kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Externe Festplatte

lima-cityForumHeim-PCHardware

  1. Autor dieses Themas

    i**z

    Hi
    Nachdem mir meine Festplatte in meinem PC abgequalmt ist
    bin ich nun auf der Suche nach Ersatz.
    Ich denke ich werde alles nur noch auf meinem Laptop machen und
    große Daten einfach auf eine ext. FP auslagern.
    Am Montag gibt es bei Norma 320 GB für 111 Euro.
    Bei Ebay gibt es auch diverse angebote.
    Auf welche Merkmale sollte man dabei achten, was darf es kosten?
    Danke
    M
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. i************s

    Ich würde auf die Geschwindigkeit achten. Das hat Auswirkungen auf die Datenzugriffszeit.
    Umdrehungen pro Minute sollte denk ich schon bei irgendwas über 10000 liegen,
    Genaue Werte hab ich aber nicht im Kopf.

    Die Rotationsgeschwindigkeit 7200 Umdrehungen/min der Festplatte von Norma (hab im Prospekt geschaut) ist nicht sonderlich schnell.

    Bin mir aber nicht sicher, da die USB Verbindung auch nur eine gewisse Geschwindigkeit hat.

    Dennoch denke ich sind 7200 UpM etwas wenig. Kommt aber drauf an, was man mit der Platte anfangen will.

    Beitrag geändert: 24.10.2006 13:56:04 von ibes-solutions
  4. die ausm Norma gabs ja schonneinmal, mein Freund hat die da gekauft , und er ist sehr zufrieden damit...!

    Du solltest auf Speicehrkapazität schauen und auf die Umdrehung pro Minute (rpm) schauen (standart 7200).

    Also wenn du eine externe Festplatte benötigst würde ich dir die für 111 ¤ ausm Norma empfehlen.
    Gutes preis leistungs Verhältnis :thumb:
  5. i************s


    Du solltest auf Speicehrkapazität schauen und auf die Umdrehung pro Minute (rpm) schauen (standart 7200).


    Ich würde eher sagen 9600 sind Standart, zumindest für interne Platten.
    Bei externen bin ich mir nicht so sicher.

  6. Ich würde eher sagen 9600 sind Standart, zumindest für interne Platten.
    Bei externen bin ich mir nicht so sicher.


    also soviel ich weiß ist 7200 Standart, zumindest alle meine platten haben soviel...naja kp :biggrin: , aufjeden fall sind 9600 besser.
    Doch die ausm Norma hat glaub ich nur 7200 rpm ...oder ?
  7. i************s


    also soviel ich weiß ist 7200 Standart, zumindest alle meine platten haben soviel...naja kp , aufjeden fall sind 9600 besser.
    Doch die ausm Norma hat glaub ich nur 7200 rpm ...oder ?


    Ich hab meinen Rechner vor über 2 Jahren gekauft und da war schon standartmässig 9600 drin.
    Die von Norma hat aber so oder so nur 7200. Zum allgemeinen Gebrauch vollkommen ausreichend denke ich, beim Spielen würd ich mir schon mehr holen.
  8. yoar schonn, z.B. das neue Gothic 3 braucht sehr hohe Festplattenleistung hab ich gehört.
    Naja für CS 1.6 reicht 7200 rpm also reicht mia das :biggrin:
  9. Bei der Rotations Geschwindigkeit kommt es ganz darauf an, welche Art der Festplatte man hat


    Für einen schnellen Zugriff auf die gespeicherten Daten ist die Rotation der Festplatte sehr wichtig. PATA Festplatten rotieren heutzutage mit 7200 Umdrehungen pro Minute – eine Geschwindigkeit, die bei SCSI vor etwa sechs Jahren Standard war. Die Zugriffszeit heutiger PATA-Platten liegt bei bestenfalls 8,0 Millisekunden (Seagate). Bei Ultra320-SCSI haben wir derzeit 15.000 Umdrehungen pro Minute und dementsprechend schnelle Zugriffszeiten von bis zu 3,0 Millisekunden.
    Auzug von: computerlexicon.com




  10. 7200 RPM sind standart und reichen für den normaler user auch vollkommen aus.
    die schnellste IDE/S-ATA platte kommt mit 10.000 RPM und ist von western-digital.
    10.000 RPM und mehr machen bei IDE keinen sinn mehr da die bandbreite von IDE133 nicht mehr zulässt. bei S-ATA300 ist sicher noch etwas möglich.
    10.000+ wird man daher nur in kombination mit SCSI oder FiberChannel finden.

    zurück zum thema, hol dir nen externes 3,5" gehäuse (gibts für <10¤ bei ebay) und ne 3,5" festplatte (300gb gibts für <100¤).

    USB2.0/S-ATA ist zu empfehlen.

    MFG
    Andy
  11. ja lOL wenn er es so macht wie du es sagst Spart er genau 1¤ :biggrin:

    Wenn ich dich wär einfach die externe im Norma kaufen !
  12. nur das man keinen discounter scheiß hat sondern qualitätsware^^
    aber jeder muss selbst wissen wofür man sein geld ausgibt.

    MFG
    Andy
  13. Wenn ich das richtig verstanden habe, willst du eh nur große Dateien auf die externe Festplatte auslagern, also schätzungsweise so etwas wie Fotos, Filme oder Backups. Dafür ist die Zugriffszeit und Rpm ziemlich egal. Es reicht wenn du auf das Preis Leistungsverhältnis von GB/EUR achtest. Solltest Du die Festplatte allerdings als erweiterten Speicher für die oft kleine Notebook Festplatte nutzen wollen und dort Anwendungen installieren sieht das anders aus.

    Dann mußt Du auf die Zugriffszeit
    - Wichtig wenn auf viele kleine Dateien in kurzer Zeit zugegriffen werden soll.

    und die Datenrate
    - Interessant bei weniger aber großen Dateien

    achten.

    Ich glaube allerdings, daß sich die Festplatten da nicht viel geben werden und die Unterschiede nicht sonderlich groß sind.

    Auf jeden Fall solltest du nicht eine alte mit einem USB1 Anschluß nehmen, denn der bremst die Datenrate stark aus, 1,5MB/s - 12MB/s. Bei USB2.0 besteht da keine Gefahr, da USB2.0 eine Datenrate von 480MB/s unterstützt und die 'normalen' ATA Ultra DMA-133 Festplatten nur maximal 133MB/s liefern.

    edit: natürlich sollte dein Notebook auch einen USB2.0 Anschluß haben. Die neueren haben das zwar, aber ich kenne ja deines nicht ;-)


    Was noch ein interessanter Punkt sein könnte, je nachdem wofür Du die Festplatte benutzt ist die Stromversorgung. Es gibt externe Festplatten die mit zwei USB-Steckern angeschlossen werden und keinen Netzstecker benötigen. Das kann bei Notebooks interessant werden.

    Eine weitere Möglichkeit die Du vielleicht in betracht ziehen könntest wäre der Anschluß der externen Festplatte als Netzwerkspeicher an den Router, wenn Du einen hast und der das unterstützt. Das Netzwerk würde in diesem Fall zwar die Datenrate ausbremsen, aber dafür hättest Du die Festplatte nicht am Notebook hängen, wärst zumindest in der Wohnung mobiler und könntest von mehreren Rechnern darauf zugreifen ohne die Festplatte umzustecken oder das Notebook anzuschalten.
    Ist nur so eine Idee.


    Gruß Constantin


    edit: Das habe ich gerade noch gefunden:
    [...]da der Durchsatz einer heutigen Festplatte aufgrund der Mechanik weniger als 100 MB/s beträgt.[...]
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/SATA#Serial_ATA_300_MByte.2Fs_.282005.29


    Und noch ein Nachtrag:
    Bei den meisten Festplatten wird in der Produktbeschreibung leider nicht die Datenrate der Festplatte angegeben, sondern die der Schnittstelle. Also bei Externen oft die der USB2.0 Schnittstelle von 480MB/s was aber keinen Aussagewert hat, da die Festplatte diese Datenrate nicht liefern kann. Es gibt interne Festplatten die eine SATA-300 Schnittstelle haben und mit 300MB/s angegeben werden, allerdings ist das nur die Geschwindigkeit der Schnittstelle und ist daher allerhöchstens für die Daten im Festplattencache interessant.

    Die Umdrehungsgeschwindigkeit ist ein Faktor, der die Datenrate der Festplatte bestimmt, es gibt aber noch meherere Faktoren, da man diese jedoch in den seltensten Fällen in der Produktbeschreibung findet kann man nur die Umdrehungsgeschindigkeit als Anhaltspunkt nehmen. Sie ist jedoch nicht gleichbedeutend mit der Datenrate.

    Das nur als info.

    Beitrag geändert: 25.10.2006 17:11:06 von noll
  14. als referenz kann man bei absolut idealen bedingungen 12MB/s nehmen.
    im normalem betrieb kann man 6-7MB/s nehmen.
    mehr ist aus einer festplatte mit 7200 RPM nicht rauszuholen.

    MFG
    Andy
  15. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!