kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Mathematik 4. Klasse?

lima-cityForumSonstigesSchule, Uni und Ausbildung

  1. Autor dieses Themas

    bigbox

    Kostenloser Webspace von bigbox

    bigbox hat kostenlosen Webspace.

    Was haltet ihr von dieser Matheaufgabe für eine 4. Klasse?

    Du erhälst 400, wenn du den 8. Teil meiner Zahl mit 4 multiplizierst und dieses Ergebnis dann durch 5 teilst.

    Also ich find diese Aufgabe ist viel zu schwer für eine 4. Klasse... mein kleiner Bruder fragte mich heut ob ich ihn diese erklären könnte, aber selbst ich musste erst mal stark nachdenken^^.

    Ich bin mir auch nicht ganz sicher ob meine Lösung richtig ist, aber ich würde für die Aufgabe erstmal diese Gleichung aufstellen: [(X:8)*4]:5= 400 und dann nach X Auflösen... . Gibts da noch einen leichteren Weg den ich übersehe? Also falls es wirklich keine andere Möglichkeit gibt ist es viel zu schwer für die 4.Klasse.

    Also mein Ergebnis ist X= 4000. Was kriegt ihr raus?



    Beitrag geändert: 6.12.2007 15:57:27 von bigbox
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. hk1992

    Moderator Kostenloser Webspace von hk1992

    hk1992 hat kostenlosen Webspace.

    Ich bekomme auch 4000 raus, allerdings ohne großes nachdenken. In der Grundschule hat man keine Ahnung was eine Gleichung ist, aber wenn man die aufgabe einfach rückwärts rechnet gehts ganz einfach. Ich denke mehr ist nicht gefragt.
    Ich hab gerechnet:
    400*5=2000 ; 2000/4=500 ; 500*8=4000
    so kann man alles ganz leich im kopf bzw in der grundschule untereinander rechnen und ich glaube wir hatten damals auch so aufgaben.
    mfg hk1992
  4. Autor dieses Themas

    bigbox

    Kostenloser Webspace von bigbox

    bigbox hat kostenlosen Webspace.

    Ah ja stimmt... das ich nicht drauf gekommen bin^^... warum einfach wenns auch kompliziert geht^^... Naja manchmal sieht man den Wald vor Bäumen nicht. Habs wohl verlernt so einfach zu rechnen.
  5. c*a

    bigbox schrieb:
    Ah ja stimmt... das ich nicht drauf gekommen bin^^... warum einfach wenns auch kompliziert geht^^... Naja manchmal sieht man den Wald vor Bäumen nicht. Habs wohl verlernt so einfach zu rechnen.
    Naja :biggrin:, das ist wirklich exakt das selbe wie das Auflösen der Gleichung, nur mit der Gleichung schreibt man es halt formal auf.

    Man kann es vll auch so erklären:

    durch 8 teilen und mit 4 malnehmen ist wie durch 2 teilen
    durch 2 teilen und durch 5 teilen ist wie durch 10 teilen

    Welchen Zahl muss ich durch 10 teilen, dass 400 rauskommt? 4000.
  6. s***h

    Ich hätte es auch mit einer Gleichung gelöst.
    Aber in der 4. Klasse macht man das eben nicht mit einer Gleichung, sondern so wie es hk1992 beschrieben hat ;)

    Und die Aufgabe ist nicht sonderlich schwer, sowas haben wir auchin der 4. klasse gerechnet :)
  7. Naja wer weiß wer weiß einige machen es auch in der vierten Klasse mit Gleichungen...
    Aber die Aufgabe ist wie oben gesagt auch so gaz leicht zu lösen, also meine ich das das durchaus ne Aufgabe für die vierte ist.;)
  8. abgesehen davon, dass ich dort keine Aufgabe sehe (die wäre es erst, wenn man diese zahl suchen soll)


    jup x ist 4000. Nun es kommt immer darauf an, ob es ab und zu auch mal schwere aufgaben sind. Oder es die in der 4 Klasse regelmäßig gibt. Bei ersterem ist es ok. Bei zweiterem zu schwer.

    (ich merke gerade, dass man mit dem Taschenrechner voll verblödet. Ohne den hätte ich es glaube ich (in BG11) fast nicht rausbekommen^^)
  9. Also ich finde solche aufgaben für dei 4. klasse normal!


    wie vorher scho agesprochen ich denke das es sich nicht generell um soche aufgaben handelt, sondern das es ein kleine sogenannte \"knobellaufgabe\" ist!


    wenn es nur vereinzellt vorkommt ist der schwierigkeits gard völlig ok!

    MFG Rick
  10. *Elftklässlerin eines mathematisch-naturwissenschaftlichen Gymnasiums hat Probleme mit Aufgabe aus der 4ten* *unschuldig schau*

    Also dass X 4000 ist, da sind wir uns einig und ob das schwer für ne 4te Klasse ist... glaube ich jetzt aber auch eher nicht. Für uns ist das vielleicht nicht mehr so einfach, weil wir keine Textaufgaben mehr gewohnt sind, sondern nur noch Gleichungen mit X und außerdem einen Taschenrechner haben (okay, evt. liegt das auch nur an mir, kA o_O\" )
  11. t*****t

    Als Grundschullehrer, der auch Mathematik unterrichtet, kann ich zu diesem Thema nur sagen, dass die Aufgabe keinesfalls zu schwer für Viertklässler ist.
    Je mehr aber ein Mensch weiß, umso komplexer geht er an die Lösung einer Aufgabe heran. Deshalb treten sofort Gleichungen in den Vordergrund, die wir in der Oberstufe selber gehabt haben. Solide Grundkenntnisse in der Mathematik werden durch die vorgestellten Mathematikaufgaben verfestigt!

    Im übrigen: Stellt die Kompetenzen der Grundschüler nicht in den Hintergrund: Ihr lernt niemals wieder so viel und so gut, als zu Zeiten der Grundschule.
  12. Sagen wirs mal so meine Schwester inner 9ten Klasse hätte mit der aufgabe wahrscheinlich große Probleme.
    Mathe ist nun nicht grade ihr Lieblingsfach.
    Ich kann die im Kopf lösen (sollte man inner 13ten auch^^)

    Ich denke das wäre ne Aufgabe um begabtere Grundschüler zu fördern bzw zu fordern.
    Frage ist bloß, ob man die z.B. in ner Arbeit stellen sollte...ich tippe auf Punktverlust bei mindesten 80% der Klasse, denn für schwächere Schüler ist die meine ich schon um einiges zu schwer.

    Ich kann mich zwar net mehr so gut an meine GS-Zeit erinnern...aber für mich war GS eher erst Zahlendtrahl, und irgendwann dann am ende mal großes 1 mal 1.
    Gleichungen...ich glaub die haben wir inner 5ten oder 6ten, genauso wie Brüche bekommen (die ich beide zum Lösen der Aufgabe angewendet habe)


    EDIT:
    ich hab meine sis mal gefragt
    nach 1ner Minute überlegen und TR Einsatz hat sie 50 gesagt...
    aber ich stimme schon zu, dass man möglichst individuell födern können sollte^^ aber wenn manche lehrer nach 1nem schuljahr immer noch net die hälfte aller Namen können...

    Beitrag geändert: 6.1.2008 13:34:55 von dw2002
  13. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Hm ich will nicht eine Grundsatzdiskussion vom Zaun brechen aber das ist selbst ne ziemlich einfache aufgabe. Aber wenn man bedenkt daß Deutschlands schüler heutzutage kaum mehr ne Prozentrechnung im Kopf gepeilt kriegen ist schon ziemlich schwach.

    Ich denke Schüler sollten von grund auf mehr gefordert werden zumindestens Grundlegende Dinge im Kopf rechnen zu können und besser zusammenhänge verstehen zu können. Die Lehrpläne sind viel zu starr und ermöglichen nicht auch die schlechteren zu fördern und die leistungsstärkeren zu fordern.
  14. c*a

    ich find die Aufgabe weder schwer noch leicht. So Spielchen, wie dass man eine Gleichung in einen deutschen Satz verpackt, macht man nur in der Grundschule, nachher nie mehr. Wenn man Probleme mit der Aufgabe hat ist das nicht so peinlich wie wenn man einfaches Kopfrechnen nicht beherscht.

    Im übrigen: Stellt die Kompetenzen der Grundschüler nicht in den Hintergrund: Ihr lernt niemals wieder so viel und so gut, als zu Zeiten der Grundschule.
    :eek:
  15. ganz Klar: 4000 ist die Antwort^^
  16. also ich hätte das nur mit der gleichung lösen können ;)
    auf diese einfache rechnung wäre ich nie gekommen
  17. Habe eben mal in die Hefte von meinem Bruder geschaut, ( 4 Kl. ) und die Rechnen durchaus solche Aufgaben!!!

    BIn jedoch selber erstaunt, da ich auch nciht auf diese Rechnung gekommen wäre :D
  18. Das ist schwer für die 4. Klasse ich bin schon in der 7.Klasse
  19. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!