kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


PC bootet nicht, stürzt bei Last ab

lima-cityForumHeim-PCHardware

  1. Autor dieses Themas

    demonic-legends

    Kostenloser Webspace von demonic-legends

    demonic-legends hat kostenlosen Webspace.

    Hallo,
    eine Freundin von mir hat ein Problem mit ihrem PC. Das gute Stück ist vom technischen Stand her ca. im Jahre 2012 anzusetzen. AMD Quadcore, 2GB AMD Grafikkarte... Genauere Infos könnte ich in Erfahrung bringen falls nötig.

    Um den PC überhaupt hochfahren zu können sind meist 3-4 Anläufe nötig, oftmals hängt er sich am Windows-Logo beim booten auf. Dann stürzt er bei Spielen ab, sobald er 100% Graka-Last erreicht.

    Letzteres würde ich für eine defekte Graka halten, allerdings bin ich mir wegen dem Boot-Problem nicht sicher, ob doch vielleicht auch einfach das Netzteil schuld ist.

    Was meint ihr? Ähnliches schonmal erlebt?

    Habe leider kein 2. System oder ähnliche Möglichkeiten einzelne Komponenten zu testen.

    Danke!
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. adventgemeinde-bamberg

    adventgemeinde-bamberg hat kostenlosen Webspace.

    Hallo,

    Wenn der PC nach vierten anlauf bootet, kann das Netzteil schon mal nicht sein, es sei den das er nach einer bestimmten zeit so fünf bis 10 min abstürzt, also wenn die kondensatoren beschädigt sind oder heisgelaufen sind bzw. gibt das netzteil irgentwelche geräusche von sich?....

    um den fehler festzustellen mal das Probieren:

    vorher die Grafikkarte ausbauen und bildschirm an Mainboard anschließen fals da ein anschluss gibt, um die Grafikkarte schon mal auszuschließen.

    1. Bios zurück setzen. PC vom Strom nehmen und Batterie rausnehmen, evntl. ist ein Jumper vorhanden in der nähe der Batterie, dann den umsetzen 30 sikunden waren und zurücksetzen, im handbuch vom Mandbord müsste das drin stehen.

    2. Überhitzungsprobleme, vielleich mal das Innenleben alles Sauber machen, testen ob der Prozesorkühler richtig sitzt und nicht locker ist. Wenn er locker war, dann Wärmeleitpaste erneuern und erneut befestigen.

    3. Memtest durchführen um fehler vom Arbeitsspeicher auszuschließen.

    4. Festplatte alt beschädigt, mit CrystalDiskInfo kannst du diese auslesen in welchen zustand diese ist. Ist eher unwarscheinlich wenn der Pc hin und wieder bootet.

    Wenn das alles nicht ist, dann tippe ich auf das Mainboard.

    Hoffe das dir das hilft
    Andy
  4. horstexplorer

    horstexplorer hat kostenlosen Webspace.

    Also so ohne Details zu Hardware und Fehlern kann es so ziemlich alles sein.
    Defekte Treiber / Windows Installation, Netzteil defekt, Festplatte / Sata Kabel hin, Arbeitsspeicher defekt etc.
    Da wäre es schon nützlich zu wissen welche Hardware genau verbaut ist und welche Fehler auftreten (geht er einfach aus, gibt es nen Bluescreen, etc, startet er im Abgesicherten Modus zuverlässiger)

    Ich würde anfangen die Festplatte zu überprüfen. Ist die defekt erzeugt das gern mal Dinge die man nicht erwarten würde. Danach kucken ob Windows und alle Treiber richtig laufen, dann das Netzteil und den Arbeitsspeicher kontrollieren.
    Bei bootet nicht und stürzt bei Last ab würde ich auf Festplatte & Netzteil tippen.

    Wenn man dabei ist kann man die ganze HW auch einmal etwas säubern dauert ja nicht lange, idr sollte Hitze allerdings keine Probleme machen da die Hardware erstmal runter takten würde - was man definitiv an der Performance merkt - bevor da irgendetwas einfach so aus geht.

    Beitrag zuletzt geändert: 29.1.2020 15:27:16 von horstexplorer
  5. invalidenturm

    Kostenloser Webspace von invalidenturm

    invalidenturm hat kostenlosen Webspace.

    Die Idee mit dem Netzteil ist nicht verkehrt, hatte ich schon bei 4 oder 5 Rechnern, irgend eine Spannung wird aufgrund des Alters unterschritten und schon wird das System instabil. Wohlgemerkt, das waren alles Netzteile die 4 Jahre und länger anstandslos ihren Dienst verrichtet haben. Wenn Du ein Netzteil rumliegen hast oder einen 2. Rechner besitzt, einfach mal tauschen. Es ist ja nicht viel Arbeit. Eventuell borgt Dir ja auch der Händler Deines Vertrauens eines. Das würde ich auf alle Fälle als erstes versuchen. Dann weiter gemäß horstexplorer.

    Beitrag zuletzt geändert: 31.1.2020 14:05:25 von invalidenturm
  6. Autor dieses Themas

    demonic-legends

    Kostenloser Webspace von demonic-legends

    demonic-legends hat kostenlosen Webspace.

    Hallo, schonmal vielen Dank für die Antworten. Ich hatte ein ähnliches Problem auch schonmal mit dem Netzteil, deswegen war das meine erste Vermutung.
    Ich war nochmal da und habe festgestellt, dass der PC i.d.R. gar nicht gänzlich abstürzt.
    Vielmehr passiert folgendes Szenario (Hardwaremonitor angemacht um Last und Temperatur zu sehen):
    -> Spiel anmachen
    -> nach kurzer Zeit Grafikkarte bei ~70°C und 99-100% Auslastung (während alles andere bei knapp über 30°C und kaum Last ist)
    -> Grafikfehler in Form von (bunten)-Streifen auf dem Bildschirm, Spiel bleibt stehen, scheint aber irgendwie ohne Grafik weiter berechnet zu werden (?)[wir konnten Ton aus dem Spiel hören, während sich aber Visuell nichts tat und die Grafikkarte zu diesem Zeitpunkt bei 1% Last war]

    Habe auch den Grafiktreiber aktualisiert, alte deinstalliert und entfernt. Alle Windows-Updates gezogen, alle Treiber auf aktuellsten Stand gebracht.

    PC ist sauber gemacht, alles wird gut gekühlt, bis auf die auffallende Hitze der GPU (was sich aber wohl durch Last erklären lässt(? - möglicherweise hier das Problem, wird nicht gekühlt und crasht dann)

    Die Festplatte hat solide Schreib- und Lesezeiten. Sowohl SSD als auch HDD.

    Arbeitsspeicher hat keine Probleme.

    An dem Punkt bin ich mir fast absolut sicher, dass das Problem die Grafikkarte ist, allerdings erklärt das nicht das Problem beim Booten.

    Beitrag zuletzt geändert: 1.2.2020 0:12:14 von demonic-legends
  7. horstexplorer

    horstexplorer hat kostenlosen Webspace.

    Bei der Grafikkarte mal kucken ob die Lüfter richtig drehen, da kann man auch kucken ob der Kühlkörper halbwegs sauber ist. Aber das könnte nen Problem mit dem VRam sein, da hilft dann leider nichts außer austauschen.
    70* sind zwar nicht wenig aber eigentlich noch okay, da wird das Teil runter takten um die Temperatur zu halten. Kann auch sein das das nen Lastwechsel erzeugt den das Netzteil ned gut findet und danach komisches Zeug macht, ich würde aber eher auf den VRam der defekt, oder die Vrms die zu heiß werden. Das einfachste wäre ein anderes Netzteil zu testen, wenn das nicht hilft ist es die Grafikkarte.

    Beim Booten könnte es helfen Fastboot zu deaktivieren, das scheint ab und an mal Probleme zu machen. Die Option dazu findet man im Bios

    Beitrag zuletzt geändert: 1.2.2020 15:12:08 von horstexplorer
  8. invalidenturm

    Kostenloser Webspace von invalidenturm

    invalidenturm hat kostenlosen Webspace.

    Zusätzlich gibt es noch eines, was Du versuchen kannst, falls Du einen 2. PCI-E Grafiksockel im System hast, einfach mal den anderen probieren. Ich muß ehrlich sagen, dass mir der Glaube fehlt. Aber genau das empfahl mir mein Grafikkartenhersteller, als ich mit dem Teil Probleme hatte. Ich habe es damals nicht getan, weil sich die Abstürze wieder gegeben hatten. So kann ich nicht sagen ob es was bringt.
  9. Hi,

    Frage ist, was ist das für eine Grafikkarte?

    Es gibt hersteller, die generell vorübertaktete Grafikkarten verkaufen, die haben auch eine eigene Kühllösung installiert. Manche sind mehr und andere weniger gut(was das Hitze Problem und die Stabilität angeht, sollte die Leistung abgefordert werden).

    Bei zu schwachem Netzteil kann es sein, dass der PC komplett freezed, also ton ausgabe wird zu einem Dauerton, bild wie beschrieben kann streifenoptik oder standbild haben. Aber Streifenoptik ist mir persönlich nur bei Hitzeproblem/Taktung untergekommen, vielleicht da prüfen. 70°C sollten die neuen karten aushalten, die Frage ist aber, wo der Sensor sitzt und ob er auch das misst was da ist...

    Ist die Karte als neu erworben worden oder gebraucht aus Rückläufern? kann zwar ein schnäppchen sein, wenn aber jemand das teil übertaktet hat, dass es einen schuss hat, dann lohnt sich das auch nicht, dort gespart zu haben.
  10. Bei diesen leistungsstarken Grafikkarten ist es möglich dass die BGA-Bälle mit der Zeit Spannungsrisse bekommen und der Kontakt einfach nicht mehr so gut ist.
    Das führt dann dazu dass Temperatureinflüsse zu Fehlern führen.
    Es gab schon fälle wo die Fehler erst auftraten nachdem sich das Material erwärmt hat und es gab auch solche Fälle wo man das Material erst erwärmen musste damit die Fehler verschwunden sind.

    Ich würde an ihrer Stelle den Computer ein mal komplett zerlegen und wieder zusammen bauen. (Steckkontakte raus und wieder rein stecken)
    Teilweise wurde Fehler beim Boot gelöst indem man den RAM raus gesteckt und wieder rein gesteckt hat.
    Dabei sollte man auch darauf achten ob die Kondensatoren (Elkos) des Netzteils oder des Mainboards aufgeplatzt sind.
    Bei den Mainboards werden heutzutage japanische Elkos mit festem Elektrolyt verwendet, aber ihr Mainboard ist ja schon etwas älter.

    Dann mal mit einer anderen Grafikkarte probieren. (wenn das mit der anderen Karte funktioniert, den Chip ihrer Grafikkarte mit einer Reflow-Heißluftstation und etwas Flussmittel neu verlöten)
  11. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!