kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Neues defektes Handy mit eigenen Daten umtauschen?

lima-city: kostenloser WebspaceForumSonstigesTechnik und Elektronik

  1. Autor dieses Themas

    mukerbude

    Kostenloser Webspace von mukerbude

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1234 Gulden

    20 positive Bewertungen
    0

    mukerbude hat kostenlosen Webspace.

    mukerbude besitzt 1 günstige Domain.

    Moin, moin,
    habe die Tage ein neues Nokia 3310 über eBay von einem englischen Anbieter erworben. Der keine Preis von 21€ hat mich zum Kauf verlockt. Hier der Verkäufer

    Das Problem bei der Sache ist:
    Ich habe meine SIM-Karte reingesteckt und die PIN eingegeben, um das Handy zu aktivieren. Hat auch alles einwandfrei funktioniert. Schnell meine FestnetzNummer angerufen. Alles OK.

    Der Akku hatte von Beginn an nur sehr geringen LadeStrom angezeigt. Nach weiteren FunktionsChecks hat der Akku seine StromVersorgung eingestellt. Das mitgelieferte LadeGerät angeschlossen und sofort wird auf dem Display der Ladevorgang des Akkus angezeigt. Alles scheint normal. Circa 45 Minuten später ist das Handy ausgeschaltet und lässt sich auch nicht wieder einschalten.

    Umtausch wäre kein Problem, wenn da nicht meine Daten Pin etc. im FestSpeicher des Handys verblieben wären.

    Ganz nach dem Motto:
    Ich tausche das Gerät um und bekomme ein neues Gerät, oder auch nur den Kaufpreis erstattet. Der Verkäufer ist dann jedoch im Besitz meiner Handy Telefon Nr. und kennt die dazugehörige PIN. So ist es für ihn ein leichtes, meine Internet Banking Handy TransaktionsDaten mitzulesen aufgrund der ihm bekannten PIN der SIM.

    Tausche ich es nicht um, verliere ich den Kaufpreis.

    Brauche dringend kundigen Rat.

    danke sagt
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. invalidenturm

    Kostenloser Webspace von invalidenturm

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Haudegen

    5551 Gulden

    162 positive Bewertungen
    0

    invalidenturm hat kostenlosen Webspace.

    invalidenturm besitzt 3 günstige Domains.

    Meines Wissens ist die Pin auf der Sim Karte gespeichert. Also wenn Du das Handy zurückgehen lässt, sollte eigentlich nichts anbrennen. Falls Du trotzdem ein ungutes Gefühl hast, gäbe es noch die Möglichkeit für 6€ einen Ersatzakku zu erwerben. http://www.ebay.de/itm/NEU-Akku-BLC-2-fur-Nokia-3310-3410-3510-3510i-1221-6010-6650-6800-6810-5510-ZZ-/311915484326?hash=item489f9c94a6:g:f8MAAOSwlXhZZ4Zf. Ein Zweitakku ist nie verkehrt und Du hast damit die Möglichkeit zu testen, ob das Gerät oder der Akku defekt ist.
  4. muellerlukas

    Kostenloser Webspace von muellerlukas

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Haudegen

    5285 Gulden

    137 positive Bewertungen
    0

    muellerlukas hat kostenlosen Webspace.

    mukerbude schrieb:
    Umtausch wäre kein Problem, wenn da nicht meine Daten Pin etc. im FestSpeicher des Handys verblieben wären.

    Wenn der Verkäufer nicht gerade an der Handysoftware rumgespielt hat wird die PIN der SIM-Karte nicht auf dem Gerät gespeichert.

    Der Verkäufer ist dann jedoch im Besitz meiner Handy Telefon Nr. und kennt die dazugehörige PIN. So ist es für ihn ein leichtes, meine Internet Banking Handy TransaktionsDaten mitzulesen aufgrund der ihm bekannten PIN der SIM.

    Nur weil jemand PIN + Telefonnummer hat ist es mitnichten "ein leichtes" SMS und Anrufe mitzuschneiden. Wer hat dir denn den Floh ins Ohr gesetzt?
    Da empfehle ich das Grundlagenstudium über die Authentifizierung in Mobilfunknetzen. ;)

    Prinzpiell ist es schon technisch möglich eine SIM-Karte zu klonen und die dann eben auch mit einem abgehörten PIN zu betreiben.
    Aber dass sich jemand die Mühe macht sowas in ein Handy zu packen und selbiges dann bei ebay verkauft, nur um einen zufälligen Privatkunden auszuspionieren ist doch recht unwahrscheinlich.
  5. tchiarcos

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1214 Gulden

    27 positive Bewertungen
    0

    tchiarcos hat kostenlosen Webspace.

    muellerlukas schrieb:

    Der Verkäufer ist dann jedoch im Besitz meiner Handy Telefon Nr. und kennt die dazugehörige PIN. So ist es für ihn ein leichtes, meine Internet Banking Handy TransaktionsDaten mitzulesen aufgrund der ihm bekannten PIN der SIM.

    Nur weil jemand PIN + Telefonnummer hat ist es mitnichten "ein leichtes" SMS und Anrufe mitzuschneiden. Wer hat dir denn den Floh ins Ohr gesetzt?
    Da empfehle ich das Grundlagenstudium über die Authentifizierung in Mobilfunknetzen. ;)

    Prinzpiell ist es schon technisch möglich eine SIM-Karte zu klonen und die dann eben auch mit einem abgehörten PIN zu betreiben.


    Technisch wäre es möglich, dass jemand mit Hilfe des Telefons die SIM-Karte klont, also einfach alle Daten ausliest, auf dem Handy speichert und dann alles mit hört.

    muellerlukas schrieb:
    Aber dass sich jemand die Mühe macht sowas in ein Handy zu packen und selbiges dann bei ebay verkauft, nur um einen zufälligen Privatkunden auszuspionieren ist doch recht unwahrscheinlich.


    Genau das ist der Fall, wer macht sich die Mühe?
    Ggf. erlangt er irgendwie Zugriff zu deinem Konto mit Hilfe von SMS Tan, denn die geklonte Sim hat gleiche Zutrittsrechte ins Mobilnetz, wie die ursprüngliche und kann genutzt werden um die originale abzuhören!

    Also technisch immer noch möglich und oft genug ausgenutzt. Wahrscheinlich eher weniger im Privatgebrauch!

    Das was das Ganze unwahrscheinlich macht ist einfach der Aufwand und der Ertrag.
    Jemand der sich ein Telefon bei Ebay ersteigert für 21€ hat (normalerweise) keine Schätze gebunkert und riesige Summen auf dem Konto. Zudem muss man davon ausgehen, dass das Telefon (auch aufgrund des Preises) einfach weg geworfen wird, somit sagen wir mal jedes zweite präparierte Gerät käme gar nicht erst zurück.
    Der Nutzen für den vermeintlichen Telefondaten-kaperer wäre einfach zu gering, als dass er das Risiko eingehen würde. Hier muss einfach eine Summe rausspringen von mehreren tausend Euro, sodass sich ein solcher Deal für diesen Betrüger lohnt.

    Also lange Rede kurzer Sinn, auch wenn es technisch möglich ist, eher unwahrscheinlich. Ich würde hier nicht von einem solchen Betrug ausgehen.
  6. horstexplorer

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1337 Gulden

    15 positive Bewertungen
    0

    horstexplorer hat kostenlosen Webspace.

    horstexplorer besitzt 1 günstige Domain.

    Ich hätte gedacht das man einfach seine Sim Karte entfernt, bevor man es weiter verkauft bzw zurück sendet. Dann nützt einem die Telefonnummer und ggf Pin auch nicht mehr so viel.
  7. fussballturnier

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knecht

    1013 Gulden

    9 positive Bewertungen
    0

    fussballturnier hat kostenlosen Webspace.


    Umtausch wäre kein Problem, wenn da nicht meine Daten Pin etc. im FestSpeicher des Handys verblieben wären.



    Ich habe bisher noch von keinem solchen Fall gehört, aber es ist wohl technisch möglich. Wie mein Vorredner sagte, wer ein Handy für 21€ anbietet kann lange warten das ein Multimillionär oder etwas betuchter Mann/Frau es sich bestellt.

    Das der jenige deine Telefonnummer hat und deine Pin lässt sich doch meiner Meinung nach schnell ändern. Man könnte eine neue Nummer beantragen (lohnt sich ja bei manchen die Werbeanrufe bekommen etc.) oder du änderst einfach deine Pin dann sollte er ja nicht mehr deine Pin haben.
  8. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!