kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Clouds

lima-cityForumDie eigene HomepageSicherheit im Internet

  1. Autor dieses Themas

    h***e

    Es gibt viele Clouds im Netz, aber ich habe gehört das Clouds nicht sicher sind.

    Welche Clouds sind sicher??
    .
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Wie definierst du sicher?

    Ich vertraue auf meine eigene Cloud. ;) Wobei ich keine wichtigen Dateien im Internet lagere.

    Persönlich würde ich keinem 3. meine Daten anvertrauen, man weiß ja nie, ob nicht doch mal nen Admin drinn schnüffelt oder ähnliches. Außerdem gibt es immer wieder Sicherheitsprobleme.
  4. g****e

    Ich persönlich würde nur auf 2 Clouds vertrauen:
    - Eine eigene
    - Google
    Google hat nen imenses Maß an Sicherheit, und ich denk mal, hier kann niemand ran außer du (und google für analysen, Stichwort ist 7z AES256 Packete). Und eine eigene Cloud kann man aufbauen wie man möchte, es kann viele Sicherheitsmechanismen enthalten, und die hängen dann aber von dir ab, wie DU es aufbaust.

    Liebe Grüße
  5. Sicher ist einfach ein relativer Begriff, habe mal irgendwo gelesen, dass wenn man mit Computern arbeitet eigentlich nichts sicher ist. Irgendwie glaube ich auch daran, vielleicht kann man selbst oder ein Freund keine Lücke finden, aber dann ein ganz anderer, der wenn er an sowas rangeht anders denkt. Besonders im Internet wo viele Leute Zugriff hätten, würde ich keine Daten ablegen, die "sicher" sein sollen. Wenn überhaupt dann nur eine Cloud auf einem eigenem Server wo man dann z. B. auf ownCloud zurückgreifen könnte (aber auch dort vorsichtigsein und Code lesen, wenn es sicher sein soll, man weiß ja nicht, was sich alles im Code befindet) oder eben eine eigene Cloudanwendung schreiben, was aber ziemlich aufwändig sein könnte. Bei fremden sollte man die Daten auch nur ablegen, wenn diese mit einem guten Passwort verschlüsselt wurden, damit erstens der Anbieter kein Zugriff hat aber auch kein dritter, der dort vielleicht eine Lücke ausnutzt.
  6. Ich kann ggamee nur zustimmen. Google hat eine echt sichere Cloud mit 5Gb Speicher. Die Verwaltung ist simple und du kannst deine Documente ganz einfach online bearbeiten.
    Ich würde jedoch wichtige Daten auch dort nicht hochladen.
  7. hpage schrieb:
    Es gibt viele Clouds im Netz, aber ich habe gehört das Clouds nicht sicher sind.

    Welche Clouds sind sicher??
    .

    Lerne zu verstehen, was mit "Cloud" überhaupt gemeint ist.

    Die "Cloud" ist zunächst einmal ein Buzzword, das eine abstrakte Komponente bezeichnet, die nicht lokal ist und deren technischen Details irrelevant sind. Wichtig sind nur die Schnittstellen zur Cloud.

    Ob eine Cloud nun Attribute wie "gut", "böse", "sicher" oder "unsicher" trägt, ist eigentlich schwer zu sagen. Die Cloud ist per Definition ein abstraktes Konstrukt, deren Umsetzung und Verwaltung für den Nutzer idealerweise irrelevant sein sollte. Natürlich kann man gewisse Attribute aus der Betreiberfirma ableiten. Google besitzt definitiv sehr viel Kompetenz darin große Datencenter zu betreiben. Google ist allerdings auch führend darin Daten zu analysieren und man sollte sich daher fragen, ob man seine eigenen Daten in Googles Hände geben sollte.

    Prinzipiell sollte man aufgrund der intransparenten Natur der meisten Clouds eher darauf verzichten seine Daten dort abzulegen. Und wenn man es trotzdem tun will, sollte man (wie schon von anderen angedeutet) seine Daten immer verschlüsseln.
  8. Autor dieses Themas

    h***e

    Das ich meine Daten verschlüsseln sollte weiß ich schon!

    Danke für die Hilfe ich benutze dann Google
  9. mich würde zu diesen Thema mal interessieren wie das mit dem GoogleKalender ist. Dort konnte man ja per Handy auch seine Termine abrufen usw.

    Aber bei der veröffentlichung wurden ja Lücken gefunden um den Kalender von anderen einzusehen.
    Wurden diese eigentlich geschlossen und gibt es eine möglichkeit einen eigenen ICloud server auf zu setzen für studiumdaten oder co?

    Denke gerade an mini PC wie Raspberry Pi
  10. g****e

    davko schrieb:
    mich würde zu diesen Thema mal interessieren wie das mit dem GoogleKalender ist. Dort konnte man ja per Handy auch seine Termine abrufen usw.

    Aber bei der veröffentlichung wurden ja Lücken gefunden um den Kalender von anderen einzusehen.
    Wurden diese eigentlich geschlossen und gibt es eine möglichkeit einen eigenen ICloud server auf zu setzen für studiumdaten oder co?

    Ich denk mal Google hat in diesem Bereich jede Lücke geschlossen, die bekannt geworden ist. Wenn bei Google eine solche Lücke bekannt wird, oder entdeckt, dann wird die sehr schnell geschlossen. Da werden dann alle rangesetzt, bis eine Lösung da ist, glaub mal dran. Das wäre sonst ein riesen Image-Schaden. Und schau dir mal an, was für Sicherheitslücken von Google gezahlt wird, wenn du sie meldest, sie fordern schon fast heraus, dass du solche Lücken suchst, sie wollen es. Und für dich lohnt sich das, denn mal eben 5000€ oder für bekommen für sowas ist nett, aber dafür musst du auch was finden, was sehr schwer bis fast unmöglich ist.
    iCloud ist ein geschlossenes System, aber ein eigenes Cloudsystem lässt sich aufsetzen auf Basis von OwnCloud: http://owncloud.org/

    Liebe Grüße
  11. Wenn du eine Cloud mit viel Speicherplatz suchst empfehle ich dir Wuala. Es ist umsonst und es gibt bei Google so Codes zu finden wo man ein Jahr extra Speicher bekommt.Angeblich werden die Daten auf deinem Computer verschlüsselt und dann auf einen von 3 Servern gespeichert. Ob es so passiert weiss ich nicht aber ich fühle mich sicher.

    Hoffe ich konnte dir helfen :)

    Gruss Bascolino
  12. Wuala scheint der vertrauenswürdigste Datenspeicherdienst zu sein. Allerdings gebe ich meinen Vorrednern Recht - bewahre dir eine gewisse Grundskepsis. Alles was sich im Internet bewegt, ist nicht vor fremden Augen und Fingern geschützt. Google kann ich nur wegen des Preises empfehlen - Google behält sich aber vor, die Daten zu durchsuchen, hält es sich aber offen, was mit den Ergebnissen geschieht. Offiziell dienen sie natürlich der besseren Usability. Aber was nicht festgeschrieben ist...

    Beitrag zuletzt geändert: 9.11.2012 11:28:00 von flockhaus
  13. kindervilla-liebenwalde

    kindervilla-liebenwalde hat kostenlosen Webspace.

    Ich würde meine Daten nie in eine Cloud geben.
    Es gibt auch Software, die kostenlos ist und womit man eine Cloud zu Hause einrichten kann "z.B. SparkleShare".
    Da weiß man, wo die Daten sind und wehr da ran kommt.
  14. s*****4

    Ich benutze box.com, speichere aber nichts vertrauliches.
    Wenn die Sachen weg wären, wäre mir das egal.
    Ich habe da nur ein paar Sachen für unterwegs, die ich eh gespeichert habe.
  15. o******s

    Ich würde Clouds nicht alle Daten anvertrauen, denn ob sie sicher sind, kann man nie wissen.
    Wenn du aber nur kleine Formulare, Präsentationen oder Textdocumente privat teilen möchtest,
    empfehle ich dir GOOGLE.
    Du kannst auch Online Präsentationen, Tabellen, Textdokumente, etc. erstellen!
  16. Also ich benutze seit etwa einem Jahr Dropbox und bin damit ÄUSSERST zufrieden.
    Die Daten werden direkt hochgeladen (die Geschwindigkeit des Hochladens ist natürlich beschränkt, da viele den Dienst nutzen) und direkter Zugriff auf der anderen Seite der Cloud wird ebenfalls gewährt.

    Doofe Sache:
    Man hat "nur" 2GB Speicherplatz, kann sich aber durch das Einladen von anderen Usern zu Dropbox - oder eben durch Kaufen mit "echtem Geld" - mehr verdienen.

    Pro:
    - Einfach bedienbar.
    - Viele Sonderaktionen für gratis Speicher (der meistens dann auch für immer bleibt)
    - Man kann andere Nutzer einladen und Ordner mit diesen "teilen" (die Cloud ist also quasi sehr easy mit anderen Nutzern zu verbinden).

    Und für die Sicherheit:
    Einer Cloud würde ich nicht unbedingt alles anvertrauen. Sehr private Sachen sollte man generell nie dort abspeichern, sondern lokal auf einem bzw. seinem Rechner.
    Es gibt aber auch Programme, mit denen man Ordner verschlüsseln kann. Das wäre natürlich die gute Alternative, wenn man gar nicht anders kann.

    (Übrigens, ein kurzer Google-Eintrag hat folgendes Ergebnis gebracht: http://thema.chip.de/dropbox-ordner-verschluesseln.html -> reicht sicher für das Verschlüsseln deiner Daten aus :-))

    Gruß,
    chronicle-rg
  17. pctippsforyou

    Kostenloser Webspace von pctippsforyou

    pctippsforyou hat kostenlosen Webspace.

    Ich kann mich da voll und ganz chronicle-rg benutze auch seit einiger Zeit Dropbox und Skydrive und bin mit beiden Diensten äußerst zufrieden.:biggrin: Ich lager aber dort auch keine sehr Privaten Dokumente eher Musik oder Wallpaper oder auch einfache Präsentationen etc.
    Für kurze Zeit hat ich auch die Computerbild Cloud benutz da diese angeblich sehr sicher ist, mir hat sie aber nicht so gut gefallen.
    MFG
    PcTippsForYou
  18. Also eigentlich ist Dropbox ja auch eine Cloud, und die nutze ich schon fast 2 oder 3 Jahre sogar. Ist ne super einfache Handhabung und auch sehr schnell was Down und Upload an geht.
    Ich finde was sicher ist muss immer jeder für sich selber entscheiden, ich finde Dropbox bisher ziemlich sicher ^^

    Beitrag zuletzt geändert: 20.1.2013 18:20:34 von audiogames
  19. Ihr habt doch Webspeicher, viele von Euch setzen ein CMS ein, also habt ihr doch schon eine Cloud.

    Texte kann man schreiben und sich sogar als PDF ausdrucken und auf dem eigenen Rechner speichern lassen. Kalender gibt es fast für alle CMS Systeme, Bildergalerien und vieles mehr. Viel was anderes ist das alles nicht, was die "Cloud" Anbieter da zur Verfügung stellen. Eben halt nur HTML Formulare, die Eure Daten entsprechend aufbereiten.

    Es gibt eigentlich nichts, was sich nicht im Web umsetzen liesse.
  20. Hi,

    Ich benutze neben Dropbox (2GB free) auch CX (10GB free) und jetzt auch Mega (25GB free).

    Aber die Frage welches die sichgerste Cloud ist stellt sich eigtenlich für mich nicht, da die Cloudserver möglicherweise einen richtig guten Schutz vorweisen können, aber dies nicht ändern wenn eine Regirung (z.b die USA) kommt und die Daten möchte.
    Denn sie Server, die in der USA stehen sind per Gesetz verpflichtet die Daten weiterzugeben.

    Deshalb ist es so wie immer: Vertraue nur Niemanden außer dir selber!

    Dafür gibt es auch schon Systeme wie Owncloud, die man auch den EIGENEN Homeserver installienen müste um wirklich sicher zu leben.


  21. Hallo :wave:

    Wenn ein Dienst sicher ist, dann wohl Mega, da wird alles von Anfang an verschlüsselt. Trotzdem kann man ja für den Fall eines Falles alles in ein verschlüsseltes Archiv mit Paswortschtz stecken.

    mfg :wave:
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!