kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Es gibt KEINEN GOTT

lima-cityForumSonstigesReallife

  1. n*****l


    Selbst aus vielen Bereichen der Natur- und Geisteswissenschaften ist ohne Zweifel zu erkennen, dass die Existenz Gottes nicht in Frage gestellt werden kann. Dazu werde ich sp?ter noch weiteres schreiben..


    Genau. Es gibt genug Dinge, die die Wissenschaft nicht erkl?ren kann und das auch nie wird, zum Beispiel warum ein Apfel auf die Erde f?llt. Wegen der Erdanziehungkraft, klar. Und wieso gibt es Erdanziehungkraft? Wegen der Massenanziehung. Und warum gibt Massenanziehung? Z?hlt unser Planet Erde als eine einzige Masse? Viele zu viele Fragen...

    Max Planck, Physiker (1858-1947):
    "Und so sage ich Ihnen nach meinen Erforschungen des Atoms dieses: Es gibt keine Materie an sich! Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingung bringt und sie zum winzigsten Sonnensystem des Atoms zusammenh?lt. Da es im ganzen Weltall aber weder eine intelligente noch eine ewige Kraft gibt, so m?ssen wir hinter dieser Kraft einen bewussten intelligenten Geist annehmen. Dieser Geist ist der Urgrund aller Materie. Nicht die sichtbare aber verg?ngliche Materie ist das Reale, Wahre, Wirkliche, sondern der unsichtbare unsterbliche Geist ist das Wahre! Da es aber Geist an sich allein ebenfalls nicht geben kann, sondern jeder Geist einem Wesen zugeh?rt, so m?ssen wir zwingend Geistwesen annehmen. Da aber auch Geistwesen nicht aus sich selber sein k?nnen, sondern geschaffen worden sein m?ssen, so scheue ich mich nicht, diesen geheimnisvollen Sch?pfer ebenso zu benennen, wie ihn alle alten Kulturv?lker der Erde fr?herer Jahrtausende genannt haben: GOTT !"
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. f***********k

    Ich glaube aus rein den physialischen und wissenschaftlichen Gesetzen nicht an Gott. Ich meine dass Gott eine Erfindung der Menschen ist, da sie angst vor dem hatten, was nach dem Tod passiert. Ausserdem konnten sie sich so vieles nicht erkl?ren, dass sie einen Weg gesucht haben diese Dinge zu erkl?ren. Das wurde
    dann in der Bibel festgehlten. Und von Zeit zur Zeit wurde dann so vieles dementiert und zur?ck genommen, bis es schlie?lich hie?, dass man die Bibel nicht w?rtlich nehemn soll. Man soll sich auf die Grundlegenden dinge der Bibel Beruffen und nicht alles ernst nehemn. So steht wie vorher schon angesprochen in der Bibel Auge um Auge Zahn um Zahn und du sollst nicht stehlen. Nun eine Frage. Warum soll ich das eine f?r ernst nehmen und das andere nicht. Gut da mir mein menschliches sagt, was falsch und was richtig ist mach ich das schon von alleine. Daf?r brauche ich aber keine Bibel. Das ist in meinem menschlichen Wesen schon von geburt an mitgegeben und wird mir von der Gesellschaft beigebracht. Nun m?ssen aber nicht alle Leute so denken wie ich und nicht alle das in der Bibel f?r richtig empfinden was ich f?r richtig empfinde. Nehmen wir jetzt mal an, eine andere Person nimmt es genau anderst herum war, missachtet den satz du sollst nicht stehlen und nimmt nur den satz auge um auge zahn um zahn als ernst auf. Was passiert dann? Meiner meinung nach passiert dann das was wir gerade gut an dem Beispiel der Moslem Extremisten sehen. Sie legen die Bibel in der in unserer Gesellschaft falsch angesehenen Richtung aus. Daher finde ich es quatsch solche behauptungen aufzustellen, dass man nicht alles f?r ernst halten soll was in der Bibel steht. Warum werden dinge die flasch verstanden werden k?nnen denn ?berhaupt in der Bibel erw?hnt? Meiner Meinung nach ist die Bibel f?r unsere heutige Zeit ?beraltert oder nicht mehr brauchbar, da sich in unsrer Zeit viele Ansichten ge?ndert haben. Denn fr?her wurde der Satz auge um auge ... f?r richtig empfunden. In der heutigen Gesellschaft jedoch spricht vieles gegen diese Satz. Da sich das Gesellschafts Bild ge?ndert hat.
    Aber noch mal zum Thema zur?ck:
    Ich glaube nicht, dass es einen Gott gibt. Denn wenn se einen gebe, gibt es f?r mich keine Erkl?rung f?r Katastropchen wie die in diesem Winter in S?d-Ost-Asien. Wieso sollte ein Gott solche Dinge zulassen? Ich glaube n?mlich nicht, dass jemand, der die Welt erschaffen hat, nicht die M?glich keit hat, solche Dinge zu verhindern.
    Wie viel Leid gibt es auf der erde? Wieso verhindert gott (wenn es ihn gibt) es nicht? Wieso. Diese Fragen m?ssen f?r mich erkl?rt werden. Dann gibt es f?r mich pers?nlich erst eine M?glich keit des Glaubens.
    Aber ich akzeptiere es wenn andere Menschen in dieser Sache anderst glauben, sei es Situations bedingt oder anderer Herkunft. Es gibt f?r mich nur eine Schranke, man drf es nocht ?bertreiben und andere Menschen mit allen Mitteln bekehren, ich glaube, dass es eine Gewissens Sache jedes einzelnen ist und dass man die Entschaidung jedes einzelnen akzeptieren muss.
    Damit solche Dinge wie an einem 11. September in New York nie wieder vokommen!!!!!!!!!
  4. n*****l


    Aber noch mal zum Thema zur?ck:
    Ich glaube nicht, dass es einen Gott gibt. Denn wenn se einen gebe, gibt es f?r mich keine Erkl?rung f?r Katastropchen wie die in diesem Winter in S?d-Ost-Asien. Wieso sollte ein Gott solche Dinge zulassen? Ich glaube n?mlich nicht, dass jemand, der die Welt erschaffen hat, nicht die M?glich keit hat, solche Dinge zu verhindern.
    Wie viel Leid gibt es auf der erde? Wieso verhindert gott (wenn es ihn gibt) es nicht? Wieso. Diese Fragen m?ssen f?r mich erkl?rt werden. Dann gibt es f?r mich pers?nlich erst eine M?glich keit des Glaubens.


    Hm, dein Beitrag ist interessant. Die Frage nach dem WIESO? stellen sich viele Menschen. Ich habe da folgende Behauptung: Wieso SOLLTE Gott es verhindern? Er hat schon lange Zeit vor Christi die Menschheit "weggesp?lt", weil sie ihm zu B?se, zu Habgierig geworden war. Und wenn wir die heutige Menschheit betrachten...

    ODER vielleicht hat er die Menschheit sich selbst ?berlassen, weil sie sich nicht so entwickelt hat, wie er sich w?nschte.
    Naja, es gibt zu viele M?glichkeiten...
  5. j***s

    nun , sagen wirs mal so ...

    Zeige mir Gott .
    Zeige mir Beweise f?r seine Existenz .
    Zeige mir was er bewerkstelligt .

    DANN glaube ich an Gott . Eher nicht .

    Ich hab mittlerweile einiges an Glauben durch , aber mittlerweile bin ich soweit , mich von sowas abzul?sen .

    Ich war bisher Christ , Satanist , Atheist , Nihilist ... Kann noch mehr aufz?hlen , aber es bringt nichts .

    Gebt mir Beweise , dass ein solches Wesen exisitiert , Name ist wurscht .

    Naja , eigentlich war der Glaube damals mehr ein Halt f?r die Menschen , damit sie sich nicht alle gegenseitig zerfleischt haben ... aber naja -.-"
  6. An Neoistl:
    Du vergisst bei deinem letzten Beitrag, dass GOTT allm?chtig und allwissend ist. Nichts geschied ohne dem Willen und Zustimmung GOTTes.

    Und an dieser Stelle mal gefragt: Welche Konfession hast du? (freiwillige Angabe)

    An Janus:

    Zeige mir Gott .
    Zeige mir Beweise f?r seine Existenz .
    Zeige mir was er bewerkstelligt .

    DANN glaube ich an Gott . Eher nicht .

    Ich hab mittlerweile einiges an Glauben durch , aber mittlerweile bin ich soweit , mich von sowas abzul?sen .

    Gebt mir Beweise , dass ein solches Wesen exisitiert , Name ist wurscht .

    Ich kann jetzt nur aus der Sicht des Islams sprechen und als Bezug den Kuran nehmen und sagen, dass es mehrere Beweise f?r die Existenz GOTTes gibt. Ob es parallelen in der "heutigen" Bibel gibt will ich nicht ausschlie?en. [Es sei hier noch bemerkt, dass wir Moslems alle Propheten, angefangen mit Hz. Adam bis hin zu Hz. Muhammed (s.a.v.), anerkennen. Damit auch die Schriften, wie sie in ihrem Urspr?nglichen Zustand waren, akzeptieren.]

    An alle anderen:

    Eine These zum Nachdenken:
    Was ist der Schlaf? Sind wir sogesehen Tod wenn wir schlafen(?), weil wir die Verbindung zu der uns umgebenden Welt geistig trennen und dabei auch nicht sagen k?nnen, ob unser K?rper in der Traumwelt "existiert" oder regungslos in der "Realen" Welt liegt. Erscheint uns der Traum nicht wie die Realit?t in dieser "Realen" Welt? Woher k?nnen wir also wissen, ob wir nicht in einem Traumzustand sind, mit dem Tod aus diesem Traum "aufwachen" und dann die Wirklichkeit sehen.

    Warum geht keiner auf die letzten Zeilen meines letzten Beitrages ein? Ist er zu komplex oder zu undeutlich formuliert? Oder spiegelt sich da doch ein St?ck "Wahrheit" wieder?



    Beitrag ge?ndert am 27.01 19:37 von econline
  7. n*****l


    An Neoistl:
    Du vergisst bei deinem letzten Beitrag, dass GOTT allm?chtig und allwissend ist. Nichts geschied ohne dem Willen und Zustimmung GOTTes.

    Und an dieser Stelle mal gefragt: Welche Konfession hast du? (freiwillige Angabe)


    Stimmt, daran hab ich nicht gedacht. Muss mich nochmal ?berdenken. Ich bin Evangelist, warum?


    An alle anderen:

    Eine These zum Nachdenken:
    Was ist der Schlaf? Sind wir sogesehen Tod wenn wir schlafen(?), weil wir die Verbindung zu der uns umgebenden Welt geistig trennen und dabei auch nicht sagen k?nnen, ob unser K?rper in der Traumwelt "existiert" oder regungslos in der "Realen" Welt liegt. Erscheint uns der Traum nicht wie die Realit?t in dieser "Realen" Welt? Woher k?nnen wir also wissen, ob wir nicht in einem Traumzustand sind, mit dem Tod aus diesem Traum "aufwachen" und dann die Wirklichkeit sehen.

    Warum geht keiner auf die letzten Zeilen meines letzten Beitrages ein? Ist er zu komplex oder zu undeutlich formuliert? Oder spiegelt sich da doch ein St?ck "Wahrheit" wieder?


    ?hnliche Gedanken hatte ich auch schonmal. Wenn nun die Welt, in der wir leben, der Traum ist, und der Schlaf in dieser Welt der kurze Einblick in eine andere Welt ist, wieso existiert man dann dort auch noch, wenn man w?hrend dieses Einblicks "umkommt"? Sieht so dann der Tod aus, der uns sp?ter vielleicht im Schlaf ereilen wird? ERKENNEN wir so vielleicht schon die Art, wie wir sterben werden? Spielen sich vor unserem inneren Auge dann nochmal die Bilder ab, die wir gesehen haben, und wir erkennen, die Zeit ist gekommen, bis wir schlie?lich "aus dem Traum aufwachen" und uns in der "Wirklichkeit" befinden?
  8. Nur um Eines klarzustellen: Du bist mit gro?er Wahrscheinlichkeit kein "Evangelist":

    Ein Evangelist im weitesten Sinne ist ein Verk?nder/?berbringer einer (Heils-)Botschaft. Der Evangelisten im engeren (christlichen) Sinne gibt es nur vier:

    Matth?us, Markus, Lukas und Johannes.

    Dein Name/Pseudo ist aber anscheinend nicht darunter.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Evangelist

  9. d**********a

    also sorry ich hab mir jez da nich das ganze durchgelesn...aba meine meinung is...das sich herscher g?tter ausgedacht haben um mehr macht zu haben,und das menschen gerne an gott glaubn w?rden weils dann f?r alles ne erkl?rung gibt und sie nich selba denken m?ssn...meine meinung...
  10. f**********x

    His Imperial Majesty Haile Selassie, King of Kings, Lord of Lords, Conquering Lion of the Tribe of Juda, Elect of God, Emperor of Ethiopia:

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/0/0b/180px-Hallies.jpg

  11. also sorry ich hab mir jez da nich das ganze durchgelesn...aba meine meinung is...das sich herscher g?tter ausgedacht haben um mehr macht zu haben,und das menschen gerne an gott glaubn w?rden weils dann f?r alles ne erkl?rung gibt und sie nich selba denken m?ssn...meine meinung...

    Dann waren die Verk?nder der Religionen, also die Propheten, die von GOTT ausgew?hlt wurden, um SEINE Nachricht zu verk?nden, Herrscher und Macht habende Pers?nlichkeiten gewesen? Da bitte ich dich nochmal genauer dar?ber nachzudenken und nicht mittelalterliche Geschichte mit der religi?sen Geschichte zu verwechseln. :thumb:

    An dieser Stelle m?chte ich noch auf folgendes Hinweisen, wobei das meine pers?nliche Meinung ist:
    Zu dieser Zeit, also im Mittelalter, wurde die Bibel verf?lscht und hat den urspr?nglichen Sinn und die Botschaft GOTTes verloren. Die letzte der Religionen ist der Islam. Die heilige Schrift ist der Kuran, der bis zum heutigen Tage unver?ndert weitergegeben wurde.

    Beitrag ge?ndert am 27.01 23:40 von econline
  12. n*****l


    Nur um Eines klarzustellen: Du bist mit gro?er Wahrscheinlichkeit kein "Evangelist":

    Ein Evangelist im weitesten Sinne ist ein Verk?nder/?berbringer einer (Heils-)Botschaft. Der Evangelisten im engeren (christlichen) Sinne gibt es nur vier:

    Matth?us, Markus, Lukas und Johannes.

    Dein Name/Pseudo ist aber anscheinend nicht darunter.


    So sicher? Ok, anstatt Matth?us eben Matthias, so gro? ist der unterschied doch gar nicht.

    Spa? beiseite, ok, ich bin kein Evangelist, aber ich bin evangelisch. Die Bezeichnung "Protestant" gef?llt mir nicht so.
  13. r*d

    wenn es einen gott geben w?rde, dann m?sste man es beweisen. man kann wirklich viel drum rum labern, wenn der tag lang ist. ich kann auch sagen, ich glaube an den teufel. dann fragen aber alle: ja dann zeig mal her, deinen teufel. ich habe sicherlich nichts dagegen, wenn einer an gott glaubt - egal welcher religion. aber ich glaube nicht. ich wei? oder ich wei? nicht - ganz einfach. ich bin kein antisemit, kein antichrist - lediglich atheist. ich sehe die welt im wissenschaftlichen!
  14. f**********x

    Beweise: wenn du oben richtig gelesen h?ttest und dir das Bild anschaust hast du einen Beweis das es Gott als Menschliche Person gab:

    His Imperial Majesty Haile Selassie, King of Kings, Lord of Lords, Conquering Lion of the Tribe of Juda, Elect of God, Emperor of Ethiopia:

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/thumb/0/0b/180px-Hallies.jpg

    JAH RASTAFARI Selassie I the Holy Trinity. In Flesh and Blood!
  15. r*d

    ok, habe ich nicht gemacht. danke, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast.
    aber ich finde es ziemlich pervers, einen menschen als gott dahinzustellen. dass es leute gibt, die mehr autorit?t haben, als andere, ist doch klar - im kapitalismus wohlgemerkt! - aber gott oder gottgleich ist doch nicht grade prickelnd, oder?

    ps.: ich h?re grade peter tosh. einfach nur ne geile mucke!

    mich w?rde mal interessieren, wie ihr zum thema juden steht, in verbindung mit gush shalom, zionismus und sharon. danke!

    GUSH SHALOM!
  16. f**********x

    Wieso ist das pervers? Wie ich schon sagte: Viele meinen die Bibel f?r sich zu interpretieren und damit Sachen die sie tun einfach damit zu rechtfertigen! Siehe Bush. Zion ist der Ort an dem unsere Sorgen und ?ngste vorbei sind. Die Bibel soll ein Lebenshinweis sein, ein Begleitbuch. Lese mit bedacht und lese zwischen den Zeilen. Peter macht sehr gute Musik, da geb ich dir recht. Aber versuche mal die Texte zu verstehen. Der eigentliche Inhalt des Reggae. One Heart, One Aim, One Love.

    Selah foej
  17. s***l

    Also,
    ich w?rde auch gern meine Meinung / Meinen Glauben oder meine Theorien ?u?ern.
    Und zwar:
    Ich glaube jetzt nicht so direkt an Jesus oder Gott, aber ich kann mir schon vorstellen das es sowas verglichbares geben muss. Denn: "Von nix, kommt Nix!", soll meinen, wie enstand das Universum, die Planeten und die Erde. Denn vorher muss es etwas gegeben haben wodurch die Welt ensteht.
    Aber zum Thema Jesus, ich kann mir nur seehhhrr schwer vorstellen, das es jemanden gab, der z.b: blinde heilen konnte. Das ist nur so ein Standpunkt, dass mit den '?bersinnlichen Kr?ften' aber wie konnte so etwas selbst von R?mern ignoriert werden ?
    Lasst es euch mal durch den Kopf gehen.

    mfg
  18. Hi!

    Viele sagen jetzt, dass es keine Beweise f?r die anwesenheit Gottes gibt.

    Ich aber frage:

    Habt ihr Beweise, dass es ihn nicht gibt???

    Es ist immer die sache des gleubens und nicht des Wissens. Ich bin z.b. Evangelisch und glaube an Gott.
    Die Bibel wurde wirklich im Mittelalter an vielen stellen umgeschreiben um bestimmten Personen gr??ere Macht zu geben, aber der Grundgedanke bleibt!
    ?brigens werden ja auch im Judentum die 5 B?cher Mose geblieben, und diese wurden wohl nicht sehr stark ver?ndert.

    Ich gebe den atheisten unter euch mal etwas zu denken:

    Laut der heute gel?ufigen Urknall-Theorie ist die Welt irgenteinmal aus einem extrem kleinem Punkt heraus expandiert und tut dies auch noch weiter.

    Wenn man jetzt mal nicht annimmt, dass das Universum irgentwann sich wieder in sich zusammenf?llt um erneut einen Urknall zu erschaffen, was nach heutigen Rechnungen der Masse des Universums wohl nicht so ist,
    fragen wir uns: WIESO?

    Wieso gab es einen Urknall?? Davor gab es doch nichts, oder?

    Ich als Christ glaube, dass Gott dies getan hat. Die Bibel ist unzuverl?ssig. Sie sollte nicht wortw?rtlich genommen werden, schon deswegen, weil die geschichten vor ihrer auszeichnung einige Jahrhunderte lang nur m?ndlich ausgetauscht wurden.
    Die Geschichte von Adam und Evaa kann man einfach so deuten:
    Gott erschuf das Universum, doch da sich einige Menschen verleiten lie?en etwas Verbotenes zu tun warf er sie aus seiner Obhut und sie m?ssen ohne seine direkte Hilfe leben.

    Ich denke es ist eine sehr pers?nliche Sache, das mit der Religion. Jeder muss f?r sich selbst entscheiden, ob er glaubt oder nicht.

    Zualio

  19. Also, das ist mal eine Behauptung die ich in den Raum stelle um mal eine interessante Diskussion zu starten, ich bin mir ziemlich 100%ig sicher, das es keinen Gott gibt, weil es ihn nicht geben kann, es gibt keine Beweise, nur Fantasien, Jesus war ein Spinner oder vielleihct sogar ein Verbrecher, den die Geschichtsschreiber zu einem heiligen gemacht haben.

    Ich freue mich auf die Diskussion, denn dieses Thema bestimtm so einige Aspekte unserer Gesellschaft....


    :king: of :spammer:


    nun ja, das denke ich weniger. es haben tausende von Geschichtsschreiber ?ber ihn geschrieben. und das auf aller Welt unabh?ngig von einander. da werden sie sich wohl kaum darauf geeinigt haben einen Verbrecher als einen Heiligen darzustellen.
    Ich denke, da ist schon was wahres dran
  20. t****y

    Habe ja im IRC mich mal mit dir unterhalten, war ne sehr nette Diskussion...Also gebe ich auch mal meinen Senf dazu!

    F?r mich ist klar das es kein Gott gibt, der Gedanke ist fuer mich nicht so toll, denn wie sch?n w?re es mit Gott??? Ein Leben nach dem Tod, aber ich bezweifle das jeder Mensch nach dem Tod lebt, oder vielleicht kommt man dann ja in Himmel und kann sich dann aussuchen wen man als n?chstes steuert... Ok Spa? bei Seite, Gott ist einfach nur eine Erfindung... die Kirche hat doch fr?her sowieso schon so einen Mist behauptet und wer dann dagegen war, bekam von der Kirche einen hinten druf! Ich frage mich was in den K?pfen vorgeht, mal ehrlich... irgendwelche Erwachsenen Leute glauben an Gott, also Pfarrer z.b., da frage ich mich ob die wirklich an Gott glauben!? F?r mich gibt es kein Gott es gibt aber auch allgemein keinen Gott! F?r manche Leute gibt es Fussballg?tte und was wei? ich, aber nicht "den" Gott, der angeblich die Welt erschaffen hat usw. Wir sind halt durch unsere Eltern entstanden und entwickeln uns blabla, wie sterben, und neues Leben kommt auf die Welt, das ist halt ein Kreislauf der da von statten geht... Natur nennt man das. Wenn man stirbt h?rt man auf zu denken... man nimmt nichts mehr war, schliesslich ist man nicht mehr da! Ok ich finde jetzt den Gedanken irgendwie "schrecklich" :( jeder Mensch will doch leben, und wieso bin ich dann auf die Welt gekommen??? Ja irgendwie Einfluss auf andere haben, das beste draus machen, aber was habe ich zum Schluss davon... Und wie shice ist das, wenn man als Baby schon stirbt??? Da kann man ja schliesslich noch nicht richtig denken ( w?rde ich mal sagen, bei mir war das so glaub ich ^^ ) und dann schon sterben... Aber um auf die Frage zur?ckzukommen ob es einen Gott gibt, die Antwort ist nein, wisst ihr ?brigens was Leute??? Ich bin unsterblich! Mir kann niemand beweisen dass ich nicht unsterblich bin... oder k?nnt ihr das??? Indem ihr mich umbringt und mir dann zeigt wie Tod ich bin??? Wenn man an Gott denkt, denkt man irgendwie gleichzeitig auch an den Tod... also das ist meine Meinung... Wer behauptet, dass es einen Gott gibt, der sollte nicht einfach immer nur sagen, dass er an Gott glaubt, er sollte sich auch mal anh?ren was andere dazu sagen, die meisten wollen ja einfach nicht von ihrer Meinung loslassen, aber das ist falsch! Ich will gerne wissen wie andere dr?ber denken und auch was sie dazu zu sagen haben! Gibt es Gl?ube unter euch??? Nennt mal Gr?nde wieso es einen Gott geben sollte!

    Beitrag ge?ndert am 30.01 01:07 von teremy
  21. k*****i

    nur mal so in den raum gefragt bin ich ein ebscheuerter mensch wenn ich an gott glauber?
    ich emine es glaubt jeder an irrgentwas, egal welches thema udn slebst wenn es der glaube ist, an sich slebst oder an andere zu glauben!
    heist es nun jeder der an gott glaub is bescheuert, denn muss ich entt?uschen, weill diesermenshc woll slebst ebscheuert ist, da er wohl ein miese peter sien muss, da er an nichts glauben kann, solche menschen tuen mir sehr leid!

    dies ist meine meinung!
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!