kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Computer aus alten Teilen zusammenbauen -Wozu?

lima-cityForumHeim-PCHardware

  1. Autor dieses Themas

    simon-d

    Kostenloser Webspace von simon-d

    simon-d hat kostenlosen Webspace.

    Hallo!
    Erst einmal Vorwissen:
    Ich habe meinen jetzigen Computer selbst zusammengebaut, alle Teile neu gekauft bis auf das Gehäuse. Das Gehäuse kommt von einem alten (ca. 11 Jahre) PC von meinem Vater. Von diesem PC habe ich noch die Teile (relativ Luftdicht in Plastiktüten) aufbewahrt. Weshalb, weiß ich gerade leider nicht mehr... :confused:
    Gester Abend überkam mich dann die Lust einfach ein neues Gehäuse zu kaufen und den Computer wieder zusammenzubauen. Es funktionierten auch eigentlich alle Teile noch beim Ausbau aus dem alten Gehäuse. Die Grafikkarte hat aber einen kleinen Defekt. Sie setzt manchmal aus. Ein weiteres Problem ist der Lüfter: VIIIIEEEL zu laut. Es gibt aber gottseidank auch noch Lüfter für den Intel-Sockel. Die Grafikkarte könnte ich im Notfall auch noch für ca. 20 Euro im Internet neu bestellen.
    Nun ist aber mein Problem: Ich habe zwar Lust, den Computer zusammenzubauen (wahrscheinlich mein Alter Ego), aber weiß nicht, was ich damit machen soll. Erst hatte ich die Idee, ihn in den Keller zu stellen und als Server (also 24/7 online) zu nutzen. Das geht aber nicht, weil der Stromverbrauch zu hoch ist. Da ist ein 320 Watt Netzteil drinne und das wird auch gebraucht :D
    Insgesamt an Investitionen wären das (Gehäuse, Lüfter, Grafikkarte) ca. 65€ denke ich.
    Meine erste frage an euch ist also: Wozu kann man das Ding nutzen??
    Ich denke wegen der geringen Leistung werde ich ein Linux draufhauen. Da ja Linux in Punkto Bedinung völlig anders ist als Windows sind mir als Erstes die Distributionen in den Sinn gekommen, die ich schon einmal ausprobiert habe:
    Linux Mint MATE und Ubuntu. Fällt euch noch eine andere ein, bevorzugt eine, die mit schwacher Hardware auskommt?
    ^Das da war die zweite Frage^
    Ich freue mich schon auf eure Antworten!

    MfG. Simon D.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Wie du schon sagst ist das Teil als Server im Dauerbetrieb recht Stromhungrig. Wenn du Liebhaber von alten Games bist, die nur noch unter alten Betriebssystemen laufen, dann lass die Mühle stehen und spiel da hin und wieder die alten Spiele drauf.

    Ansonsten kannst du ihn dir im Sommer beispielsweise in den Garten stellen als Zuspieler für Musik. Ubuntu hat ein Add-On (oder so ähnlich) welches sich für Musik und Video eignet und heißt Mythbuntu. Die Ressourcen die das braucht müsstest du jetzt mal googeln, kann ich dir jetzt nicht aus dem Stehgreif nennen.

    Mehr zu diesem alten Teil will mir jetzt auch nicht einfallen. Wie gesagt alte Spiele und Software, die du vielleicht nicht entbehren kannst oder halt als Musikkiste für den Garten.

    Fals du nen günstigen Server als Datengrab benötigst, kauf dir nen Rhaspberry Pi, der kostet mit Gehäuse so ca um die 60 Euronen und häng da nen großen USB Stick oder ne externe Festplatte zusätzlich als Datenspeicher ran.

    Beitrag zuletzt geändert: 9.3.2014 0:38:29 von kalinawalsjakoff
  4. mein-wunschname

    mein-wunschname hat kostenlosen Webspace.

    Da kann ich dir die Reihe Hardware-Hacks von ct empfehlen. Dort wird z.B. beschrieben, wie man aus einer Festplatte ein Präzisionsschleifgerät macht oder aus alten Computergehäusen eine Beregungsanlage (lies hier:
    http://www.heise.de/hardware-hacks/projekte/WC-Wassercomputer-1745806.html)

    So ein Komplett-PC wie deiner könnte z.B. als Edel-Fön beim Wäschetrocknen zum Einsatz kommen:biggrin:
  5. a*****k

    Wenn du mit dem PC noch videos abspielen kannst, könntest du ihn als Wohnzimmer-PC verwenden und an deinen Fernseher anschließen. Das macht aber auch nur dann wirklich Sinn, wenn dein Fernseher nicht das neuste Modell mit "Smart-TV"-Funktionen ist. Vielleicht wäre dann XBMCbuntu (www.xbmc.org/download) was für dich. XBMC läuft übrigens sogar auf einen Raspberry Pi.
  6. Hallo :wave:


    assbook schrieb:
    Wenn du mit dem PC noch videos abspielen kannst, könntest du ihn als Wohnzimmer-PC verwenden und an deinen Fernseher anschließen. Das macht aber auch nur dann wirklich Sinn, wenn dein Fernseher nicht das neuste Modell mit "Smart-TV"-Funktionen ist. Vielleicht wäre dann XBMCbuntu (www.xbmc.org/download) was für dich. XBMC läuft übrigens sogar auf einen Raspberry Pi.


    Er sagte doch, dass er den PC nicht dauerhaft laufen lassen kann. Für 65€ kann er sich auch gleich den Raspi kaufen. Meiner Meinung nach ist der PC Schrott, aus ökonomischer und ökologischer Sicht. Natürlich kannst du trotzdem daran basteln...

    mfg :wave:
  7. a*****k

    voloya schrieb:
    Hallo :wave:


    assbook schrieb:
    Wenn du mit dem PC noch videos abspielen kannst, könntest du ihn als Wohnzimmer-PC verwenden und an deinen Fernseher anschließen. Das macht aber auch nur dann wirklich Sinn, wenn dein Fernseher nicht das neuste Modell mit "Smart-TV"-Funktionen ist. Vielleicht wäre dann XBMCbuntu (www.xbmc.org/download) was für dich. XBMC läuft übrigens sogar auf einen Raspberry Pi.


    Er sagte doch, dass er den PC nicht dauerhaft laufen lassen kann. Für 65€ kann er sich auch gleich den Raspi kaufen. Meiner Meinung nach ist der PC Schrott, aus ökonomischer und ökologischer Sicht. Natürlich kannst du trotzdem daran basteln...

    mfg :wave:


    Dafür muss man den PC nicht dauerhaft laufen lassen. Vorausgesetzt XBMC braucht nicht zu lange zum Starten, kann man ihn ja immer mit dem TV anschalten. Und 65€ sind auch etwas Geld.
  8. Hallo :wave:

    assbook schrieb:
    Dafür muss man den PC nicht dauerhaft laufen lassen. Vorausgesetzt XBMC braucht nicht zu lange zum Starten, kann man ihn ja immer mit dem TV anschalten. Und 65€ sind auch etwas Geld.


    ?
    65EUR muss der TE sowieso ausgeben (sagt er im ersten Post).

    mfg :wave:
  9. Mir fällt nur ein sinnvoller Einsatzbereich ein: als Türstopper...


    ganz ehrlich: ein altes Gehäuse wahrscheinlich mit so dicken Stahlplatten, dass wenn du unten kettenantrieb ranschraubst, damit in den krieg ziehen kannst, Grafikkarte, die nen schuss weghat, board wahrscheinlich mit flüssigkeitskondensatoren, die eh platzen, sobald, da wieder strom draufgegeben wird, selbes beim Netzteil, Lüfter, deren Betriebslautstärke Flughafen-Feeling aufkommen lässt, und keine notwendige Aufgabe, die das ding erfüllen könnte...

    ok, ich meine, ich hab auch ein 20 Jahre altes Monstrum im Keller stehen(PII), welcher bis vor 5 jahren sogar noch aktiv in Betrieb war. Nun fristet es sein Dasein in meinem Privatmuseum. (Anderer Einsatzbereich, der meinen lkalen Stromanbieter nciht vor Freude in die Luft springen ließe, ist mir leider nciht eingefallen...

    Auch wenn der PC dich durch viele Schlachten begleitet hat oder einfach nur ein Expansionsspeicher für dien Gehirn war: tote soll man ruhen lassen... du tust dem elektronischen Opa nix gutes, wenn du ihn nach Jahren der Bettlägrigkeit nochmal direkt in den Marathon schickst...
  10. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!