kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


5€ pro Bewerbung

lima-cityForumSonstigesSchule, Uni und Ausbildung

  1. Autor dieses Themas

    skateen

    skateen hat kostenlosen Webspace.

    Hey ich hab mal eine Frage, ich wollte jetzt anfangen Bewerbungen zu schreiben (Ausbildung) hab aber kaum Geld dafür.
    Ich hab gehört, dass man 5€ pro Bewerbung bekommt bekommt, die man verschickt.
    Wie läuft was? oder wie macht man das?

    Gruß LeyUp

    Beitrag zuletzt geändert: 20.10.2013 14:43:57 von skateen
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Wo zur Hölle hast du das denn gehört?

    Du bekommst kein Geld dafür, Bewerbungen zu versenden. Höchstens deine Eltern können deinen Fleiß belohnen.
  4. skateen schrieb:
    Ich hab gehört, dass man 5€ pro Bewerbung bekommt bekommt, die man verschickt.
    Wie läuft was? oder wie macht man das?


    Das ist wohl eine Leistung der Arbeitsagentur.. Ob Du darauf Anspruch hast, sagt dir dein Berater im Jobcenter.

    Mit einer kurzen Suche bei Google findet sich schnell dieser Lesestoff: http://www.besserbewerben.de/bewerbungstipps/bewerbungskosten-erstattung-vom-arbeitsamt-die-5-euro-pauschale



    Beitrag zuletzt geändert: 20.10.2013 15:27:26 von fatfreddy
  5. skateen schrieb:
    Hey ich hab mal eine Frage, ich wollte jetzt anfangen Bewerbungen zu schreiben (Ausbildung) hab aber kaum Geld dafür.
    Ich hab gehört, dass man 5€ pro Bewerbung bekommt bekommt, die man verschickt.
    Wie läuft was? oder wie macht man das?

    Gruß LeyUp


    und trotzdem schön Rechnungen für solchen Kram aufheben. Später dann steuerlich absetzbar.
  6. skateen schrieb:
    Wie läuft was? oder wie macht man das?

    Geh zur Arbeitsagentur und beantrage das dort. Du musst allerdings die Bewerbungen dann auch an die Arbeitsagentur senden. Es zählen nur schriftliche Bewerbungen - keine online Bewerbungen (Ich übernehme keine Haftung für das was ich schreibe - das wurde mir so bei meinem letzten Gespräch mit jemanden von der Agentur gesagt.)
    tchab schrieb:
    Wo zur Hölle hast du das denn gehört?

    Du bekommst kein Geld dafür, Bewerbungen zu versenden. Höchstens deine Eltern können deinen Fleiß belohnen.

    Nein, dass stimmt so.
    Die Arbeitsagentur zahlt dafür Geld.
  7. Autor dieses Themas

    skateen

    skateen hat kostenlosen Webspace.

    webfreclan schrieb:
    skateen schrieb:
    Wie läuft was? oder wie macht man das?

    Geh zur Arbeitsagentur und beantrage das dort. Du musst allerdings die Bewerbungen dann auch an die Arbeitsagentur senden. Es zählen nur schriftliche Bewerbungen - keine online Bewerbungen (Ich übernehme keine Haftung für das was ich schreibe - das wurde mir so bei meinem letzten Gespräch mit jemanden von der Agentur gesagt.)

    Ok, alles klar, danke

    Beitrag zuletzt geändert: 24.10.2013 14:07:25 von skateen
  8. Ist das immer noch so?
    Ich meinte es gibt nur noch eine gesamt Pauschale, die 5 EUR/Bewerbung waren zu meinen Zeiten aktuell (also vor etwas mehr als 15 Jahren)
    Vor dieser Regelung musste man noch alle Belege einzeln sammeln und abgeben (Briefumschläge, Briefmarken, Druckertinte, etc.)

    Ich bin eigentlich der Meinung gehört zu haben dass diese Art der Unterstützung aufgrund des organisatorischen Aufwandes in dieser Form abgeschafft wurde .

    Und ja ganz richtig das Arbeitsamt .. ach nein Agentur für Arbeit ist in dem Fall der Finanzgeber.
  9. willstdueswissen

    Kostenloser Webspace von willstdueswissen

    willstdueswissen hat kostenlosen Webspace.

    Das ist meine ich immer noch so aber nur bei den schriftlichen Bewerbungen und ich meine du brkommst nur das was du für die Materialien bezahlt hast und dann aich nir wenn du die Quittung en noch hast
  10. manuelestheim

    manuelestheim hat kostenlosen Webspace.

    Weiß jemand ob das nur für Deutschland zählt, oder für Österreich auch? Hätte ich das früher gewusst, wär ich jetzt um "vieles" reicher :biggrin:

    Werd's mir aber für's nächste Mal auf jeden Fall merken.
  11. Autor dieses Themas

    skateen

    skateen hat kostenlosen Webspace.

    manuelestheim schrieb:
    Weiß jemand ob das nur für Deutschland zählt, oder für Österreich auch? Hätte ich das früher gewusst, wär ich jetzt um "vieles" reicher :biggrin:

    Werd's mir aber für's nächste Mal auf jeden Fall merken.


    Da musst du bei Arbeitsamt fragen.
    Ich habe irgendwo gehört, dass das nur in Deutschland so ist. Bin mir aber nicht sicher

    Gruß LeyUp
  12. manuelestheim schrieb:
    Weiß jemand ob das nur für Deutschland zählt, oder für Österreich auch?

    Da sich die Begründung auf das deutsche (sic!) Sozialgesetzbuch und dazu gehörige Durchführungsverordnungen bezieht, ist dieser Anspruch wohl nicht ohne weiteres auf Östereich zu übertragen. es sei denn, es handelt sich um einen deutschen Bewerber, der sich für eine Anstellung in Österreich bewirbt. Für einen Österreicher gelten dortige Regelungen. Wie die im einzelnen Aussehen, solltest Du bei dortigen Ämtern/Dienststellen oder in dortigen Foren erfragen.

    Hätte ich das früher gewusst, wär ich jetzt um "vieles" reicher :biggrin:

    Sicher nicht! Höchstens weniger arm. :shy:
    Reich wird durch die 5€ niemand. Eine ordentliche, aussichtsreiche Bewerbung birgt normalerweise höhere Kosten als 5€.



    Beitrag zuletzt geändert: 12.11.2013 1:12:25 von fatfreddy
  13. Jop. Soweit ich weiß, muss das vorher mit dem Berater abgesprochen werden. Es gibt dann tatsächlich 5 € pro schriftliche Bewerbung, also auf dem Postweg, die man aber nachweisen muss.
    Es gibt aber ein Jahres-Limit. Exakt weiß ich das nicht, aber ich dächte es liegt zwischen 300 und 400 €.
  14. p**********n

    tchab schrieb:
    Wo zur Hölle hast du das denn gehört?

    Du bekommst kein Geld dafür, Bewerbungen zu versenden. Höchstens deine Eltern können deinen Fleiß belohnen.


    Doch wenn man das bei der Arbeitsagentur beantragt und Anspruch darauf hat schon, jedoch nur für nachgewiesene schriftliche Bewerbungen. Das sind dann aber keine 5€ !!!!!!!!!! In Sachsen war/sind das glaube 3€ und das Jahreslimit liegt bei 300€. Es sei denn es hat sich was geändert.
  15. Voraussetzung hierfür ist, dass man zumindest als Arbeits- oder Ausbildungsplatz-Suchend bei der Agentur für Arbeit registriert ist. Ansonsten hat man keinen Anspruch auf diese Bewerbungskostenerstattung.

    Man sollte auch beachten, dass man erst den Antrag auf Bewerbungskostenerstattung stellen muss bzw. ein entsprechendes Formular ausgehändigt bekommen sollte, um die durch die Bewerbung entstandenen Kosten geltend machen zu können. Liegt das Bewerbungsdatum vor der Antragstellung, so hat man keinen Anspruch auf die Kostenerstattung.
  16. Ist von Arbeitsamt zu Arbeitsamt unterschiedlich.
    Bei mir und meiner Freundin war es damals so, daß man pro geschriebener Bewerbung (egal ob per Email oder per Post) einen Zuschuss von 5 Euro bekommen hat, allerdings nur bis zu einem Höchstbetrag von 100 Euro = 20 Bewerbungen ...

    Einfach mal beim Arbeitsamt vorbeigehen und drank denken: fragen kostet NICHTS ...
  17. finanzen-online

    finanzen-online hat kostenlosen Webspace.

    Ja man bekommt Geld für Bewerbungen allerdings sind dies keine 5€ und außerdem bekommt man diese erst NACH dem schreiben von Bewerbungen. Diese muss/kann man dann einreichen und fertig.
  18. Gibt es wirklich Menschen, die sich die Formulararbeit wegen 5€ antun wollen. Mir wurde empfohlen Bewerbungen auf direktem Weg zu schicken, am besten per E-Mail, da man viel schneller mit einer Antwort rechnen kann und sich ggf. schneller auf die nächste Bewerbung konzentrieren kann. E-Mail kostet auch nichts. Per Post kann sich sowas wochenlang, wenn nicht Monate hinauszögern.

    Wofür du aber ein Formular von der Arbeitsagentur ausfüllen solltest, wäre die Reisekostenerstattung, denn Sprit oder Fahrgeld, belastet viel mehr die Kasse, wenn man pro Bewerbungsgespräch 100-200km herumfahren muss und auch noch den Parkautomaten füttern muss. :-)
  19. Das mit den 100€ geht zwar, ist aber sooo lässtig!

    Gründe wieso es schwer geht:

    - Extrem viel Arbeit
    - Wenn du die per Post verschickst -0,55€
    - Eventuell wirst du eingestellt!

  20. Die meisten Unternehmen bieten tools zur online Bewerbung an bzw geht E-mail nach Absprache immer. Das ist auch fur Unternehmen einfacher zu bearbeiten und du sparst Zeit, die du mit dem Amt verbringen müsstest :wink:
  21. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!