kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Katastrophe in Südasien

lima-cityForumSonstigesReallife

  1. n*o

    ich habe die katastrophe nur indirekt mitbekommen hier in s?dindien.
    10 leute sind im meer ertrunken wegen den str?mungen.
    Das Hotel auf den Malediven, in welches wir im mai unseren Urlaub verbringen wollten, gibt es jetzt nicht mehr.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Autor dieses Themas

    t*****t

    Es freut mich, neo, dass Dir nichts passiert ist. Heute wurden meine Familienangeh?rigen aus Male ausgeflogen und sind bereits auf dem Weg zur?ck nach Frankfurt.
    Nach deren Berichten soll es auf den Malediven doch schlimmer aussehen, als zun?chst von mir, nach den ersten Berichten, gedacht. Ich hoffe doch, dass die Anzahl der Toten und das Ausma? der Sch?den nicht weiter steigen wird.
  4. n*o

    ich verlasse sowieso nicht freiwillig mein zimmer im 1. stock (unser haus steht auf nem h?gel).:cool:
    aber dennoch, ich finde vor allem ?bel, dass es immer die l?nder trifft, die sowieso finanziell nicht so toll da stehen. Wir haben auch schon einen beachtlichen betrag gespendet. Hier rufen zur Zeit lauter leute aus deutschland an und fragen, ob bei uns noch alles steht. Die wellen am strand waren etwas h?her als sonst und es gab sehr starke str?mungen, mehr hat man hier zum gl?ck auch nicht mitbekommen.
  5. hallo 11 uhr nachrichten: zur zeit wird schon von 16 000 toten ausgegangen!!! und mindestens ebenfalls so viele vermisste. Wenn es dort ein fr?hwarnsystem g?be h?tten die leute sogar evakuiert werden(zumindest ein gro?teil).

    mfg Florian
  6. es gibt ja ein fr?hwarnsystem, nur hat es versagt.

    laut der tagesschau befinden sich nun auch deutsche urlauber unter den toten

    Auf Sri Lanka seien auch vier deutsche Touristen unter den Tausenden von Todesopfern, teilte die Regierung in Colombo mit.


    In einem Bericht der Agentur AFP hei?t es, auf der Ferieninsel Puhket trauere eine Deutsche um ihren Mann, der in den Wassermassen ertrunken sei.


    Auf Puhket wurden nach Informationen der Agentur Reuters 48 Deutsche im Krankenhaus behandelt.



    nur ein paar ausz?ge
  7. Also, ich hab da unten Verwandten in Kuala Lumpur (Malaysia). Nun ist hier das Gl?ck, dass KL gesch?tzt liegt und meinen Verwandten nichts passiert ist.
    Dennoch wurde ich heute morgen ein bi?chen geschockt, als ich Bilder in der Zeitung aus Penang und Langkawi gesehen habe, da ich auf diesen beiden Inseln das letzte Mal im Sommer 2002 gewesen bin und man sich das h?tte so gar nicht vorstellen k?nnen, wie so eine sch?ne Gegend zerst?rt werden kann.
    Auch finde ich es sehr sehr traurig, dass so viele Menschen in den Tod gerissen wurden.
    Und gerade diese L?nder haben Spenden jetzt bitter n?tig, da es hier wirklich viele Leute gibt, die am Existenzminimum leben und noch weiter darunter und diese Menschen jetzt vielleicht durch den fehlenden Tourismus oder zerst?rte Geb?ude ihre Lebensgrundlage verlieren.
    Wirtschaftlich sehr betroffen sind jetzt denke ich Thailand und die Malediven, da hier jetzt wohl viele Einnahmen durch den Tourismus zur?ck gehen werden.
  8. Autor dieses Themas

    t*****t

    So, endlich hatte ich l?ngeren Kontakt zu meinen Freunden in Male und deren haus ist nichts wesentliches passiert. Allerdings sind Teile von Male zerst?rt worden. Die Sch?den sollen sich nun aber doch irgendwie in Grenzen halten und nicht so verheerend sein, wie es zun?chst ausgesehen hat.
    Was mich schockt ist aber die Nachricht, dass mit bis zu 35.000 Toten zu rechnen ist und die Zahl auch noch weitaus h?her liegen k?nnte...
  9. schrecklich! einfach nur schrecklich!

  10. es gibt ja ein fr?hwarnsystem, nur hat es versagt.

    laut der tagesschau befinden sich nun auch deutsche urlauber unter den toten

    Auf Sri Lanka seien auch vier deutsche Touristen unter den Tausenden von Todesopfern, teilte die Regierung in Colombo mit.


    In einem Bericht der Agentur AFP hei?t es, auf der Ferieninsel Puhket trauere eine Deutsche um ihren Mann, der in den Wassermassen ertrunken sei.


    Auf Puhket wurden nach Informationen der Agentur Reuters 48 Deutsche im Krankenhaus behandelt.



    nur ein paar ausz?ge


    unter den deutschen toten ist auch eine 52 j?hrige Braunschweigerin angeblich mit ihren s?hnen.... mein bruder hat n kumpel der wollte in sri lanka urlaub machen. wahrscheinlich da, wo auch die frau gestorben ist. nicht auszuschlie?en, dass das seine Mutter war, die umgekommen ist. ausserdem kann man auch nicht ausschlie?en, dass auch er umgekommen ist. Ich hoffe es nicht, ich kenne/kannte ihn pers?nlich. dieses jahr macht er abi. hoffentlich ist ihm nichts zugesto?en. Oh man, das ist alles so schlimm

    Beitrag ge?ndert am 28.12 13:37 von shakal
  11. m**************r

    Hi
    ich hab mal eine bitte an euch Knights macht das bitte zum Top thema. So im Ticker als rot geschrieben.
    Danke.
    Ich finde es echt richtig heftig was man so h?rt.
    Ich habe meine Kinder meine Frau verloren berichtete ein Mann. Oft schimpfen wir aber wir habens doch sogut. Wir habe ein Dach ?ber dem Kopf wir haben eine Familie..... und die haben gar nichts.
    Warum ist die Welt so unfair zu den Armen und die Reichen k?nnen in Saus und braus leben.
    Find ich echt schlimm.

    MFG masterofdesaster
  12. Autor dieses Themas

    t*****t

    Das ist wirklich schlimm, shakal! Ich hoffe, dass Dein Freund und seine Mutter das Ungl?ck ?berlebt haben.

    Man geht inzwischen von m?glichen 60.000 Toten aus. Dies w?re eine der schwersten Naturkatastrophen in den letzten 100 Jahren.

    Infomationen findet man hier:

    http://www.tatnews.org/crisis/2381.asp <-- Hier findet Ihr englischsprachige Informationen, zusammengestellt von der thail?ndischen Tourismousbeh?rde.

    center@tat.or.th <-- Hier k?nnen sich Angeh?rige via eMail erkundigen (nur Angeh?rige)

    http://www.german-embassy.or.th/de/home/index.html <-- Deutsche Botschaft in Thailand (momentan sind dort noch keine Infos vorhanden, allerdings kann man sich dort als Angeh?riger, Freund, Bekannter hin wenden, um aktuelle Informationen zu erhalten)

    Rettungsmannschaften sind in das Urlaubsgebiet Khao Lak vorgedrungen. Es wurden hunderte von leichen gefunden. Es wird bef?rchtet, dass sich unter den Toten auch viele deutsche Touristen befinden k?nnten.

    Japan stellt 40 Millionen Dollar, die USA 15 Millionen Dollar Soforthilfe zur Verf?gung.

    Deutschland schickt nun auch Bundeswehrmaschinen in die Krisenregion, um deutsche Staatsangeh?rige ausfliegen zu k?nnen und so die Touristikunternehmen zu entlasten, sowie die Beh?rden vor Ort.

    Das IRK, DRK, etc. sind unterwegs in die Krisenregion. Das THW hat bereits ein Erkundungsteam vor Ort, um m?gliche Eins?tze des THW koordinieren zu k?nnen.

    EDIT:
    Die deutsche Botschaft best?tigt momentan 15 tote Deutsche.
    Ein team des Bundeskriminalamtes ist nach Thailand unterwegs, um bei der Identifizierung der Leichen zu helfen.
    Bundesau?enminister Fischer lie? verlautbaren, dass mindestens 100 deutsche Urlauber vermisst werden, die Anzahl aber nicht gesichert sei und die Anzahl der Vermissten noch weitaus h?here Zahlen erreichen k?nne. Zu deutschen Todesopfern wollte der Au?enminister sich noch nicht ?u?ern. Es gebe allerdings Anlass zu schweren Bef?rchtungen.
    Bundeskanzler Schr?der hat aufgrund der Katastrophe seinen Weihnachtsurlaub abgebrochen und kehrt nach Berlin zur?ck.


    Telefonnummer f?r Angeh?rige
    Das Ausw?rtige Amt in Berlin hat f?r Angeh?rige von Urlaubern in der Region eine Telefon-Hotline eingerichtet. Die Nummer lautet: 030-5000-1000 (orts?blicher Tarif f?r Verbindungen nach Berlin)


    CNN gibt folgendes bekannt:

    DEATH TOLLS
    SRI LANKA
    Sri Lankan military authorities report more than 18,000 people killed. Tamil Tiger rebels report 2,000 dead in the territory they hold in the northeast of the country.

    INDIA
    At least 8,000 killed by waves that flooded the southern coast, official media report.

    INDONESIA
    News agencies report more than 4,730 killed, many of them in Aceh in northern Sumatra.

    THAILAND
    Thai authorities report at least 1,000 people dead.

    MALDIVES
    46 people are dead and more than 70 missing, according to Hassan Sobir, the Maldives high commissioner.

    Quelle: http://www.cnn.com/2004/WORLD/asiapcf/12/28/asia.quake/index.html

    BBC berichtet:

    CONFIRMED DEATH TOLL
    Sri Lanka: 13,000 dead
    Indonesia: 19,000 dead
    India: 4,371 dead
    Thailand: 1,400 dead
    Maldives: 52 dead
    Malaysia: 44 dead
    Burma: 30 dead
    Bangladesh: 2 dead
    Somalia: 100 dead
    Kenya: 1 dead
    Seychelles: 3 dead
    Tanzania: 10 dead

    Quelle: http://news.bbc.co.uk/1/hi/world/asia-pacific/4129371.stm

    Beitrag ge?ndert am 28.12 14:52 von thornet
  13. m**************r


    Das ist wirklich schlimm, shakal! Ich hoffe, dass Dein Freund und seine Mutter das Ungl?ck ?berlebt haben.

    Man geht inzwischen von m?glichen 60.000 Toten aus. Dies w?re eine der schwersten Naturkatastrophen in den letzten 100 Jahren.

    Infomationen findet man hier:

    http://www.tatnews.org/crisis/2381.asp <-- Hier findet Ihr englischsprachige Informationen, zusammengestellt von der thail?ndischen Tourismousbeh?rde.

    center@tat.or.th <-- Hier k?nnen sich Angeh?rige via eMail erkundigen (nur Angeh?rige)

    http://www.german-embassy.or.th/de/home/index.html <-- Deutsche Botschaft in Thailand (momentan sind dort noch keine Infos vorhanden, allerdings kann man sich dort als Angeh?riger, Freund, Bekannter hin wenden, um aktuelle Informationen zu erhalten)

    Rettungsmannschaften sind in das Urlaubsgebiet Khao Lak vorgedrungen. Es wurden hunderte von leichen gefunden. Es wird bef?rchtet, dass sich unter den Toten auch viele deutsche Touristen befinden k?nnten.

    Japan stellt 40 Millionen Dollar, die USA 15 Millionen Dollar Soforthilfe zur Verf?gung.

    Deutschland schickt nun auch Bundeswehrmaschinen in die Krisenregion, um deutsche Staatsangeh?rige ausfliegen zu k?nnen und so die Touristikunternehmen zu entlasten, sowie die Beh?rden vor Ort.

    Das IRK, DRK, etc. sind unterwegs in die Krisenregion. Das THW hat bereits ein Erkundungsteam vor Ort, um m?gliche Eins?tze des THW koordinieren zu k?nnen.

    Beitrag ge?ndert am 28.12 13:58 von thornet


    Nein nein du hast was falsch verstanden..... das hab ich ina Tagesschau gesehen. Gottsei dank ist mir sowas nicht passiert vielleicht auch weil wir f?r sowas kein Geld haben.

    MFG masterofdesaster

    Edit (by Thornet): Ich habe shakal angesprochen...

    Beitrag ge?ndert am 28.12 14:07 von thornet
  14. s****n


    es gibt ja ein fr?hwarnsystem, nur hat es versagt.


    Hmm, net wirklich. Es war leider nie eins vorhanden, jedenfalls nicht in dem Gebiet in dem der Tsunami geherrscht hatte. Auch bringen diese keine 100%ige Sicherheit. Leider!

    Durch meinen Bruder bin ich doch sehr mit der Entwicklungshilfe verbunden, jedenfalls informiert. <-- http://www.entwicklungshilfe.de
    Ich finde es sehr lobhaft das so viele Menschen so schnell helfen wollen. Dabei gibt es ganz andere Probleme. Hilfe ist zwar vorhanden, kann aber nicht an den Mann gebracht werden...ich finde das traurig, womit ich aber nicht sagen will das das gespendete Geld keinen Einsatz findet.
    Vielmehr finde ich es schade das erst "so was gro?es" passieren muss das viele Leute auf einmal auf das ganze Leid drauf aufmerksam gemacht werden. Das Leid gab es auch schon vor der Katastrophe zu gen?gend, aber hat "fast" keinen interessiert...
    Auch h?tte es so nicht passieren m?ssen. Man sollte Probleme immer an der Wurzel packen, also dort wo sie enstehen. Damit will ich sagen das eine Warnung tausende Leben h?tte retten k?nnen. Auch kommt ein Tsunami bestimmt nicht einfach mal so nach Lust und Laune.
  15. Das ist verdammt ?bel! ich hab ein bisschen ein mulmiges Gef?hl wenn ich daran denke das einige aus meiner Klasse in den Malediven sind?! hab kein gutes Gef?hl dabei! hoffe ich h?r bald was von denen!
  16. Autor dieses Themas

    t*****t

    @safran
    Nun ja, diesen Einwand habe ich bef?rchtet und ihn deshalb so lange nicht angesprochen, weil ich ihn nicht entkr?ften kann.
    Ich pers?nlich, und in meinem engeren Umfeld auch, engagiere mich sehr stark in sozialen Diensten. Man f?hlt sich unendlich schlecht, wenn man einmal, wie ich, in Rio, in den Favelas, die Armut und die Gewalt erlebt hat (habe dort ?ber ein Jahr als Sozialarbeiter gearbeitet).

    Dennoch, ich m?chte sagen, dass sich niemand schlecht f?hlen muss, wenn man sich nun f?r die betroffenen Menschen engagiert, sei es auch nur finanziell. Nat?rlich muss man das ?bel an der Wurzel ausrei?en, aber dies ist eine Aufgabe aller Nationen, in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Nationen, mit massiven, finanziellen Mitteln. Es ist eine Schande, dass sonst weniger getan wird, durch die Industrienationen, um den Schwellenl?ndern und Dritte-Welt-L?ndern zu helfen, aber Hilfe wird permanent geleistet. Ich bin jetzt leider nicht genau informiert, aber Deutschland stellt jedes Jahr mit den h?chsten, prozentualen Anteil gemessen an dem j?hrlichen Haushalt in der Welt f?r Entwicklungsprojekte, etc. zur Verf?gung. 2 Millionen Euro Soforthilfe klingen deshalb auch l?cherlich, was aber nciht der Fall ist.

    Wie gesagt, Du hast Recht, aber dennoch darf man in solch einem Augenblick nicht so denken. :smile:

    Edit: Ein Tsunami kommt nach Lust und Laune, weil dieser ein Naturph?nomen ist, welches durch Unterwassererdrutsche oder Erdbeben verursacht wird. Mir w?re nicht bekannt, dass ein Erdbeben jemals verhindert werden konnte... :wink:

    Beitrag ge?ndert am 28.12 22:04 von thornet

    Beitrag ge?ndert am 29.12 13:08 von thornet
  17. Ich m?chte da allen betroffenen mein Beileid aussprechen. Vorgestern hie? es noch 8.000Tote und jetzt 80.000Tote das ist f?rchterlich. Ich hoffe das soetwas schreckliches nicht wieder passiert.

    LG kikamagazin
  18. Autor dieses Themas

    t*****t

    Es wurde ?ber dpa vermeldet, dass mindestens 50 deutsche Urlauber unter den Toten w?ren. Es wird mit noch weitaus mehr Toten Deutschen gerechnet. Es bestehe mit bis zu 600 deutschen Touristen ?berhaupt kein Kontakt, so dass man nicht sicher sein k?nne, ob diese Touristen unter den Opfern sind, oder in Krankenh?usern liegen, oder aber auf eigene Faust zur?ck nach Deutschland geflogen sein. Die Vermisstenanzahl k?nne aber jeder Zeit noch weiter steigen, weil viele Listen der der Touristikunternehmen und Hotels nat?rlich in den Fluten weggesp?lt worden sind.

    Die Reiseunternehmen bitten darum, dass Urlauber, die ihre R?ckreise aus den Katastrophengebieten m?glicherweise auf eigene Faust organisiert haben, sich bei den Veranstaltern melden. Sie k?nnen dann gegebenenfalls von Vermisstenlisten gestrichen werden.

    Hotlines:

    Hotlines NUR f?r Angeh?rige
    Telefonnummer Ausw?rtiges Amt 030 - 5000-1000
    DRK (f?r Individualreisende) 089 - 6807730
    TUI 0511 - 567 8000
    Neckermann Reisen, Thomas Cook Reisen und Bucher 0800 - 999 2424
    Dertour und Meiers Weltreisen 069 - 9588 5999
    ITS, Jahn Reisen und Tjaereborg 02203 - 42-800 oder - 850

    Stand: 13:30h

    Beitrag ge?ndert am 29.12 13:51 von thornet
  19. http://www.spiegel.de/kultur/musik/0%2c1518%2c334676%2c00.html

    schaut euch mal bitte diesen link an ! dazu kann ich nur sagen man kann?s auch ?bertreiben !
  20. jetzt sind es mehr als 2000Deutsche die vermist sind
  21. t*********n


    http://www.spiegel.de/kultur/musik/0%2c1518%2c334676%2c00.html

    schaut euch mal bitte diesen link an ! dazu kann ich nur sagen man kann?s auch ?bertreiben !


    Naja...sicherlich ist das ne iein bisschen komische Aktion, aber bei sowas kann man gar nicht ?bertreiben!!
    Ich denke ma das die Ausma?e der Katastrophe die vbon der Katastrophe bisher bejkannt sind noch l?ngst nich alles sind!!
    Das werden noch viel mehr Tote sein als die bisherigen Zahlen das sagen und dann in so armen L?ndern, von denen eines ihrer einzigen Einkommen der Tourismus is!!! Jetz is alles zerst?rt und sie haben kein Geld das wieder aufzubauen oder um sich vor den Krankheiten die sicherlich durch die schlechte Hygene kommen werden zu sch?tzen!!!
    :nosmile::nosmile::eek::eek:
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!