kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Bin Ladens Statthalter an der Elbe?

lima-cityForumSonstigesReallife

  1. Autor dieses Themas

    flirt

    flirt hat kostenlosen Webspace.

    Mamoun Darkazanli soll "Schl?sselfigur der Al-Qaida" sein


    Dass er im Visier der Justiz ist, wusste der deutsch-syrische Kaufmann Mamoun Darkazanli schon lange. Bereits 1996 ermittelte die Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft wegen des Verdachts aus Geldw?sche gegen ihn. Nach den Terroranschl?gen vom 11. September 2001 in den USA wurde er immer wieder mit dem Terroristenf?hrer Osama bin Laden in Verbindung gebracht. Doch nie hatte die deutsche Justiz genug in der Hand, um den heute 46-J?hrigen zu ?berf?hren. Hilfe kam nun aus Spanien: Der renommierte Terror-Ermittlungsrichter Baltasar Garz?n, der schon dem fr?heren chilenischen Machthaber Augusto Pinochet das Leben schwer machte, hat genug Beweise beisammen, um einen Haftbefehl gegen Darkazanli auszustellen.
    Seit Freitag nun sitzt der Kaufmann in einer Hamburger Zelle. Viel bekannt ist nicht ?ber seinen Werdegang: es liegt an der Natur der Sache, dass der Terrorverd?chtige abseits des ?ffentlichen Scheinwerferlichts lebte. Klar ist, dass Darkazanli am 4. August 1958 in der syrischen Hauptstadt Damaskus geboren wurde. In Hamburg f?hrte er ein Import-Export-Unternehmen. Doch hinter der Fassade des mittelst?ndischen Kleinunternehmers verbirgt sich ein F?hrungskader des Terrornetzwerks El Kaida, glauben die spanischen Ermittler. Nach Garz?ns Einsch?tzung ist Darkazanli "eine der Schl?sselfiguren, die islamistischen Terrornetzwerken, insbesondere Al-Qaida, ihre Fangarme rund um den Globus ausbreiten lie?".
    Schiff f?r Bin Laden gekauft

    Sollte Darkazanli trotz seiner juristischen Anstrengungen, eine Auslieferung zu verhindern, nach Spanien gebracht werden, dann wird es Aufgabe der dortigen Justiz sein, die Anschuldigungen zu beweisen. Laut Garz?n soll Darkazanli seit 1997 f?r logistische und finanzielle Unterst?tzung der Al-Qaida in Deutschland, Spanien und Gro?britannien zust?ndig gewesen sein. Er soll f?r den Terroranf?hrer Bin Laden ein Schiff gekauft und dessen Finanzen in Europa verwaltet haben. Er soll mindestens drei Mitglieder der "Hamburger Zelle" n?her gekannt haben, die am 11. September 2001 in den USA die Flugzeuge entf?hrten und ins World Trade Center, ins Pentagon und auf ein Feld in Pennsylvania steuerten.
    Und er soll eng mit dem Chef der spanischen Al-Qaida-Zelle, Imad Eddin Barakat Yarkas, befreundet gewesen sein. Diese Beziehung ist das Bindeglied zwischen Darkazanlis Aktivit?ten in Hamburg und der Terrorszene in Spanien, was die dortige Justiz besonders interessiert. Nach spanischen Justizerkenntnissen war Darkazanli zwischen 1997 und Juli 2001 mindestens viermal bei Yarkas in Spanien.
    Auslieferung nach Spanien m?glich

    Kurz nach den Anschl?gen vom 11. September war Darkazanli bereits ins Visier internationaler Terrorermittler geraten - durch eine Visitenkarte. Der Bin-Laden-Vertrauten Wadi al-Hage, der wegen seiner Beteiligung an den Bombenanschl?gen auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania in New York zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, hatte auf Visitenkarten seiner Firma "Anhar Trading" die Hamburger Wohnung Darkazanlis als Adresse angegeben. Die Telefonnummer und der Faxanschluss auf der Karte f?hrten Ermittler zum Anrufbeantworter des Unternehmers.
    Lange Zeit war Darkazanli durch seine deutsche Staatsb?rgerschaft vor der Auslieferung gesch?tzt. Seit es den EU-weiten Haftbefehl gibt, ist seine ?berstellung nach Spanien aber ohne weiteres m?glich. Sollte Richter Garz?n den Deutsch-Syrer tats?chlich eines Tages vor ein spanisches Gericht bringen k?nnen, d?rfte er das Verfahren als Probelauf f?r sein eigentliches Ziel sehen: Im vergangenen Jahr hatte Garz?n Osama bin Laden wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung angeklagt. Dieser Verd?chtlige ist freilich im Gegensatz zu Darkazanli weiterhin fl?chtig.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. kann es sein, dass du diese Infos aus Gulden-Gier aus irgendner Nachrichten page kopiert hast?
  4. m*p


    kann es sein, dass du diese Infos aus Gulden-Gier aus irgendner Nachrichten page kopiert hast?


    Ganz offensichtlich hat er das getan.

    Zumal nicht nur ein Thread in K?rze von ihm verfasst wurde.

    Will ja nicht sagen, dass es nicht informativ sei, was er da reinkopiert.
    W?rden es allerdings alle so machen, h?tten wir glaube ich kaum noch etwas zu diskutieren und k?nnten gleich einen Klau-die-News-und-kopier-sie-als-erstes-rein-Wettbewerb starten. -.-

    Anders w?rs ja, wenn er dies zitieren, dann seine eigene Meinung hinzuf?gen und klar vorlegen w?rde, wor?ber es denn, des Verfasser's Meinung nach, eigentlich zu diskutieren g?be.

    Mit freundlichem Gru?,
    MDP
  5. Nun ja...erst einmal ist es ja nichts schlimmes News zu kopieren und einen Thread dazu aufzumachen allerdings w?re es schon w?nscheswerter, wenn man selbst als Thread Starter noch etwas eigenes dazu schreibt.
    Kopieren kann jeder und das sollte ja wohl nicht der Sinn der Sache sein.
    Also, es w?re doch besser, wenn Du selber nochmal etwas dazu schreibst, z.B. Deine Meinung dazu und was Du nun mit diesem Thread erreichen willst.
  6. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!