kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Computerkurs für Neueinsteiger (Senioren)

lima-cityForumSonstigesReallife

  1. Autor dieses Themas

    jocko

    Kostenloser Webspace von jocko

    jocko hat kostenlosen Webspace.

    Hallo zusammen

    Ich gebe ab heute einem etwa 80 jährigen Ehepaar einen Computerkurs. Die beiden haben sich vor kurzer Zeit einen Laptop gekauft und noch nie was mit Internet oder PC's zu tun gehabt.

    Nun weiss ich nicht ganz wie ich meine Kurse strukturieren soll. Geplant sind Sessionen à 30 Minuten. Das Internet erscheint ihnen wichtig, aber ohne Computerwissen geht das ja auch nicht.


    Wie würdet ihr vorgehen? Als erst ein wenig Computerwissen (was ist der Startknopf, Desktop...) oder direkt das Internet?

    Besten Dank für eure Meinungen!
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Ich denke schon, dass man erstmal das "Spielgerät" erklären sollte, bevor man auf die speziellen Spielarten eingeht. Soll heissen, man sollte sowohl die Knöpfe und wichtigsten Anschlüsse erwähnen, inkl. Verwendungszweck.

    Und danach natürlich die Grundzüge des Betriebssystems, wie Desktop, Oberfläche.

    Wenn dann alles klar ist, dann kann man sich den wichtigsten Programmen widmen, wie z.B. Mail, Virenschutz, Internet, Textverarbeitung.

    Am Ende würde ich aber auch noch die potentiellen Gefahren erwähnen, aber Ihnen auch klar machen, dass man diese mit dem notwendigen Misstrauen und Vorsichtsmaßnahmen sehr minimieren kann, wie im echten Leben eben auch.

    Bei Senioren bietet sich vielleicht auch an, das ganze Geräte zu visualisieren mit Dingen, die sie kenne, Dateien mit Blättern, Ordner mit Aktenordnern, Container etc... bissel kreativ sein.

    Ich denke auch, bei 30 Minuten überfordert man die beiden hoffentlich nicht, kann aber auch schon die Grundzüge in jedem Themenbereich vermitteln. Aber immer genug Luft und Zeit für Nachfragen lassen, ich denke das ist mit am Wichtigsten.

    So würde ich es grob aufbauen.

    Beitrag zuletzt geändert: 13.3.2012 13:54:53 von karpfen
  4. 1. Fachbegriffe
    2. Sicherheit
    3. Browser

    Zusatz: tasten kürzel strg/ctrl + ?
  5. s********e

    Der karpfen hat das schonmal sehr gut beschrieben.

    Wichtig ist primär, dass du mit viel Zeit und Verständnis an die Sache ran gehst.
    Überfordere nicht mit Fachbegriffen, zeige Dinge langsam vor und klicke nicht zu hektisch durch Menüs, mach Zeichnungen und verbinde so das Neue mit dem Bekannten und das Interesse mit den Möglichkeiten.

    Warte mit dem Thema Sicherheit bis sie du ihnen die Grundkenntnisse vermitteln konntest, und gehe damit nicht zu sehr ins Detail. Senioren wollen in der Regel keine Firewallregeln erstellen können, sondern das Gefühl von Sicherheit haben. Sie können mit der "unsichtbaren" Bedrohung vielleicht nicht so viel anfangen, wenn sie die Funktionsweise von Software nicht kennen - denn so können sie sich auch nichts unter einer Sicherheitslücke vorstellen und auch nicht, was man dagegen tun könnte.

    Zu guter Letzt kann es sicher auch nicht schaden, wenn einmal das Seitenblech von einem PC wegnimmst und ihnen das Innenleben zeigst. Sie müssen die Komponenten nicht kennen oder verstehen, alleine das Betrachten kann bereits einen positiven Effekt haben. Und wenn sie Fragen stellen, kannst du sie ja bestimmt auch beantworten.

    Bereite dich gut vor, viel Erfolg :)


  6. Schau dir doch einfach den Kursaufbau bei den VHS an. Zumindest bei uns stehen die Themen der einzelnen Tage schon im Werbekatalog mit drin.

    Selbstverständlich werden erst die Grundlagen am PC erklärt. anschalten, desktop, strukturierung der Ordner, zugriff auf die Festplatten, Dateien kopieren, verschieben, ausschneiden, einfügen.

  7. Autor dieses Themas

    jocko

    Kostenloser Webspace von jocko

    jocko hat kostenlosen Webspace.

    Besten Dank für eure Antworten!

    Ich habe die Befürchtung, dass sie nicht wirklich Interesse am PC selber haben (oder noch nicht) und jetzt erst einmal ins Internet wollen. Soll ich trotzdem mit den Struktur- und Oberflächengrundlagen beginnen?
  8. t*****b

    Ich habe mit älteren Menschen (und zwar mit deutlich jüngeren als 80) die Erfahrung gemacht, dass man ihnen alles ein paar mal erklären muss und ganz langsam. Auch wichtig ist es, sie das selber machen zu lassen und dabei die Geduld nicht zu verlieren. Und wenn nötig, dann eben noch einmal erklären ;)

    Ich würde so anfangen:
    - Computer einschalten, wie kommt man ins Windows?
    - Kurze Grundlagen über Fenster, Icons, Startmenü, Maus und Tastatur
    - Dann aber gleich zum Browser gelangen, für was ist der
    - In Webseiten navigieren
    - Webseiten ausdrucken (wollen vor allem ältere User)

    Damit wirste erst einmal ein paar Stunden beschäftigt sein. Wie oben bereits genannt, die Schritte dann auch immer die User selber machen lassen, dann kannst du bei Problemen am besten helfen.
  9. Frag sie erstmal was sie am Internet wollen. Meine Oma zb. kennt sich zwar einigermaßen mit dem Computer aus (also für ein Typischen Normalbenutzer -> kann EMails lesen/versenden und kann mit ihrem Geschäftaprogramm arbeiten). Doch ins Internet will sie nicht. Sie meint, dass sie es nicht brauche.
    Und ganz wichtig. Bau eine Fläche auf, wo sie sich hinsetzen können. Wo jeder den Bildschirm des anderen sehen kann, und wo du auch ihre siehst. Ich empfehle dein Bildschirminhalt auf ein Fernseher zu übertragen.
    Und, noch mal. Alles was du machst, sollen sie selber machen!
  10. Meine Vorposter haben schon einige gute Vorschläge gebracht. Wobei ich Tastenkürzel jetzt eher für überflüssig halte.

    Wie einige auch schon gesagt haben, solltest du sie fragen, was sie eigentlich mit dem Computer vorhaben. Wenn du denen irgendwas erklärst, was sie nicht interessiert, werden sie sich es wahrscheinlich nicht merken.

    Was du auch machen kannst: Frage sie einfach mal, was sie schon über Computer wissen. Eventuell kommen dabei auch Irrtümer zutage, über die du sie dann aufklären kannst. Und damit hast du schon einen Anknüpfungspunkt, wo du bei Interesse tiefer in die Materie einsteigen kannst.
  11. f******e

    Oh ja, das erinnert mich an meine Großeltern. Mein Opa, politisch sehr engagiert, versucht sich seit gut einem Jahr daran, seinen Laptop zu bedienen. Ich habe ihn viele Male eingewiesen, ihm versucht, die Grundidee des Computers verständlich zu machen, aber ich muss sagen, ich bin dafür einfach nicht geboren.

    Ich habe gelernt, dass ich einer Person nichts beibringen kann, was ich schon jahrelang alltäglich durchführe. Ich zittere jetzt schon bei dem Gedanken, wie ich meinen Kindern das Leben beibringen soll... aber da gehören ja immer zwei dazu ;)

    Aber, um beim Thema zu bleiben, mein Opa hat ziemlich schnell begriffen, wozu Maus und Tastatur gut sind und kommt besser zurecht, als ich dachte. Emails kann er schreiben, Dokumente öffnen und seine Reisen buchen ;) Was will man mehr! Das meiste hat er wirklich selber herausgefunden. Viele kleine Dinge, die ich ihm erklärt habe, er aber nicht selbstständig genutzt hat, hat er schnell wieder vergessen. Learning by Doing ist also immer noch die beste Methode :) Und das Interesse sollte natürlich auch vorhanden sein.

    In diesem Sinne wünsche ich allen noch einen schönen sonnigen Tag :)
  12. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Ich merks bei meinen Eltern (beide 70). Vater will das Internet nutzen (Mails schreiben/lesen, Surfen, einkaufen etc), meine Mutter nutzt hauptsächlich Word zum schreiben und das eine eine oder andere Dokument zu gestalten. Aber ich kann sagen: Wenn es für beide knifflig wird, kommen sie zu mir mit der Begründung "Wir brauchen es doch nicht zu lernen, wir haben doch dich du machst das schon" und das ist leider das frustrierende an der ganzen Sache. Was habe ich meiner Mutter schon für Bilder in ihre Dokumente positioniert, meinem Vater das Brennen einer CD (Daten, Musik, Filme etc) erläutert. Beide vertheoretisieren das ganze zu sehr, schreiben sich das immer Schritt für Schritt auf um später wieder nicht zurecht zu kommen..... Erläutert man ihnen ohne viele Fachbegriffe etwas Hintergründiges, was eben zur Sache notwendig ist kommt dann der Kommentar: Brauchen wir nicht und ein paar Tage später sitzt man vor dem gleichen Problem.

    Ich denke auf solche Situationen mußt du dich auch gefasst machen...
  13. Puh, na da hast du dir ja was vor genommen.. Ich kann nur aus Erfahrung sagen, dass Geduld das wichtigste ist, im Unterricht mit älteren. Es klingt einfacher, als es nachher wirklich ist.

    Mit Theorie und Erklärungen zu kommen ist garantiert langweilig, aber eigentlich auf jeden Fall notwendig, damit sie beginnen, selbst zu denken, wenn sie am Computer arbeiten. Nach meiner Erfahrung ist "nur Praxis" im Nachhinein wenig wert für den Lehrer :-D Denn dadurch bekommst du nur Fragen, warum jetzt was nicht geht, etc.
    Günstig ist es, einen Mix zwischen Theorie und Praxis zu finden.

    So toll das Internet ist, aber du solltest dennoch gleich das Betriebssystem und das kleine 1x1 der Dateiverwaltung durchgehen.

    Hast du die erste Unterrichtseinheit eigentlich schon absolviert?
  14. Sehr wichtig: zeig ihnen diese Werbungen "Sie habe was gewonnen", "Sie haben eine Nachricht bekommen", "blabala möchte mit dir chatten", usw. und erklär ihnen das dass nur werbung ist und nur fake ist. Ich glaube ältere leute die noch nicht viel ahnung vom internet haben könnten darauf sehr leicht reinfallen.
  15. krisi12345 schrieb:
    Sehr wichtig: zeig ihnen diese Werbungen "Sie habe was gewonnen", "Sie haben eine Nachricht bekommen", "blabala möchte mit dir chatten", usw. und erklär ihnen das dass nur werbung ist und nur fake ist. Ich glaube ältere leute die noch nicht viel ahnung vom internet haben könnten darauf sehr leicht reinfallen.


    ja, das ist wirklich sehr wichtig... solltest du mit ihnen auch zum thema e-mail kommen, zeig ihnen auch spam-mails... ;)
  16. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!