kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Freepascal

lima-cityForumProgrammiersprachenDelphi & Pascal

  1. Autor dieses Themas

    t****y

    Ich wollte jetzt anfangen mit dem richtigen programmieren, erst wollte ich Delphi benutzen aber ich lerne dann wohl doch erstmal Freepascal, k?nnt ihr mir gute Seiten mit Einstiegstutorialen und andern Tuts geben?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. hmm, ich frag mich grad warum du "richtiges programmieren" lernen willst, und dann nicht C lernst??
    ich geh doch davon aus dass alles auf C aufbaut!!
    bei C k?nnt ich dir weiterhelfen, das hab ich schon gelernt!!
    leider bei delphi & freespascal ned :(
    aber wie gesagt C C C, fang C an ;)
  4. Autor dieses Themas

    t****y

    Du kannst mir bei Freepascal/Delphi nicht weiterhelfen? SUPER was postest du dann...

    Ich will Freepascal jetzt lernen, also laber keine SCHEISSE von C... wirklich sowas hasse ich!
    Was schreibst du dann ueberhaupt was wenn du mir nicht helfen kannst, meine g?te...

    Beitrag ge?ndert am 4.09.2005 19:37 von teremy
  5. Wenn du wie du sagst mit dem richtigen Programmieren anfangen willst, hast du 2 M?glichkeiten:

    1: du f?ngst Turbopascal (Freepascal is nur der Compiler/die IDE) an und lernst die prozedurale Programmierung und steigst dann um auf objektorientierte Programmierung

    Oder 2:
    Du f?ngst gleich mit ner objektorientierten Programmiersprache an.

    Beides hat seine Vorteile.

    Bei prozeduraler Programmierung in TP hast du schnell Erfolge, da man an sich sofort sieht was man geschafft hat.
    Objektorientierte Programmierung ist f?r gr??ere Projekte g?nstig, da durch die Codemodularisierung der Programmieraufwand trotzdem ?bersichtlich bleibt.

    empfehlbare Programmiersprachen:
    prozedural: Turbo Pascal, C, C++
    Objektorientierte Sprachen: C++, Java, (Delphi)

    C++ kann beides, sowohl prozedural als auch objektorientiertes Programmieren. Es baut auf dem prozeduralen C auf und erweitert es um objektorientierte Konzepte (unter anderem).
    Delphi hab ich deshalb in Klammern gesetzt, weil meines (zugegebenerma?en beschr?nkten) Wissens nach die Objektorientiertheit nur m??ig toll sein soll.
    Da lass ich mich aber gerne von Leuten mit mehr Wissen eines besseren belehren.
  6. Hi

    Schau doch mal in den Link rein:

    http://www.lima-city.de/boards.php?m=thread&id=16342

    Da hab ich und andere User doch mal seeeehr viel zu Delphi/Pascal beigetragen.

    Gru? Tobi
  7. Hiho teremy!

    Ich wollte jetzt anfangen mit dem richtigen programmieren, erst wollte ich Delphi benutzen aber ich lerne dann wohl doch erstmal Freepascal, k?nnt ihr mir gute Seiten mit Einstiegstutorialen und andern Tuts geben?


    Einsteigerkurs Turbopascal:
    http://www.webplain.de/turbopascal/turbopascal.php

    Tipps zu Turbopascal:
    http://www.kreideholen.de/tip_tpas.htm

    Tutorials zu Turbopascal:
    http://www.hadels.com/programmit/TPi.html

    Ich h?tte dir nat?rlich auch empfehlen k?nnen, die Suche zu nutzen, denn die Links hatte ich schon mal gepostet. Aber die Lima-Sucha kann man f?r diesen Zweck nicht wirklich nutzen -- es sei denn, man wei?, dass man nach "kreideholen" suchen muss. Au?erdem scheint heute wieder der Too-many-connections-Tag zu sein. Daher wollen wir die Community-Datenbank nicht ?berstrapazieren.

    Hier der Link zu dem ?lteren Thread:
    http://www.lima-city.de/boards.php?m=thread&id=26255

    MfG
    alopex

  8. imrael schrieb:
    Delphi hab ich deshalb in Klammern gesetzt, weil meines (zugegebenerma?en beschr?nkten) Wissens nach die Objektorientiertheit nur m??ig toll sein soll.
    Da lass ich mich aber gerne von Leuten mit mehr Wissen eines besseren belehren.


    Das ist absolut unkorrekt. Delphi ist eiegntlich das Parade Beispiel f?r OOP. Daher seh ich aber auch den Nachteil gleich mit Delphi anzufangen, da man nicht erst Typen, etc. erlernt, sondern gleich OO einsteigt, welches die Delphi IDE gr??tenteils ?bernimmt. Kommt es dann aber darauf an objkete, bzw. Klassen selbst zu erstellen, hat man wieder keinen Plan.

    @ weiter oben:

    Warum gleich mit C anfangen? Ich habe die Erfahrung gemacht das man sich nicht auf eine Programmiersprache st?rzen sollte. Man sollte Programmieren lernen und nicht einen Syntax. Kann man einmal richtig Programmieren beherscht man automatisch jede andere Programmiersprache. Schlie?lich ist Sinn des Programmierens nicht qualvolle Syntaxauswendiglernerei sondern das l?sen von Problemen, auf m?glichst schnelle elegante Art und Weise (ein Grund warum f?r mich PHP keine richtige Programmiersprache ist und schon garnicht f?r Einsteiger geeignet, aber das ist ein anderes Thema).

    Gru? Tobi
  9. @ttobsen:

    PHP ist seit Version4 oo-f?hig. Und seit Version 5 kann man auch Eigenschaften von Objekten verstecken (PRIVATE). Es wird (wie Perl) sehr oft f?rs "rapid prototyping" benutzt -- das ist das Paradebeispiel f?r das L?sen von Problemen auf schnelle und elegante Weise. Allerdings w?rde ich auch eine PASCAL-?hnliche Sprache (MODULA, E, Oberon, ADA(?), ...) f?r die "echte" Softwareentwicklung benutzen.

    MfG
    alopex
  10. F?r mich ist PHP deshalb keine richtige Programmiersprache weil es schon so viele vorgefertigte L?sungen gibt. Zum Beispiel mu? sich ein neuer keine Gedanken mehr machen wie man einen Sortieralgorithmus schreibt, es gibt schon einen, usw. Das macht PHP f?r mich zu einer Programmiersprache die f?r Anf?nger ungeeignet ist. Man lernt, bzw. verlenrt einfach das Algorithmen schreiben, das Ego aber man sei ein doch so toller "Programmierer" bleibt aber dabei bestehen.

    Naja, schlie?lich nur so lange bis man damit auf die Fresse fliegt.

    Kenn das von nemm Klassenkamerad. Er kann sicher nette Dinge in PHP machen, glaubt daher auch er sei ein guter Programmierer und hat deshalb auch in der Schule (nahmen da Delphi durch) nicht viel gemacht, weil er einfahc glaubte er konnte es. Dann sollte er in der Schule einfache Zahlenreihen mit Schleifen generieren, z.B.: 1 4 9 16 25, etc. und nichtmal das klappte. Bei einem Sortieralgorithmus (der einfache Bubble Sort sogar) klappte nat?rlich dann noch weniger und bei der Ausgabe von den Permutationen eines Strings kam dann fast das geflenne. PHP war ?brigens auch seine erste Programmiersprache.

    Daher f?r mich PHP keine "wahre" Programmiersprache, weil man einfach keien Algorithmen mehr schreiben mu?, da schlie?lich in jeder neuen PHP Version wieder neue vorgefertigte Algorithmen dabei sind.

    Aber wie gesagt, das ist ein ganz anderes Thema wie der Thread eigentlich erwartet ;)

    Gru? Tobi

    Edit:

    Und nach dem erneuten durchlesen meines Threads wei? ich warum ichs nur auf 5 Punkte in Deustch schaff. Gru? Tobi

    Beitrag ge?ndert am 5.09.2005 02:34 von ttobsen
  11. t*****b

    Klar ist php keine Programmiersprache, da sie nicht kompiliert (und ggf. gelinkt) werden muss. Php ist eine Scriptsprache und wird geparst.


    ich geh doch davon aus dass alles auf C aufbaut!!
    bei C k?nnt ich dir weiterhelfen, das hab ich schon gelernt!!


    Jede Programmiersprache wird kompiliert. Bei den meisten ist es so, dass sie erst in Assembler-Code umgesetzt wird und dann in Mascheinencode kompiliert wird. Somit ist eine Programmiersprache nur ein anderer Syntax f?r den komplizierten Assembler. (Java funktioniert anders).


    aber wie gesagt C C C, fang C an ;)


    Man kann auch gegen den Mainstream schwimmen. Beruflich ist C/C++ und Java auf jeden Fall die Beste wahl, da die meisten Firmen damit arbeiten. Doch f?rs Hobby reicht von mir aus auch Basic, w?rde aber f?r Anf?nger Delphi empfehlen. Delphi, C++ und Java sind die Programmiersprachen der dritten Generation und k?nnen so ziemlich alle das Selbe, wenn auch C++ meist ein wenig schneller ist. Du kannst auch ?ber C# nutzen, wenn du richtung .NET gehen willst, ich pers?nlich halte davon allerdings nichts.

  12. Hi

    Das ist jetzt aber nicht korrekt. Eine Programmiersprache mu? nicht kompiliert werden damit es eine Programmiersprache bleibt. Woher haste denn das? Ist Basic keine Programmiersprache? Wird schlie?lich auch nicht kompiliert!

    Aber nochmal zum Topic, weil wir totla abfallen vom eigentlichem Thema, was nun wirklich nicht sein sollte:

    http://www.dsdt.info/grundlagen/sprache/

    Geh der Reihe nach einfach mal diese Punkte bis inklusive "Unterprogramme: Prozeduren und Funktionen" durch und ?berleg dir ?bungen und Beispiele. Das Thema "Zeiger" kannste v?llig weglassen und das Thema "komplexe Datentypen" w?rd ich zum Schlu? dieser Session machen. Nimm dir am besten f?r jeden Unterpunkt 3-4 Tage Zeit bist du wirklich glaubst du hast es verstanden, sollte dir eines unklar sein, fang nicht schon beim n?chsten an, frag einfach hier im Forum (oder im ICQ, hast mich ja schon drinnen) schnell nach. Wenn dir das dann klar ist, gehst du zum n?chsten Punkt. So d?rftest in 2-3 Monaten schon einiges k?nnen ;)

    Gru? Tobi
  13. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!