kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Knifflige Physik-Aufgabe

lima-cityForumSonstigesSchule, Uni und Ausbildung

  1. Autor dieses Themas

    walkonshit

    walkonshit hat kostenlosen Webspace.

    Hi Leute,

    ich habe ein Problem mit einer Aufgabe zum Freien Fall:

    Um die Tiefe eines Brunnenschachtes zu ermitteln lässt jemand einen Stein in den Brunnen fallen und stoppt die Zeit 4,80s zwischen loslassen des Steines und hören des Aufpralls. Erechnen sie die Tiefe des Brunnens und berücksichtigen sie dabei die Schallgeschwindigkeit von 330m/s

    Ich hab die Aufgabe soweit, das ich als Formel

    v*t=-0.5*gt²

    hab aber die hat leider 2 unbekannte und wurde bereits gleichgesetzt =/

    Ich hoff ihr könnt mir helfen

  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Hallo,
    ich hatte in Physik eben auch dieses Thema mit einer sehr ähnlichen Formel.
    Wenn ich statt v*t x für den Weg schreibe habe ich nur eine Unbekannte und kann somit die Aufgabe, zunächst ohne Berücksichtigung der Schallgeschwindigkeit leicht lösen:
    x = -0,5*g*t²
    = -0,5*9.81m/s²*(4,80s)²
    = -4,905m/s²*23,04s²
    = -113,0112m ~ -113m

    LG,
    nwo
  4. c****4

    gleichförmige beschleunigte bewegung
    ->
    v = a * t
    a = g = 9,81m/s²

    -> v = g * t

    ->>
    s = a/2 * t²
    a = g = 9,81m/s²

    s = g/2 * t²
    s = 113 m/s ||

    Was will die lehrerin noch?

    Beitrag geaendert: 10.12.2006 12:59:54 von ct2004

  5. gleichförmige beschleunigte bewegung
    ->
    v = a * t
    a = g = 9,81m/s²

    -> v = g * t

    ->>
    s = a/2 * t²
    a = g = 9,81m/s²

    s = g/2 * t²
    s = 113 m/s ||

    Was will die lehrerin noch?

    Beitrag geaendert: 10.12.2006 12:59:54 von ct2004


    Hallo,
    du meinst sicherlich 113m, denn m/s ist ja die Geschwindigkeit, oder?

    LG,
    nwo
  6. c*a

    Sei v_s = 330 m/sec die Schallgeschwindigkeit.
    Bis wir den Aufprall hören, sind t = 4,80 s vergangen. Der Stein prallt aber um t_s (das ist die Zeit, die der Schall für den Rückweg braucht) früher auf als wir es hören.

    Tatsächlich fliegt der Stein also nur (t - t_s) lang =>
    I. 0,5 * g*(t - t_s)^2 = s

    und natürlich gilt auch:
    II. v_s*t_s = s

    I - II: 0,5 * g*(t - t_s)^2 - v_s*t_s = 0

    => diese Gleichung ergibt aufgelöst t_s = 0,30087 sec

    => in II. einsetzen: 0,30087 sec * 330 m/sec = 99,3 m
  7. n********n

    tststs, lässt hier jemand seine Hausaufgaben machen?^^

    Ich sehne mich immer nach so einfachen Aufgaben zurück, stehe kurz vorm Abi mit Physik LK. Da freust du dich richtig wenn du mal wieder Freien Fall rechnest^^

    Gruß

    Neltharion
  8. Autor dieses Themas

    walkonshit

    walkonshit hat kostenlosen Webspace.

    Vielen Herzlichen Dank^^

    Naja wir ham die Schulaufgabe heute geschrieben...bzw nicht geschrieben. -.-*
    5 min nach beginn der Stunde war an unserer Schule Feueralarm und wir mussten abbrechen....naja nächste Woche die Scheiße nochma^^

    Beitrag geaendert: 12.12.2006 21:44:33 von walkonshit
  9. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!