kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Die Masche aktueller E-Mail Spammer um an Ihr Geld zu kommen

lima-cityForumDie eigene HomepageSicherheit im Internet

  1. Autor dieses Themas

    master4860

    Kostenloser Webspace von master4860

    master4860 hat kostenlosen Webspace.

    Jonas hat das Ganze wirklich gut erklärt, wie er schon gesagt hat kann man sich von manchen Newslettern einfach austragen per "Unsubscribe" - Das findet man bei den dann doch eher seriösen "Spam-Mails" im Footer dieser.

    Der Spam der aber wirklich nervt wird dir nicht die Möglichkeit bieten dich einfach auszutragen, leider :frown:.
    Jonas hat ja auch schon hierfür einige Punkte aufgeführt die man dann gegen einen solchen Spam vornehmen bzw. anwenden kann, demnach möchte ich darauf nicht auch noch eingehen.

    Erwähnen möchte ich aber noch die Möglichkeit der Verwendung von "Fake-Mails". Für Seite wo du bereits vor der Registrierung weißt, dass du eh nur Spam erhalten wirst und daher deine richtige Mail-tag/adresse">Adresse nicht preisgeben möchtest. Mein Lieblingsanbieter ist da der "Fake Mail Generator", kann ich nur empfehlen :thumb:


    Mit freundlichen Grüßen
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Ich gehe davon aus, das bereits jeder, verschiedene Email Accounts nutzt und sich in Foren immer nur mit Fakemails anmeldet.

    Jedoch kann ich sagen, dass ich diverse Email Accounts habe, die man einfach automatisch bekommt wie z.B. bei Telefonprovidern oder Internetanbietern oder sogar für Domainregistrierung. Ich benutze diese Emails nie zur Kommunikation und trotzdem kommen dort jede Woche ca. 50 Spammails an. Diese kommen von Emailgeneratoren, die einfach alle Emails ausprobieren und wenn sie kein "undeliverable" return bekommen, davon ausgehen, dass diese Email existieren und weiter kräftig zumüllen.
  4. Autor dieses Themas

    master4860

    Kostenloser Webspace von master4860

    master4860 hat kostenlosen Webspace.

    waytogermany schrieb:
    Ich gehe davon aus, das bereits jeder, verschiedene Email Accounts nutzt und sich in Foren immer nur mit Fakemails anmeldet.

    Jedoch kann ich sagen, dass ich diverse Email Accounts habe, die man einfach automatisch bekommt wie z.B. bei Telefonprovidern oder Internetanbietern oder sogar für Domainregistrierung. Ich benutze diese Emails nie zur Kommunikation und trotzdem kommen dort jede Woche ca. 50 Spammails an. Diese kommen von Emailgeneratoren, die einfach alle Emails ausprobieren und wenn sie kein "undeliverable" return bekommen, davon ausgehen, dass diese Email existieren und weiter kräftig zumüllen.
    Das ist natürlich korrekt, gegen sowas hilft eben nur ein Spam-Filter. Ich persönlich finde den von gmail eigentlich echt gut, da kriege ich eigentlich so gut wie nie Spam in meinen Posteingang sondern immer nur in den Spam-Ordner wo dieser eben auch hingehört.

    Umso älter eine E-Mail-Adresse ist, desto höher ist natürlich die Chance durch diese Bots erkannt zu werden (Per reinem ausprobieren der Mail-Adressen und ob diese eben existieren oder nicht wie waytogermany ja bereits erwähnte). Steht man ein Mal in deren Liste existierender Mail-Adressen wird man da auch nicht mehr rauskommen :nosmile:.

    Es gab ja schon viele Dinge die man gegen Spammer unternommen hat aber so richtig geholfen hat leider nichts. Man verbessert eben einfach den Spam-Filter immer mehr - wie schon von mir erwähnt ich bin da mit Google Mail vollkommen zufrieden, Arcor dagegen ist da einfach nur schlecht... Da habe ich fast täglich 10-20 Spam-Mails im Posteingang :mad:!
  5. Ich finde gerade Gmail extrem schwach in Sachen Spamerkennung. Allerdings habe ich kein Arcor und kann deshalb nicht vergleichen. Bei GMX kann man Adressen in die Blacklist einfügen. Leider ist die Anzahl dort aber beschränkt. Wenn ich den Spamfilter noch stärker einstelle, gehen auch viele richtige Email in den Spam.
  6. Autor dieses Themas

    master4860

    Kostenloser Webspace von master4860

    master4860 hat kostenlosen Webspace.

    waytogermany schrieb:
    Ich finde gerade Gmail extrem schwach in Sachen Spamerkennung. Allerdings habe ich kein Arcor und kann deshalb nicht vergleichen. Bei GMX kann man Adressen in die Blacklist einfügen. Leider ist die Anzahl dort aber beschränkt. Wenn ich den Spamfilter noch stärker einstelle, gehen auch viele richtige Email in den Spam.
    Hm wo findest du den Gmail-Spamschutz besonders schwach bzw. nicht ausreichend?

    Also ich habe bisher nur sehr positive Erfahrungen gemacht. Ist es eventuell schon eine ganze Weile her das du Gmail verwendet hast? Anhand dessen was du geschrieben hast, würde ich jetzt daraus schließen dass du derzeit wohl GMX verwendest und von Gmail dich eher abgewandt hast.

    Du kannst bei Gmail übrigens einfach die "Spam melden"-Funktion bzw. Button bei jeder Mail verwenden die du als Spam erachtest und damit wirst du von der Absender-Adresse keine Mails mehr in den Posteingang bekommen sondern direkt in den Spam-Ordner :thumb:.
  7. Ich kenne die Spam Button von Gmail. Es ist aber doch sehr müßig, jeden Tag bei 5 Emails auf den Button zu klicken. Macht auch wenig Sinn, da der selbe Inhalt immer von verschiedenen Absendern kommt.

    Es ist mir aber auch schon häufig passiert, dass Gmail diese Spammail an alle Kontakte, von denen ich jemals Emails bekommen hatte, automatisch weitergeleitet hat. Dabei deutete nichts darauf hin, dass mein Account selbst gehackt worden war.
  8. Es gab ja mal so eine Email die angeblich von DSDS kommt und mann muss nur 50€ zahlen und mann kommt in die Live-Shows :lol:
  9. Es geht jeden Tag weiter und der Preis geht runter :wink:

    Es ist immer die selbe Frau, mal älter mal jünger, aber die Augenbrauen sind immer gleich.

    Daher mussen Sie, um 400 Euro hier zu senden:
    Hier entlang:
    MINI-OFIS WESTERN UNION
    PROMSVYAZ BANK
    AEROPORT (SVO) SHEREMETEVO,
    Moscow, 142015

    Schicken Sie mir: ALEKSANDRA PURTOVA
    Strasse SHEREMETEVO-1,
    Stadt: MOSCOW, Postleitzahl Nummer 141410,
    Land Russland
    200 Euro

    Hallo,
    Ich habe, um Sie Kopien aller Dokumente zu senden. Ich mache es.
    Ich bin mude von der Tatsache, dass Sie mir nicht vertrauen. Alles! Ich habe keine Beweise, die Sie mehr.
    Heute sende ich Ihnen einen endgultigen Beweis.
    Ich schicke Ihnen ein Foto von sich auf dem Flughafen Sheremetyevo. - > sieht es auf dem Bild wie 12-13°C aus, 28.09.2015
    Ich jetzt auf dem Flughafen Sheremetyevo. Offne deine Augen. In breiter!
    Versuchen Sie, naher an den Monitor des Computers zu nahern.

    Schau mich an. Ich bin so schmutzig. Ich mochte eine Dusche zu nehmen.
    Ich mochte ein Bad nehmen. Ich mochte wirklich, um aufzuraumen.
    Sie fuhlen sich nicht Mitleid mit mir? Warum wurden Sie machen, um mich zu qualen?

    Ich habe einen roten Koffer. ich furchte, dass mein Koffer bald wird jemand versuchen, es zu stehlen.
    Weil es auffallt. Und er ist rot. Bitte nehmen Sie mich aus Sheremetevo Airport.

    Ich änderte Ihren Flug zu einem Flughafen am Mittwoch 30 September.
    Ich habe nicht mehr Geld übrig, die mein Flug wieder ändern würde.
    Also änderte ich meinen Flug wird nicht mehr sein. Dies ist das letzte Mal!
    Heute morgen habe ich gelten. Auf einem kurzen Besuch in Ihrem Land in 5 Tagen.
    Ich muss den Zollausschuss, dass ich das Geld von 100 eur zu zeigen.
    Wenn Sie mich nicht senden Geld 100 eur, muss ich meinen Flug stornieren und wieder nach Hause gehen.
    Sie eine Frage stellen. Warum muss ich Sie bitten, 100 eur?
    ich reisen in Ihrem Land als Tourist ist. Ich sollte 20 eur fur jeden Tag.
    5 Tage x 20 Eur Day = 100 eur
    Ich brauche nur, um zu zeigen, dass ich das Geld in der Tasche. all. Ich brauche nicht, es auszugeben.
    Ich gab meinen Pass für die Überprüfung und Genehmigung der neuen 5-Tage-Visum.
    Und ich habe nicht meinen Pass auf der Hand.
    Ich brauche dich, um Geld zu 100 eur für eine gute Frau zu senden.
    Heute können Sie Geld senden, um eine gute Frau,
    Sie sollten es wissen, Name und Nachname
    senden Mit diesen Daten hier
    Geld 100 eur auf:
    ALEKSANDRA PURTOVA
    Moscow-Sheremetevo
    Moscow, 141400
    Geburtstag 03.08.1979

    Wenn Sie nicht senden Heute, Morgen, Übermorgen - 28,29,30 Sept - 100 eur!
    dann, ich meinen Flug stornieren und wieder nach Hause gehen !!!!!
    Ich hoffe, dass Ihnen meine traurige Lage zu verstehen.
    Es wird auf dem Gewissen zu sein! Ich sagte, alles, was!
    Ihre zukünftige Frau Taisija

    http://i21.servimg.com/u/f21/18/23/59/53/imge9210.jpg

    ---
    This email has been checked for viruses by Avast antivirus software.
    https://www.avast.com/antivirus -> das ist neu, ich habe keinen avast viren scanner!





    Beitrag zuletzt geändert: 29.9.2015 0:19:44 von henry2o15
  10. Hat schon mal jemand Geld geschickt? Kommt danach noch eine Rückmeldung?
  11. Autor dieses Themas

    master4860

    Kostenloser Webspace von master4860

    master4860 hat kostenlosen Webspace.

    waytogermany schrieb:
    Hat schon mal jemand Geld geschickt? Kommt danach noch eine Rückmeldung?


    Da wäre jetzt die Frage wohl eher hat wer zu viel Geld um das mal just for fun zu testen :biggrin:?


    @henry2o15, den Fake-Ausweis + des Bild von Ihr wie Sie am Flughafen (angeblich) wartet - habe ich jetzt mal in meiner Cloud ergänzt. Sprich ist auch festgehalten.)
  12. Naja, wenn alles darauf hinausläuft, Geld zu schicken, dann würde mich jetzt schon mal interessieren ob man sich für 100 EUR eine Ehefrau kaufen kann, oder ob das nur eine Anzahlung ist.

    Beitrag zuletzt geändert: 30.9.2015 8:27:46 von waytogermany
  13. Hoffe ich bin nicht falsch damit hier...

    In den letzten Wochen ist mir stark aufgefallen, dass wieder vermehrt gefälschte Paypal-Überweisungen per Mail verschickt werden. Bei mir sagte die erste Mail "Sie haben erfolgreich Geld an ... gesendet", danach kam eine zweite, die besagte, dass der Geldverkehr abgeschlossen wurde.

    Habe natürlich gleich in mein Konto geschaut, alles im grünen Bereich. Frage mich dennoch, wie kommen die immer so schnell an die Mail-Adresse.

    Gruss
    Gartenjung
  14. Autor dieses Themas

    master4860

    Kostenloser Webspace von master4860

    master4860 hat kostenlosen Webspace.

    gartenjung schrieb:
    Hoffe ich bin nicht falsch damit hier...

    In den letzten Wochen ist mir stark aufgefallen, dass wieder vermehrt gefälschte Paypal-Überweisungen per Mail verschickt werden. Bei mir sagte die erste Mail "Sie haben erfolgreich Geld an ... gesendet", danach kam eine zweite, die besagte, dass der Geldverkehr abgeschlossen wurde.

    Habe natürlich gleich in mein Konto geschaut, alles im grünen Bereich. Frage mich dennoch, wie kommen die immer so schnell an die Mail-Adresse.

    Gruss
    Gartenjung


    Möglichkeiten, woher die Spammer an deine Mail-Adresse kommen:
    - Web-Seiten (Ihre eigenen und die anderer Leute)
    - Usenet-Postings
    - Diskussions-Foren
    - Weblogs und Gästebücher
    - Abonnierte Mailing-Listen
    - Gewinnspiele
    - Software-Registrierung
    - IRC, IM, Chat
    - Web-Verzeichnisse
    - Konferenzbeiträge, Gedrucktes
    - Malware
    - Kontaktbörsen, Communities, Profile
    - Kettenbriefe, E-Petitionen
    - Adressen-Generatoren
    - Zugekaufte Adresslisten

    Habe diesbezüglich einen recht guten Artikel von 'PC-Welt' entdeckt, siehe hier.


    Mir fällt gerade auch keine weitere Möglichkeit ein, aber ich denke das sind leider mehr als genug :frown:
  15. Wenn man in Adressbüchern von Verwandten, Freunden oder Bekannten steht hat man immer eine große Change Spammails zu bekommen. So wurde Yahoo gehackt und ich bekam und bekomme Spam mit kompletten Namen, da ich da in einem Adressbuch stand.

    Wenn man sich die Berechtigungen ansieht, die Apps auf Smartphones verlangen und dann auch bekommen, sind solche Spamvolumen ganz normal.
  16. Selbst, wenn man nicht in den Adressbüchern steht, bekommt man Mails. Goggle registriert jede Email, die man mal erhält oder schickt, intern als Kontakt, auch wenn man diese nicht explizit in die Adressliste aufgenommen hat. Und Spammails werden dann fröhlich an alle Kontakte verschickt. Diese Kontakte kann man nur etwas umständlich in den Einstellungen löschen.

    Beitrag zuletzt geändert: 21.10.2015 12:38:46 von waytogermany
  17. tchab schrieb:
    Darf ich mal fragen, was daran "aktuell" sein soll?


    Ja, das frage ich mich auch gerade, denn dieses Thema ist einfach viel zu wichtig, als dass man es nur mit solchen grottenschlecht zitierten Briefen von irgendeiner angeblichen Russin aus ... keine Ahnung woher ... her belässt. Ganz ehrlich: nicht länger als 2 Sekunden mit solchen Fakeschrott beschäftigen - alles andere ist absolute Zeitverschwendung. Ich glaube, da gibt es ganz andere Methoden:
    Momentan werden mal wieder grottenschlecht gemachte sogenannte Anrufe von sogenannten Microsoft Mitarbeitern zum wiederhiolten Male aufgewärmt. .... Man solle doch dem grottenschlecht englisch sprechenden Mitarbeiter via Teamviewer oder ähnl. Zugang auf seinem Rechner geben, da der Rechner mit einem Trojaner verseucht wäre. Dieser angebliche MS Mitarbeiter würde sich dann um alles kümmern - das macht er dann "tatsächlich", aber natürlich nicht so, wie es sein sollte.

    Also : Auflegen bei solchen Fake Anrufen und Finger weg von Teamviewer und ähnlichem, wenn man nicht weiss, wozu es gedacht ist und was damit angerichtet werden kann. Abgesehen davon gibt es bei Google, Heise.de und anderen Plattformen gute Tipps, etc..

    Beitrag zuletzt geändert: 14.12.2015 13:46:06 von bpd
  18. Bei Anrufen sehe ich da weniger die Gefahr. Die meisten sprechen sowieso kein Englisch. Bisher hatte ich aber noch nichts von solchen Anrufen gehört. Dies sollte auch sehr zeitaufwendig sein, da die wenigsten Leute sich zum Zeitpunkt des Anrufes neben dem Computer befinden dürften. Kann aber auch daran liegen, das ich ungebetene Anrufer gar nicht erst aussprechen lasse, sondern gleich auflege.
  19. henry2o15 schrieb:
    Mich würde halt nur interessieren ob die Bilder zum Namen passen, ob die junge Frau davon weiß und wo diese wirklich wohnt.

    Taisija's gibt es ja wie Sand am mehr, auch mit dem Nachnamen, Facebook, Google etc.

    Garantiert nicht. Bei Stern-TV gab es mal das Thema "Fakeprofile". Einige Personen zu den verwendeten Bildern konnten ermittelt werden. Bis sich Stern-TV bei ihnen gemeldet hat wussten sie davon nichts. Die Persönlichen Daten waren frei erfunden.

    Ich bin immer wieder überrascht, was es für komplexe Maschen gibt und dass Leute tatsächlich das Geld schicken.
    Dabei kann Google doch wunderbar weiterhelfen. Zu den glorreichen StudiVZ-Zeiten wurde man praktisch von solchen Nachrichten überschwemmt, die die eigenen Freunde fleißig an die gesamte Freundesliste weitergeleitet haben. Ein Blick in Google (Textauszug oder Fotosuche) und man weiß Bescheid ... Muss man halt nur machen.
  20. Sei Tagen habe ich eine neue, nennt sich Alevtina (alevtinajanaeva@eluukku.com).

    Die selbe masche wie Taisija.

    Jeden Tag Mails mit dem selben Text wie bei Taisija und Fotos.

    Geändert hat sich auch meine Mailadresse.

    http://i68.servimg.com/u/f68/18/23/59/53/11122010.jpg
    http://i68.servimg.com/u/f68/18/23/59/53/dsc06510.jpg

    Beitrag zuletzt geändert: 15.12.2015 10:36:26 von henry2o15
  21. Naja, die sieht doch besser aus und scheint auch besser deutsch zu sprechen. Da sind doch 100 EUR ein Schnäppchen! Ich wußte gar nicht, dass es in Rußland Klimaanlagen gibt!
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!