kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


AGA beim Bund

lima-cityForumSonstigesReallife

  1. Autor dieses Themas

    n********r

    Hi,

    da ja einigen von euch schon wissen, muss ich ja vielleicht bald zum Bund.
    Jetzt wollte ich mich mal an die etwas älteren richten hier und Fragen wie eure AGA war und wann ihr die hatte.
    Ich werde, wenn ich pech habe Sie im Winter haben :D

    Also nicht so wirklich warm.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Was zur Hölle ist AGA?

  4. Was zur Hölle ist AGA?

    Ich kann zwar nicht mitreden (mit stolz Ausgemustert :D) aber ich glaube AGA heisst "Allgemeine GrundAusbildung".
  5. Autor dieses Themas

    n********r

    Genau AGA ist allgemeine Grundausbildung und bezeichnet die ersten Wochen beim Bund :D
  6. t*****b


    Genau AGA ist allgemeine Grundausbildung und bezeichnet die ersten Wochen beim Bund :D


    Ich dachte die ersten drei Monate? Mich haben die irgendwie vergessen, jedenfalls habe ich vom Bund seit ein paar Jahren nichts gehört, kann von meinen Freunden aber sagen, dass die AGA im großen und ganzen ganz ok war, dannach kommt es halt drauf an, wo du hinkommst, im Allgemeinen soll es dann aber besser werden als in der AGA.
  7. Autor dieses Themas

    n********r

    Ja bin halt bei der Marine und mache dann Decksdienst!
  8. Drecksdienst? :confused:
    Dass heißt Du hast eine eigene Meinung? :mad:
    Zum Glück weiß die Bundeswehr mit Solchen umzugehen. :biggrin:

    Nein, AGA ist doch ganz einfach- VERWEIGERN! :angel:

    Zeig uns das Du ein Mann bist, sag einfach: "Nein1".
    Wir glauben an Dich. :biggrin:
  9. Decksdienst ist nicht gleich Drecksdienst ;)
    Augen auf und Lesen bevor du was schreibst :biggrin:
  10. Autor dieses Themas

    n********r

    Lol.
    Ich will ja nicht verweigern.
    Ich will Offizier werden.

    Und nur weil ich zum Bund gehe heißt es nicht gleich, das ich keine eigene Meinung habe.

  11. Ich will Offizier werden.


    Bevor du diesen Schritt gehst, solltest du dich mit ehemaligen bzw. älteren Soldaten kurzschließen. Bisher konnte mir kaum jemand die Bundeswehr als langfristigen Arbeitgeber empfehlen.

    Ich war nur 10 Monate dort und hatte nach der Grundausbildung einen leichten Job in der Kompanieführung.
  12. Autor dieses Themas

    n********r



    Ich will Offizier werden.


    Bevor du diesen Schritt gehst, solltest du dich mit ehemaligen bzw. älteren Soldaten kurzschließen. Bisher konnte mir kaum jemand die Bundeswehr als langfristigen Arbeitgeber empfehlen.

    Ich war nur 10 Monate dort und hatte nach der Grundausbildung einen leichten Job in der Kompanieführung.



    Ich habe schon mit mehreren Offz. gesprochen und die haben mir es alles empfohlen.
    Deswegen werde ich es mir jetzt anschauen und dann werde ich mich entscheiden.
  13. Moin,

    ich habe eine Menge Marine-Leute (auch Offiziere) bei mir im Studiengang.
    Diese halten das System zwar für "o.k.", dennoch haben diese Leute sich entschieden,
    von der Bundesmarine in die Handelsmarine zu wechseln.
    Der Grund dafür ist offensichtlich: Abwechslung im Job.

    Auch ich habe damals damit geliebäugelt, nein, mich sogar darum beworben,
    zum Navigator bei der Marine ausgebildet zu werden.
    Dummerweise war man einfach zu überheblich und hat mich auf Glatteis laufen lassen.
    Also bin ich ab zur Handelsmarine und zeige heute so ziemlich jedem grauen Dampfer den Mittelfinger :)
  14. Mit mir studieren ein paar Offiziere bzw. ehemalige Offiziere. Alle sind der Meinung, dass die Bundeswehr nicht gerade die beste Entscheidung als Arbeitgeber war.

    Natürlich ist jede Entscheidung individuell. Vielleicht gefällt es dir dort.
  15. rache-der-mondlichtung

    rache-der-mondlichtung hat kostenlosen Webspace.

    Hab mein Grundwehrdienst vor kurzem erst beendet, war eigentlich ne tolle zeit, besonders die aga, war das beste von allem.In der aga ist man immer beschäftigt, s wird einem nie langweilig, gut es mag etwas antrengend sein aber man gewöhnt sich daran und nach der aga is nur noch taschenbilliard angesagt, dann macht man nämlich gar nichts mehr, wobei das auch von deiner einheit abhängt zu der du kommst, ich wünsche dir auf jeden fall viel spaß, so schlimm wird es nicht ;-)

    MfG
  16. meine bw zeit ist zwar schon ne weile her, aber haber dafür knapp 2 jahre meinen dienst getan.
    nein nicht weil ich nachsitzen mußte, sonder hab freiwillig länger gedient (W23 - 23 monate wehrdienst).

    die aga oder auch allgemeine grundausbildung genannt geht über 3 monate (zu meiner zeit zumindest) und ist bei fast allen einheiten gleich. ausnahme ist die marine, da die ja aufm wasser sind und das heer aufm land. luftwaffe macht die aga auch aufm land und nicht in der luft ;-)

    ich für meinen teil war beim heer und demnach aufm land. also kann ich dir nicht sagen wie sie bei der marine ist.
    aber in der regel ist das so das die ausbilder versuchen dich zu treten wos nur geht, und nach der aga wie oben schon gesagt meist eierschaukeln angesagt ist.
    bei der marine wirst du eher nicht mit den eiern schaukeln, da du dich ja um das schiff kümmern mußt und selbiges ja schon für dich schaukelt ;-)

    die bw als langzeit arbeitgeber ist nicht für jeden etwas, aber ist auch eine frage der tätigkeit. meine große schwester zum bleistift ist nach mir zum bund als sanitöter gegangen weil sie in ihrem job als arzthelferin einfach keine anstellung fand und ist nun schon 6 jahre dabei. sie ist als sogenannter neckermann stuffz (bezeichnung für jemand der direkt beim eintritt "stabs unteroffizier" ist, durch eine fertige berufsausbildung in der eingesetzten tätigkeit) eingestiegen und nun feldwebel. dafür waren aber auch eine menge lehrgänge und viel lernen notwendig. sie kann sich keinen besseren arbeitgeber als den bund vorstellen, aber ist halt ihre eigene meinung.

    direkt mit der vorstellung offizier zu werden zum bund zu gehen kann aber auch arg in die hose gehen wenn es dort wo man ist anders läuft als man es sich vorgestellt hat.
    zumal man nicht einfach offizier durch beförderung wird wie bei den ammis oder im kino, sondern in good ol´ germany mußt du dafür ne menge pauken und ettliche zeit in lehrgängen mit grauer theorie erleiden. ist fast schlimmer wie krieg selbst, wirst nicht erschossen sondern vollgepumt mit lehrstoff bis die birne platzt ;-)

    mein tipp: bund sollte man schon gemacht haben, weil es eine erfahrung wert ist.
    aber bevor man sich für einen langen zeitraum (mehr als 2 jahre) und höhere laufbahn bewirbt sollte man erstmal das grundprogramm probieren.
    man kann sich während der zeit in der man seinen grundwehrdienst leistet für weitere zeit verpflichten lassen.

    mfg AmyS3

    Beitrag zuletzt geändert: 13.2.2009 2:25:03 von amys3
  17. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!