kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Lebensdauer bei Akkus

lima-cityForumHeim-PCLaptops, Tablets & E-Reader

  1. Autor dieses Themas

    xtremepc

    xtremepc hat kostenlosen Webspace.

    Ich frag hier einfach mal in die Runde, kann mir jemanden einen guten Tip geben ,wie mein Akku nicht so schnell den Geist aufgibt ? Hab jetzt auf 2 Jahre schon den zweiten verschlissen :-( . Stimmt es, das man den Akku ausbauen soll, wenn man den Laptop über das Netzteil betreibt ?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. daswing

    Moderator Kostenloser Webspace von daswing

    daswing hat kostenlosen Webspace.

    Also:

    Netzbetrieb: Akku raus


    Laden: Nur wenn Akku so gut wie vollständig entladen ist. Immer ganz laden, bei Unterbrechung wieder entleeren und anschließend wieder aufladen.

    Akkubetrieb: Solange bis Akku leer ist, dann erst laden.

    Meine Tipps

    mfg Stephan

    p.S.: Ach so nicht unbedingt in die Sonne legen denn Akku. Sollte auch hochwertig verarbeitet sein.
  4. j*****r

    Bei meinem Notebook funktioniert das mit dem Ausbauen nicht - es weigert sich nur mit Netzstrom aber ohne Akku zu laufen. Daher bleibt der Akku immer drin. Allerdings wird der Akku immer mal wieder bis auf den kleinstmöglichen Rest entladen und erst dann wieder komplett aufgeladen. Ich habe das Gerät mittlerweile 4 Jahre und der Akku (immer noch der erste) bringt immer noch eine Laufzeit von 2 bis 2,5 Stunden.

    Beitrag zuletzt geändert: 25.10.2010 20:50:08 von jklaper
  5. t*****b

    1.: Akku im Netzbetrieb herauszunehmen ist heutzutage Schwachsinn, da heutzutage der Akku nicht mehr weiter mit Strom versorgt wird, wenn dieser geladen ist.

    2. Beim ersten(!) einsatz kalibrieren, also einmal komplett aufladen und dann komplett (also Standby usw. ausschalten) entladen lassen.

    3. Punkt 2. ca. einmal im Monat wiederholen, da die Akkuzellen länger halten, wenn sie regelmäßig unter Strom stehen.
  6. daswing

    Moderator Kostenloser Webspace von daswing

    daswing hat kostenlosen Webspace.

    trueweb schrieb: 1.: Akku im Netzbetrieb herauszunehmen ist heutzutage Schwachsinn, da heutzutage der Akku nicht mehr weiter mit Strom versorgt wird, wenn dieser geladen ist.


    Ist genauso schwachsinnig, erstens zerstört Wärme auch einen Akku, auch wenn er nicht geladen wird, ist es im Laptop wärmer, zweiter Aspekt, ein Herausnehmen gibt weitere Nähe für Abkühlung ab. Von daher Akku raus = Sinnvoll
  7. Ich hätte diese zwei "Tricks":

    1. Nach dem Kauf erst ein paar mal (3-5mal) Voll entleeren und dann wieder voll aufladen. ( Das soll den Akku langzeitig schützen)

    2. Wenn du deinen Akku z.B erst halb leer hast, nicht gleich das Netzteil dran machen. Es sei denn du nimmst den vorher raus Akku raus.
    (Warum das? Wenn du den Akku erst halb leer hast, dann merkt er sich diesen Stand und sagt: "OK ab hier ist er leer". Das passiert war nicht gleich nach dem ersten mal, aber du verlierst nach und nach mehr Energie.)
  8. techblog schrieb:

    1. Nach dem Kauf erst ein paar mal (3-5mal) Voll entleeren und dann wieder voll aufladen. ( Das soll den Akku langzeitig schützen)

    Ein neuer Akku braucht einige Ladezyklen, um seine maximale Kapazität zu erreichen. Diese Ladezyklen zu verschwenden ist Unsinn.


    2. Wenn du deinen Akku z.B erst halb leer hast, nicht gleich das Netzteil dran machen. Es sei denn du nimmst den vorher raus Akku raus.
    (Warum das? Wenn du den Akku erst halb leer hast, dann merkt er sich diesen Stand und sagt: "OK ab hier ist er leer". Das passiert war nicht gleich nach dem ersten mal, aber du verlierst nach und nach mehr Energie.)

    Memory Effekt == urbane Legende == Unsinn
    Auch wenn das immer wieder überall erzählt wird ...

    trueweb schrieb:
    1.: Akku im Netzbetrieb herauszunehmen ist heutzutage Schwachsinn, da heutzutage der Akku nicht mehr weiter mit Strom versorgt wird, wenn dieser geladen ist.

    Das war früher auch schon so.
    Aber im Notebook ists warm, das mögen auch moderne Akkus nicht so gerne.
    Außerdem ist die Erhaltungsladeelektronik einem langen Akkuleben eher abträglich.


    2. Beim ersten(!) einsatz kalibrieren, also einmal komplett aufladen und dann komplett (also Standby usw. ausschalten) entladen lassen.

    3. Punkt 2. ca. einmal im Monat wiederholen, da die Akkuzellen länger halten, wenn sie regelmäßig unter Strom stehen.


    ... und genau das tötet den Akku auf längere Frist. Jeder (unnötige) Lade- und jeder Entladevorgang lässt den Akku altern.
    Komplett entladen ist Unsinn (der Tipp stammt aus der Zeit, als der "Memoryeffekt" die Runde machte).
    Den gibts seit LiIon nun wirklich nicht mehr.
    Das "Kalibrieren" dient günstigensfalls nur dazu, dass das Betriebssystem etwas genauer die Restlaufzeit schätzen kann.

    Fazit:
    Vollladen.
    Entladen nur durch Gebrauch.
    Und wenn Netzstrom da ist, sollte der Akku besser raus (es sei denn man benutzt ihn als USV oder ähnliches).


    Wenn das Notebook ohne Akku nicht funktioniert, ist es kaputt (oder Mist).


    Beitrag zuletzt geändert: 25.10.2010 22:50:38 von alopex
  9. sonok

    Moderator Kostenloser Webspace von sonok

    sonok hat kostenlosen Webspace.

    daswing schrieb:
    trueweb schrieb: 1.: Akku im Netzbetrieb herauszunehmen ist heutzutage Schwachsinn, da heutzutage der Akku nicht mehr weiter mit Strom versorgt wird, wenn dieser geladen ist.


    Ist genauso schwachsinnig, erstens zerstört Wärme auch einen Akku, auch wenn er nicht geladen wird, ist es im Laptop wärmer, zweiter Aspekt, ein Herausnehmen gibt weitere Nähe für Abkühlung ab. Von daher Akku raus = Sinnvoll


    Nein, was Du schreibst ist schwachsinnig - ich nehme meine Akku auch nie heraus und er funktioniert immernoch relativ gut. All das Akku-raus-rein ist meiner Ansicht nach Nonsens-Hokuspokus.
    Wenn man eine Akku kauft, der Qualitativ eh schlecht ist, wird es egal sein was man macht - er geht schneller krachen als hochwertige Akkus.
  10. Also,

    Lithium-IONEN akkus NIE tiefenentladen, das schadet den Zellen. immsche schauen, dass der Ladezustand der zelle sich zwiscnen 20-80% befindet, scheint optimale range zu sein, auch wenn man den akku länger lagert...

    @ sonok:
    du hast grundsätzlich recht, billige Akkus halten nicht so lang, wie gut gearbeitete...
    aber das gilt bei allen geräten...

    zur not hilft auch mal, wikipedia zu Rate zu ziehen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Ionen-Akkumulator

    wenn dann noch fragen bestehen, kann man hier gerne weiter drauf eingehen....
  11. t*****b

    sebulon schrieb:
    Also,

    Lithium-IONEN akkus NIE tiefenentladen, das schadet den Zellen. immsche schauen, dass der Ladezustand der zelle sich zwiscnen 20-80% befindet, scheint optimale range zu sein, auch wenn man den akku länger lagert...



    Apple sieht das anders:


    Regelmäßige Verwendung ist das A und O

    Zur Aufrechterhaltung der Leistung einer Lithium-Batterie müssen sich die Elektronen in der Batterie hin und wieder bewegen. Achte darauf, mindestens einen Ladezyklus pro Monat durchzuführen (Aufladen der Batterie auf 100 % und dann völliges Entleeren).
  12. Ja, apple verdient ja auch mit seinem Kundendienst geld, nciht wahr?

    les mal den wikipedia-artikel, da geht eindeutig daraus hervor, warum es alleine schon chwemishc gesehen unsinn ist, den Akku tiefenzuentladen...

    aber ok, ein Kunde, der sich daran hält, kommt vielleicht nach 3 Jahren wieder und holt sich den nächsten angebissenen Apfel zu überteuerten preisen...

    der Tipp stammt wahrscheinlich noch von den alten Bleizellen-Akkus... ein wunder, dass da nicht steht:



    1. Sollte der Akku längere Zeit nicht in betrieb genommen worden sein, bitte nehmen Sie das Gerät und schütteln es etwa 1/2h gründlich durch. Dies sorgt für die gleichmäßige verteilung des Abgesetzen Batterieinneren. Machen Sie dann mit Punkt 2 weiter.

    2. Bitte beachten sie bei Punkt 1, den akku vorher aus dem Gerät entnommen zu haben, da sonst ihr Garantieanspruch durch diese Mutwillige Beschädigung erlischt. Anschließend den Akku wieder einbauen und das Gerät inbetieb nehmen



    Wo hast du das Zitat eigentlich her, trueweb?
  13. reichel-photography

    reichel-photography hat kostenlosen Webspace.

    Du solltest echt beim Netzbetrieb den Akku entfernen wenn möglich, ansonsten imemr schön leer werden lassen wobei ganz leer auch nicht gut ist. Und dann mit einmal voll laden lassen.
  14. Akkus vertragen nur eine bestimmte Nachlade-Anzahl. meistens 200-300, danach fällt ihr Leistung rapide ab. Man sollte also wirklich nur dann die Akkus (auf)laden, wenn das nötig ist, sprich, man will den Laptop im Akkubetrieb benutzen. Daher möglichst ungewolltes Laden vermeiden, also Akku rausnehmen, wo es möglich ist. Und Akkus immer aufgeladen aufbewahren
  15. Hab jetzt nicht alle anderen Antworten gelesen aber:
    - Memory-Effekt gibt es nicht mehr
    - die Lebensdauer hängt nur von den Ladezyklen ab, soll heißen nach 1000mal aufladen lässt die Leistung nach, egal ob du immer komplett entladen hast oder nicht.
    - beim Netzbetrieb den Akku ruhig rausnehmen, schaden kann es ja nicht. Durch das bisschen Wärme wird er aber bestimmt nicht wesentlich schneller kaputt gehen; trotzdem: wenn man den Akku länger nicht braucht und wirklich alles perfekt machen will dann legt man ihn (eingepackt) in den Kühlschrank
    - Das komplette Entladen des Akkus durch eine Funktion im BIOS verbraucht natürlich einen Ladezyklus, wenn man dies aber nur einmal alle 2 Monate macht dann wird das den Akku bestimmt nicht wesentlich früher zerstören, bzw. hilft vielleicht sogar (für irgendwas muss die Funktion dann ja doch da sein ;) ).

    mfg

    Quelle: ich selbst, Google, Erfahrung,.. (deckt sich ja auch ein wenig damit, was die anderen hier schon so geschrieben haben).
  16. m****k

    Man soll laden, wenn es voll entladen ist.
    Und mit dem Laden sollte man es nicht übertreiben. Also wenn Du siehst, dass Dein Akku voll aufgeladen ist, ist es fertig. Da braucht man nicht noch weiter am Strom zu hängen. So verkürzt sich die Lebensdauer Deines Akkus auch nicht ;)
  17. incoming-fail

    incoming-fail hat kostenlosen Webspace.

    manyak schrieb: Man soll laden, wenn es voll entladen ist.
    Und mit dem Laden sollte man es nicht übertreiben. Also wenn Du siehst, dass Dein Akku voll aufgeladen ist, ist es fertig. Da braucht man nicht noch weiter am Strom zu hängen. So verkürzt sich die Lebensdauer Deines Akkus auch nicht ;)


    Genau so mache ist das auch und habe bis heute (Akku vom Laptop inzwischen 1,5 Jahre alt) keine Veränderungen bemerkt.
  18. Ich habe meinen Akku erst eingeschickt und nun habe ich wieder ein. Folgendes Problem war, ich hatte ihn immer mit Akku geladen. Du solltest dein Akku erst laden, wenn er ganz leer ist bei ca. 3% anstecken und voll laden lassen und wenn er voll ist, den Akku rausnehmen haben sie gesagt.

    Mein Akku haltet seit einem Jahr immer noch 6 Stunden.
  19. fhkaernten-map

    fhkaernten-map hat kostenlosen Webspace.

    Es wäre auch sinnvoll, wenn du den Akku nicht zu lange leer herumliegen lässt. Den Akku immer im vollen Zustand aufbewahren, da er sonst zusammen fällt.

    Das mit dem vollständig entladen und wieder aufladen kann ich auch nur bestätigen...

    Ansonsten fällt mir nur noch ein, dass die Lebensdauer auch von der Anzahl der Ladezyklen abhängt
  20. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!