kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Konvergenz von Reihen

lima-cityForumSonstigesSchule, Uni und Ausbildung

  1. Autor dieses Themas

    f*b

    Hallo,
    Ich habe verschiedene Reihen und muss Konvergenz beweisen. Wie?
    k! * q^k q zwischen 0 und 1
    k^3 * q^k ebenfalls hier
    (k/(k+1))^k

    Jeweils natürlich die Summe über alle k von 0 bis unendlich.

    Danke für eure Hilfe!
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Hi

    Beim ersten nimmste das Quotientenkriterium für konvergente Reihe genauso beim zweiten.

    Beim zweiten würd ich das Wurzelkriterium nehmen.

    Ausrechnen werd ichs dir allerdings nur wenn du wirklich nichtmehr weiterkommst :wink:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Reihe_%28Mathematik%29#Konvergenzkriterien

    Gruß Tobi
  4. Autor dieses Themas

    f*b


    Beim ersten nimmste ...genauso beim zweiten.

    Beim zweiten ...

    öhm... welches von den beiden "zweiten" ist das "dritte"?
    Weswegen Wurzelkriterium? ich hab ja kein Wurzel...

    Ist OK, erstens ist ausrechnen mühsam und zweitens muss ichs ja selbst können
    thx
    fab
  5. Ups

    Also das (k/(k+1))^k ist das dritte.

    Das Wurzelkriterium nimmt man nicht wenn man eine Wurzel hat, sondenr ne ganz doofe Potenz wie in deinem Fall. Da 1-1/(k+1) >= 0 für alle k, kannst du dann die Potenz aus dem Betrag herrausziehen und durch die Wuzel hebt sich das auf.

    Danach musst du nurnoch entscheiden ob es zu |1-1/(k+1)| ein C € (0,1) welchesgrößer ist als der Ausdruck ab einem gewissen k (und das gibt es gewiss :) ).

    Gruß Tobi
  6. c*a

    Also die erste Reihe konvergiert ja nun offensichtlich nicht, da die Folge k! * q^k keine Nullfolge ist. Warum, sag ich mal nicht ;)

    Beim zweiten k³ * q^k kommt man mit dem Quotientenkriterium zur Lösung, dass die Reihe konvergiert.

    Bei der dritten (k/(k+1))^k sagt mir mein Gefühl, dass es nicht konvergiert. Das Wurzelkriterium kann aber keine Aussage darüber machen :

    lim (k/(k+1)) < 1 aber es l&#228;sst sich keine q < 1 finden mit

    lim (k/(k+1)) < q. :frown:

    vll mal mit Quotientenkriterium versuchen.
  7. cga schrieb:
    Also die erste Reihe konvergiert ja nun offensichtlich nicht, da die Folge k! * q^k keine Nullfolge ist. Warum, sag ich mal nicht ;)


    Heureka, das stimmt. Entweder ich hab mich total verlesen oder ich bin strohdoof.

    cga schrieb:

    lim (k/(k+1)) < 1 aber es l&#228;sst sich keine q < 1 finden mit

    lim (k/(k+1)) < q. :frown:

    vll mal mit Quotientenkriterium versuchen.


    Hmmm ich h&#228;tte da etwas getrickst indem ich zeige das es ein x mit 1-1/(k+1) < x < 1 gibt f&#252;r jedes k.

    Die Frage ist jetzt nur ob es gilt wenn ich mir ein C raussuche das beliebig nah an der 1 ist dann kleiner ist als 1 oder kleiner gleich 1. Dann w&#252;rde es aber wohl auf das Problem hinauslaufen ob 0,9^(das soll Periode 9 hei&#223;en) = 1 ist. Und damit h&#228;tte das Wurzelkriterium letztendlich doch verloren.

    Gru&#223; Tobi

  8. c*a

    ttobsen schrieb:
    Hmmm ich h&#228;tte da etwas getrickst indem ich zeige das es ein x mit 1-1/(k+1) < x < 1 gibt f&#252;r jedes k.

    mmh...
    Das Problem ist, wie du sagst

    lim( 1 - 1/(k+1)) = 1

    und wir k&#246;nnen weder sagen, ob es konvergiert oder divergiert, beides ist m&#246;glich! Nur wenn der Limes gr&#246;&#223;er w&#228;re als 1, w&#252;ssten wir sicher, dass es divergiert.


    Beitrag geändert: 1.11.2007 15:21:50 von cga
  9. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!