kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Fernsehen - SAT IP

lima-cityForumSonstigesTechnik und Elektronik

  1. Autor dieses Themas

    jf-eversten

    jf-eversten hat kostenlosen Webspace.

    Hallo,

    da ich hier schon etwas über TV Geräte gelesen habe und DVB-T etc., nun die Frage, wie sieht es aus mit Sat über IP , hat jemand Erfahrung damit gemacht?

    Gibt es Einbußen die man hinnehmen muss oder wird es dadurch einfacher? Zudem die Frage wieviele Anschlüsse lassen sich Realiesieren darüber? Gibt es Einschränkungen beim dem System?

    Vielen Dank für Ausküfte =) Wer Links hat zu Produkten, die er selber in verwendung hat gerne mit dabei schreiben =)

  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Was soll das sein? Davon hab ich noch nicht gehört in Bezug auf TV. Internet über SAT ja, aber TV über SAT IP????

    Wäre auch Blödsinnn da Du ja TV direkt per SAT empfangen kannst!
  4. Autor dieses Themas

    jf-eversten

    jf-eversten hat kostenlosen Webspace.

    Hier mal ein Link dazu, wo ich schon etwas darüber gelesen habe.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sat-over-IP-Technik
    Erfahrungensberichte wären schon besser und vielleicht auch was dafür eine Struktur notwendig ist, ganz vorstellen kann ich mir das nämlich auch nicht, aber es wäre eine alternative zur bisherigen Installation ;)
  5. hm, war mir noch nicht bekannt! Im Handel habe ich entsprechende Technik auch noch nicht gesehn! Entweder ist die internationale Verbreitung noch nicht so weit fortgeschritten oder das System hat sich nicht am Markt durchsetzen können. Im Zeitalter von Glasfaserkabelanschlüssen die ja die Haushalte sowohl mit Internet mit unheimlich hoher Bandbreite als auch Fernsehen versorgen kann ich mir auch nicht vorstellen das sich das durchsetzen soll!

    Beitrag zuletzt geändert: 5.3.2017 0:51:59 von nikoklaus
  6. n******o

    nikoklaus schrieb:
    hm, war mir noch nicht bekannt! Im Handel habe ich entsprechende Technik auch noch nicht gesehn! Entweder ist die internationale Verbreitung noch nicht so weit fortgeschritten oder das System hat sich nicht am Markt durchsetzen können. Im Zeitalter von Glasfaserkabelanschlüssen die ja die Haushalte sowohl mit Internet mit unheimlich hoher Bandbreite als auch Fernsehen versorgen kann ich mir auch nicht vorstellen das sich das durchsetzen soll!


    Also wenn du mit SAT IP Internetfernsehen meinst, kann ich es nicht empfehlen. Dauernd haben wir eine Verlust der Ip-Adresse. Wir nutzen Devolos, klar gibt es da Störquellen, aber unsere Rechner laufen einwandfrei.
  7. niklasbo schrieb:


    Also wenn du mit SAT IP Internetfernsehen meinst, kann ich es nicht empfehlen. Dauernd haben wir eine Verlust der Ip-Adresse. Wir nutzen Devolos, klar gibt es da Störquellen, aber unsere Rechner laufen einwandfrei.


    Ich nehme an das ist eine falsche Konfiguration.

    Dein Sat ip LNB oder Sat Ip Server braucht eine feste IP adresse. in Netzwerk das kannst du im Router einstellen


    Sat IP ist eigentlich eine gute Sache man benötigt dann nur noch ein Kabel für TV und Netzwerk.

    Sat IP ist nicht mit älteren Netzwerken möglich da ältere Netzwerke zu langsam sind.
    Auch mit W-Lan ist Sat IP (nicht) möglich, da W-Lan zu langsam ist, sobald du mehrere Geräte verwendest.

    Wenn du ein Gigabit Netzwerk hast solltest du keine Probleme haben.




    Beitrag zuletzt geändert: 5.3.2017 21:51:13 von xn--94h
  8. Autor dieses Themas

    jf-eversten

    jf-eversten hat kostenlosen Webspace.

    Also wenn du mit SAT IP Internetfernsehen meinst, kann ich es nicht empfehlen. Dauernd haben wir eine Verlust der Ip-Adresse. Wir nutzen Devolos, klar gibt es da Störquellen, aber unsere Rechner laufen einwandfrei.


    Nein ich meine nicht Internetfernsehen von der Telekom zum Beispiel, sondern das Sat-Signal der Schüssel aufs Netzwerk schicken. Die Fernseher dann mit einem entsprechenden Umwandler versorgen, der das Signal von IP zurück für denTV ändert...

    Sat IP ist eigentlich eine gute Sache man benötigt dann nur noch ein Kabel für TV und Netzwerk.

    Sat IP ist nicht mit älteren Netzwerken möglich da ältere Netzwerke zu langsam sind.
    Auch mit W-Lan ist Sat IP (nicht) möglich, da W-Lan zu langsam ist, sobald du mehrere Geräte verwendest.

    Wenn du ein Gigabit Netzwerk hast solltest du keine Probleme haben.


    Also kann man es anwenden solange das Netz aufgebaut ist für 1 Gigabit, die frage ist jetzt aber noch wieviele GEräte können damit versorgt werden? Oder ist nach oben keine Grenze gesetzt?

    Beitrag zuletzt geändert: 6.3.2017 19:37:30 von jf-eversten
  9. tempel-des-offler

    Kostenloser Webspace von tempel-des-offler

    tempel-des-offler hat kostenlosen Webspace.

    "Für jede Wohnsituation gibt es bei SAT-IP die ideale Lösung: Je nachdem, welche Infrastruktur Sie für die IP-Übertragung nutzen, können bis zu acht HD-Programme übertragen werden." schreibt dazu Astra.http://www.astra.de/17012210/sat-ip Allerdings dürften 8 HD Programme schon den Idealfall darstellen. Pc-Welt geht von max. 4 Tunern im Netz aus http://www.pcwelt.de/a/tv-inhalte-an-jedes-geraet-im-netzwerk-streamen,3088636. Ich würde nicht ausschliesslich auf SAT-IP setzen.
  10. Autor dieses Themas

    jf-eversten

    jf-eversten hat kostenlosen Webspace.

    Ich hätte eher solche Anlagen gesehen in Gewerblich genutzen Gebäuden, wo nicht immer ein TV Gerät überall stehen muss, so das man sich das so patchen kann wie man es möchte.

    Aber die Einschränkung auf 8 TV Geräte, besser sogar nur 4 Geräte, das ist dann auch wieder so ein Fall für sich. Sollten mal mehr Gebraucht werden wegen größeren Veranstaltungen kann man das auch vergessen...

    Also wenn eher für Privat gebrauch geeignet, wo man nicht so viele TV-Geräte hat halt...

    Vielen Dank =)
  11. Ich habe mich schon intensiv mit dem Thema beschäftigt. Jedoch habe ich es noch nicht realisiert, da noch immer keine befriedigende Hardwarelösungen auf dem Markt sind.
    Server kosten um die 300 EUR und Receiver dann noch mal um 100 EUR. Nach oben gibt es aber erheblich Spielraum.
    Ich bin auf diese Lösung gekommen, da ich ca 50m vom Punkt, an dem SAT-Empfang möglich ist, bis zum Haus habe. Probleme, die ich bisher habe: Server vertragen keine extrem niedrigen Temperaturen, in SAT-2-IP Server läßt sich nicht gleichzeitig ein DVB-T Signal durchschleifen, kaum Fernseher mit direktem SAT-2-IP Empfang verfügbar, noch keine Unikabel-Lösung gefunden, maximale Abnehmerzahl beschränkt.

    Die Technik ist zwar schon relativ alt, aber es wurden bisher kaum weiterentwickelt. Die verfügbaren Geräte stammen fast alle noch aus der Anfangszeit. Ich denke deshalb, dass sich das System wohl langfristig nicht durchsetzen kann.
  12. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!