kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Werbung auf lima-city?

lima-city: kostenloser WebspaceForumlima-city Allgemeinlima-city Allgemein

  1. Autor dieses Themas

    jgherb

    Benutzer, kostenlos Webspace Bettler

    115 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    jgherb hat kostenlosen Webspace.

    Hallo!

    Ist es mir erlaubt, auf meiner lima-city-Website mit Werbung Geld zu verdienen?
    Und wenn ja, kennt jemand gute Anbieter?
    Google geht ja leider nicht, da die keine Subdomains akzeptieren.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. all-in1

    Kostenloser Webspace von all-in1

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    6532 Gulden

    67 positive Bewertungen
    0

    all-in1 hat kostenlosen Webspace.

    Ja auf deinem Webspace ist es erlaubt.

    Ich kenne noch Zanoxx und Afillinet. Ansonsten schaust du mal im "Geld verdienen" Forum. Dort werden einige Anbieter aufgeführt.
  4. Autor dieses Themas

    jgherb

    Benutzer, kostenlos Webspace Bettler

    115 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    jgherb hat kostenlosen Webspace.

    Vielen Dank für deine Hilfe!
    Ich werde mich mal in diesem Unterforum umschauen.
  5. computergottshomepage

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Büttler

    2260 Gulden

    14 positive Bewertungen
    0

    computergottshomepage hat kostenlosen Webspace.

    Darfst du schon, denk aber bitte ans IMPRESSUM!


    Auszug aus der Lima-city Hilfe:
    Darf der Webspace gewerblich genutzt werden?
    Ja! Bitte denke an die Impressumspflicht.


    Beitrag zuletzt geändert: 26.6.2015 23:36:50 von computergottshomepage
  6. Autor dieses Themas

    jgherb

    Benutzer, kostenlos Webspace Bettler

    115 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    jgherb hat kostenlosen Webspace.

    Brauche ich auch ein Impressum, wenn die Website momentan noch nicht öffentlich zugänglich ist?
  7. fatfreddy

    Kostenloser Webspace von fatfreddy

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinz

    26790 Gulden

    204 positive Bewertungen
    0

    fatfreddy hat kostenlosen Webspace.

    jgherb schrieb:
    Brauche ich auch ein Impressum, wenn die Website momentan noch nicht öffentlich zugänglich ist?

    Wozu? Ist die Seite nicht öffentlich zugänglich, kann das Impressum eh niemand sehen. :wink:
  8. Autor dieses Themas

    jgherb

    Benutzer, kostenlos Webspace Bettler

    115 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    jgherb hat kostenlosen Webspace.

    Ja, hab ich mir auch gedacht.
    Aber ich wollte eben lieber auf Nummer sicher gehen.
    Bei meinem alten Webhoster wurde ich nach einer Woche gekickt, weil kein Impressum vorhanden war, obwohl die Website nur erreichbar war, wenn man an ein PHP-Script ein Passwort übergeben hat.
  9. h******d

    0 positive Bewertungen
    0
    Wenn deine Website um ein bestimmtes Thema geht schau dir doch mal die Amazon Partnerpogramme an!
  10. bruchpilotnr1

    Kostenloser Webspace von bruchpilotnr1

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Haudegen

    5769 Gulden

    69 positive Bewertungen
    -4

    bruchpilotnr1 hat kostenlosen Webspace.

    jgherb schrieb:
    Bei meinem alten Webhoster wurde ich nach einer Woche gekickt, weil kein Impressum vorhanden war, obwohl die Website nur erreichbar war, wenn man an ein PHP-Script ein Passwort übergeben hat.


    der webhoster ist nicht für deine inhalte verantwortlich. webhoster dürfen unter keinen Umständen deine Webseite löschen nur weil du dort werbung einblendest und kein impressum hast. Du kannst dagegen klagen. Ausserdem müsstest du direkt gegen Die AGB des hosters verstoßen haben, aber kein Webhoster der welt kann von dir verlangen, das du ein impressum anlegst. Das kann nur das gesetzt: Siehe: https://de.wikipedia.org/wiki/Impressumspflicht#Informationspflichten_nach_dem_Telemediengesetz

    Da würde ich noch hinzufügen, dass lima city jede webseite hostet. Für Privat und Geschäftliche zwecke.
  11. j*********b

    0 positive Bewertungen
    0
    Warum klagen, wenn ich auf lima-city nun voll zufrieden bin ;-)
    Der alte Webhoster war sowieso kostenlos.
    Heliohost hieß der...
  12. webfreclan

    Kostenloser Webspace von webfreclan

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Narrenkönig

    3209 Gulden

    25 positive Bewertungen
    0

    webfreclan hat kostenlosen Webspace.

    bruchpilotnr1 schrieb:
    der webhoster ist nicht für deine inhalte verantwortlich. webhoster dürfen unter keinen Umständen deine Webseite löschen nur weil du dort werbung einblendest und kein impressum hast. Du kannst dagegen klagen. Ausserdem müsstest du direkt gegen Die AGB des hosters verstoßen haben, aber kein Webhoster der welt kann von dir verlangen, das du ein impressum anlegst.

    So ein Schwachsinn.

    Klar können Webhoster die Webseite deaktivieren, wenn der Nutzer da Werbung einblendet oder kein Impressum hat. (Evtl. muss der jeweilige Webhoster die Daten der Webseite dem User zur Verfügung stellen, aber deaktivieren kann er diese auf jeden Fall, wenn das so auch in den AGB steht)

    Viele Webhoster finanzieren sich durch Werbung auf den Seiten der Nutzer. Wenn da dann noch ein Nutzer Werbung einblendet, kann das gegen die AGB des Werbenetzwerkes verstoßen und der Webhoster bekommt kein Geld mehr. Gerade bei kostenlosen Webhostern ist es so, dass sich die Anbieter oft im Vorhinein etliche Rechte einräumen und der Kunde auch so gut wie keine Rechte auf Sachen wie Erreichbarkeit oder Ähnliches hat. (Das heißt eigentlich können die meisten kostenlosen Webhoster einfach so - ohne einen Grund - Webseiten löschen.) Dafür gibt es ja auch einen guten Grund: der Kunde zahlt bei kostenlosen Angeboten ja auch nichts. Bei kostenpflichtigen Angeboten sieht das Ganze wieder anders aus.

    Dasselbe gilt bei fehlenden Impressum: wie du schon erwähnt hast, gibt es in Deutschland die Impressumspflicht. Wenn ein Kunde eines Webhosters kein Impressum hat, obwohl er eins benötigen würde, dann ist das illegal. Kein Webhoster der Welt muss illegale Webseiten hosten.

    Ich zitiere an dieser Stelle mal die AGB von lima-city:

    (1) Das Angebot von lima-city ist kostenfrei, soweit nicht anders vereinbart oder in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelt. Die Erbringung der Leistung ist von Seiten des Betreibers lima-city freiwillig, soweit keine Zahlungen seitens des Kunden erfolgt sind.

    (2) Es steht lima-city frei, Kunden ohne Ankündigung oder Frist von Teilen oder dem gesamten Angebot auszuschließen, sollte gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen worden sein.


    Und hier noch ein paar Stellen der AGB von Kilu.de: (Deutschlands zweitgrößter Freehoster)

    Bei Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen ist kilu.de vorbehaltlich von Schadensersatz- und anderer Ansprüchen berechtigt, den Benutzer ohne Vorankündigung vom Dienst auszuschließen. Vorbehalten ist, den Dienst kilu.de jederzeit fristlos und ohne Angaben von Gründen einzustellen oder zu modifizieren.
    (...)
    §3 Kündigung

    Beide Seiten können jederzeit ohne Angaben von Gründen kündigen. Eine Kündigungsfrist besteht für diesen Dienst grundsätzlich nicht.
    (...)
    Der Nutzer verpflichtet sich auf seiner Website ein Impressum zu veröffentlichen, das mindestens den vollen Namen, die Postanschrift sowie eine E-Mail enthält.


    @jgherb: Bitte beachte, dass du, sobald deine Webseite öffentlich zugänglich ist und Werbung zeigt, nicht nur ein Impressum, sondern auch ein Gewerbe benötigst.

    Beitrag zuletzt geändert: 29.6.2015 19:52:11 von webfreclan
  13. all-in1

    Kostenloser Webspace von all-in1

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    6532 Gulden

    67 positive Bewertungen
    0

    all-in1 hat kostenlosen Webspace.

    Bitte beachte, dass du, sobald deine Webseite öffentlich zugänglich ist und Werbung zeigt, nicht nur ein Impressum, sondern auch ein Gewerbe benötigst.


    Das ist so nicht ganz richtig. Die Einnahmen müssen nur versteuert werden. In der Regel reicht es aus, wenn diese in der Steuerklärung auftauchen. Ab gewissen Beträgen macht es dann Sinn ein Gewerbe anzumelden. Ab welchen kann dir dein Steuerberater dann besser erklären.
  14. t*h

    0 positive Bewertungen
    0
    all-in1 schrieb:
    Das ist so nicht ganz richtig. Die Einnahmen müssen nur versteuert werden. In der Regel reicht es aus, wenn diese in der Steuerklärung auftauchen. Ab gewissen Beträgen macht es dann Sinn ein Gewerbe anzumelden. Ab welchen kann dir dein Steuerberater dann besser erklären.


    Da würde ich mich nicht drauf verlassen.
    Nachdem ich damals eine Annonce geschaltet hatte, kam gleich Post vom Amt.
    Also habe ich ein Gewerbe angemeldet. Da es nicht so gut lief weil ich zu wenig Zeit hatte, reichten die Einnahmen bei weiten nicht an den Steuerpflichtigen Satz heran.
    Nach zwei Jahren sollte ich dann jährlich eine Vorsteuer in höhe von 3000 Euro bezahlen...
    Ich habe es dann gelassen und damit aufgehört..

    Beitrag zuletzt geändert: 30.6.2015 11:08:04 von tah
  15. fatfreddy

    Kostenloser Webspace von fatfreddy

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Prinz

    26790 Gulden

    204 positive Bewertungen
    0

    fatfreddy hat kostenlosen Webspace.

    tah schrieb:
    Nach zwei Jahren sollte ich dann jährlich eine Vorsteuer in höhe von 3000 Euro bezahlen...

    Du kommst aus Deutschland? Dann erzählst Du hier entweder Blödsinn, hast gut verdient (was ja nach deinem vorherigen Satz wohl nicht der Fall war) , oder bist deppert und hast nur die falschen Formulare falsch ausgefüllt.
    3000 Euro Vorsteuer vorab zahlen zu müssen hieße: vorjährige Vorsteuerzahllast von 33T€ + beantragte Dauerfristverlängerung = folgejährliche 1/11 Vorauszahlung i.H.v. 3000€

    Kommst Du nicht aus Deutschland, hab ich nix gesagt, sondern bin neugierig auf eine genauere Erklärung.
  16. sonok

    Moderator Kostenloser Webspace von sonok

    Moderator Scharfrichter

    24311 Gulden

    140 positive Bewertungen
    0

    sonok hat kostenlosen Webspace.

    Zum einen gehts hier im Thread nicht um Vorsteuer etc, und wenn das Thema mal angeschnitten wird ist das trotzdem kein Grund, daß hier jeder ein bissl rumrätselt, wie er selbst wann wo welche Steuern zahlt. Klärt das mit einem Steuerberater, dem zuständigem Amt oder fragt Mami.

    Von daher hab ich bis zur letzten Antwort mit allgemeinem Interesse ein bissl aufgeräumt und bitte darum, ab sofort wieder mehr zum eigentlichen Thema zu schreiben.
  17. t*h

    0 positive Bewertungen
    0
    fatfreddy schrieb:


    Nach Rücksprache mit sonok hier noch ein Nachwort zur Klärung der Frage fatfreddys: ...

    Ich komme aus Deutschland, und genau das ist passiert. Ich habe das damals auch nicht verstanden, aber da ich eh nicht genug Zeit hatte habe ich mich nicht weiter darum gekümmert.


    Ich antworte lediglich darauf, weil ich den Satz:
    "Dann erzählst Du hier entweder Blödsinn, hast gut verdient (was ja nach deinem vorherigen Satz wohl nicht der Fall war) , oder bist deppert und hast nur die falschen Formulare falsch ausgefüllt."

    Mag sein das ich die Formulare falsch ausgefüllt habe, aber dann nur aus Unwissenheit, nicht weil ich "deppert" bin. ;)

    Aber Sonok hat Recht, darum geht es hier nicht, also back to Topic :cookie:

    Beitrag zuletzt geändert: 7.7.2015 7:52:45 von tah
  18. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!