kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Heimnetzwerk/Cloud Ubuntu oder Linux oder XXX?

lima-city: kostenloser WebspaceForumHeim-PCBetriebssysteme

  1. Autor dieses Themas

    deen-developer

    Kostenloser Webspace von deen-developer

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    68 Gulden

    1 positive Bewertung
    0

    deen-developer hat kostenlosen Webspace.

    Hey Leute, bin seit einer weile etwas am grübeln :wall:
    Also kurze Beschreibung zu dem was ich gerne machen möchte.
    Ich nutze mein Mac Hauptberuflich als 2 in 1 sowohl als Desktop-PC mit extra Bildschirm und sonstiges aber auch für den Komfort als Notebook um auch Unterwegs immer alles machen zu können.

    Nun ist das Problem das mein Mac nur ein mittel großen SSD Speicher hat das reicht mir auch eigentlich aus da der nur fürs System und sonstige Software wie Video Bearbeitung vorhanden ist. Als massen Speicher habe ich mir eine Externe USB 3.0 4TB Festplatte besorgt die zusätzlich mit Strom Versorgung läuft so wie An/Aus Schalter hat da es mir so Persönlich lieber ist. Worauf ich quasi alles "Lagere" Backups, Video Schnipsel , Bild und Projekt sources halt das was so anfällt.
    Das Problem ist halt das ich keine Lust habe die Festplatte überall mit hinzunehmen da sie schon etwas wiegt und auch ne extra Strom Versorgung benötigt und dann wars das auch mit dem Komfort des Notebooks...

    Nun suche ich eine gute Lösung um die Festplatte als Heim Cloud zu nutzen vorab ich habe keine FritzBox und möchte mir auch keine anschaffen und die ConnectBox von Unitymedia reicht mir an sich auch aus.
    Eine WD My Cloud also die die übers Ethernet läuft wäre in meinem fall auch Praktisch aber war damals nicht so der Fan von und möchte mir jetzt auch keine neue anschaffen ebenso wie die Cloud Dienste dritter Google, Apple und co. Mag ich nicht so gern. Hatte mir überlegt ein Raspberry pi 3 anzuschaffen und Owncloud drauf zu packen aber das wer dann auch nicht das selbe wie als wenn die Festplatte direkt angeschlossen ist da ich immer auf den Speicher meines Mac's synchronisieren muss.

    Also kam ich jetzt auf die Idee, mein altes gutes Stück, ein Lenovo ThinkPad wofür ich seit enormer zeit eine Verwendung suche da mir das Gerät zu Schade ist es verstauben zu lassen gar zu Verkaufen. Bin ein enormer Fan von dem Klassischen IBM Gerät und meiner ist noch im absoluten Top zustand trotz seiner 6/7 Jahre .
    Also ist mein Gedanke jetzt die Festlatte daran zu schließen und ein Heim-Netzwerk darauf einzurichten und will dies gerne auf Linux machen nicht Windows. Meine Frage dazu jetzt gibt es da eine gute Lösung oder mit welcher Distro würde es am besten laufen, am Sichersten die man evtl. verschlüsseln kann. Gibt es dazu noch eine Möglichkeit mit Fernzugriff (von meinem Mac Unterwegs) darauf zuzugreifen zu können um mal ne PSD rüber zu ziehen?
    Hat hier jemand vielleicht zu diesem Thema Erfahrung?
    Nochmal bitte kein Raspberry Pi, kein neuer Router und keine WD my Cloud und bitte keine Drittanbieter Dienste...
    Nur Externe Festplatte + Notebook + Linux = Cloud worauf ich im Heimnetz direkt zugreifen kann nicht herunterladen ..
    Vielen Dank an alle im Voraus und hoffe der Beitrag ist nicht zu lang :spammer:
    Beste Grüße, Deen.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. horstexplorer

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1677 Gulden

    19 positive Bewertungen
    0

    horstexplorer hat kostenlosen Webspace.

    horstexplorer besitzt 1 günstige Domain.

    Naja halt ein beliebiger PC, möglichst kein RPI3, Linux drauf, Festplatten per SATA drann (oder USB) und dann Apache,PhP,MySQL und Owncloud drauf. Nextcloud geht auch aber damit habe ich nicht so gute Erfahrungen gemacht.

    Ein RPI ist ungeeignet, wegen des 100MBs Ethernet Anschlusses (und WLAN) welche sich die Bandbreite mit den 4 USB Ports teilen. Da kommst dann auf fast nichts mehr.

    Als OS würde ich Debian mit xfce oder Ubuntu Server empfehlen. Das kann auf allem was ein Netzteil hat laufen.
    Die Festplatten musst nicht verschlüsseln, das macht Owncloud wenn du das willst von selbst.
    Das ganze per Portweiterleitung 80tcpudp und 443tcpudp an deinen PC den Traffic leiten, Domain aufschlagen und dann mit certbot SSL Verschlüsselung drauf. Viel sicherer wird das ganze vermutlich nicht.

    Beitrag zuletzt geändert: 21.11.2017 21:13:35 von horstexplorer
  4. Autor dieses Themas

    deen-developer

    Kostenloser Webspace von deen-developer

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    68 Gulden

    1 positive Bewertung
    0

    deen-developer hat kostenlosen Webspace.

    horstexplorer schrieb:
    Naja halt ein beliebiger PC, möglichst kein RPI3, Linux drauf, Festplatten per SATA drann (oder USB) und dann Apache,PhP,MySQL und Owncloud drauf. Nextcloud geht auch aber damit habe ich nicht so gute Erfahrungen gemacht.

    Ein RPI ist ungeeignet, wegen des 100MBs Ethernet Anschlusses (und WLAN) welche sich die Bandbreite mit den 4 USB Ports teilen. Da kommst dann auf fast nichts mehr.

    Als OS würde ich Debian mit xfce oder Ubuntu Server empfehlen. Das kann auf allem was ein Netzteil hat laufen.
    Die Festplatten musst nicht verschlüsseln, das macht Owncloud wenn du das willst von selbst.
    Das ganze per Portweiterleitung 80tcpudp und 443tcpudp an deinen PC den Traffic leiten, Domain aufschlagen und dann mit certbot SSL Verschlüsselung drauf. Viel sicherer wird das ganze vermutlich nicht.


    Das klingt doch mal viel versprechend das würde ich so auch denke ich schon irgendwie hinbekommen habe hier und da schon meine Erfahrungen gemacht aber du hättest keine Quellen zufällig?
    Und wie viel Ressourcen benötig eine Ubuntu Server Distro? Habe auf meinem ThinkPad 4GB RAM Unterstützt von einer noch älteren Intel i5. Würde das alles so klappen?
    beste Grüße
  5. horstexplorer

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1677 Gulden

    19 positive Bewertungen
    1

    horstexplorer hat kostenlosen Webspace.

    horstexplorer besitzt 1 günstige Domain.

    4GB Ram und i5 reichen vollkommen. Brauchen tut das ganze nicht mal 1GB auf Debian inkl system.
    Passt also sehr gut :)

    Wenn du dich für Debian entscheiden solltest, Versuch gleich die Netinstall Version mit non-free Treibern. Da geht auch "komische" Hardware mit. Die bekommst du hier.
    https://cdimage.debian.org/cdimage/unofficial/non-free/cd-including-firmware/current/amd64/iso-cd/

    Wie man das ganze installiert muss ich nicht erklären ;)

    Wärend der Installation kann man sich gleich den Webserver und ssh mit drauf packen lassen, sonnst muss man das nachher machen.

    Dann als nächstes PhP und mysql-server und mysql-server installieren.
    Hier bei gibt es einen kleinen Trick. Da Mariadb so nen merkwürdig Login.

    Zur Verwaltung installiert man dann phpmyadmin. Da wird man nach einem Anwendungspasswort gefragt. Dort was sicheres angeben, was spielt nicht so die Rolle. Erst später.

    Dann per root übers terminal einloggen und
    update mysql.user set password=password('geheim') where user='root';

    Ausführen wobei geheim das Passwort sein muss was du als Anwendungspasswort bei phpmyadmin schon genutzt hast.
    Dann noch mit
    update mysql.user set plugin='' where user='root';
    flush privileges;

    Das Plugin für den Login raus hauen und alles geht mit dem Login auf phpmyadmin.

    Dort kannst dann einen Benutzer und Datenbank anlegen, Tabellen brauchst nicht, macht Owncloud dann selbst.

    Dann deine Festplatte anschließen, mit ext4 formatieren und in ein Verzeichnis deiner Wahl, möglichst ausm Web root raus mounten. Also z.bsp /owncloud direkt im root.
    Dann www-data:www-data das Ding zu eigen machen mit chown damit die Cloud dann drauf zugreifen kann.

    Dann die Cloud installieren, Anleitung gibt's hier:
    https://doc.owncloud.org/server/latest/admin_manual/installation/source_installation.html

    Dabei musst du eigentlich nicht kucken welche Module noch fehlen, das sagt dir Owncloud schon wenns was wichtiges ist. Alles andere ist dank phpmyadmin schon drauf. Zumindest bei mir hat nie was gefehlt.

    Ja und dann ist das ganze schon fertig. Gern kann man jetzt die Cloud noch von Ajax Cron noch auf System Cron umstellen, aber im ganzen wars das. Alles andere z.bsp die Verschlüsselung geht über die Einstellungen auf der Webseite dann.

    Jetzt halt hier noch eine Domain kaufen und dann die A und AAAA records auf deine IP von deinem Router legen. Dann die Ports 80tcp und UDP und 443 TCP und UDP an deinen PC mit der Cloud weiterleiten dann kommst auch von außen drauf.

    Dann noch certbot drauf, dort nicht das Paket nehmen sondern die manuelle Methode mit cerbot-auto (also beim runterladen aufpassen das du Apache, Debian, andere auswählst dann bekommst ne Anleitung), dort dann deine Domain eingeben und sich über SSL freuen :)

    Dann in der config der Owncloud noch die Domain ins Array hinzufügen, damit die als trusted gelistet ist, und fertig ist die Laube. Oder die Owncloud ;D
  6. Autor dieses Themas

    deen-developer

    Kostenloser Webspace von deen-developer

    Benutzer, kostenlos Webspace Ketzer

    68 Gulden

    1 positive Bewertung
    1

    deen-developer hat kostenlosen Webspace.

    Hey ein extrem riesiges Dankeschön an dich für die enorm aufschlussreiche Antwort und natürlich deine Zeit !
    Würde dir ja gerne eine Gute Bewertung da lassen aber zurzeit auf Grund des Noobie Status nicht möglich :biggrin:
    Aber echt vielen Dank für deine schnelle Hilfe!
    Habe mich für den Ubuntu Server entschieden, bin auf Linux noch nicht richtig fit aber Ubuntu ist mir etwas Vertrauter da ich das als Entwicklungsumgebung nutze.

    Sonst hat auch alles geklappt eine Domain und eine SSL-Verschlüsselung füge ich später noch hinzu will mit dem ganzen erstmal Warm werden und mein ThinkPad bedankt sich auch Herzlichst bei dir ist mir echt zu Schade das Stück beiseite zu liegen zu lassen...
    Einen schönen "Abend"wünsche ich dir noch und Beste Grüße, Deen
  7. horstexplorer

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1677 Gulden

    19 positive Bewertungen
    0

    horstexplorer hat kostenlosen Webspace.

    horstexplorer besitzt 1 günstige Domain.

    Freut mich zu hören das es geklappt hat :)
    Viel Spaß damit :biggrin:
  8. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!