kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Adolf Hitler hat Geburtstag

lima-cityForumSonstigesOff-Topic

  1. Autor dieses Themas

    b************y

    Auch wenn es kein Feiertag mehr ist wissen doch viele noch bescheit ?ber ihr warscheinlich wird jetzt alllesmal wieder aufgekrempelt und zahlreich dar?ber diskutiert.

    Immer wenn ich dr?ber nachdenke wie viele Juden er hat T?ten lassen oder was er sonst noch alles angestellt hat um an die Weltmacht zu kommen, kann ich mir kaum vorstellen wie das m?glich ist, wenn ganz Deutschland sagt wir haben es doch nicht gewusst. Das kann doch nicht sein, da muss doch ein ganzes Volk dahinter stecken?

    Was geht euch durch den Kopf, wenn ihr daran denkt wer er war und was er gemacht hat?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. davidmuc

    Co-Admin Kostenloser Webspace von davidmuc

    davidmuc hat kostenlosen Webspace.

    Mir geht meistens duch den kopf wie einfach gestrickt und schwach Menschen doch sind...
    Ich wette im Amiland k?nnte man momentan exakt das gleiche durchziehen...nur vielleicht mit Schwarzen oder Hispanics statt Juden...

  4. Auch wenn es kein Feiertag mehr ist wissen doch viele noch bescheit ?ber ihr warscheinlich wird jetzt alllesmal wieder aufgekrempelt und zahlreich dar?ber diskutiert.

    Immer wenn ich dr?ber nachdenke wie viele Juden er hat T?ten lassen oder was er sonst noch alles angestellt hat um an die Weltmacht zu kommen, kann ich mir kaum vorstellen wie das m?glich ist, wenn ganz Deutschland sagt wir haben es doch nicht gewusst. Das kann doch nicht sein, da muss doch ein ganzes Volk dahinter stecken?

    Was geht euch durch den Kopf, wenn ihr daran denkt wer er war und was er gemacht hat?


    Naja ich glaube so einer k?nnte das heute auch schaffen, wenn man die Situation damals anschaut, die hohe Arbeitslosigkeit, die er weggeschafft hat (wie dar?ber m?ssen wir nicht diskutieren, das ist wirklich dragisch) aber er hat es geschafft und die Menschen glauben und hoffen lassen. Was zum Schluss eigentlich f?r die Leute mehr Angst war, und h?ttest du dich alleine auf die Strasse gemacht und die hingestellt und dagegen demonstriert? Ich glaube da w?rste nicht lange da gewesen, die meisten Menschen hatten viel zu viel Angst, alles zu verlieren und sich zu verlieren
  5. Autor dieses Themas

    b************y


    Mir geht meistens duch den kopf wie einfach gestrickt und schwach Menschen doch sind...
    Ich wette im Amiland k?nnte man momentan exakt das gleiche durchziehen...nur vielleicht mit Schwarzen oder Hispanics statt Juden...


    Vllt w?re es wirklich m?glich aber nicht in der Form denn was hier abgegangen ist, haben die Amis auch mitbekommen.
    Andererseits es gibt Amis die Fragen ob es in Europa schon die Eisenbahn giebt. Und wenn Menschen Erfahren, man k?nnte mehr Macht bekommen - da hast du schon recht - h?ren sie automatisch besser zu.
  6. meine fresse was ein scheiss tag. k?nen wir den nicht streichen?
    morgen bzw. heute abend h?ren wir wieder von dummen schl?gernden penisk?ppen die durch die strassen ziehen. armes dland.

    nur wer die vergangenheit kennt kann die zukunft gestalten.
    in diesem sinne stay rude stay...
    STRICTLY ANTI FASCIST
  7. s**********n

    Aslo wegen Adolf Hitler werden auch deutsche unserer generation immer noch schei?e angeguckt das f?llt mir immer wieder auf wenn ich durch holland gehe viele Holl?nder haben Vorurteile und ha?en die Deutschen und jeder 3. Ami glaubt Adolf w?re der regierende Staatschef in deutschland es ist schon arm wie leute dar?ber denken ich mag nazis und sonstiges gesindel nicht aber aus diesem grunde finde ich es auch bl?d wenn man als nazi hingestellt wird nur weil ein D meinen pass ziert

  8. Andererseits es gibt Amis die Fragen ob es in Europa schon die Eisenbahn giebt. Und wenn Menschen Erfahren, man k?nnte mehr Macht bekommen - da hast du schon recht - h?ren sie automatisch besser zu.


    gut finde ich auch das ger?cht, ratzinger sei ein nazi (weil, was sollen sie denn auch anderes von einem deutschen denken, wenn sie doch keine ahnung haben). oder auch die tatsache, dass hitler der ber?hmteste Deutsche der Geschichte ist. so ber?hmt, dass chinesen deutsche b?ckereien in ihrem land mit hitlers verzieren, auch wenn sie's nicht so meinen. meine fresse!
  9. wenn ich Adolf Hitler nur h?re krieg ich kotzkr?mpfe.
    was der einfach gemacht hat!
    und kaum einer hat was dagegen unternommen!
    der typ war echt krank und w?rde er heute noch leben, w?rde ich ihn umbringen.

    EDIT: @hacking4free soll das lustig sein?
  10. c*******8

    er war zwar kein guter mensch aber wenn heutzutage wieder so jemand k?hme und sagen w?rde ich gebe euch allen arbeit w?ren alle total gl?cklich und w?rden das vergessen
  11. s*c

    naja er hat zwar sehr viele arbeitspl?tze geschaffen ist aber auch unterdr?ckt worden die kriege zu ENDE zu f?hren
  12. Autor dieses Themas

    b************y



    ajburk schrieb:
    ist. so ber?hmt, dass chinesen deutsche b?ckereien in ihrem land mit
    hitlers verzieren, auch wenn sie's nicht so meinen. meine fresse!


    Ja es giebt auch ne ganze menge Leute die nicht direkt betroffen waren,
    die sagen "Hitler war ein guter Mann der hat endlich mal aufger?umt".
    Aber das sind alles Leute die so Primitiv denken, dass sie nichtmal merken,
    das das was sie sagen schon fast genauso kriminell ist wie es auszuf?hren.
  13. Ich meine so wirklich was machen k?nnen wir eh nichts, die Vorteile sind da, bei allen, na und, steht doch dr?ber weg. Also ich musste mir noch nie den Vorwurf anh?ren, ich sei aus Deutschland, also bin ich Nazi. Liegt aber wahrscheinlich da dran, dass ich extrem viele ausl?ndische Freunde habe.

    Aber seien wir doch mal ehrlich. Deutschland war damals am Ende und heute ist es auch schon fast soweit, Deutschland ist Pleite, Deutschland hat massig Schulden, Deutschland hat sehr viele Arbeitslose, jeder zweite Haushalt ist verschuldet, die Rentner machen seit einigen Jahren ne Nullrunde, die jungen Generationen von heute, werden denke ich kaum noch eine Chance auf Rente haben, geschweigeden vielleicht auf eine Arbeit. Die Gewerkschaften haben sich jahrelang f?r gute L?hne gestritten und jetzt 1 Euro Jobs, 400 Euro Jobs, EU Arbeiter, au?erdem denke ich, es denke viele so wie ich; wenn ich keine Arbeit habe, dann nehme ich jede, egal wieviel ich da bekomme und wie hart ich arbeiten muss (sollte schon ?ber 400 Euro sein).

    Aber nur mal ein Beispiel: in der N?he von Mittweida (Sachsen) gibt es eine Spinnerei, die Leute da, sollen f?r 800 ? ne 40 Std. Woche machen und die Arbeit dort ist wirklich anstrengend. Wollen die nicht soweit runtern gehen, macht der Betrieb dicht. Und was w?rdet ihr machen?? Ich w?rde da weiter Arbeiten, grade weil viele da ?ber 30 sind, finde mal eine Arbeit.

    Ich denke, wenn sich heute so jemand hinstellen w?rde. W?rde es bestimmt nicht so ausarten, aber die Menschen haben kaum noch Hoffnung. Sie w?rden sich von so jemanden verzaubern lassen, der ihre gr??ten ?ngste nimmt und sie auch noch beseitigt, die w?rden den auf H?nden tragen.
  14. Das der an diesem Tag Geburtstag hat ist mir nur allzu gut bekannt, ich hab n?mlich am selben Tag und muss mir jedes Jahr dumme/orginelle/witzige/und was wei? ich noch alles Spr?che von meinen Kumpels anh?ren. Dann fange ich mal an mit meinem gro?en Rundumschlag:

    @butzlumbejunky: Nat?rlich haben einige Bescheid gewusst aber das waren auch nur diejenigen die unmittelbar im KZ (?brigens auch ein Begriff den wir den Amis verdanken, denkt mal dar?ber nach wieso das KZ und nicht KL f?r Konzentrationslager hei?t, weil KZ sich viel schlimmer anh?rt wobei ich jetzt auf keinen Fall den Eindruck erwecken m?chte dass ich auch nur das geringste gut an diesen Lagern finde, das war dort schrecklich) gearbeitet haben, die Propaganda und Informationseinschr?nkung war nahezu perfekt. Es ist ja nicht so dass es im Nazideutschland hunderte von Todeslagern gegeben hat und am Anfang der NS Herrschaft wurden ja nicht sofort die Juden zu tausenden dorthin geschickt, dies gescha alles erst in den letzten Kriegsjahren.

    Wegen der dummen Amis: Es gibt auch intelligente Amis die sehr wohl dar?ber bescheid wissen wie es damals in Deutschland ablief und die auch wissen wie es heute abl?uft - genauso wie es auch strohdumme Deutsche, ?sterreicher oder Brasilianer gibt.

    @re-aktor: Stimm ich dir vollkommen zu!

    @serj-tankian: Das mit dem schief anschauen kann ich ?berhaupt nicht best?tigen. Ich war die letzten 10 Monate in Neuseeland, ich hab mal mitgez?hlt, w?hrend dieser Zeit habe ich Menschen aus 34 verschiedenen Nationen getroffen (nur die wurden mitgez?hlt mit denen ich mich auch unterhalten habe) und ich wurde von keinem (!) doof wegen Hitler/Nazideutschland angemacht! Das mit dem jeder 3. Ami..., das kann schon sein aber geh mal in Deutschland auf die Stra?e und frag mal durch die Gegend wer denn unser Bundespresident ist, der franz. Pr?sident - da bekommst du vielleicht noch ein paar brauchbare Antworten aber wenn dann fr?gst wer in Spanien, Italien oder Polen an der Macht ist...
    Oder einfach mal hier drauf klicken und die ganzen Erstw?hlerchecks anschauen, ich wei? nicht ob ich da lachen oder weinen soll: http://tvtotal.prosieben.de/show/specials/erstwaehlercheck/03269.html

    @ajburk: Bez?glich der Chinesen, damit meinst du bestimmt die Hakenkreuze die man an vielen H?usern findet (?brigens im ganzen asiatischem Raum, besonders auf D?rfern). Hintergrund: Hitler hat das Hakenkreuz nicht erfunden, er hat es lediglich ?bernommen weil es ein Zeichen f?r gutes Gelingen und Best?ndigkeit ist und das hofft ja jeder wenn er ein neues Haus baut - man will darin gl?cklich werden und es soll m?glichst lange halten.

    @andy2309: Es gab einige Anschl?ge auf Hitler, nur war leider keiner Erfolgreich. F?r mich ist f?r den 2. Weltkrieg nur ein Mann verantwortlich, n?mlich Nedeljko Čabrinović, derjenige der den ?sterreichischen Kronprinz Franz-Ferdinand 1914 erschoss. Was zum 1. WK f?hrte und dieser f?hrte unweigerlich zum 2. WK, wenn ein Volk so unterdr?ckt und gepeinigt wird wie es damals Deutschland wurde, dann ist es nur eine Frage der Zeit bis sich dieses Volk auflehnt. H?tten die Deutschen damals nicht so unter dem Vertrag von Versailles so gelitten w?re Hitler nie an die Macht gekommen. Mir ist es absolut kein R?tsel wie es Hitler an die Macht geschafft hat, die ganze Welt hat auf Deutschland eingetreten (Alleinschuld des 1. Weltkriegs), wir durften nur eine Berufsarmee von 5000 Mann haben (da bin ich mir nicht sicher), im linksrheinischen Gebiet durfte sich gar kein Milit?r aufhalten, am liebsten w?re es der damaligen Welt gewesen wenn Deutschland sich zum totalen Agrarstaat gewandelt h?tte und dann kommt jemand wie Hitler und sagt 'Hey, sowas m?ssen wir uns nicht gefallen lassen' usw. ist doch klar dass ihm ein Volk folgt. Hinzu kommt die damalige deutsche Erziehung, in der damaligen Gesellschaft war es ?blich, wenn ein Vater was gesagt hat dann wurde das gemacht, egal ob man es f?r dumm oder unn?tig hielt, da wurde auch nicht hinterfragt. Und so war es dann auch mit Hitler, er sagte wir ziehen in den Krieg und alle waren dabei, weil es ja der 'vater' gesagt hat.

    @francesca: Wie schon gesagt ich habe sehr viele Leute kennen gelernt und wie bei dir wurde ich nicht bl?d angemacht. Ich denke dass das in unserer Generation liegt.

    Und wie du schon sagtest, ?ndern k?nnen wir daran nichts. Denn diejenigen die so ?ber uns denken die werden sich auch nicht vom Gegenteil ?berzeugen lassen, f?r die ist das so und damit basta! Das einzige was man machen kann ist dar?ber stehen.

    Jedenfalls ist es, meiner Meinung nach, das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte und ich bin absolut daf?r dass jeder mal in ein KZ f?hrt um zu erfahren was da alles passiert ist. Ich hatte schon zuvor einen klaren Eindruck dar?ber was dort geschehen ist, kann aber sagen: Der Besuch im KZ hat mir erst richtig vor Augen gef?hrt was da ablief. Nur so l?sst es sich vermeiden dass dies nochmal passiert.

    Soviel dazu, hoffe es f?hlt sich niemand pers?nlich angegriffen.

    Abe
  15. Hallo abe!

    Erstmal mein herzliches Beileid zu deinem ungl?cklichen Geburtstagsdatum. Wer so "gestraft" wurde, hat sich wohl zwangsl?ufig ausf?hrlich mit dem Thema auseinander gesetzt -- im Gegensatz zu manch anderen Menschen.

    Was ich aber so nicht stehen lassen kann, ist deine Schuldzuweisung an Nedeljko Čabrinović. Damit ?bernimmst du die Position der deutschen Machthaber 1914, die das Attentat als Vorwand f?r den ersten Weltkrieg nahmen. Dass das "deutsche Volk" "unterdr?ckt und gepeinigt" wurde und sich dagegen auflehnte, ist der Anfang der Legende, die wiederum als Vorwand f?r den WKII genommen wurde. Kriege werden um Land, Macht, Rohstoffe und Religionen gef?hrt -- nicht aber, weil irgend ein Adelsspro? erschossen wurde oder weil sich ein Volk gegen Unterdr?ckung auflehnt. Alle Aggressionskriege des letzten Jahrhunderts wurden unter fadenscheinigen Vorw?nden er?ffnet. Wer einen Krieg anf?ngt, muss auch mit dessen negativen Folgen rechnen.

    Wenn also nach deiner Logik der zweite Weltkrieg nur eine Folge des ersten Weltkrieges war, dann h?tte Frankreich mit der gleichen Begr?ndung Deutschland ?berfallen k?nnen, denn die deutsche Armee hatte sich 1871 schon in Frankreich ausgetobt.

    Das sich das "deutsche Volk" gegen "Unterdr?ckung" stets nach au?en "gewehrt" hat, ist ein weiteres Beispiel f?r diese armselige Nation. Andere V?lker sind aufgestanden und haben ihre eigenen Machthaber verjagt. Die Deutschen haben sich lieber im Ausland an der dortigen Zivilbev?lkerung gegen ihre "Unterdr?ckung" "gewehrt". Und was Polen und die Tschechoslowakei mit dem "Diktat von Versailles" zu tun haben, wissen und wussten wohl auch nur stramme echte "Deutsche".

    Zum Thema:

    Im ?brigen war Adolf Hitler ?sterreicher, also ein "Ausl?nder". Trotzdem hat er es geschafft, ein "ganzes Volk" in nationalistischen Taumel verfallen zu lassen. Das ist, vom psychologischen Standpunkt aus gesehen, eine Meisterleistung. Leider werden solche "Meisterleistungen" immer von den falschen "Meistern" erfolgreich angewandt, und leider lassen sich auch immer die Falschen von solchen "Meistern" beeinflussen.

    MfG
    alopex
  16. o**n

    Ich h?re nur was adolf hitler schlecht gemacht hat! OK, er hat viel schei?e gebaut, aber ich denke auch das er was gutes f?r deutschland gemacht hat.
    Ich will ihn nicht verteidigen oder verharmlosen, ich m?chte nur das nicht einfach alle denken er hat NUR schei?e gemacht! Obwohl er das meiste mit millit?richschen hintergrund oder irgendwelche propaganda gemacht hat.

    Ich m?chte nur andeuten das er zwar ein schei? kerl ist aber er hat auch was gutes gemacht!

    Ich meine er ist tot und ?ber tote sollte man nicht schlecht reden egal was er mal fr?her war.Und ausserdem sollte man jeden menschen achten, egal was seine taten waren.

    Da er tot ist denke ich mal das auch er gute seiten hatte. Er hat ziemlich viel f?r die arbeiter getan und andere sachen. Und ich denke mal das stalin schlimmer war als Hitler.Er hat genau so die Juden und so vernichtet. Er hat sogar noch schlimmeres gemacht seine eigenen Leute verhungern lassen oder ermordert weil die im wege stand. Ich denke einfach es gab schlimmere menschen auf der welt als hitler. Es gab in asien viel mehr diktatoren die schlimmer waren oder in afrika.
    Dar?ber redet keiner.

    Ich finde es einfach nur traurig das was fr?her war nicht einfach vergessen wird. Oder ?berhaupt ?ber andere Diktatoren.
    "NUR" weil die Deutschen 2mal den Weltkireg angefangen haben weisst davon gleich jeder.Aber schauen wir mal nach Afrika wieviele B?rgerkriege gibt es dort und wieviele menschen sind dort schon ungekommen da trauert keiner und das ist jetzt!!!!
    Und nicht vor 60 jahren.

    Ich sage euch nur macht euch lieber ?ber jetzt und ?ber die Zukunft gedanken als in ferner vergangenheit nach zu denken. Es ist besser wenn so was in zukunft nicht mehr passiert!



  17. In der heutigen Zeit br?uchten wir einen 2. Adolf hinsichtlich des Arbeitsmarktes.
    Das kann man Adolf Hitler nicht ver?beln , damals gab es keine Arbeitslosen !!


    Was ich jedoch viel trauriger finde ist, dass uns Ausl?nder wie Engl?nder oder Amerikaner heute immer noch als Nazis beschimpfen.
    Hab ich neulich mitbekommen , als ich auf nem englisch sprachigen Server CSS gespielt habe.
    Irgendwer hat auf englisch gefragt ob irgendwelche deutsche auf dem server seien , daraufhin direkt ein engl?nder : FUCK NAZI , PISS OFF YOU BASTARD ; FUCK NAZI usw ...

    Also ich find die Ansicht sowas von schlimm , genauso wie viele Ami?s meinen wir h?tten nicht mal Telefone
  18. j********7

    Also zu butzlumbejunky: Du kannst den Deutschen damals nicht ver?beln, dass sie an den Nationalsozialismus glaubten. Hitler hat mit seiner Weltanschauung die Menschen direkt angesporchen. Deutschland war nach dem 1. WEltkrieg ein armes Volk. Die Menschen hatten weder materielle Dinge mit Wert, noch Arbeit. Und auf einmal kam ein Mann an, der ihnen erz?hlte, dass er ihnen Arbeit verschafft und Deutschland wieder zu etwas macht. Er hat den Menschen Nationalstolz vermittelt. Sie sollte m?chtig werden und so gut wie jeder Mensch ist in dem Punkt so weit manipulierbar, wenn er nichts hat.
    Was Hitler mit den Juden gemacht, war wirklich grausam. Ich war letztens in Prag bzw. in Theresienstadt. Das war sozusagen eine Stadt f?r Juden, damit es f?r die Au?enwelt so aussieht, als ob Hitler die Juden nur von den Deutschen trennen wollte, aber sie nicht t?te.
    Dort gab es eine kleine Festung (ein gestapogef?ngnis), ?ber dem Eingangstor stand "Arbeit macht frei", was f?r die meisten faschistischen Konzentrationslager ?blich war. Jedoch f?r einen Gestapogef?ngnis nicht.
    Dort gab es viele Einzelzellen, die ohne jegliche Lichtquelle waren und die Gefangenen dort meist mehrere Wochen verbrachten. DAnn gab es Sammelzellen, die sehr klein waren und wo am kriegsende bis zu 100 Gefangene eingekerkert wurden. Viele mussten im stehen schlafen, da kein platz mehr auf dem boden war (und der krieg war ja nicht nur im sommer, also der boden war auch noch sehr kalt). Insgesamt durchliefen 32000Gefangene dieses Gef?ngnis in der Zeit des Krieges.
    Vor der kleinen Festung ist ein Nationalfriedhof auf dem 10000Opfer von der kleinen festung, dem ghetto thersienstadt und litomerice(kz) liegen. Ein erschreckender anblick, besonders weil es so viele sind und man wei?, wie diese menschen gestorben sind und das diese nicht die einzigen waren.

    Dann gibt es das thersienst?dter ghetto und wir waren in einem museum, was fr?her im krieg ein jungenheim war. Dort waren bilder von den kinder aufgestellt und in einem raum, waren alle kinder aufgelistet aus theresienstadt, die in dem krieg im kz gestorben sind. Es war ein ziemlich gro?e raum. Zudem waren dort Bilder und Gedichte von den Kindern.
    Ein Gedicht von einem 7j?hrigen Jungen ist mir besonders in Erinnerung geblieben. Er schrieb ungef?hr, dass eine rose knospen hatte, die langsam aufgingen und ein junge (er) langsam ?lter wurde. doch dieser junge wusste, "wenn dieses r?schen bl?ht. Ist der Junge nicht mehr". Besonders da das Museum der Platz war, wo der Junge das geschrieben hatte, hatte man ein ganz beklemmendes gef?hl in sich.
    Im Ghetto waren jedoch nicht nur kinder sondern auch erwachsene, die dort gelebt hatten und die auch dort arbeiten mussten. Diese menschen haben eisenbahnschienen gelegt und wohin?? Nach auschwitz und litomerice. Also sie mussten sich sogesehen ihr eigenes grab graben.
    Am ende der f?hrungen haben wir einen propagandafilm ?ber das ghetto gesehen, dass von den nazis gemacht wurde. Wo die juden lachten, spielpl?tze f?r die kinder gebaut wurden,... usw. Jedoch das war nicht die realit?t, wer da keinen ha? gegen?ber hitler aufbaut, der hat keinen einzigen sinn f?r menschlichkeit.

    zu francesca, wenn Deutsch demonstriert haben gegen die nazis wurden sie genauso scbmerzlos get?tet, wie die juden. vielleicht wurden sie begraben, weil sie ja deutscher herkunft waren bzw. christen.

    serj-tankia als ich in frankreich (paris) mussten wir leise deutsch sprechen, da die ?lteren menschen in der metro sich von uns gest?rt gef?hlt haben, da sie dachten die nazis kommen wieder. als wir in theresienstadt waren, waren dort auch ander nationalit?ten, die uns als nazis beschimpft haben, jedoch werden dort auch starke emotionen erzeugt, sodass ich mich dort auch f?r meine nationalit?t gesch?mt habe. sonst in prag wurde man auch nicht freudig aufgenommen.

    zu ajburk ich denke auch, dass hitler der ber?hmteste deutsche ist, da keiner so viel aufsehen erregt hat. die f?r die geasmte welt wichtig bzw. bedeutend war. Ich denke nicht, dass man ein Ger?cht gut finden kann, in dem ein deutscher wegen seiner nationalit?t als nazi bezeichnet wird. Ich denke, dass es ziemlich inakzeptabel ist, wenn es immer noch so ist, dass deutsche immer noch diskriminierd werden. Zudem ist es kein anderes verhalten als die nazis hatten. diese sagten, juden sind schlecht. andere sagen, deutsche sind nazis. man kann keine verallgemeinerung ?ber ein gesamtes volk bw. eine gruppe machen.

    zu butzlumbejunky?: Die leute haben nicht primitiv gedacht, sondern die nazis hatten gute propaganda. genauso k?nnte man heute menschen mit macht f?r sich gewinnen. genauso haben die nazis auf juden geschimpft, da sie abreitspl?te weg nehmen, uns unser land nehmen wollen, da sie kein eigenes haben,... usw.
    Doch genau das, machen doch auch viele deutsch nur mit den t?rken. Das heutige ist genauso falsch, wie das damlige!!

    odin: also ?ber hitler MUSS man schlecht reden. man muss die welt aufkl?ren, was er getan hat, damit das NIEMALS mehr auftritt. au?erdem war er in dem sinne ein schlechter mensch, dass er mit dem fanatsichem judenmord nicht aufgeh?rt hat. Man ist schlecht, wenn man veranlasst menschen zu t?ten.
    Das es mehr diktatoen gibt ist klar. jedoch ist hitler so bekannt, weil deutschland die verlierer waren. sie haben damit angefangen und auch ziemlich verloren, sodass sie am ende waren. so stehen die anderen eher im hintergrund.

    Zu den B?rgerkriegen in afrika. das ist es gewaltiger unterschied zu der judenverfolgung. bei den b?rgerkriegen, bek?mpft sich ein land mit verschiedenen meinungen.
    bei der judenverfolgung, hat eine rasse gegen eine religionsgemeinschaft gek?mpft. diese menschen erniedrigt, get?tet und gefoltert. Die juden wurden gehalten wie tiere und auch get?tet wie tiere. und das ist etwas vollkommenes anderes
  19. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!