kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Amazon Verkäufer-Bewertungssystem

lima-cityForumSonstigesOff-Topic

  1. Autor dieses Themas

    flockhaus

    Kostenloser Webspace von flockhaus

    flockhaus hat kostenlosen Webspace.

    Seit einigen Wochen habe ich den Amazon-Marketplace für mich entdeckt und wirklich gute Erfahrungen damit gemacht. Zwar sind die Verkäufergebühren nicht unerheblich, die Amazon veranschlagt, aber ich freue mich, einige Sachen gegen einen Obolus weg geben zu können. Es gibt halt immer Gegenstände, die man nicht mehr braucht, welche aber längst nicht wertlos sind.

    Jetzt zu meiner eigentlichen Frage. Ich habe schon bestimmt an die 20 Artikel über Amazon verkauft und trotz freundlichen Bittens, ein Feedback zu Kauf bzw. zum Verkäufer zu geben, habe ich nicht eine Bewertung bekommen. Nun gab es ein kleines Problem, weil ich den falschen Artikel gesendet habe et voila - als erstes erstmal eine schlechte Bewertung - die einzige (überhaupt) bisher.

    Mache ich etwas falsch? Wie kann man bekommt man die Käufer dazu, nicht zwingender weise, eine Bewertung des Kaufs via Amazon abzugeben? Wie macht ihr das?

    Nun komme ich nicht vom Mond und weiß, dass sich die deutschen lieber eher beschweren, als bedanken ;-) Ich denke aber, auf eBay ist das Bewertungssystem einfacher und vor allem sichtbarer gelöst. Dort habe ich dieses Problem in keiner Weise..

    Beitrag zuletzt geändert: 9.2.2012 14:18:21 von flockhaus
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. webdesignerin

    Kostenloser Webspace von webdesignerin

    webdesignerin hat kostenlosen Webspace.

    Hallo, :wave:

    Also ich bin sowohl bei eBay, als auch bei Amazon - allerdings nur als Käufer - habe bisher aber immer eine Bewertung abgegeben, sobald ich die Ware erhalten habe (oder auch nicht und das war bis jetzt erst 1 Mal der Fall und da bin ich sogar nicht die Einzige gewesen - habe mein Geld aber trotzdem nie wieder gesehen). Gut, ich bin auch nicht perfekt, hin und wieder vergesse ich eine Bewertung abzugeben, aber das hole ich in der Rege in zwei bis drei Wochen nach. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es Leute gibt, die nie oder so gut wie gar nicht bewerten. Ich dachte immer, genau deswegen kauft und verkauft man bei eBay und Amazon. Für mich gehört dieses Bewertungsprinzip zum Kauf dazu und daher stelle ich mir gar nicht die Frage, ob ich das bewerten muss, denn es muss ja, weil das der Sinn der Sache ist. Dass die Deutschen sich lieber beschweren, als sich bedanken mag weniger an den Deutschen, sondern vielmehr an der Natur des Menschen liegen. Bestes Beispiel: Im Winter ist es immer zu kalt, im Sommer immer zu warm - aber niemals angenehm oder gerade richtig.

    Da ich kein Verkäufer bin, kann ich also nur als Käufer sprechen, aber es ist schon seltsam, dass Du nur ein einziges Feedback von all Deinen Verkäufen bekommen hast und dass dann auch noch schlecht ist. Dass Du an so viele "falsche" Käufer gleichzeitig geraten bist, schließe ich aus. Es muss an Etwas anderem liegen. Legst Du denn der Ware, wenn Du sie verschickst, neben der Kaufbestätigung einen kleinen Zettel bei auf dem sowas wie "Vielen Dank für Ihren Einkauf bei XYZ. Bitte vergessen Sie nicht uns zu bewerten und uns Ihre Meinung mitzuteilen" steht? Sowas habe ich sowohl bei Amazon, als auch bei eBay öfter erlebt und ich finde das eine tolle Geste, über die man sich freut und auch angesprochen und höflich aufgefordert wird, Feeback mitzuteilen. Das war doch hoffentlich Dein Anliegen oder? Denn aus Deiner Fragestellung bin ich leider nicht ganz so schlau geworden. :wink:


    Gruß,
    webdesignerin :angel:
  4. Autor dieses Themas

    flockhaus

    Kostenloser Webspace von flockhaus

    flockhaus hat kostenlosen Webspace.

    Ja, nach nochmaligem lesen habe ich's doch recht undeutlich formuliert. Die Frage ist schon, wie man Käufer ermuntert, eine Bewertung abzugeben.
    Deine Anregung, einen Zettel bei zu legen, indem man sich für den Kauf bedankt und um eine Bewertung bittet, finde ich sehr gut. Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
    Nun bin ich auch Käufer bei Amazon und eBay, aber schriftliche Beilagen dieser Art habe ich nie bekommen. Anscheinend haben wir komplett andere Einkaufssphären :-D Wie gesagt, das Problem besteht lediglich bei amazon. Im Moment nervt mich eben diese eine negative Bewertung, die bestimmt korrekt und nachvollziehbar, wenn auch etwas eilig, ist. Aber als einzige Bewertung repräsentiert sie für alle anderen potentiellen Käufer, dass es bei mir nur Probleme gibt. *Hmpf*
  5. Du kannst es ja auch per E-Mail machen.
    Einfach dem Kunden eine Bestätigungsmail schicken und darin höflich bitten, dir seine Meinung mitzuteilen.
    Natürlich ist immer Glück bzw. auch Pech dabei an welche Kunden man gerät, aber da kann man wohl nicht viel machen :-|
    Zwingen geht ja nunmal keinen.
    Ich denke aber schon, dass es viel bringt, wenn du deine Kunden daran erinnerst, dass sie dich bewerten können, weil viele das sonst vergessen :wink:
  6. Käufer zu positiven Bewertungen zu ermuntern, ist immer schwer. Egal, ob bei Amazon, Ebay, oder im eigenen Shop. Kunden sind bequem. Wenn sie ihre Ware haben und nix zu meckern haben, interessiert sie der Kauf meist nicht mehr.

    Eine freundliche Erinnerung in der Bestätigungsmail (natürlich mit direktem Link zur Bewertungsseite) kann helfen.
    Der Beipackzettel hat sich bei meinen Kunden als nicht sonderlich effizientes Mittel gezeigt.
    Eigentlich klar, denn in dem Augenblick, in dem der Kunde diesen in die Finger kriegt, ist er abseits vom Rechner und vermutlich eher auf die erhaltene Ware fixiert. Ergo: Zettel in den Fingern gehabt, vielleicht sogar gelesen, Zettel weggelegt, die Ware in Augenschein genommen, Zettel und Wunsch des Lieferanten schon wieder vergessen. :wink:

  7. Autor dieses Themas

    flockhaus

    Kostenloser Webspace von flockhaus

    flockhaus hat kostenlosen Webspace.

    fatfreddy schrieb:
    Käufer zu positiven Bewertungen zu ermuntern, ist immer schwer. Egal, ob bei Amazon, Ebay, oder im eigenen Shop. Kunden sind bequem. Wenn sie ihre Ware haben und nix zu meckern haben, interessiert sie der Kauf meist nicht mehr. [...] Der Beipackzettel hat sich bei meinen Kunden als nicht sonderlich effizientes Mittel gezeigt.

    Ich habe den schlicht, aber freundlich gestalteten Zettel nun bei gelegt und innerhalb von 10 Käufen ist keine einzige Bewertung rum gekommen. Da gebe ich dir vollkommen Recht. Statistisch und rational werde ich ihn wieder weg lassen.. Ich probiere es lieber mit einer e-Mail Nachfrage.
    smisels schrieb:
    Du kannst es ja auch per E-Mail machen.
    Einfach dem Kunden eine Bestätigungsmail schicken und darin höflich bitten, dir seine Meinung mitzuteilen.

    Müsste nur mal den direkten Link raus finden, damit ich den Käufer ohne Umwege zur die Bewertung weisen kann.

    Mmh.. war's bei eBay nicht so, dass, wenn man selbst keine Bewertung zum Kauf abgibt auch keine von diesem Kauf bekommt? Oder haben die das wieder abgeschafft? Denn diese Lösung halte ich für äußerst fair und gut.

    Beitrag zuletzt geändert: 14.4.2012 10:53:33 von flockhaus
  8. webdesignerin

    Kostenloser Webspace von webdesignerin

    webdesignerin hat kostenlosen Webspace.

    Hallo! :wave:

    fatfreddy schrieb:
    Käufer zu positiven Bewertungen zu ermuntern, ist immer schwer. Egal, ob bei Amazon, Ebay, oder im eigenen Shop. Kunden sind bequem. Wenn sie ihre Ware haben und nix zu meckern haben, interessiert sie der Kauf meist nicht mehr.


    Also dann falle ich wohl völlig aus dem Rahmen, denn mich muss man nicht ermuntern, das mach ich von selbst - außer einmal, aber da hatte ich die Bewertung auf Grund des eigenen Umzuges vergessen. Sonst erledige ich das immer sofort. :smile:

    fatfreddy schrieb:
    Der Beipackzettel hat sich bei meinen Kunden als nicht sonderlich effizientes Mittel gezeigt.


    Ich bekomme zwar nicht immer aber immer wieder einen "Beipackzettel" und freue mich eigentlich gerade darüber, weil es keine Email ist. Da bekomme ich nämlich schon genug von - und die Meisten davon sind eh nur Spam. Ich finde es viel besser, wieder mal was "analoges" in den Händen zu halten. "Old School" eben... :biggrin:

    fatfreddy schrieb:
    Eine freundliche Erinnerung in der Bestätigungsmail (natürlich mit direktem Link zur Bewertungsseite) kann helfen.


    Also ich bin zwar nicht die Masse, aber mich würd's stören eine weitere Email zu bekommen. Da hätte ich dann das Gefühl bedrängt zu werden und dass meine Mailadresse auf Ewig beim Verkäufer gespeichert ist oder in irgend einem Newsletter von ihm eingetragen wird. Sowas sollte man also auch nur einmal machen.

    flockhaus schrieb:
    Ich habe den schlicht, aber freundlich gestalteten Zettel nun bei gelegt und innerhalb von 10 Käufen ist keine einzige Bewertung rum gekommen. Statistisch und rational werde ich ihn wieder weg lassen


    Das ist natürlich wirklich schade - aber einen Versuch war's Wert. :frown:

    flockhaus schrieb:
    Ich probiere es lieber mit einer e-Mail Nachfrage. Müsste nur mal den direkten Link raus finden, damit ich den Käufer ohne Umwege zur die Bewertung weisen kann.


    Den direkten Link zum "Bewertung abgeben" oder zum gekauften/ersteigerten Artikel?

    flockhaus schrieb:
    Mmh.. war's bei eBay nicht so, dass, wenn man selbst keine Bewertung zum Kauf abgibt auch keine von diesem Kauf bekommt? Oder haben die das wieder abgeschafft? Denn diese Lösung halte ich für äußerst fair und gut.


    Also ich weiß nicht ob das automatisch so ist, aber ich hab es nur so erlebt, wie oben beschrieben. Ich habe vom Verkäufer entweder erst eine Bewertung erhalten, als ich die Ware bezahlt hatte oder als ich nach Erhalt der Ware selbst eine Bewertung abgegeben hatte. Ich finde das völlig in Ordnung so, denn so und nicht anders sollte ein Fair-Use Prinzip funktionieren. Ich zumindest halte mich daran. :thumb:


    Gruß,
    webdesignerin :angel:
  9. Hi,

    die Adresse zum Bewerten: https://www.amazon.de/feedback :wave:
  10. Autor dieses Themas

    flockhaus

    Kostenloser Webspace von flockhaus

    flockhaus hat kostenlosen Webspace.

    Oha.. danke. Ein wirklich einfach und gut zu merkender Link! Den werde ich mal verwenden. Denn nach meinen knapp 100 Verkäufen stehe ich nach, wie vor mit einer einzigen negativen Bewertung da, die eigentlich ein Missverständnis war. Das mausert mich immer noch ;-)

    Einen Beipackzettel direkt in die Sendung habe ich doch nicht gemacht, weil ich oft Warensendungen über die Post verschicke und dort nur Rechnung/Quittung/Belege die das Produkt selbst betreffen, beigelegt werden dürfen. Ich probiere es nun mit der e-Mail "danach" und hoffe, dass dann wenigstens etwas positiveres rum kommt.
  11. Ich würde aber noch darauf hinweisen, dass bei per Amazon versandten Nachrichten keine Url-Adressen drin sein dürfen. Da die Mails von Amazon gefiltert werden, kann es dann sein, dass diese einfach nicht ankommt. Deshalb vielleicht keine so gute Idee. Aber man kann doch als Betreff (vorgefertigt) auswählen, dass man gerne eine Bewertung hätte.
  12. Autor dieses Themas

    flockhaus

    Kostenloser Webspace von flockhaus

    flockhaus hat kostenlosen Webspace.

    Okay.. da werde ich mal genauer schauen. Schließlich bekomme ich bei Käufen via Amazon von anderen Verkäufern auch e-Mails in denen Links enthalten sind. Es dürfte ja eigentlich in Orndnung gehen, da es sich um einen Amazon-Link handelt?
    Eine normale e-Mail schreibe ich bisher ohne Erfolg. Aber ich kenne mich und andere im Kaufverhalten. Wenn ich nicht die Muse habe und direkt eine Link da ist, sprich klick-klack, bin ich ebenfalls zu faul zu bewerten. Denn mal ehrlich - die Amazon-Navigation ist abseits von "Ich möchte was kaufen" wirklich suboptimal. Bei eBay gestaltet sich das alles etwas einfacher und durchdachter, meiner Meinung nach..
  13. Nunja, Amazon selbst schickt ja teilweise auch unabhängig von den Verkäufern Versandbestätigungen etc... da packen die natürlich Links rein, und bei deinen Emails per Amazon sind natürlich im Grundgerüst auch massig Links, zwischen die dein Text dann eingebettet wird. Und vielleicht hatten die auch einfach nur Glück und wurden nicht erwischt.
  14. Autor dieses Themas

    flockhaus

    Kostenloser Webspace von flockhaus

    flockhaus hat kostenlosen Webspace.

    nicoa schrieb:
    Nunja, Amazon selbst schickt ja teilweise auch unabhängig von den Verkäufern Versandbestätigungen etc...


    Ich habe durch Zufall folgendes in den Amazon-Hilfeseiten entdeckt:
    Warum geben meine Käufer keine Bewertung für die Transaktionen ab?
    Lassen Sie sich nicht entmutigen, falls es länger dauern sollte, bis Sie Bewertungen erhalten. Die meisten Verkäufer bei Amazon.de Marketplace erhalten für 10% - 20% ihrer Transaktionen Bewertungen. Bitte bedenken Sie, dass die Möglichkeit eine Bewertung abzugeben keine Verpflichtung für den Käufer bei Amazon.de Marketplace darstellt. Amazon.de Marketplace kann einen Käufer nicht zu der Abgabe einer Bewertung zwingen.

    Es ist die Entscheidung des Käufers, ob er eine Bewertung für die Transaktion abgibt oder nicht. Viele Käufer bewerten erst, nachdem sie von Amazon.de Marketplace eine Erinnerungs- E-Mail erhalten. Diese E-Mails werden in der Regel 2 Tage nach Ablauf des voraussichtlichen Lieferzeitraums bzw. 22 Tage nachdem eine Bestellung aufgegeben wurde (je nachdem, was früher eintritt) versendet, wenn der Käufer bis dahin noch keine Bewertung abgegeben hat. [...]

    Da haben wir's. Die Mail's mit der Bewertungsaufforderung kommen von Amazon direkt. Nun ist alles klar. Dass die Bewertungsmoral bei eBay, Amazon & Co. deutlich gesunken ist, dürfte keine neue überraschende Feststellung sein.
  15. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!