kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Amoklauf in Virgina

lima-cityForumSonstigesReallife

  1. Autor dieses Themas

    s***m

    Also ich finde diese Amokläufe sehr abschreckend. Was muss in einen Menschen fahren, dass er so etwas macht? Laut TV hatte der amokläufer ärger mit seiner freundin. Ich glaube die Waffengesetze gehören verschärft. Wie denkt ihr über diesen Amoklauf? Also mir wird da flau im magen *kotz*.

    Beitrag geaendert: 17.4.2007 19:56:41 von sagem
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Ich denke in Deutschland ist es schwerer aber auch nicht unmöglich an eine waffe zu kommen wenn man sich darum bemüht ... sowas kann man nicht ausmerzen, dass ist wie mit den killerspielen und allen sachen die verboten werden
  4. davidmuc

    Co-Admin Kostenloser Webspace von davidmuc

    davidmuc hat kostenlosen Webspace.



    gulden-saver schrieb:
    sowas kann man nicht ausmerzen, dass ist wie mit den killerspielen und allen sachen die verboten werden


    Ich versteh den Satz nicht....kannst du den bitte für mich nochmal umformulieren?


    Und zu dem Amoklauf...naja,was soll man zu dem sagen...Is so ne Art staatlich genehmigte Geburtenkontrolle...
    Ich mein je mehr Waffen im Umlauf sind und je lockerer die Waffen und Tötungsgesetze sind, desto mehr Menschen werden natürlich durch Schusswaffen ausgemerzt. Das Argument der Waffenlobby, dass wenn einer der Studenten eine Waffe dabei gehabt hätte, der Amokläufer mit einem Schuss gestoppt hätte werden können und sich doch mehr Leute bewaffnen sollen, ist absolut lächerlich und reine Geldmacherei und die Republikaner verdienen sich nebenher noch ein paar goldene Eier dazu.
    Ich kann bloß inständig hoffen,dass sich Amerika baldmöglichst selbst ausradiert, bevor es die ganze Welt mit seinen kranken Anschauungen überschwemmt.
  5. n********r

    Ich denke, sowei einer der gestern Morgen bei uns im Radio folgendes gesagt hat:

    Er meinte, dass die Gemeinschaft sehr viel von jungen Leuten vordertet, und wenn sie diese Leistugn nicht bringen können, dann werden sie einfach fallen gelassen wie ein Sack.

    Ich denke das das ein wirkliches Problem ist und zwar mehr als irgendwelche Waffen oder Killerspiele.
    Wir sind zu hochnäsig geworden...
  6. Ich finde auch, dass die Waffen in USA für Privatpersonen verboten gehören. Es ist zwar nicht so, dass dann nicht auch Waffen im Umlauf wären, aber man kann dann wenigstens gegen Menschen mit Waffen vorgehen.
    Der Amoklauf scheint aber hauptsächlich ein Gesellschaftsproblem zu sein. Denn immer wieder schreiben die Amokläufer Abschiedsbriefe, in denen sie die gesellschaftlichen Machenschaften niederlegen. Nicht dass dies ein Grund wäre, Amok zu laufen, aber ich finde es spiegelt schon wieder, dass unsere Gesellschaft von Mobbing bis hin zu Psychoterror einfach nicht sonderlich menschlich ist.
    Da brauch ich mich nur in der U-Bahn mal die Jugendlichen anschauen, die keinerlei Respekt voreinander zeigen.
  7. davidmuc

    Co-Admin Kostenloser Webspace von davidmuc

    davidmuc hat kostenlosen Webspace.

    Ja,klar is die Gesellschaft an den Amokläufern zum Teil schuld, aber wenn in Deutschland einer geärgert wird,dann gibts halt ne Schlägerei und fertig is. Im Amiland gehst halt im Eifer des Gefechts ne Waffe kaufen und schon wird halt aus der Schlägerei ne Schießerei...
  8. Naja in Deutschland kommts net so oft vor bisher, aber ich stimm dir da nicht zu. Auch bei uns sind schon Leute Amok gelaufen. Leider.
  9. t****y

    Aber es ist ja nicht so, dass es in Deutschland soetwas garnicht gibt. Wenn jemand eine Waffe haben will dann gibt es "irgendwie" immer eine Möglichkeit, um an eine Waffe zu kommen. Meiner Meinung nach sollte jeder eine Waffe besitzen. Dann kann man sich wenigstens verteidigen. Ein Argument dagegen wäre natürlich, dass dann auch "böse" Menschen eine Waffe hätten. Aber wie ich schon sagte, wenn jemand vor hat wild um sich zu schießen, dann wird es an der Waffe nicht scheitern, die wird er schon irgendwie bekommen.

  10. Aber es ist ja nicht so, dass es in Deutschland soetwas garnicht gibt. Wenn jemand eine Waffe haben will dann gibt es "irgendwie" immer eine Möglichkeit, um an eine Waffe zu kommen. Meiner Meinung nach sollte jeder eine Waffe besitzen. Dann kann man sich wenigstens verteidigen. Ein Argument dagegen wäre natürlich, dass dann auch "böse" Menschen eine Waffe hätten. Aber wie ich schon sagte, wenn jemand vor hat wild um sich zu schießen, dann wird es an der Waffe nicht scheitern, die wird er schon irgendwie bekommen.


    Du hast natürlich Recht, jemand der wild um sich schiessen will wird immer irgendwie an eine Waffe kommen.
    Dennoch stimme ich mit dir nicht überein. Alleine schon wenn man Waffen verbietet hat man die Möglichkeit, die Leute schon vor einer Tat wegen Waffenbesitzes zu bestrafen und hat so auch ein Feedback, dass dieser Mensch bereit ist sich über Gesetze wegzusetzen. Dein Argument, jeder sollte eine Waffe zur Verteidigung haben kann ich auch nicht verstehen. Denn dann fängt jeder an um sich zu ballern, nur weil er sich angegriffen fühlt. Da ist mir die Schlägerei doch deutlich lieber, weil die Gefahr nicht so hoch ist Unbeteiligte zu erwischen. Bei einer Schiesserei ist da doch deutlich mehr Gefahr vorhanden.
  11. n********r

    EIn Teil stimme ich Jan schon zu.
    Wenn ich ne Waffe will, dann gehe ich zu den Russen bei uns an der Ecke lege 500 Tacken auf den Tisch dann habe ich ne Waffe.
    Und das wird sich auch nicht ändern, wenn es noch schärfe GEsetze gibt.

    Die Waffe bekomme ich immer, es ist nur eine Frage des Geldes oder des Einflusses.
  12. davidmuc

    Co-Admin Kostenloser Webspace von davidmuc

    davidmuc hat kostenlosen Webspace.



    karpfen schrieb:
    Naja in Deutschland kommts net so oft vor bisher, aber ich stimm dir da nicht zu. Auch bei uns sind schon Leute Amok gelaufen. Leider.

    Natürlich sind bei uns auch schon Leute Amok gelaufen, aber die haben dann die Waffe von ihrem Opa ausm Waffenschrank geklaut oder was weiss ich.

    teremy schrieb:
    Aber es ist ja nicht so, dass es in Deutschland soetwas garnicht gibt. Wenn jemand eine Waffe haben will dann gibt es 'irgendwie' immer eine Möglichkeit, um an eine Waffe zu kommen. Meiner Meinung nach sollte jeder eine Waffe besitzen. Dann kann man sich wenigstens verteidigen. Ein Argument dagegen wäre natürlich, dass dann auch 'böse' Menschen eine Waffe hätten. Aber wie ich schon sagte, wenn jemand vor hat wild um sich zu schießen, dann wird es an der Waffe nicht scheitern, die wird er schon irgendwie bekommen.


    Also vielleicht verkehrst du ja in anderen kreisen als ich, aber ich wüsste jetzt spontan nicht, wo ich ne Waffe herbekommen sollte und selbst wenn ich irgendwie an eine kommen sollte, wäre bis dahin wohl die Sache,wegen der ich die Waffe gebraucht hätte,vergessen...
    Und wenn ich an die ganzen Verrückten denk,die hier rumlaufen, bin ich extrem froh, dass es nicht nach dir geht und jeder ne Waffe mit sich rumträgt! Die durchschnittliche Lebenserwartung eines Deutschen wäre dann wohl 2-5 Jahre.

  13. Zum einen diese Amokläufer sind zum einen sehr schlimm, weil sie sich selber meistens nie unter Kontrolle haben. Das kann mehrere Gründe haben und ein heufiger Grund ist die heutige Gesellschaft. Das mit den Jugendlichen und dem Respekt ist da wieder eine andere Sache, wie ich finde.
    Was das Waffengesetzt angeht, ist hier in Deutschland gar nicht mal soooo schlecht. Dennoch bin ich der Meinung, was will eine Privatperson mit einer Waffe?
    Waffen dürfen die Polizeibeamte haben, aber auch nur im Dienst. Genauso wie Sicherheitsbeamte und Soldaten. Sonst finde ich sind Waffen gar nicht im Altag "gut". Gut ist nur keine Gewalt und keine Waffen, doch da es das nie geben wird, wäre es schon besser, wenn keine einzige Privatperson eine Waffe haben dürfte.

    mfg
  14. n********r

    Ja.
    Nur, wenn es deien Geschichte kennst udn die Waffe immer ein Teil deines Lebens war, dann kannst du sie auch nicht einfach wieder abgeben und wo anderes hin bringen oder weg packen oder so.
  15. s********s

    Was mir völlig perplex/krank vorkommt, ist dass solche Typen Leute einfach so unschuldige Menschen abknallen, und nix davon haben. Sprich... es ist einfach SINNLOS.
    Wenn die diese Welt nicht mehr ertragen, SOLLEN DIE SICH VOR NEN GÜTERZUG SCHMEIßEN!!!

    Damit haben die keine Sorgen mehr, und es werden keine UNSCHULDIGEN Leute abgemetzelt...

    Sorry, für die harte Ausdrucksweise, aber diese Amokläufer gehen mir tierisch aufs Wohlbefinden.
  16. n********r


    Was mir völlig perplex/krank vorkommt, ist dass solche Typen Leute einfach so unschuldige Menschen abknallen, und nix davon haben. Sprich... es ist einfach SINNLOS.
    Wenn die diese Welt nicht mehr ertragen, SOLLEN DIE SICH VOR NEN GÜTERZUG SCHMEIßEN!!!

    Damit haben die keine Sorgen mehr, und es werden keine UNSCHULDIGEN Leute abgemetzelt...

    Sorry, für die harte Ausdrucksweise, aber diese Amokläufer gehen mir tierisch aufs Wohlbefinden.


    Der Sinn dieser Amokläufer ist, dass sie so erreichen wollen, dass die Menschen auf die schlechte Situtation seines Lebens aufmerksam werden. Und da bringt es nichts, wenn sie sich selber in der Ecke umbrungen, dass machen Leute nur um Scham von sich abzuwenden, nicht um auf sich aufmerksam zu machen.
  17. davidmuc

    Co-Admin Kostenloser Webspace von davidmuc

    davidmuc hat kostenlosen Webspace.

    Hab ich grad gefunden:
    http://magazine.web.de/de/themen/nachrichten/panorama/gewalt/hintergrund/3906940-US-Gesellschaft-akzeptiert-11-000-Tote-pro-Jahr,cc=000005507900039069401irLoS.html

    Auszug:

    In den USA werden jährlich etwa 350.000 Verbrechen mit Schusswaffen begangen - mehr als 11.000 Menschen werden dabei getötet. Die Rate solcher Morde liegt mit 3,8 Prozent pro 100.000 Einwohner deutlich höher als in anderen vergleichbaren Ländern. Insgesamt gibt es mehr als 200 Millionen Pistolen und Gewehre in Privatbesitz. Das Arsenal wächst jährlich um weitere acht Millionen. Nur 1,6 Prozent aller Kaufgesuche oder Genehmigungsanträge wurden 2005 abgelehnt. Die leicht verfügbaren Waffen werden nicht nur von Amokläufern oder Räubern eingesetzt. Sie spielen auch eine Rolle bei Gewalt im häuslichen Bereich. Nach Darstellung der Organisation "Brady-Kampagne" gibt es dort zwölf Mal mehr Tote durch Schusswaffen als durch andere Mordwerkzeuge.

    Tja,Teremy...findest du's immer noch ne gute Idee,dass jeder hierzulande auch eine Waffe haben sollte?


  18. Was mir völlig perplex/krank vorkommt, ist dass solche Typen Leute einfach so unschuldige Menschen abknallen, und nix davon haben. Sprich... es ist einfach SINNLOS.
    Wenn die diese Welt nicht mehr ertragen, SOLLEN DIE SICH VOR NEN GÜTERZUG SCHMEIßEN!!!

    Damit haben die keine Sorgen mehr, und es werden keine UNSCHULDIGEN Leute abgemetzelt...

    Sorry, für die harte Ausdrucksweise, aber diese Amokläufer gehen mir tierisch aufs Wohlbefinden.


    Der Sinn dieser Amokläufer ist, dass sie so erreichen wollen, dass die Menschen auf die schlechte Situtation seines Lebens aufmerksam werden. Und da bringt es nichts, wenn sie sich selber in der Ecke umbrungen, dass machen Leute nur um Scham von sich abzuwenden, nicht um auf sich aufmerksam zu machen.


    Außerdem versauen sie das Leben des Lokführers dann auch noch. Das meine ich jetzt auch ernst. Wieviele Leute erleben das bei der Bahn und kommen damit nicht klar, was ja auch verständlich ist. Wer jetzt Schuld hat oder nicht, das ist doch egal.

    mfg
  19. Eine Abschreckung für spätere Täter wird es niemals geben. Schränkt man jedoch den Zugang zu Waffen maßgeblich ein, könnten immerhin größere Schäden verhindert werden, wobei dadurch das Potenzial eines Gewalttäters nicht gemindert würde.

    Schusswaffen gehören nicht in die Hände von Zivilisten.


    Mfg

    Herzog
  20. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!