kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Beschwerden über Microsoft und Windows... ---> Wozu?

lima-cityForumSonstigesOff-Topic

  1. Autor dieses Themas

    o*******r

    Hi!

    In letzter Zeit f?llt mir eine Sache ganz extrem auf. Immer mehr Leute beschweren sich ?ber Microsoft und Windows. "Windows is ja sooo kagge", "Microsoft ist sch***e" etc. Ich denke mal, ihr bekommt das auch mit. Aber das Sinnlose ist: nur wenige haben den Mut sich nach Alternativen umzuschauen. Ich wei?, da gibt es nich wirklich viel au?er Linux und MacOS, aber ein Gro?teil der Anti-Windows-Flamer macht sich ja dann doch nicht die M?he umzusteigen. Sei es nun wegen dem etwas komplizierteren Einstieg bei Linux z.B. oder einfach nur aus Bequemlichkeit. Ich meine, was soll das Ganze dann? Mag sein, dass viele Fehler bei Windows auftreten und die ganze Spyware-Geschichte und die vielen Abst?rze etc. Aber ich muss sagen: wer seinen PC ordentlich konfiguriert minimiert das Risiko sehr stark! Und ich bin der Ansicht, dass manche immer noch denken, die Defragmentierung w?re ein Quiz. Und die Datentr?gerbereinigung sei eine PC-interne Firma der Heinzelm?nnchen. Was ich damit sagen will: man muss seinen Rechner und Windows auch pflegen, genauso wie ein Motor gewartet, geschmiert und ge?lt werden muss! Und auch muss man sich mit seinem Rechner besch?ftigen. Nur anschalten, Programm starten bzw. Spiel starten und das tagein, tagaus bringt nichts. Von nichts kommt nichts... Ein PC gibt nur den Schrott wieder aus, mit dem wir ihn f?ttern. Und klar, beschweren kann sich jeder. Aber wer ist schon so schlau, mal selbst etwas gegen Missst?nde zu tun? Auch wenn Microsoft mit gr??er Einfachheit der Bedienung, Konfiguration usw. wirbt... Ein bisschen Eigeninitiative muss trotzdem vorhanden sein! Und Windows ist und bleibt nunmal das benutzerfreundlichste OS am Markt, daf?r wird MS schon sorgen (obwohl... Longhorn...). Also, an alle die sich partout ?ber Windows beschweren: erst abwarten ob bei euch ?berhaupt ein Fehler auftritt. Wenn dies der Fall ist: Fehler suchen und versuchen ihn selbst zu l?sen, Anlaufstellen gibt es da genug. Und erst DANN dr?ber nachdenken rumzumeckern. Und wenn man gemeckert hat und kein weiterer Ausweg vorhanden ist, sollte man doch so schlau sein sich nach einer Alternative umzuschauen. Man kann nat?rlich auch weiterhin rummeckern und seinen PC beschimpfen, aber der wird einem nicht antworten. Der Kl?gere gibt nach...

    Wie seht ihr das? Seit ihr da anderer Meinung oder denkt ihr auch in etwa so wie ich?

    GrEetz, Olliander
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Aber das Sinnlose ist: nur wenige haben den Mut sich nach Alternativen umzuschauen.

    ich hab mal knoppix probiert...
    war ganz nett....
    aber suse linux 9.1 pro zu installieren war echt hammer schwer!
    ich hatte nach einem tag genug davon.
    ich kam damit nicht richtig klar! MENNO!!!!
    W?hre es einfach Windows ?hnlciher (also von der steuerung nicht von den fehlern :biggrin:) w?rde ichs benutzen f?r den leichten umstieg.
    aber windows xp benutzt hat, hat eher probleme linux zu benutzen!
  4. b***u

    Hoi.

    Ok, aber:

    Microsoft versucht alle User zu Windows zu bekommen. Mit wirklich allen Mitteln; Es geht das Ger?cht um, dass Microsoft schon Linux-Viren hergestellt hat (!!!)... Au?erdem kann man sich ruhig ?ber Microsoft beschweren, da manche von denen wirklich 'ne Schraube locker haben.

    Aber nochwas: Alle sagen, dass Windows schei?e ist, aber warum benutzen sie es dann? Erst kaufen, dann beschweren. Selbst schuld.

    Liebe Gr??e,
    Ballu
  5. Autor dieses Themas

    o*******r

    @ballu
    Dein letzter Satz trifft es auf den Punkt...

    Aber du sagst, Microsoft versucht die User mit allen Mitteln f?r sich zu gewinnen... Ist das nicht eigentlich verst?ndlich? Ist doch das Prinzip der Wettbewerbswirtschaft. Ich meine nat?rlich freien Marktwirtschaft... Wenn du Bill Gates w?rst, was w?rdest du an seiner Stelle tun? Wer einmal Macht und Geld geschnuppert hat wird beides nicht mehr loslassen wollen! Und das mit dem Ger?cht dass Microsoft Linux-Viren proggt finde ich doch etwas weit hergeholt. Gibt es Beweise bzw. Beispielf?lle dazu?

    GrEetz, Olliander
  6. b***u

    Hoi.

    Ne, Beweise gibt es nicht, aber irgendwo hab ich es mal gelesen. Ist aber auch schon 'ne Ecke her..So ca. 3 Monate.

    Den Spruch "Alle Beschweren sich ?ber Microsoft, aber selbst nutzen sie Windows." hab ich etwas ge?ndert, und passend gemacht...

    Liebe Gr??e,
    Ballu
  7. Autor dieses Themas

    o*******r

    Hi!

    Nun ja, von solchen Ger?chte von wegen Microsoft will die GNU bzw. Open Source boykottieren halte ich pers?nlich nicht viel. Ich meine, Microsoft h?tte es doch vom Prinzip her gar nicht n?tig. Und wenn irgendwann mal die gro?e Umstiegswelle kommen sollte, aus welchem Grund auch immer, wird sich Microsoft erstmal eine geschickte Gegenpropaganda ausdenken. Aber gleich unfair zu werden und Viren gegen den Gegner zu produzieren... Nee, das passt net zu MS!

    GrEetz, Olliander

  8. Windows ist und bleibt nunmal das benutzerfreundlichste OS am Markt


    Da bin ich anderer Meinung. Ich finde, es ist vielleicht das "massentauglichste" OS am Markt. Benutzerfreundlichkeit ist zu subjektiv. Ich finde Linux sehr benutzerfreundlich, denn zum Beispiel muss ich nur alle Textdateien (!) aus /etc sichern und schon habe ich ein nahezu komlettes Backup s?mtlicher Systemeinstellungen. Und wenn ich keine grafische Oberfl?che brauche (Server...), lasse dich die weg und spare jede Menge Ressourcen :-)

    ?brigens, dein Vergleich mit einem Motor, der ge?lt werden muss, gef?llt mir sehr gut! Absolut treffend formuliert!

    Aber mal im Ernst: olliander hat Recht, viele Leute regen sich ?ber Windows auf, am meisten wohl die Windows-Nutzer. Aber wirklich was ?ndern will keiner. Und dann gibt es noch die, die es mal kurz versuchen und erwarten, dass sie mit dem neuen System auf Anhieb genauso gut klarkommen wie mit Windows, dann aber allzuschnell das Handtuch werfen, weil irgendwas nicht auf Anhieb klappt. Linux ist ein v?llig anderes System, das hat nichts mit Windows zu tun (auch wenn z.B. die SuSE in der Standardkonfiguration eine gewisse ?hnlichkeit aufweist). Und ein Umstieg auf ein neues System bedeutet immer einen gewissen Lernaufwand. Dieser setzt wiederum eine Lernbereitschaft vorraus... die bei den meisten wohl fehlt. Stattdessen ?rgern sich die Leute lieber weiterhin mit Windows, Viren, Trojanern usw. herum.

    Und dann h?tte ich noch zwei Fragen an andy2309:
    1. Was bitte ist an der SuSE 9.1-Installation schwieriger als an der Windows-Installation? Ich finde Sie sogar wesentlich einfacher und klarer als die Windows XP-Installation... ich w?sste jetzt nicht, was daran "schwer" sein k?nnte (bzw. "schwerer" als an Windows XP)... aber ich w?rde es wirklich gern wissen.

    2. Man kann die SuSE9.1 (bzw. KDE3) so einstellen, dass es sich nahezu genauso verh?lt wie Windows. Geht sogar ?ber das Kontrollzentrum. Glaubst du wirklich, nach einem Tag bereits einen aussagekr?ftigen Gesamteindruck von SuSE Linux bekommen zu haben? Ich w?rde dir raten, schau es dir bei Gelegenheit einfach nochmal an. Und wenn du irgendwo nicht weiterkommst, gib' nicht einfach auf sondern such mal im Internet nach Hilfe (z.B. bei lima-city :biggrin:). Auch ich habe die Linux-CD nach dem ersten Versuch wieder f?r einige Monate in den Schrank gestellt. Beim n?chsten Mal war's dann sozusagen "Liebe auf den zweiten Blick" *g*

    greez,
    thw

    Achso: Dass M$ die GPL zu untergraben versucht, ist allgemein bekannt (ich sag' nur: TCPA). Aber das mit den Linux-Viren finde ich ehrlich gesagt ein bisschen weit hergeholt... wobei bei M$ in Redmont angeblich auch Linux-Rechner "irgendwo in der EDV" eingesetzt werden...
    Aber selbst wenn: Bei einem ordentlich konfigurierten Linux-System kann ein Virus ohnehin nicht so gro?en Schaden anrichten wie unter Windows.
  9. Also ich muss zugeben Windows ist dass Benutzerfreundlichste Betriebssystem welches es zur Zeit auf dem Markt gibt. Doch Linux verbessert sich st?ndig und ich bin ?berzeugt dass Linux in 10 jahren sp?testens auch die Benutzerfreundlichkeit von Win erreicht hatt.
    Ich selbst hatte satt von Win daher habe ich als zweites Betriebssystem nun auch Linux Debian eingerichtet. Die Installation war v?llig einfach und unkompliziert. Die Allgemeine Bedienung finde ich jedoch ehrlich gesagt eher etwas kompliziert. Zumindest wenn man Beispielsweise Programme installieren will die im Paket nicht vorhanden sind. Den Drucker einzurichten oder den Kernel zu ?ndern habe ich zum bsp. bis heute noch nicht geschafft. Ich denke da muss sich schon noch einiges ?ndern. Aber die Entwickler von Linux schlafen zum guten Gl?ck auch nicht.
    Zu Windows: Wenn ich manchmal Linuxfreaks h?re die immer ?ber Windows l?stern finde ich dies auch nicht korrekt. Man darf nicht nur immer die schlechten Eigenschaften nennen. Wenn man Openoffice ansieht merkt man ziemlich schnell dass es eine Art Kopie von Word ist. Was ich damit sagen will ist, so schlecht wie manche tun ist nun Windows auch nicht.

    Meiner Meinung nach sollte ein Betriebssystem m?gklichst "pflegeleicht" sein, nur dann ist es auch ein ein Topsystem. Und Win braucht doch ziemlich Pflege. Zudem sagen die Fehlermeldungen oft nicht viel oder gar nichts aus. Das sind wiederum die Nachteile von Windows. Ich warte mal gespannt auf Windows Longhorn.

    MFG
  10. m***y

    an alle die umsteigen wollen: Wenn ihr Linux w?hlt was ich mal denke, dann kann ich euch Suse nur w?rmstens empfehlen... nehmt am besten erstmal Suse, da dies noch das einfachste und windoofs ?hnlichste Linux ist...

    back 2 topic...
    mir ist es auch aufgefallen und es stimmt auch, dass viele rumschimpfen und nichts machen...allerdings muss man auch fairerweise sagen, dass die die rumschimpfen meistens wenig ausdauer haben und somit auch nicht direkt mit linux klarkommen und daher auch schnell zu windoofs zur?ckkehren... au?erdem ist es nunmal schwerer sachen unter linux zum laufen zu bekommen wenn 95% aller Programme f?r windoofs hergestellt werden... beispielsweise ein pc spiel: wenn es DirectX braucht kann man es unter linux vergessen, weil wine und co. die st?ndig wechselnen DirectX "Versionen" erstmal knacken m?ssen, da micrschrott nicht kooperiert.... daher sind linux-user teilweise klar im nachteil... leider, da das system an sich also die verschiedenen Linuxdisbutionen auf alle F?lle 100% stabiler und au?erdem teilweise auch viel benutzerfreuindlicher laufen und stetig geupdatet werden...

    also ich behaupte jetzt einfach mal, dass die welt allm?hlich von Windoofs auf Linux umsteigen wird, sobald die entwickler von software verstanden haben, dass sie ihre programme nicht nur an windoofsuser verkaufen k?nnen sondern, dass es auch eine k?uferschicht unter den linuxleuten gibt, deren anzahl doch langsam aber allm?hlich steigt ;)
  11. davidmuc

    Co-Admin Kostenloser Webspace von davidmuc

    davidmuc hat kostenlosen Webspace.

    Also ich muss dir zustimmen im Punkt Windows...ich benutz es auch...ich finds teilsweis auch schei?e,aber es gibt nunmal KEINE Alternative!!!
    Ich meine Linux is zwar SUPER zum arbeiten und so,aber wenn ums zocken geht kannst es vergessen!Und zwar komplett!!!

    In Bezug auf Microsoft hingegen bin ich durchaus sauer auf Micrsodot weil sie ihre Software allen aufdr?ngen und kleine Neuerscheinungen entweder unterdr?cken oder aufkaufen...siehe Halo f?r ihre sche? XBOX...Alternative...ich kauf mir ne XBox..klar..aber das find ich ne zu krasse Alternative...und von daher nicht m?glich!
  12. Aber nochwas: Alle sagen, dass Windows schei?e ist, aber warum benutzen sie es dann? Erst kaufen, dann beschweren. Selbst schuld.
    jo das sind die besten leute die sich ?ber windows beschweren!
    selber haben sie windows aber dauernd reden sie windows ist so schei?e, linux is besser......
    also ich verwende auch windows und ich hatte bisher keijne schimmen probleme!
    so schlimm ist windows doch auch nicht!
  13. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!