kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


ALDI: RIESEN SAUEREI!!!

lima-cityForumSonstigesOff-Topic

  1. Autor dieses Themas

    f***********k

    Ich wollte mir heute morgen einen MP3 Player kaufen. Da ich jedoch Schule hatte und nicht selber gehen konnte habe ich meine Schwester beauftragt einen MP3 Player zu kaufen. Sie ist extra fr?h aufgestanden um gleich bei ?ffnung da zu sein. Doch Aldi hatte nur 4 MP3 Player!!!
    Das ist doch Betrug. Lidl hat wegen selbigem Vorgehen schon einmal eine Anklage bekommen. Warum macht bei Aldi niemand was. Kann man hier den Verbraucherschutz irgend wie engagieren, da es ein Gesetz gibts das votschreibt Angebote in angemessener Menge da zu haben. Dies war hier nicht der Fall!

    Ihr wisst gar nicht wie stink sauer ich bin, da es nicht das erste mal der Fall ist, dass Aldi keine ausreichende Menge da hatte!!!
    DIESEN SAUEREI!!!

    mfg Fr34k / matze
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Ich habe selbiges auch schon sehr oft erlebt.

    Damit hab ich mich aber schon abgefunden und schoppe nur noch ?ber Internet, da ist die gleiche Ware f?r etwa den gleichen Preis in ausreichender Zahl verf?gbar.

  4. darealpinkman

    darealpinkman hat kostenlosen Webspace.

    Tja da haste wohl Pech gehabt... Es ist ja wohl bekannt, dass ALDI immer eine sehr begrenzte Menge hat. Oder warum waren fr?her immer in den Zeitungen, wie die Leute 2 std vor ?ffnung auf den "Volks-PC" gewartet haben?
    Das machen die extra... Wenns den in Unmengen gibt, dann st?rzen die Leute sich nicht drauf weil sie nichmehr das Gef?hl haben, dass sie was besonderes kaufen... also bei uns gibts den mp3-Player noch.... so doll find ich den aber nich...

    Naja kannste wohl wenig machen, au?er in nen anderen ALDI fahrn (der vllt nich so gut besucht iss) und da gucken, obs den noch gibt.
  5. Fahr zu nem ALDI in nem Dorf, da sind die immer massenwei vorhanden, so w?rd ichs machen! Ich kauf meine MP3Player nich bei ALDI^^ Sondern bei Apple :D
  6. v*********m

    aber auch aufm Land bekommst du die dann nicht mehr, mein Vater wollte heute um 8:10 einen kaufen, aber die hatten selbst in dem Kaff, wo sonst keiner wohnt keine mehr
  7. Autor dieses Themas

    f***********k

    Hahaha!
    Ich wollte ja nix sagen aber ich war schon in 3 ALDI Filialen und nirgends gab es einen.

    Wenn es bekannt ist, dann ist es doch eigentlich Aufgabe des Verbraucherschutzamtes dies zur Anklge zu bringen, da dies eindeutig verboten ist!

    Wie gesagt man betrachte dazu das Beispiel LIDL.

    Ich bin der Meinung wenn immer alle sagen, Pech gehabt, oder der andere wird schon was machen dann ?ndert sich hier nie was!
    Daher werde ich so weit wie es f?r mich m?glich ist rechtliche Schritte einleiten. Zumindest werde ich den Verbaucherschutz informieren!

    WEil wenn jeder so denken w?rde, dann w?rde sich nie was ?ndern.

    Mit euch kann man ja echt alles machen, euch k?nnte man den Gehalt zusammenstreichen und ihr w?rdet nicht auf die Stra?e gehen. Wir leben in einer Demokratie mit Gesetzen und ich lass nicht einfach mit mir machen was die da oben wollen. Schlie?lich pinkeln die uns auch immer ans Bein, jetzt bekommen die das zur?ck!!!
  8. t*****b

    Wieviel Aldi verkauft und wieviel Ware sie vorhanden haben, ist ihnen selbst ?berlassen und es gibt auch kein Gesetzt f?r eine Mindestwarenanzahl. Ich war auch schon tausendmal Abends bei nem Imbiss und die hatten kein D?nerfleisch mehr und ich mach keinen Aufstand. Au?erdem glaub ich nicht, dass die nur 4 MP3-Player da hatten, das ist eine starke ?bertreibung. Die hatten da mindestens zwanzig da. Des kotzt schon an, aber Aldi ist nunmal eine sehr gefragte Filliale bei solchen Angeboten. Zudem steht in den Werbeprospekten immer dran "nur solange der Vorat h?lt", zudem kann man sie nicht anklagen, da sie sich nicht verpflichten jedem einen zu verkaufen wo ankommt.
  9. in letzter zeit w?rd ich sagen ging des bei aldi... du h?ttest vllt man in einen anderen schauen m?ssen!
    als es letztens den divx-player gab hab ich a extra ne stunde blau gemacht um des teil auf jeden fall zu bekommen... doch aldi hatte noch dutzende stapel von dem ding^^

    achja war des der player mit der 1gb karte?
    fand ich n?mlich sehr komisch, dass der erst jetzt in dem prospekt war, dabei hab ich den schon vor wochen bei uns im aldi liegen sehen

    /EDIT/ by blackangel-
    Aus zwei mach eins ^,~

    Beitrag ge?ndert am 18.12.2005 23:38 von blackangel-
  10. a****v

    hersteller des MP3 Players ist doch Medion (Tevion geh?hrt dazu) oder?

    und mit dennen hatte ich bisher eigentlich eine Recht gute Erfahrung. Ruf also einfach mal bei Tevion an und frag ob du einen MP3 Player bestellen k?nntest da er Im ALDI bei dir in der n?he schon ausverkauft ist.



    hier der Linkzum Onlineshop
    https://www.medionshop.de/?areaID=4090A21BB529378BE10000000A00004A

    mfg
    Aradiv
  11. Autor dieses Themas

    f***********k

    trueweb schrieb:
    Wieviel Aldi verkauft und wieviel Ware sie vorhanden haben, ist ihnen selbst ?berlassen und es gibt auch kein Gesetzt f?r eine Mindestwarenanzahl. Ich war auch schon tausendmal Abends bei nem Imbiss und die hatten kein D?nerfleisch mehr und ich mach keinen Aufstand. Au?erdem glaub ich nicht, dass die nur 4 MP3-Player da hatten, das ist eine starke ?bertreibung. Die hatten da mindestens zwanzig da. Des kotzt schon an, aber Aldi ist nunmal eine sehr gefragte Filliale bei solchen Angeboten. Zudem steht in den Werbeprospekten immer dran 'nur solange der Vorat h?lt', zudem kann man sie nicht anklagen, da sie sich nicht verpflichten jedem einen zu verkaufen wo ankommt.



    1.) Also wenn du das mit den vier dingern nicht glaubst dann kann ich nichts machen, ich habe genau 5 Zeugen, n?mlich die 4 st?ck die die aneren gekauft haben und meine schwester! Diese Zahl ist wirklich nicht ?bertrieben weil meine Schwester schon am Aldi war bevor die ?berhaupt aufgemacht haben.

    2.) Gibt es ein Gesetz das den Anbieter dazu verpflichtet, wenn er ein Angebot macht dieses auch in ausreichender Menge da zu haben!!!
    Bei Gelegneheit werde ich mich drum k?mmern und den genauen Wortlaut des Gesetzes schreiben.
    Das mit deinem D?nerladen ist da n?mlich was anderes. Den der schreibt ja kein Angebot und hat am Ende nur einen einzigen D?ner da!



    aradiv schrieb:
    hersteller des MP3 Players ist doch Medion (Tevion geh?hrt dazu) oder?

    und mit dennen hatte ich bisher eigentlich eine Recht gute Erfahrung. Ruf also einfach mal bei Tevion an und frag ob du einen MP3 Player bestellen k?nntest da er Im ALDI bei dir in der n?he schon ausverkauft ist.



    hier der Linkzum Onlineshop
    https://www.medionshop.de/?areaID=4090A21BB529378BE10000000A00004A

    mfg
    Aradiv


    Das ist ne gute Idee! Danke, ich glaube das werd ich mal probieren!




    slim-oli schrieb:
    achja war des der player mit der 1gb karte?
    fand ich n?mlich sehr komisch, dass der erst jetzt in dem prospekt war, dabei hab ich den schon vor wochen bei uns im aldi liegen sehen:confused:


    Stand der damals noch nicht im Prospekt, als du ihn gesehen hast?
  12. Bei uns gibts 10 Aldis allein in der Umgebung. Ich finde irgendwo immer was ich suche ;) Ich sage auch immer wieder gerne: Wer zu sp?t kommt den bestraft das leben :biggrin:.

    Bei Fragen k?nnt ihr jeder Zeit gerne schreiben
    LG kikamagazin[/i]

    geschrieben am 15. Dezember 2005
  13. t****y


    Ich wollte mir heute morgen einen MP3 Player kaufen. Da ich jedoch Schule hatte und nicht selber gehen konnte habe ich meine Schwester beauftragt einen MP3 Player zu kaufen. Sie ist extra fr?h aufgestanden um gleich bei ?ffnung da zu sein. Doch Aldi hatte nur 4 MP3 Player!!!
    Das ist doch Betrug. Lidl hat wegen selbigem Vorgehen schon einmal eine Anklage bekommen. Warum macht bei Aldi niemand was. Kann man hier den Verbraucherschutz irgend wie engagieren, da es ein Gesetz gibts das votschreibt Angebote in angemessener Menge da zu haben. Dies war hier nicht der Fall!

    Ihr wisst gar nicht wie stink sauer ich bin, da es nicht das erste mal der Fall ist, dass Aldi keine ausreichende Menge da hatte!!!
    DIESEN SAUEREI!!!

    mfg Fr34k / matze

    Sonst gehts dir noch gut!
    Ja die haben dich voll betrogen Junge!
    -.-
    Gehts dir noch gut?
    Wieso ist das Betrug?
    Als deine Schwester da war waren nur noch 4 da?
    Vielleicht waren die schon weg und die bekommen ne neue Bestellung oder so.
    Ist doch verst?ndlich, dass sie nicht alles da haben.
    Aber sich dar?ber jetzt aufzuregen, man warte ein paar Tage oder gucke in einem anderen Gesch?ft, notfalls kauf ihn dir online.
    Von wegen Sauerei!
  14. bei aldi w?rde ich schon aus prinzip nicht kaufen +w?rg+ also das was die da meistens haben ist doch eh gr?tze und da spar ich mir lieber das geld und kaufe wo ein wo ich was ordentliches bekomme und zur not auch was nachbestellt werden kanb
  15. Das ganze ist keine SAUEREI sondern ein unlauterer Wettbewerb, welcher in Deutschland verboten ist.


    ? 3 UWG (= Gesetz ?ber den unlauteren Wettbewerb) lautet:

    ?Wer im gesch?ftlichen Verkehr zu Zwecken des Wettbewerbs ?ber gesch?ftliche Verh?ltnisse, insbesondere ?ber die Beschaffenheit, den Ursprung, die Herstellungsart oder die Preisbemessung einzelner Waren oder gewerblicher Leistungen oder des gesamten Angebots, ?ber Preislisten, ?ber die Art des Bezugs oder die Bezugsquelle von Waren, ?ber den Besitz von Auszeichnungen, ?ber den Anla? oder den Zweck des Verkaufs oder ?ber die Menge der Vorr?te irref?hrende Angaben macht, kann auf Unterlassung der Angaben in Anspruch genommen werden."


    Sprich man kann Aldi dazu verpflichetn, dass sie keine Werbung f?r diese Produkt machen d?rfen.
    Es geht garnicht darum, ob Aldi das verkauft und wieviele er davon hat. Allerdings macht Aldi daf?r Werbung gemacht, und in diesen Fall muss Aldi dann gen?gend davon haben.

    Nun ist die Frage was ist gen?gend.
    Wenn Aldi bewei?en kann, dass solche Produkte in dieser Fiale nicht gekauft werden und Aldi nicht damit rechne konnte, dass mehr als 4 verkauft werden. Dann kann man Aldi nichts vorwerfen.

    Du kannst dich ja mal an die Verbraucherzentrale wenden und deine Fall schildern.

    Hier mal zwei Links:
    http://www.justiz.bayern.de/olgn/presse/info/ziv/prziv143.htm
    http://www.verbraucherschutz-forum.de/?show=jzAr

    Jens

    Beitrag ge?ndert am 15.12.2005 23:19 von jacr
  16. t*****b


    Das ganze ist keine SAUEREI sondern ein unlauterer Wettbewerb, welcher in Deutschland verboten ist.


    ? 3 UWG (= Gesetz ?ber den unlauteren Wettbewerb) lautet:

    ?Wer im gesch?ftlichen Verkehr zu Zwecken des Wettbewerbs ?ber gesch?ftliche Verh?ltnisse, insbesondere ?ber die Beschaffenheit, den Ursprung, die Herstellungsart oder die Preisbemessung einzelner Waren oder gewerblicher Leistungen oder des gesamten Angebots, ?ber Preislisten, ?ber die Art des Bezugs oder die Bezugsquelle von Waren, ?ber den Besitz von Auszeichnungen, ?ber den Anla? oder den Zweck des Verkaufs oder ?ber die Menge der Vorr?te irref?hrende Angaben macht, kann auf Unterlassung der Angaben in Anspruch genommen werden."


    Sprich man kann Aldi dazu verpflichetn, dass sie keine Werbung f?r diese Produkt machen d?rfen.
    Es geht garnicht darum, ob Aldi das verkauft und wieviele er davon hat. Allerdings macht Aldi daf?r Werbung gemacht, und in diesen Fall muss Aldi dann gen?gend davon haben.


    Und genau aus diesem Grund steht bei der Werbung "nur solange der Vorat reicht" oder ?hnliches dran. Also kann man eine Anklage, der auf diesem Paragraph aufbaut vergessen.


  17. Das ganze ist keine SAUEREI sondern ein unlauterer Wettbewerb, welcher in Deutschland verboten ist.

    ? 3 UWG (= Gesetz ?ber den unlauteren Wettbewerb) lautet:

    ?Wer im gesch?ftlichen Verkehr zu Zwecken des Wettbewerbs ?ber gesch?ftliche Verh?ltnisse, insbesondere ?ber die Beschaffenheit, den Ursprung, die Herstellungsart oder die Preisbemessung einzelner Waren oder gewerblicher Leistungen oder des gesamten Angebots, ?ber Preislisten, ?ber die Art des Bezugs oder die Bezugsquelle von Waren, ?ber den Besitz von Auszeichnungen, ?ber den Anla? oder den Zweck des Verkaufs oder ?ber die Menge der Vorr?te irref?hrende Angaben macht, kann auf Unterlassung der Angaben in Anspruch genommen werden."


    Sprich man kann Aldi dazu verpflichetn, dass sie keine Werbung f?r diese Produkt machen d?rfen.
    Es geht garnicht darum, ob Aldi das verkauft und wieviele er davon hat. Allerdings macht Aldi daf?r Werbung gemacht, und in diesen Fall muss Aldi dann gen?gend davon haben.


    Und genau aus diesem Grund steht bei der Werbung "nur solange der Vorat reicht" oder ?hnliches dran. Also kann man eine Anklage, der auf diesem Paragraph aufbaut vergessen.


    Auch wenn man soetwas darunter schreibt gilt trotzdem das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb:


    Der Verbraucherzentrale Bundesverband sieht in diesem Verhalten einen Versto? gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Nach Auffassung des vzbv hat Lidl die Ware nicht in ausreichender Menge bereitgehalten und dadurch die Kunden in irref?hrender Weise angelockt.
    Das UWG verbietet es, f?r eine Ware zu werben, die "nicht in angemessener Menge zur Befriedigung der zu erwartenden Nachfrage vorgehalten ist". Als angemessen gilt nach dem Gesetz "im Regelfall ein Vorrat f?r zwei Tage, es sei denn, der Unternehmer weist Gr?nde nach, die eine geringere Bevorratung rechtfertigen".


    Also macht sich Aldi strafbar, wenn es diesen Zusatz dazuschreibt nur um sich abzusichern eine Ware nicht so lange Vorr?tig zu haben. Wenn Aldi aber mit diesen Satz mitteilen m?chte, dass der Artikel nicht ?ber eine Woche zur Verf?gnung steht ist dieser Satzt ok. Den laut den Urteil muss die Ware zwei Tage vorr?tig sei. Es sei denn man konnte nicht damit rechene, dass so viel verkauft wird. Aber das sagte ich ja schon.

    P.S. Wenn jemand irgendwo aufschreibt, dass man sich nicht an Gesetze h?lt wird man trozdem nach den Gesetz verurteilt.

    P.P.S. In Fall von Lidl war allerdings noch st?rker geworben. Darum ist die Frage in wieweit das Urteil ?bertragbar ist. Wenn das allerdings wirklich Methode von Aldi ist, dann hat man vermutlich gute Chancen.
    Darum soll man sich in so einen Fall an die Verbraucherzentrale wenden. Die k?nnen dann abwegen in wie weit eine Klage Erfolg hat.

    Jens

    Beitrag ge?ndert am 16.12.2005 00:55 von jacr
  18. Autor dieses Themas

    f***********k

    ? 3 UWG (= Gesetz ?ber den unlauteren Wettbewerb) lautet:

    ?Wer im gesch?ftlichen Verkehr zu Zwecken des Wettbewerbs ?ber gesch?ftliche Verh?ltnisse, insbesondere ?ber die Beschaffenheit, den Ursprung, die Herstellungsart oder die Preisbemessung einzelner Waren oder gewerblicher Leistungen oder des gesamten Angebots, ?ber Preislisten, ?ber die Art des Bezugs oder die Bezugsquelle von Waren, ?ber den Besitz von Auszeichnungen, ?ber den Anla? oder den Zweck des Verkaufs oder ?ber die Menge der Vorr?te irref?hrende Angaben macht, kann auf Unterlassung der Angaben in Anspruch genommen werden.'



    Danke, dann brauch ich das schon nicht raussuchen.

    @alle die behaupten, dass solche dinge nich strafbar sind: Schaut lieber davor nach bevor ihr irgendwas behauptet.

    Ich werde mich an die Verbraucherzentrale wenden und mein Problem schildern. Da dies bei Aldi schon ?fter der Fall war, liegt der Verdacht, dass es unlauterer Wettbewerb ist ziemlich nahe!

    @jacr: Danke f?r deiner Antwort, dass wollte ich eigentlich wissen, wie ich vorgehen k?nnte.

    Und dann noch an alle Leute, die sagen, krieg dich mal wieder ist doch nicht so schlimm: Habt ihr schonmal die Benzinpreise angeschaut. Wer zahlt mir die Fahrtkosten. Schlie?lich war das nicht das erstemal dass ich von einer filiale zur anderen gefahren bin und das umsonst! Niee wieder!

    mfg Fr34k / matze

  19. bevor ihr soviel schreibt...schaut mal auf den adliprospekten/infobl?ttern was gaanz unten am rand steht ;)


    Lese doch mal meine Beitrag durch.
    Wenn Aldi das ganze wirklich macht um Leute in die Gesch?fte zu Locken ist das verboten.
    Allerdings wo kein Kl?ger, da kein Richter.
    Und das Problem ist, dass der Verbraucher selber nicht klagen kann. Denn das Gesetz soll den Wettbewerb regeln. Somit kann nur eine Konkurent von Aldi oder ein Verbraucherverband klagen.
    Denn das Gesetz ist nicht daf?r geschaffen worden um den Verbraucher zu sch?tzen, sondern um den Wettbewerb zu regeln.

    Eigendlich hat Aldi auf das Urteil auch reagiert. Es kann aber Fialen geben. In dene die Nachfrage falsch abgesch?tzt wird.
    Man k?nnte ja mal hingehen und die Leute in der Fiale gezieht auf das Urteil ansprechen und fragen wie sie dazu stehen (auch wenn man selber das Urteil nicht einklagen kann).
    Kann ja sein, dass es nach ein paar Tagen den Artikel wieder gibt. ;)

    Hier nochmal ein Link:
    http://www.rp-online.de/public/article/ratgeber/geld+recht/102109

    Jens
  20. Und zu bedenken ist, das Aldi kein Elektronik-Fachgesch?ft ist, sondern mehr ein Lebensmittelladen, der hin und wieder mal ein paar Extras seinen Kunden anbieten m?chte.

    :biggrin:
  21. Ich bin an sowas gew?hnt. Auch daran, dass ich manchmal durch ganz K?ln von einer zur anderen Filliale rasen muss, um vielleicht das letzte Teil zu erwischen. F?r mich ist das eine Frage der Strategie
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!