kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Audio-CDs: Warum nur so wenige Tracks?

lima-cityForumSonstigesTechnik und Elektronik

  1. Autor dieses Themas

    fcr

    Kostenloser Webspace von fcr

    fcr hat kostenlosen Webspace.

    Ich wei? zwar nicht, ob das hier das richtige Unterforum ist, aber egal. Ich frag mich warum auf ganz normale 700 MB CDs nur so ~20 Tracks raufpassen. Ich meine: 700 MB! Da passen mehrere hundert wma's rauf (theoretisch)! Warum zum Teufel passen da trotzdem nur so wenige Tracks rauf?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage



  3. fcr schrieb:
    Ich wei? zwar nicht, ob das hier das richtige Unterforum ist, aber egal. Ich frag mich warum auf ganz normale 700 MB CDs nur so ~20 Tracks raufpassen. Ich meine: 700 MB! Da passen mehrere hundert wma's rauf (theoretisch)! Warum zum Teufel passen da trotzdem nur so wenige Tracks rauf?

    Wegen den Minuten.
    Die gehen viel l?nger.
    verbrauchen also mehr...platz^^
    Kann das auch nich genau erkl?ren. Da is eben so.
  4. normale audio CD hat bei 700mb genau 80minuten wiedergabe kapazit?t

    empfehle dir ne mp3 daten cd zu machen bekommste mehrere hundert mp3?s rauf :P brauchst aber nen ger?t um mp3 CD?s wieder zugeben..
  5. burgi

    Co-Admin Kostenloser Webspace von burgi

    burgi hat kostenlosen Webspace.

    AudioCDs nutzen als Datenformat eigentlich das Standard WAV-Format! F?r Windows 98 gibt's sogar ein Patch f?r die CDFS.SYS, dann kann man die WAV-Dateien einfach runterkopieren, und mu? die nicht erst rippen!!

    Na ja, und so ne WAV-Datei in Stereo mit hat halt mal irgendwas bei den 40/45 MB! Deshalb haben auf der AudioCD nicht mehr Tracks Platz!
  6. Auf eine Audio-CD gehen nur so 20 Tracks drauf (ca. 80 min.), weil die CD-Player nur .cad daten auslesen k?nnen. Dies heist das ist vollst?ndig unkomprimirte daten wo quasi jede Frequenz einzeln angegeben wird.
    Es gibt nat?rlich mittlerweile auch "CD-Player" die Wma oder mp3 lesen diese heisen dann nur nicht CD-Player. Daher ist die Qualit?t von gekauften Musik-Cd auch um einiges h?her als Mp3. bei Mp3 werden die nichth?rbaren Frequenzen einfach wegelassen.

    MFG
    kleiner007
  7. Bisher alles falsch oder nur teilweise richtig. Es handelt sich bei Audio-CDs um unkomprimierte Musik. WAVE-Dateien sind schon ganz richtig.
    MP3s hingegen sind sehr stark komprimiert. Dabei werden bei Rock/Pop-musik nicht h?rbare Frequenzen einfach raus geschnitten.
    Auf Audio-CDs sind diese Frequenzen alle mit drauf, weswegen so eine Audio-CD gleich viel gr??er ist.
    Bei MP3s mag das zwar im Bereich der popul?ren Musik nicht st?ren, jedoch absolut im Bereich der klassischen Musik, da man nie auf das Ergebnis kommt, wie im unkomprimierten Format.
  8. Autor dieses Themas

    fcr

    Kostenloser Webspace von fcr

    fcr hat kostenlosen Webspace.

    Aber wma's sind doch verlustfrei oder? und trotzdem nicht gr??er oder sogar kleiner als ne mp3. hab ich mal irgendwo geh?rt/gelesen.
  9. Es kommt immer drauf an wie du eine CD brennst. Wenn du (bsp mit NERO) Musik brennen m?chtest wird die Minuten anzahl genohmen. Hei?t du bekommst weniger rauf. Wenn du jetzt aber Daten CD machst passen auf 700MB schon 100 Lieder rauf.


    Gru
  10. fcr schrieb:
    Aber wma's sind doch verlustfrei oder?


    Nein. Jede Komprimierung bringt ihre Verluste mit sich. Das ist auch bei WMA so :wink:

    Gru? Tobi
  11. t*****b

    Das liegt ganz einfach daran, dass es CDs vor Audioformaten wie WMA oder MP3 entwickelt wurden. Mittlerweile kann fast jeder CD-Player auch MP3s abspielen, von dem her passen dann auch mehr Lieder auf eine CD.

  12. Ich wei? zwar nicht, ob das hier das richtige Unterforum ist, aber egal. Ich frag mich warum auf ganz normale 700 MB CDs nur so ~20 Tracks raufpassen. Ich meine: 700 MB! Da passen mehrere hundert wma's rauf (theoretisch)! Warum zum Teufel passen da trotzdem nur so wenige Tracks rauf?


    Es gibt zwei dinge!!!
    Erstens die Minuten was hier schon gesagt wurde
    und
    Zweitens ^werden die mp3,wma,etc in WAV umgewandelt bevorsie gebrannt werden! Und deshalb werden die 700 MB bei 15-20 liedern von 30-70 MB so schnell voll!
    Kann nur ISO empfehlen!
    MFG
    floriand
  13. Hi!

    floriand, ich verstehe deine ausf?hrung irgentwie nicht.

    Wieso sollten Mp3-Dateien in Wav umgewandelt werden, bevor sie gebrannt werdenDu bringst etwas durcheinander. Wenn man ein Audio-CD-Brennprogramm mit MP3-Daten f?ttert, ist es ja klar, dass diese in normale Audio-CDs und nicht MP3-CD's brennt.

    CD-Spieler mit MP3-CD unterst?tzen meist den Dateisystemstandart ISO 9660 Level 1 oder 2 (soviel zu ISO)
    Dort werden die MP3-Dateien wie normale Dateien auf die CD gebrannt und nicht ?ber ein Brennprogramm, bei dem man "Audio-CD" als Punkt ankreutzt.



    Vielleicht habe ich dich falsch verstanden, aber ich denke, du solltest dich mal mehr dar?ber informieren. (n00b?)

    Wenn su es anders meintest, entschuldige ich mich, dass ich dich ?ber Dinge belehrt habe, die du schon lange weist.

    Ansonsten:
    mfg
    Zualio


    Beitrag ge?ndert am 30.04.2006 23:11 von zualio

  14. fcr schrieb:
    Aber wma's sind doch verlustfrei oder?


    Nein. Jede Komprimierung bringt ihre Verluste mit sich. Das ist auch bei WMA so :wink:

    Gru? Tobi


    Bist du dir da so sicher?
    Zip ist dann wohl keine Komprimierung :biggrin:

    Es gibt ein WMA-Codec, welcher Verlustfrei ist.
    Aber in der Regel wird bei WMA keine Verlustfreie Komprimierung benutzt.
    http://de.wikipedia.org/wiki/WMA

    Als die Audio-CDs entwickelt wurden, gab es noch keine Komprimierungsverfahren.
    Da die 'alten'-CD-Player dann CD's mit einen Komprimierungsverfahren nicht abspielen k?nnten werden Audio-CDs noch immer nicht Komprimiert.
    Das wird sich in laufe der Zeit wohl ?ndern.

    Und ob mann den Unterschied zwischen MP3 und Audio-CD h?rt. H?ngt auch immer von der Komprimierungsrate und den Geh?r ab.
    Ich denke die meisten werden keine Unterschied h?ren.

    Jens

    Beitrag ge?ndert am 30.04.2006 23:39 von jacr
  15. jacr schrieb:
    Bist du dir da so sicher?
    Zip ist dann wohl keine Komprimierung :biggrin:


    Arrr so gesehen haste nat?rlich recht ;)

    Interessanter Beitrag zur Speicherl?nger der Audio CDs finde ich das hier:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Audio-CD#Geschichte

    Gru? Tobi
  16. ZIP ist im Grunde genommen auch keine verlustfreie Komprimierung. Sie wird nur dadurch verlustfrei, dass sie so angelegt ist, dass man halt anhand der Daten die neu erstellt werden, den Ursprung wieder herstellen kann. Dabei entsteht dann jedoch eine v?llig neue Datei und nicht die alte.
    Bei ZIP-Dateien werden einfach hintereinander stehende gleiche Bits zusammen gefasst. Das geht bei Text-Dateien auch noch sehr gut. Jedoch kriegt man bei WAVE-Dateien und MP3-Dateien seine Schwierigkeiten, da man hier kaum hintereinander stehende gleiche Bits hat und deswegen muss zur Komprimierung von Musik in oberen und unteren Tonlagen so viel weg genommen werden, dass man den Unterschied kaum h?rt, jedoch dennoch eine entsprechend kleine Datei hat.
    ?brigens ist es ein Trugschluss, wenn man denkt, durch Dekompression ins WAVE-Format k?nnte man die vorher weg geschnittenen Frequenzen wiederherstellen. Einmal weg sind sie unwiderbringlich.
    ?brigens wird mir hier zu oft die Minutenl?nge von CDs getrennt/unabh?ngig von der Gr??e der CDs betrachtet. Die Minutenl?nge einer CD ist ?bersetzt genau das gleiche, wie die Datengr??e einer CD. Und wenn ich MP3s im MP3-Format auf eine CD brenne habe ich auch keine Audio-CD sondern eine Daten-CD. Und nur, da MP3s kleiner sind als WAVEs passt halt mehr Musik drauf. Im Gegensatz dazu werden beim brennen von MP3s als Audio-CD die MP3s erstmal ins WAVE-Format ?bersetzt und fressen somit auch wieder mehr Platz, obwohl die Tonqualit?t dadurch nicht besser geworden ist.

  17. ZIP ist im Grunde genommen auch keine verlustfreie Komprimierung. Sie wird nur dadurch verlustfrei, dass sie so angelegt ist, dass man halt anhand der Daten die neu erstellt werden, den Ursprung wieder herstellen kann. Dabei entsteht dann jedoch eine v?llig neue Datei und nicht die alte.
    Bei ZIP-Dateien werden einfach hintereinander stehende gleiche Bits zusammen gefasst. Das geht bei Text-Dateien auch noch sehr gut. Jedoch kriegt man bei WAVE-Dateien und MP3-Dateien seine Schwierigkeiten, da man hier kaum hintereinander stehende gleiche Bits hat und deswegen muss zur Komprimierung von Musik in oberen und unteren Tonlagen so viel weg genommen werden, dass man den Unterschied kaum h?rt, jedoch dennoch eine entsprechend kleine Datei hat.

    Mlrecords erst beschwerst du dich, das hier bisher alles falsch oder nur teilweise richtig ist. Und dann kommt von dir sowas.:eek:
    Nat?rlich ist Zip eine verlustfreie Komprimierung!
    Du weist anscheinend nicht was mit verlustfreie Komprimierung gemeit ist.
    Eine verlustfreie Komprimierung ist eine Komprimierung bei der keine Daten durch die Komprimierung verloren gehen.
    Und es gibt auch verlustfreie Audiokompression.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Audiokompression#Verlustfreie_Kompression
    Das Problem ist, dass das verlustfreie Audiokompression nicht so effizient ist. Die neuen Datein sind dann nicht sehr viel kleiner.
    Darum benutzt man oft verlustbehaftete Audiokompression. Bei verlustbehaftete Audiokompression werden Daten, welche als nicht wichtig eingesch?tzt werden, bewust weggelassen.
    Und diese Daten sind dann f?r immer Weg und k?nnen nicht wieder hergestellt werden.
    Aber zu sagen, dass man Audio nicht verlustfrei Komprimieren kann ist totaler schwachsinn.
    Wenn man eine Datei um mehr als ein viertel kleiner machen kann, dann ist das doch schon etwas.
    Hier mal eine vergleich von verlustfreie Audiokompression:
    http://synthetic-soul.co.uk/comparison/lossless/index.asp

    Jens
  18. Naja, wenn du im ZIP-Bereich kein entsprechendes Programm zu Entzippen hast, ist das mit Sicherheit mit Verlust verbunden.
    Und Audio-Dateien verlustfrei zu komprimieren ist zwar m?glich, jedoch rein technisch schwachsinnig. Wenn ich eine Audio-Datei um ein Prozent kleiner kriege, nehme ich bei der Komprimierung lieber Verluste in Kauf und habe hinterher ne sehr viel kleinere Datei.
  19. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!