kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Piano der Zukunft

lima-cityForumSonstigesMusik

  1. Autor dieses Themas

    rubfer

    rubfer hat kostenlosen Webspace.

    Erstmal Hallo an Alle,

    ich habe letztens das hier gefunden: http://www.roland.com/V-Piano/
    Ist ein echt schickes Teil jedoch befürchte ich, dass die akustischen Instrumente mit solchen Technologien immer mehr verschwinden.

    Was meint ihr dazu?
    Lohnt es sich sowas anzuschaffen?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. rubfer schrieb: ich habe letztens das hier gefunden: http://www.roland.com/V-Piano/
    Was ist daran so besonders? Das sieht aus wie ein normales E-Piano. Kann es etwa auch einen Kuchen backen?

    rubfer schrieb: Ist ein echt schickes Teil jedoch befürchte ich, dass die akustischen Instrumente mit solchen Technologien immer mehr verschwinden.
    Falls du mal richtig hingehört hast, wirst du den Unterschied zwischen E-Piano und einem Piano feststellen. Auch wenn solche mittlerweile schon richtig echt klingen, wird es immernoch den Unterschied geben. Ich kenne wenige Leute (nahezu niemanden), die mir gesagt haben sie würden ihr Piano gegen eine elektrische Version eintauschen, geschweige denn eine zu kaufen.

    Es gibt natürlich viele Vorteile: Man muss nicht einstimmen, spart Kosten und Platz, hat mehr Möglichkeiten zum Spielen. Jedoch geht da einfach dieses Feeling verloren und das möchten viele Musiker nunmal haben.
  4. Der Klang ist garnet mal so schlecht, aber halt kein Original und das merkt man schon. Es wird noch ne ganze Weile dauern bis die digi Kopien an die Originale ran reichen. Aber für Musiker mit wenig Platz/Geld, ist das eine gute Lösung. Nur nicht für mich... das knallt und zischt nicht... damit kann ich nichts anfangen :P
  5. Autor dieses Themas

    rubfer

    rubfer hat kostenlosen Webspace.

    Das ist wahr, aber das ist ja kein gewöhnliches, samplebasierendes E-piano. Das sind ganz neue Technologien und ganz neue Welten.
    Damit kann man im prinziep jedes bis jetzt gebautes Piano nachstellen. Außerdem hören sich auf den Aufnahmen Pianos nie wie live an....schließlich machen ja die Mikros den Sound.^^
    Also für ein Tonstudio kann ich mir gut vorstellen, dass es sich für so manchen lohnt.
  6. Nicht nur der Klang ist nicht mit einem echten Klavier zu vergleichen sondern auch der Anschlag der Tasten. Bei manchen elektrischen Geräten ist es nahezu unmöglich, technisch schwierigere Stücke zu spielen.
    Also eine Beethoven-Sonate spiel ich dann schon lieber auf einem echten Klavier. Für irgendwelche Rock oder Pop-Geschichten wird das Gerät sicherlich nicht schlecht sein. Anderer Vorteil - es ist transportabel.

    Ich würde es mir gut überlegen ! ! !

    LG, Mario
  7. es sieht i-wie gleich aus wie die jetzigen elektro pianos blos es sieht kleiner aus(meine meinung nach)
  8. Ich würde mir nie ein elektrisches Klavier kaufen. Von dem Ton bekomme ich irgendwie immer Kopfschmerzen, wie bereits gesagt wurde, ist das Spielgefühl völlig anders und überhaupt auch die Optik. Ein Flügel mag zwar sperrig sein, sieht aber auf alle Fälle erheblich schöner aus als dieser Elektroschrott. Außerdem ist es doch schön, wenn man wenigstens noch eine Beschäftigung hat, wenn mal wieder Stromausfall ist! Ich verstehe nicht wieso jetzt alles nur noch elektrisch sein kann. Naja die nächste Energiekrise kommt bestimmt!

    lg
  9. Autor dieses Themas

    rubfer

    rubfer hat kostenlosen Webspace.

    zu den Tasten: Habt ihr schonmal die Roland PHA-II Ivory Feel tasten bespielt? :smile: Die hier verwendete PHA-III Ivory Feel Klaviatur solle ein größeres Realitätsgefühl beim spielen verleihen und dabei war die 2er schon fast (!!!) perfekt.
    Und zu den anderen Posts: das ist kein E-piano.
    das hat auch garnix mit digitalpiano zu tun ^^. Das basiert weder auf Samples noch auf elektrische Impulse.
    Das ist was absolut neues mit dem der Klag "berechnet" wird....ist aber alles topsecret, deshlab weiss keiner wie das eigentlich tut xD

    Hier ein paar Vids die das besser erklären: :smile:








  10. es geht doch nichts über ein echtes klavier mit echten seiten ;-)
  11. Stimmt - ich hab sowohl ein altes "echtes" Klavier, als auch ein E-Piano (Clavinova). Haben beide ihre Vorzüge :) Beim E-Piano kann man auch mal leise drehen, transponieren, aufnehmen, klang verändern etc... aber ganz ehrlich: an den wohlig warmen, raumfüllenden Klang eines "richtigen" Klaviers kommt es einfach nicht ran...
  12. t*****b

    ullilein schrieb:
    aber ganz ehrlich: an den wohlig warmen, raumfüllenden Klang eines "richtigen" Klaviers kommt es einfach nicht ran...


    Hast du die Videos gesehen? Ich persönlich kann vom Klang her keinen Unterschied mehr zu einem realen Klavier feststellen. Wer jahrelang Klavier spielt und ein geübtes Ohr hat kann das vielleicht, jedoch spielen die meisten die sowieso nur Piano welche einen definitiv schlechteren Klang haben als das Roland V-Piano.
  13. nee, hatte in die Videos noch nicht reingeschaut - müsste man wahrscheinlich auch mal in echt hören... Mein Urteil bezog sich auf den Vergleich meines E-Pianos zu meinem Echten. Aber du hast Recht, mit der neuen Technik wird scheinbar wirklich eine neue Generation eröffnet... was kostet denn das gute Stück? Hast du eins?
  14. t*****b

    Ich leider kann nicht wirklich gut Klavier spielen, wir haben hier im Haus ein Klavier, ein Flügel und noch ein E-Piano, welches aber kein gutes ist. Das V-Piano hat mich nach dem anschauen der Videos aber recht gut überzeugt. Wie gesagt, ich als Laie höre keinen Unterschied vom V-Piano zu einem Klavier/Flügel, aber meistens einen Unterschied zwischen Klavier und billig-E-Pianos. Ich finde, Klaviere kann man mittlerweile im Gegensatz zu Gitarren recht gut digital nachahmen. Jedoch ist sind die klangechten Geräte/Software für Profis und für den Otto-Normalverbraucher meist zu teuer.

    Noch ein recht interessantes Gerät: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Eigenharp-Musik-mit-Open-Source-830228.html
  15. Autor dieses Themas

    rubfer

    rubfer hat kostenlosen Webspace.

    Das V-Piano von Roland kostet ca. 5400EUR - http://www.thomann.de/de/roland_v_piano.htm
    Ich denke nicht, dass es schon so verbreitet sein wird, da es schließlich soviel wie ein Klavier bzw. noch mehr kostet und viele Leute garnicht so richtig verstehen was eigentlich dahinter steckt.

    @trueweb: Auch Gitarren sind mitnerweile sehr gut samplebar - sogar jegliche Spieltechniken!

    Einige Beipiele:

    Les Paul - http://www.prominy.com/les.htm
    StartoCaster - http://www.prominy.com/les.htm

    (Audio-Demos anhören! :wink: - besonders die verzerten LesPaul Demos gefallen mir ^^)


    Beitrag zuletzt geändert: 20.10.2009 22:54:41 von rubfer
  16. rubfer schrieb:

    das hat auch garnix mit digitalpiano zu tun ^^. Das basiert weder auf Samples noch auf elektrische Impulse.


    Das würde der Hersteller gerne so verkaufen. Fakt ist, daß dieses Instroment die Töne, den Klang synthetisch generiert. ob über Samples oder vielrRechenaufwand ist wurscht. Es bleibt ein Digitalpiano.

    Es mag sogar durchaus gut klingen und die Klangcharekteristik diverser Klauviertypern perfekt treffen. Was ihm aber fehlen wird, ist die Individualität eines mechanischen Instrumentes, bei dem, überspitzt gesagt, selbst der Bohrgang eines Holzwurmes an der Klangfarbe teil hat.

    20 V-Pianos klingen vermutlich absolut gleich, Zwei, in Würde gealterte Konzertflügel hingegen nicht.
    Das V-Piano ist eventuell sogar perfekter, aber das klassische Instrument ist mir lieber.

    FF, der keine Musik macht, aber mit Begeisterung hört.



  17. Ich arbeite in einem grossen Pianohaus der Schweiz und kann euch versichern, dass die digitale Kunst niemals akustische Pianos verdrängen wird.
    Es geht bei Musikinstrumenten wahnsinnig viel über "Seele", das kann man nicht digital nachempfinden.
    Klar gibt es mitlerweile gute Sachen, aber man muss sich nicht befürchten, dass die "grossen, schweren, teuren" Flügel und Klaviere aus der Mode kommen!

    MfG
  18. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!