kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Blue Yeti oder t.bone SC 450 ?

lima-cityForumSonstigesTechnik und Elektronik

  1. Autor dieses Themas

    schinkenmedia

    Kostenloser Webspace von schinkenmedia

    schinkenmedia hat kostenlosen Webspace.

    Moin Leute,

    ich bin momentan schwer am überlegen welches Mikro ich mir zulege. Das SC 450 hat eine tolle Soundqualität und kostet etwas weniger als das Blue Yeti. Zu dem Blue Yeti muss man sich Popschutz und Ständer noch zusätzlich anlegen. Das Blue Yeti hat aber "angeblich" eine bessere Verarbeitung. Was meint ihr? SC 450 oder Blue Yeti? Ihr könnt mir auch gerne andere Vorschläge machen.
    Ich werde es in erster Linie für YouTube-Videos benutzen.

    MfG

    Beitrag zuletzt geändert: 14.8.2012 8:29:12 von schinkenmedia
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Das Blue Yeti kenne ich nicht, aber die t.bone Mics sind was Preis-/Leistung angeht unschlagbar und empfehle ich gern. Als ich eine Zeit lang mal die Überlegung hatte, habe ich mich dennoch für das Studio Projects B1 entschieden, weil es mir klanglich und soundtechnisch noch besser gefallen hat. Und nun habe ich 4 dieser Sorte im Homestudio :thumb:
    Aber das kommt ganz darauf an, was du mit den Mikrofonen vor hast. Allgemein eine Weisheit - was willst du machen und dann kann dir auch gesagt werden, welches Mic sinnvoller ist. Bei mir waren es im Wesentlichen Sprach- aber vorallem Gesangsaufnahmen. Die t.Bones sind sehr gute Allrounder, aber wie es bei dieser Gattung eben ist, zwickt und zwackt es, wenn man "nur" etwas spezielles möchte. Daher schreib mal, wofür der Einsatz gedacht ist. Zu letzt ist noch entscheidend, was du für einen Verstärker hast. Deine Aufnahme ist immer nur so gut, wie das schwächste Glied in deiner Aufnahmekette ;-)
  4. Autor dieses Themas

    schinkenmedia

    Kostenloser Webspace von schinkenmedia

    schinkenmedia hat kostenlosen Webspace.

    flockhaus schrieb:
    Das Blue Yeti kenne ich nicht, aber die t.bone Mics sind was Preis-/Leistung angeht unschlagbar und empfehle ich gern. Als ich eine Zeit lang mal die Überlegung hatte, habe ich mich dennoch für das Studio Projects B1 entschieden, weil es mir klanglich und soundtechnisch noch besser gefallen hat. Und nun habe ich 4 dieser Sorte im Homestudio :thumb:
    Aber das kommt ganz darauf an, was du mit den Mikrofonen vor hast. Allgemein eine Weisheit - was willst du machen und dann kann dir auch gesagt werden, welches Mic sinnvoller ist. Bei mir waren es im Wesentlichen Sprach- aber vorallem Gesangsaufnahmen. Die t.Bones sind sehr gute Allrounder, aber wie es bei dieser Gattung eben ist, zwickt und zwackt es, wenn man "nur" etwas spezielles möchte. Daher schreib mal, wofür der Einsatz gedacht ist. Zu letzt ist noch entscheidend, was du für einen Verstärker hast. Deine Aufnahme ist immer nur so gut, wie das schwächste Glied in deiner Aufnahmekette ;-)



    Warscheinlich habe ich mich wirklich mit "YouTube-Videos" nicht richtig ausgedrückt.
    Ich bin Let's Player eines immer bekannter werdenden Kanales (Gestern 1000 Abos geknackt ! - Das musste ich loswerden. ) und möchte nun professionelle Stimmaufnahmen machen.

    MfG
  5. Ups.. *schäm* Youtube habe ich glatt überlesen :shy:
    Für YouTube und Lets Play reicht ein t.Bone locker. Damit meine ich, dass du es nicht bereuen wirst und gute Ergebnisse erzielst. Beim Blue Yeti kann ich, wie schon geschrieben, nicht auf eigene Erfahrungen zurück greifen. Wichtig ist bei einem Mic die Positionierung und der Abstand, wenn du einsprichst. Ist in der Regel eine Faust breit bis 20 cm - kann mir vorstellen, dass es beim Zocken etwas stören könnte, da du schon direkt rein sprechen solltest. Aber das sind die Dinge, die du im Nachhinein dann überlegen musst. Mein Rat ist klar ;-)

    Und Glückwunsch zu der Vielzahl deiner Abonnenten ;-)
  6. t*****b

    schinkenmedia schrieb:
    Ich bin Let's Player eines immer bekannter werdenden Kanales (Gestern 1000 Abos geknackt !


    na dann herzlichen Glückwunsch :prost:

    schinkenmedia schrieb:
    und möchte nun professionelle Stimmaufnahmen machen.


    Ich hatte mal das t.bone SC 450 USB, das Ding war der Hammer, sogar mit USB, also unkompliziert am PC anschließbar. Da hört man sogar ne Stecknadel fallen. Jedoch ist die Frage, ob du überhaupt ein Studio-Mic brauchst, da hört man dann auch Autos von der Straße vorbei fahren, das Telefon klingeln, etc, wenn dein Aufnahmeraum nicht schallisoliert ist.
  7. Autor dieses Themas

    schinkenmedia

    Kostenloser Webspace von schinkenmedia

    schinkenmedia hat kostenlosen Webspace.

    flockhaus schrieb:
    Ups.. *schäm* Youtube habe ich glatt überlesen :shy:
    Für YouTube und Lets Play reicht ein t.Bone locker. Damit meine ich, dass du es nicht bereuen wirst und gute Ergebnisse erzielst. Beim Blue Yeti kann ich, wie schon geschrieben, nicht auf eigene Erfahrungen zurück greifen. Wichtig ist bei einem Mic die Positionierung und der Abstand, wenn du einsprichst. Ist in der Regel eine Faust breit bis 20 cm - kann mir vorstellen, dass es beim Zocken etwas stören könnte, da du schon direkt rein sprechen solltest. Aber das sind die Dinge, die du im Nachhinein dann überlegen musst. Mein Rat ist klar ;-)

    Und Glückwunsch zu der Vielzahl deiner Abonnenten ;-)


    Hehe, danke :)

    Mit "YouTube" kann man ja auch Gesang meinen, ich habe das nicht soooo klar definiert :smile:

    Wenn noch wer Erfahrungen hat kann er es gerne hier schreiben!

    EDIT: Habe den Beitrag von trueweb nicht gesehen, sorry :/
    Bei mir trifft so gut wie alles zu. Ich wohne nahe einer großen Straße, habe 2 kleine Geschwister und dementsprechend ist auch viel los bei uns :D

    MfG

    Beitrag zuletzt geändert: 14.8.2012 9:02:11 von schinkenmedia
  8. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!