kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Fliehkräfte vermindern?

lima-cityForumSonstigesSpam und sonstiges Unvergütetes

  1. Autor dieses Themas

    poisi

    poisi hat kostenlosen Webspace.

    Hallo zusammen,

    k?rzlich habe ich mir Wohnungsintern ein Gigabit-LAN aufgebaut. Leider kam es in der Verbindung immer zu vielen Paketverlusten.
    Ich habe inzwischen alle anderen Fehlerquellen gepr?ft, daher gibt es f?r mich nur eine M?glichkeit:

    In meiner Wohnung gibt es einige G?nge und T?ren, dadurch m?ssen die Leitungen viele Kurven nehmen.
    Allerdings entstehen dadurch bei dem riesigem und vor allem schnellem Datendurchsatz nat?rlich enorme Fliehkr?fte in den Kurven.
    Die Daten schaffen also die Kurve nicht, und fliegen quasi aus dem Kabel.
    Allerdings kommt L?cher bohren nicht in Frage, W-LAN ist mir zur Zeit finanziell auch nicht m?glich.

    Gibt es eine M?glichkeit wie die Daten die Fliehkr?fte ?berwinden und trotzdem die Kurven schaffen? Villeicht spezielle Kabel? Seltsamerweise finde ich dazu bei Google auch nichts.

    W?re f?r Tips dankbar.:cool:
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. hier gibt es genug Tips :biggrin:
    http://forum.counter-strike.de/bb/thread.php?TID=60663&SID=b791e930f0bee1c7f&page=1

    Sollte man eigentlich ins Spam Forum verschieben, denn wenn dieser Thread ?hnlich verl?uft, wirst du ?ber Nacht Guldin?r...
  4. t*****b

    :D so ein Schmarrn hab ich noch nie geh?rt, "die Daten fliegen aus den Kurven" :D

    Okay, stell dir mal eine Wasserleitung mit vielen Kurven vor, das Wasser fliegt au net raus ^^

    Ich denke dein Problem liegt nicht an den Netzwerkkabeln.
  5. Also wir lachen hier alle sehr herzhaft ?ber diesen Bl?dsinn. Dieser Threat geh?rt wohl wirklich eher ins Spam-Forum. Daten die aus der Kurve fliegen.

    Also mal folgendes:

    Die sogenannten Datenpakete werden als elektrische Pulse (vllt. auch Lichtpulse, bei Glasfaser oder so) ?bertragen. Diese elektrischen Pulse sind viele kleine Elektronen, die in dem Kabel den Impuls weitergeben. Da diese Elektronen aber an das Material gebunden sind, m?ssten Sie schon eine wahnsinnige Geschwindigkeit haben, um an einer Kurve rauszufliegen. Dabei w?rde allerdings das Kabel gl?hen oder sogar gasf?rmig werden. Sollte dieser Zustand bei deinem Kabel eintreten, w?rde ich mir dann doch etwas sorgen machen!

  6. :D so ein Schmarrn hab ich noch nie geh?rt, "die Daten fliegen aus den Kurven" :D

    Okay, stell dir mal eine Wasserleitung mit vielen Kurven vor, das Wasser fliegt au net raus ^^

    Ich denke dein Problem liegt nicht an den Netzwerkkabeln.


    Das Wasser fliegt bei dir nicht raus? Komisch, du scheinst dort zu leben, wo es keine Gravitonkraft gibt.....wenn du ein Rohr mit Wasser hast, das Wasser eine enorme Geschwindigkeit hat und du es dann um eine enge Kurve jagst, dann fliegt dir das Rohr nur so um die Ohren! Bitte, mach den Versuch...geh auf nen H?gel, leg ein Rohr hin und im Tal machst du eine ganz steile Kurve...dann jagst du da unter Hochdruck Wasser durch!

    Also klar, eine Gigabit-Leitung ist etwas anderes als eine Wasserleitung, doch trotzdem kann ich mir das vorstellen. Die Daten fliegen nat?rlich nicht raus oder so, beim Wasser ist das ja der Effekt der Masse. Und diese Elektronen haben wohl kaum eine Masse...doch wenn man ein Kabel abknickt oder eine enge Kurve macht, zB im 90? Winkel, dann gehen schon Daten verloren....
  7. t*****b

    Aber auch nur, wenn beim Knicken des Kabels innen einige der vielen Fasern rei?en. Bei einem Lichtwellenkabel w?rde ein Knick auch nichts ausmachen.
  8. Sicher, dass die Kurven zu eng sind? Ich meine, h?rst du es in den Kurven quietschen?

    Versuch doch mal, vor jeder Kurve eine Steigung einzubauen. Dadurch wird "in deiner Allice im Wunderland Wohnung" vieleicht die Geschwindigkeit der Daten ein wenig gesenkt, dann schaffen die das.....

    Wobei ganz optimal w?r das ja auch nicht, dann hast du zumindest in den Kurven kein Gigabit Lan mehr, und es kann nat?rtlich passieren, dass die Daten sich bei dem Man?ver kurzzeitig in die Luft erheben, die Lenkung verrei?en, und so die Leitung nicht mehr wiederfinden...

    Berichte doch, wie du das Problem gel?st hast, und teste doch mal was passiert, wenn du Wasser durch die Leitung flie?en l?sst. Ich frage mich wie schnell Gigabit Wasser flie?t. :biggrin:

    MfG
    QBall

    PS. ich langweile mich hier auf der Arbeit, Danke, dass du meinen Alltag mit Humor erhellst ;)
  9. b*********s

    Koennte vielleicht daran liegen bei GBit muessen in der gleichen Zeit 10mal mehr Elektronen durch die Leitung, ist klar oder? Das geht natuerlich nur, wenn die Elektronen 10mal
    schneller fliegen als sonst. An den Ecken sind dann die Zentrifugalkraefte unter Umstaenden so hoch,
    dass die Dinger 'raustunneln ...
    Acht Sekunden Denkpause.
    Ich sagte ja nicht, dass die Elektronen rausfliegen, sondern dass sie 'raustunneln
    Die minimale Konzentration von negativen Ladungen an der konvexen Grenzschicht des Atomgitters bewirkt eine deformierte, weil transversal-latent gestauchte Shannonsche Wahrscheinlichkeitsdichteverteilung, so dass die Wahrscheinlichkeit des Walkovsky-
    Trigger-Effekts, also des spontanen Durchtunnels der Grenzschicht, infolge der Invertierung des
    Tensorprodukts im Exponenten gegen eins geht.
    Wie gesagt ist das nur eine Hypothese. Sie koennen das aber ganz leicht ueberpruefen ... Haben Sie
    was zum Schreiben da? Gut. Auf jedem Rechner gibt es einen Befehl 'ping'. Kennen Sie den?
    'Ping' steht fuer 'progressive investigative network gathering' und dient ganz einfach dazu, die
    Anzahl der Elektronen zu ueberpruefen, die durch das Netzwerk geschickt werden. Geben Sie 'ping'
    und die IP-Adresse des Rechners ein, den Sie ueber GBit erreichen wollen. Wenn Ihr Rechner
    irgendetwas mit 'lost electrons' meldet, fehlt auf der Gegenseite ein Haufen Elektronen...
    Wir muessen schon noch alle Alternativen betrachten. Es koennte ja auch an was ganz Anderem liegen.Eine weitere Moeglichkeit ist, dass es an den Windungen zu hyperbolischen Asynchronien im
    laminaren Elektronenfluss kommt ...
    Vereinfacht ausgedrueckt bedeutet das, dass die Elektronen auf den Innenseite der Biegung schneller
    sind als die synchron fliegenden Elektronen auf der Aussenseite. Dann verschmiert die Impulswelle,
    die ja wie jeder weiss idealerweise rechteckig sein sollte, gaussfoermig das koennen Sie ganz leicht abchecken, indem Sie alle Windungen einmal in die eine und dann
    spaeter wieder in die andere Richtung legen. Dann kompensieren sich die Asynchronien wieder, weil
    ja Hyperbeln stetig differenzierbare Funktionen sind. Sie muessen aber peinlich auf die Orientierung
    achten!Na, dass sich das Kabel zwischen zwei kompensatorischen Biegungen nicht verdrillt, natuerlich!
    Zum Glueck ist auf jedem Kabel ein Strich aufgedruckt, der die Orientierung anzeigt. Sie muessen
    nur darauf achten, dass der Strich einmal innen liegt und einmal aussen. Verstehen Sie?
    Manchmal muss man einfach Glueck haben!
    Wenn die Leitung verputzt sein sollte dann tja, das kann relativ aufwaendig werden ... vielleicht liegt ja auch nur eine simple Verkantung vor.
    Sie wissen ja: Kategorie-6-Datenbits sind normalerweise quaderfoermig, mit genau einer IE
    (Informationseinheit) Seitenlaenge. In einem langgestreckten Leiter ist das kein Problem, aber wenn
    es ploetzlich um die Kurve geht, drehen die Bits infolge der Traegheit nicht immer schnell genug mit
    und dann wird die Breite eines Datenbits ploetzlich mehr als 1 IE. Und wenn viele Bits parallel
    fliegen, koennen sich die Dinger verkanten.
    Haben Sie eine Netzkarte von GigaMex? Die Netzkarten von GigaMex sind naemlich die Einzigen,
    die einen sogenannten Bit-Moulder verwenden, damit die Datenbits rund sind statt quaderfoermig.
    Da kann es logischerweise nicht mehr zu Verkantungen kommen ...
    Alles, was er noch hervorbringt ist:
    Machen Sie folgendes als allererstes schauen Sie nach, ob die Netzkarten von GigaMex sind, und wenn nicht, besorgen Sie welche. Wenn das nichts hilft, legen Sie die verlegten
    Kabel wieder frei und biegen alle Ecken so, dass sie gegensynchron verlaufen. Hilft das auch nichts,dann tunneln bei Ihnen die Elektronen ins Freie und es bleibt nur noch die Moeglichkeit, die Leitung ganz gerade oder mit ganz weiten Radien neu zu verlegen.


    Beitrag ge?ndert am 23.12.2005 13:26 von black-lotus
  10. Autor dieses Themas

    poisi

    poisi hat kostenlosen Webspace.

    Danke f?r eure Tipps, aber wo sollen meine Daten hin sein ?
  11. Schau mal neben den Kurven, vielleicht siehst du ja paar Daten rumliegen, dann musst du das Kabel aufschneiden und die da wieder rein tun ...


    LOL
  12. kleiner Physikalischer Hintergrund:

    Die Kraft mit der die Elektronen gegen die Leiterw?nde gepresst werden ist:

    (m * V^2) / r

    m ist die Masse des Elektrones, V deren Geschwindigkeit und r der Radius der Kurve.

    Bei einer 1 Meter Kurve erf?hrt solch ein Elektron vielleicht die Kraft von:

    1.6*10^-18 Newton.

    Ausserdem f?llt das Elektron nicht aus seiner Leitung, da diese isoliert ist. Wenn das so w?re w?re deine nette kleine L?an Leitung ein Beta Strahler und das w?re ungesund ;)

    Gru? Tobi
  13. Hast du dein Datenkabel vielleicht um irgendwas herum gewickelt, um ein metallischen Gegenstand oder um die Heizung??? Oder hast du gar das Datenkabel mit einem Stromkabel verdrillt???
    Durch Induktionsstr?me kann es zu Datenverlust kommen, oder gar zu Mutationen der Datenpakete.
    Wenn du ein Oszilloskop zu Hause rumstehen hast, dann schlie? mal daran dein Kabel an und messe die induzierten Str?me. K?nnte ja sein, das diese zu stark sind. Sollte das der Fall sein, w?rde ich allerdings ganz schnell umziehen.

    Oder l?uft dein Datenkabel ?ber einen Magneten. K?nnte ja sein, da? sich an diesem Standort, das Erdmagnetfeld nicht so ist, wie wo anders.
  14. roddweiler1992

    roddweiler1992 hat kostenlosen Webspace.

    Hallo


    Oder l?uft dein Datenkabel ?ber einen Magneten. K?nnte ja sein, da? sich an diesem Standort, das Erdmagnetfeld nicht so ist, wie wo anders.


    Jo, da sind die Daten nach unten in richtung Erdkern gezogen worden, nicht wahr? :wink:

    Ne, also das ist v?lliger Quatsch. Ausserdem -> Wenn die Daten aus der LEITUNG geflogen sind, w?ren sie ja immernoch innerhalb der Isulation... Also entweder ist das nen lustiger Witz, oder du hast echt nicht so viel Ahnung.

    Also, meinen Post nicht als Spam ansehen, da der Thread wohl mehr als Spam ist :wink:

    MfG,
    Andi
  15. b*********s

    Wie ich schon gesagt habe die Daten fliegen nicht raus sondern sie werden raus getunnelt wenn ihre meinen Post ganz durchgelesen h?ttet h?ttet ihr die L?sung gesehen.Also besorg dir endlich ne Lan Karte von GigaMex und
    @ttobsen das mit dem /r ist doch wohl schwachsinn denn wenn die Strecke nun grade ist dann ist der Radius=0 und dann ist da eine DIVISION DURCH 0!!!!!!
    Dann w?rde die Physik und die Mathematik auf den Kopf gestellt werden und die Daten auf den Planeten Regex transveriert!!!!!
    W?re das ncith schrecklich wennn pl?tzlich nen Regexianer seine Daten bekommt?


    Beitrag ge?ndert am 23.12.2005 16:50 von black-lotus
  16. Autor dieses Themas

    poisi

    poisi hat kostenlosen Webspace.

    Ich hab jetzt mal meine Netzwerk-Leitung an den Kurven mit Isolierband verst?rkt und siehe da ... Die Anzahl der verlorenen Daten ist zur?ck gegangen ...

  17. Hallo zusammen,

    k?rzlich habe ich mir Wohnungsintern ein Gigabit-LAN aufgebaut. Leider kam es in der Verbindung immer zu vielen Paketverlusten.
    Ich habe inzwischen alle anderen Fehlerquellen gepr?ft, daher gibt es f?r mich nur eine M?glichkeit:

    In meiner Wohnung gibt es einige G?nge und T?ren, dadurch m?ssen die Leitungen viele Kurven nehmen.
    Allerdings entstehen dadurch bei dem riesigem und vor allem schnellem Datendurchsatz nat?rlich enorme Fliehkr?fte in den Kurven.
    Die Daten schaffen also die Kurve nicht, und fliegen quasi aus dem Kabel.
    Allerdings kommt L?cher bohren nicht in Frage, W-LAN ist mir zur Zeit finanziell auch nicht m?glich.

    Gibt es eine M?glichkeit wie die Daten die Fliehkr?fte ?berwinden und trotzdem die Kurven schaffen? Villeicht spezielle Kabel? Seltsamerweise finde ich dazu bei Google auch nichts.

    W?re f?r Tips dankbar.:cool:


    Sowas ist wirklich f?r das Spamforum.
    Denn du wei?t ganz genau das es zimlischer Schwachsinn ist.

    Denn in den genannte Thread http://forum.counter-strike.de/bb/thread.php?TID=60663&SID=b791e930f0bee1c7f&page=1 steht genau das gleiche.
    Somit wirst du den Thread (oder einen ?hnlichen) kennen.
    Also kennst du auch schon einige Antworten dazu.
    Ich beweifle, dass du diesnen Thread an 01.07.2004 geschrieben hast. Somit schilderst du hier ein Problem, welches du garnicht hast.
    Es soll Leute geben, welche anderen helfen wollen. Und du verarscht gerade diese Leute.
    Ich m?chte lieber nicht sagen, wie ich das finde.
    Na ja.
    Wer den zweiten Beitrag in diesen Thread einigermassen verstanden hat, wird schon wissen wie dieser Thread von dir gemeint ist.
    Allerdings sollte der Thread wirklich ins Spamforum. Denn da geh?rt er hin.

    Jens
  18. t*****b


    Ich hab jetzt mal meine Netzwerk-Leitung an den Kurven mit Isolierband verst?rkt und siehe da ... Die Anzahl der verlorenen Daten ist zur?ck gegangen ...


    Und wie stellst du bitte fest, wieviele Daten falsch oder richtig ankommen??

    Im Notfall kannste ja noch ein Netzwerk ?ber das Stromnetz besorgen, is halt bissle lahm aber kostet relativ wenig. Ich rate aber eher entweder dazu, ein paar L?cher zu bohren oder WLan anzuschaffen.
  19. r********t

    Am?santer Thread :D Aber zuviel Spam und passt wohl doch eher ins Spamforum...

    Verschoben:

    Netzwerke-->spamforum
  20. Ich k?nnte dir 100 Meter Vireless-Lan-Kabel verkaufen! Da fliegen keine Daten aus der Kurve!
  21. r********t


    Ich k?nnte dir 100 Meter Vireless-Lan-Kabel verkaufen! Da fliegen keine Daten aus der Kurve!


    :megarofl:
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!