen, fingen die Probleme an: ich hatte mir schon vorher Basic angesehen und hatte es verstanden, aber was der Lehrer dann erklärt hat, war meist schlecht. Wir hatten als Programm in der Schule VB 6(!), aber die Anleitungen waren teilweise schon für neuere Programme ausgelegt, somit kann ich auch verstehen, dass viele im Kurs damit ein Problem hatten. Das zweite Problem ist, dass der Lehrer zwar seine Lösungen hat, aber nahezu kein Fachwissen, heißt also er konnte in den meisten Fällen nur seine Lösung dir sagen, aber mehr auch nicht, also warum z. B. ein Code nicht so funktioniert wie er soll. Und wenn dann von manchen so fragen kamen, wie "Wie öffne ich ein weiteres Fenster?", bekamen diese ein 5cm dickes Buch mit dem Titel Visual Basic 3 und der Lehrer sagte "Such mal.". (Heutzutage wundert mich das mit dem fehlenden Fachwissen nichtmehr, letztens habe ich erfahren, wie man Informatik Lehrer wird: Wenn einer gesucht wird, wird ein Lehrer, wenn es genug Stunden frei hat gefragt ob er eine Weiterbildung zum Informatik Lehrer machen will... Da kann meiner MEinung nach nichts rauskommen). Im Moment sieht es bei uns so aus, dass durch den Anfang der Oberstufe unser Kurs aus Leuten besteht, die das Fach schon hatten und aus welchen, die es noch nicht hatten, wo sich natürlich auch Probleme ergeben (für die einen ist das, was der Lehrer macht völlig logisch und die verstehen dies dann sofort und andere, die steigen gar nicht mehr durch). Letzte Stunde erst war es so, dass der Lehrer mit dem großteil des Kurses in den anderen Raum gegangen ist, um denen das ncohmal zu erklären und wir da mit ca. 8 Leuten allein im Raum waren, was wir gemacht haben könnt ihr euch ja vorstellen ;)
    Während meines Praktikums meinte mein Betreuer zum mir auch mal: "Vergessen Sie am besten alles, was Sie in der Schule gelernt haben [im Informatikunterricht].". Große Betriebe gucken vielleicht für die Ausbildung auf sowas, aber die kleineren Betriebe, die ich kenne, gucken auf Mathenoten und so und fast gar nicht auf die Note.
    Den Unterricht mache ich nicht, eil ich was lernen möchte, ich mache ihn nur wegen der Stunden, der Note und weil wir eigentlich immer Spaß haben. Es wäre wünschenswert, wenn man was vermittelt bekommen würde, besonders, da es ja auch ein Kurs ist, wie jeder andere auch, aber scheinbar ist das nicht möglich.
  • in: Problem mit Battlefield

    geschrieben von trik

    Direct X ist keine Grafikkarte sondern eine Programmierschnittstelle für Anwendungen mit Grafiken, etc. Welcher Version hast du denn? Welches Betriebssystem nutzt du?
  • in: Roundcube installieren - Dovecot und Postfix (SMTP und IMAP)

    geschrieben von trik

    Sender ist die Absenderadresse, Recipient ist die Empfängeradresse. Username und Passwort musst du die Daten eines existierenden IMAP Users angeben.
  • in: variable Zählen

    geschrieben von trik

    Deklarier mal i außerhalb der Funktion, also Global, und in der Funktion machst du nur noch i++, dann sollte es funktionieren.
  • in: Netzwerk (und Telefon) neuverkabelung

    geschrieben von trik

    Also das mit den 2 Etagen und <= 10 Teilnehmer ist nur im Moment der Stand, bald wird das ganze Netzwerk aufjedenfall von mir auch gewerblich genutzt und bald wahrscheinlich auch noch von einer anderen Person, die Wahrscheinlichkeit das das Netzwerk stark wächst ist sehr hoch. Wieviel Platz hat man denn in so einem Standardschaltschrank?
  • in: Apache2 Webserver über Namen erreichbar machen

    geschrieben von trik

    Ja, dafür brauchst du auch noch einen DNS Server, der die Namen webserver und subversion mit der IP des Servers auflöst, also A oder AAAA Records. VirtualHosts werden aber auch benötigt, wenn der Server für beide Dienste keine Unterschiedliche IP hat.
  • in: Netzwerk (und Telefon) neuverkabelung

    geschrieben von trik

    OK, das ist aber ein Problem, im UG wird es wahrscheinlich einfach zu kalt, als das der Technik das sonderlich gut tun würde auf Dauer, besonders im Winter. Die andere Sache ist, dass ich mir eh sowas holen wollte später, wegen Server und so aber jetzt erfahren habe, dass ich die Netzwerktechnik dort auch verbauen kann, da finde ich bietet es sich doch an, dass alles dann in einen zu packen oder ist das jetzt unsinn? (Das ist jetzt wahrscheinlich OT, passt aber gerade: Wie ist die Luftzirkulation in so einem Rackschrank, wenn man dort Server verbaut hat, braucht man da eine Kühlung, oder gibts da einen Kamin(?)effekt, also, dass die warme Luft nach oben weggeht und die kalte von unten gezogen wird?) Die Sache ist nämlich die, wenn es für Rackschränke leise Lüfter gibt oder ich diese ohne benutzen kann, könnte ich das noch woanders aufbauen, wo es trocken und Zimmertemperatur ist.

    Aso, ok, danke.
  • in: Clouds

    geschrieben von trik

    Sicher ist einfach ein relativer Begriff, habe mal irgendwo gelesen, dass wenn man mit Computern arbeitet eigentlich nichts sicher ist. Irgendwie glaube ich auch daran, vielleicht kann man selbst oder ein Freund keine Lücke finden, aber dann ein ganz anderer, der wenn er an sowas rangeht anders denkt. Besonders im Internet wo viele Leute Zugriff hätten, würde ich keine Daten ablegen, die "sicher" sein sollen. Wenn überhaupt dann nur eine Cloud auf einem eigenem Server wo man dann z. B. auf ownCloud zurückgreifen könnte (aber auch dort vorsichtigsein und Code lesen, wenn es sicher sein soll, man weiß ja nicht, was sich alles im Code befindet) oder eben eine eigene Cloudanwendung schreiben, was aber ziemlich aufwändig sein könnte. Bei fremden sollte man die Daten auch nur ablegen, wenn diese mit einem guten Passwort verschlüsselt wurden, damit erstens der Anbieter kein Zugriff hat aber auch kein dritter, der dort vielleicht eine Lücke ausnutzt.
  • in: Netzwerk (und Telefon) neuverkabelung

    geschrieben von trik

    sebulon schrieb:
    naja gut, es ist shcon etwas paranoid, zu glauben, dass hier notorische Einbrecher einen Grundriss für dein Zuhause suchen(in einem webhoster-forum) aber es ist deine entscheidung und die respektieren wir. so ist es aber schwierig zu helfen.

    Ich glaube nicht, dass jemand der hier normal das Forum besucht, das tun würde, jedoch, wenn Besucher von Google, die Grundriss googlen oderso und dann hier hinkommen, können sofort meine Adresse herausfinden (whois -.-).

    sebulon schrieb:
    allgemein muss beim verlegne von LAN-Kabeln auf folgendes geachtet werden:

    -90m maximalkabelstrecke solltest du einhalten, 100m sind zwar technisch vorgegeben, aber aus bestimmten gründen sollte man da drunter bleiben

    -bei türdurchführungen/fensterdurchführungen aufpassen, dass das kabel geschützt ist vor physischen belastungen(klemmt die tür das kabel weg und reibt die schutzisolation weg? -> hohe kabelbruchgefahr)

    -bei stromkabeln aufpassen, dass du das kabel nicht wie eine spule ablegsts(weil du zu viel überflüssiges kabel hast oder aus ähnliche gründen) parallenl kanns liegen, aber nicht als spule kreuzen, kann probleme geben, muss aber nicht(funkentladungen beim ein/ausstecken des netzwerksteckers aufgrund induktion in der schirmung)

    OK, unter 100m bleibe ich locker, großzügig gemessen komme ich bei der längsten Strecke auf gut 50m.
    Danke, werde ich beachten, hatte aber eig eh vor, die Kabel möglichst in vorhandenen Kaminen undso "unsichtbar" zu verlegen, aufjedenfall bis in die Zimmer.
    Also parallel zu Stromkabeln gibt es kein Problem, aber das LAN Kabel nicht in Spulen verlegen?(Sorry, bin manchmal etwas schwer von Begriff...)

    sebulon schrieb:
    2 übereinandergestellte Holzpaletten sind kaum ausreichend wasserschutz, weil holz wasser zieht, gummimatte zwischen, aufpassen dass lüftung und kühlung stimmt; warmfeuchte luft wirkt sich nicht positiv auf elektronik aus.

    Guter Punkt, werde mal drüber nachdenken. Das war ja einer der Punkte der mir sorgen macht... Wobei ich nicht glaube, dass die Luft da so feucht ist, ist ja auch ziemlich kühl da unten.

    sebulon schrieb:
    anshclusspunkt von übergabepunkt Telekom ins haus zu Splitter. dementsprechend wird sich auch die basisstation umpositionieren, falls kabel fehlt.

    Aso. Der Anschlusspunkt wird sich ja eh verändern.

    Eine andere Frage noch: Ist so ein klimatisierter Rack-Schrank laut? Und wie ist das mit den Geräuschen von den Geräten, die sich in diesem befinden?
  • in: Netzwerk (und Telefon) neuverkabelung

    geschrieben von trik

    sebulon schrieb:
    1. beschriebung ist schön, ABER:

    grundriss beider stockwerke wär schon geil mit gegenwärtigem Aufbau. bitte maßstabsgetreu(damit wir die Kabelwege Planen können.

    Danke für das Angebot wegen Kabelwegen planen, aber ein Grundriss werde ich nicht veröffentlichen, am Ende findet jemand noch meine Adresse raus und hat dann schon einen Plan vom Haus zum Einbrechen oderso. Sollte ich aber auch so hinbekommen, hab da auch schon ziemlich genaue Vorstelllungen, wo die Kabel verlaufen sollen. Auf was muss ich denn da achten? Gibts da Probleme wegen Stromkabeln oderso?

    sebulon schrieb:
    elektroinstallation->wo sind steckdosen, welche L-Leiter sind angeschlossen(eventuell könnte man einen teil über Power-LAN realisieren. (einfach dose einmalen und L1-3 dazu schreiben, falls bekannt ist, was wo dran hängt)

    An für sich ist Power-LAN (war doch das über Steckdosen?) eine gute Idee, jedoch will ich es jetzt einmal richtig machen, also in alle relevanten Zimmer genügend Kabel, etc.

    sebulon schrieb:
    eventuell findet sich eine stelle, wo man das Zeug zentral aufbaut, wo es keinen stört und wo es nicht unbedingt unter wasser steht.

    Ne, im UG ist der einzige Platz, wo das sinnvoll und zentral stehen kann. Zentral wäre zwar auch das Zimmer, wo jetzt der 1. Router steht, jedoch wird da bald ein Wohnzimmer mit TV und so sein wahrscheinlich, und da sieht soetwas nicht gut aus. Der Raum im UG wo das steht ist auch nicht direkt nass, es ist nur der Nebenraum, der etwas tiefer liegt, wo auch extra Rinnen und eine Pumpe für das Wasser sind. Zwar ist auch manchmal Wasser im anderen Raum, jedoch würde da eh nichts direkt auf dem Boden stehen, sondern auf min. 2 Paletten.

    sebulon schrieb:
    Idealerweise sollte man lieber im Haus das telefonkabel verlängern, als das LAN kabel. 1. billiger, 2. Anfällige Technik kann sauber verstaut werden...

    Was meinst du jetzt mit Telefonkabel? Den Anschlusspunkt oder die Kabel zu den Telefon Basisstationen?
  • in: Netzwerk (und Telefon) neuverkabelung

    geschrieben von trik

    mf-hd schrieb:
    Wie wär es, die Technik in einen Klimatisierten Rack-Schrank einzubauen?
    Die Anschaffung wäre zwar teuer, aber auf die Dauer gesehen sicher günstiger als einen Kompletten Stock zu heizen.


    Den ganzen Stock zu heizen wäre kein Weg. Aber der mit dem klimatisierten Rackschrank ist eine gute Idee, könnte ich ja später noch Server und so unterbringen. Weißt du, wo man sowas her bekommt und was man für sowas zahlt?
  • in: Netzwerk (und Telefon) neuverkabelung

    geschrieben von trik

    Hey Community,

    wegen eines neuen schnelleren Internetanschlusses plane ich zur Zeit auch eine Umstellung meines Netzwerkes und dessen Verkabelung. Im Moment basiert das Netzwerk auf WLAN und einer schlechten Verkabelung mit Patchkabeln, die durch Flure und Räume laufen, um alle Geräte anzuschließen und das WLAN überall verfügbar zu machen. Ein Router (der auch die Verbindung zum Internet macht; Fritz!Box 3270 WLAN) steht im EG. Angeschlossen ist ein Switch, an welchen zwei Computer, eine PV-Anlagen Steuereinheit und der andere Router (auch eine Fritz!Box 3270 WLAN) angeschlossen ist. Der zweite Router steht im 1. OG, um dort alle Geräte mit WLAN und eins mit LAN zu versorgen. Jedoch ist ca. ein Drittel des Hauses nicht mit WLAN versorgt. Kabel die durchs Haus verlegt werden machen bei diesem Aufbau immer einen Umweg über das UG, wo dann Lange Kabelwege zustande kommen (z. B. Router 1 zu Router 2 sind ca 50m Patchkabel).
    Von der Umstellung des Internetanschlusses wäre auch der Telefonanschluss betroffen. Dort ist der Anschlusspunkt im UG, wo zwei Kabel ins EG führen. Eins davon ist direkt an eine Nummer gebunden und ist für das Faxgerät, das andere ist für alle Nummern und geht zu einem ISDN Telefon mit zwei Mobileinheiten. Die Nummern werden in dem Gerät konfiguriert.

    Bei dem neuen Anbieter würde eine Fritz!Box 6360 Cable mit 1GBit/s Ports die Grundlage für Netzwerk und Telefon bilden. Der Anschlusspunkt wäre im UG.
    Für die Netzwerkverkabelung habe ich geplant, an die Box einen Switch (http://www.amazon.de/1810G-8-ProCurve-GLAN-Switch-8-Port/dp/B002OAYQZO/ref=pd_sim_computers_1) zu hängen, um einen Zentralen Punkt für die Anschlüsse zu haben. An den Switch soll ein Patchfeld angeschlossen werden, von welchem dann die Verlegekabel durch das Haus gelegt werden welche dann in Dosen enden um Endgeräte oder WLAN Router anzuschließen. Alles in allem sollen mindestens 4 Geräte dauerhaft mit LAN angeschlossen werden und ca. 3 Geräte an bestimmten Plätzen mit LAN.

    Soweit der Plan, bei der Umsetzung sind mir aber noch ein paar Sachen unklar:
    Bei mir im UG ist es öfters etwas feuchter (Luftfeuchtigkeit, weil das UG nicht dicht ist, jedoch nicht in dem Raum, wo die Technik stehen soll) und die Temperatur schwankt etwas bei schwankenden Außentemperaturen (nicht so stark wie draußen, jedoch schon etwas). Soweit ich weiß, tut der Technik sowas nicht so gut. Was kann ich da machen, um nicht das ganze UG zu heizen und Trocken zu halten, sondern nur die Technik?
    Eine andere Sache sind die Verlegekabel, hier weiß ich nicht, ob ich CAT 6a oder CAT 7 Verlegekabel nehmen soll (auf beides würden RJ45-Buchsen kommen), da ja nicht mal CAT 6a ausgenutzt wird von der Geschwindigkeit, aber CAT 7 länger verwendet werden kann. Auch wäre interessant, wie die Kabel darauf reagieren, wenn sie in der Nähe von Stromleitungen verlegt werden.
    (Ich weiß, Telefon ist jetzt nicht so passend in dem Forum, aber vielleicht ist ja doch wer hier, der dazu einen Tipp hat. Bei der ganzen Sache wird ja auch der Telefon auf die Fritz!Boy umgestellt, hier hab ich noch gar keine Ahnung, was ich da machen soll, ich hätte einfach die Kabel in die Box gesteckt und so gelassen, wie es ist, jedoch ist das alles auch schon sehr alt.)
    Wisst ihr, wo man die Sachen (Verlegekabel, Buchsen, Patchfeld, Patchkabel in verschiedenen Farben, etc) gut (also nicht überteuert aber auch mit vernünftiger Qualität) kaufen kann?

    Und allgemein: Was haltet ihr davon?

    Irgendetwas habe ich jetzt vergessen, komme aber grade nicht drauf, was... Naja, werde es hinzufügen, wenn es mir wieder einfällt.

    Vielen Dank schonmal für eure Tipps und Ratschläge.
  • in: Woher haben die meine Daten?

    geschrieben von trik

    galerietbb schrieb:
    Dann teil der Firma unverzüglich mit das sie einem Schwndler aufgesessen sind und du ihnen nie ein Einverständnis zum Verwenden deiner Daten gegeben hast und jedes Weitergeben und Weterverwenden deiner Daten daher unter Strafe steht. Wenn noch ein Katlog dieser Firma danach kommt kannst du sie wegen Verletzung des Datenschutzes anzeigen.

    Weterhin solltest du Anzeige gegen Unbekannt erstatten, der Staatsanwalt wird die Firma dann schon über Ihre Dokumentations-(Aufbewahrungsfrist der Originalunterlagen) und Mitwirkungspflicht im Ermittlungsverfahren erzählen. Ich bezweifle aber dass der Schuldige ermittelt werden kann.


    Hatte denen geschrieben, dass ich meine Daten nie angegeben habe, als Antwort habe ich erhalten, dass meine Daten gelöscht wurden und ich nicht mehr im Verteiler bin, dass sollte es sein.

    Anzeige werde ich jetzt nicht erstatten, wäre ziemlich übertrieben, ist ja zum Glück kein Schaden entstanden und die Wahrscheinlichkeit ist einfach ziemlich hoch, dass das ein Kumpel von mir war.

    Nochmal vielen Dank für Euren Rat :) Ist echt gut hier, dass man meistens eine vernünftige und helfende Antwort auf seine Frage bekommt :thumb:
  • in: Woher haben die meine Daten?

    geschrieben von trik

    Ich kann da keine Rechtssichere Auskunft geben, da kenn ich das Gebiet zu schlecht für, aber soweit ich weiß, muss es vermerkt werden, wenn mit den Daten gehandelt wird. Was ich aber auch oft sehe (weiß aber nicht, ob das freiwillig oder pflicht ist), ist das, dass man dem auch widersprechen kann.
  • in: Woher haben die meine Daten?

    geschrieben von trik

    Hab mich jetzt mal erkundigt und scheinbar haben die die nicht mal gekauft :/ Da hat sich irgendwer den Spaß erlaubt, meine Daten auf der gamescom bei denen aufzuschreiben. Leider haben die auch nur noch den Datensatz, sodass ich nicht rausfinden kann, wer das war -.-

    Trotzdem danke für euren Rat.

    Soweit ich weiß, darf man die Daten nur mit dem Einverständnis verkaufen, also wenn da steht wird nicht verkauft, sollte nicht verkauft werden...
  • in: Woher haben die meine Daten?

    geschrieben von trik

    Hey allerseits,

    seit ein paar Wochen bekomme ich immer mal wieder Werbekataloge, die an mich persönlich adressiert sind und scheinbar auch auf mich passend sind. Mich interessiert, woher die meine Daten und so haben und was die über mich wissen. Gibs da ein Auskunftsrecht oderso? Und wo kann ich da nachfragen?

    Danke schonmal für eure Antworten

    mfg
    trik
  • in: Posts

    geschrieben von trik

    Was glaubst du denn, wurde zu Unrecht gelöscht?

Login zum Webhosting ohne Werbung!