kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


php Macadresse auslesen

lima-cityForumProgrammiersprachenPHP, MySQL & .htaccess

  1. Autor dieses Themas

    h***e

    Hallo Ich möchte mit PHP die Macadresse das Besuchers auslesen.

    Wie geht das?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Global überhaupt nicht.
    Lokal ist das möglich wenn das Script direkt auf dem Zielrechner ausgeführt wird.

    Da der Script aber hier ja auf den lima-city Servern ausgeführt wird, hast du keine Möglichkeit die MAC Adresse deiner Besucher auszulesen.
    Wäre ja eine fatale Lücke, wenn das möglich werden würde, denn so wäre die ganze Anonymität dahin, weil dann ein Tracking per MAC-Adresse möglich wäre.
  4. hackyourlife

    Moderator Kostenloser Webspace von hackyourlife

    hackyourlife hat kostenlosen Webspace.

    Die einzige MAC-Adresse die du theoretisch bekommen könntest wäre die vom Proxy. Außerdem muss dir klar sein, dass MAC-Adressen nicht global eindeutig sind, falls du jetzt glaubst dadurch Benutzer identifizieren zu müssen. Aber um dies zu verstehen müsstest du erst mal wissen wo und wofür MAC-Adressen gebraucht werden…

    Soll heißen: auch wenn es irgendwie möglich sein sollte an eine MAC-Adresse zu kommen (welche maximal die vom nächsten Proxy / Router sein könnte) ist es sinnlos.

    Beitrag zuletzt geändert: 5.6.2013 20:01:06 von hackyourlife
  5. Wieso sollte eine PHP-Serveranwendung Zugriff zu Daten der Netzsicherungsschicht haben? Die MAC-Adresse sollte rein theoretisch nur die direkten Nachbarn im Netz interessieren, aber keine Anwendung, die auf irgendeinem Server vllt 100 Rechner weiter das Netzwerk runter ausgeführt wird.
  6. reimann schrieb:
    Wieso sollte eine PHP-Serveranwendung Zugriff zu Daten der Netzsicherungsschicht haben? Die MAC-Adresse sollte rein theoretisch nur die direkten Nachbarn im Netz interessieren, aber keine Anwendung, die auf irgendeinem Server vllt 100 Rechner weiter das Netzwerk runter ausgeführt wird.
    die netzadresse ist weltweit vergeben und sogar eindeutig!! du kannst aus der mac-adresse sogar den hersteller herauslesen! so 'privat' ist ein netzwerk ;)

    Beitrag zuletzt geändert: 6.6.2013 1:17:51 von czibere
  7. czibere schrieb:die netzadresse ist weltweit vergeben und sogar eindeutig!! du kannst aus der mac-adresse sogar den hersteller herauslesen! so 'privat' ist ein netzwerk ;)

    Da die MAC-ID recht einfach manipulierbar ist, hat es sich mit "Eindeutigkeit" und "herauslesen" recht schnell erledigt.
  8. fatfreddy schrieb:
    czibere schrieb:die netzadresse ist weltweit vergeben und sogar eindeutig!! du kannst aus der mac-adresse sogar den hersteller herauslesen! so 'privat' ist ein netzwerk ;)

    Da die MAC-ID recht einfach manipulierbar ist, hat es sich mit "Eindeutigkeit" und "herauslesen" recht schnell erledigt.
    wo du recht hast, hast du recht ;)

    wenn wir aber hier (oder aber auch 'dort') eine befragung starten, ob jemand schon seine mac-id (zu welchem zweck auch immer) geändert hat, dann ist die sache auch gleich gegessen.

    dann noch ne frage an dich: wozu zeigen diverse produkte die mac-id überhaupt an????
  9. tee

    Moderator Kostenloser Webspace von tee

    tee hat kostenlosen Webspace.

    czibere schrieb:
    fatfreddy schrieb:
    czibere schrieb:die netzadresse ist weltweit vergeben und sogar eindeutig!! du kannst aus der mac-adresse sogar den hersteller herauslesen! so 'privat' ist ein netzwerk ;)

    Da die MAC-ID recht einfach manipulierbar ist, hat es sich mit "Eindeutigkeit" und "herauslesen" recht schnell erledigt.
    wo du recht hast, hast du recht ;)

    wenn wir aber hier (oder aber auch 'dort') eine befragung starten, ob jemand schon seine mac-id (zu welchem zweck auch immer) geändert hat, dann ist die sache auch gleich gegessen.

    Und was ist mit Herstellern wie z.Bsp. Dell, die, verursacht durch die fehlende Übersicht, haufenweise doppelte Adressen vergeben? Ich hatte mehrere Fälle aus Geräten der GLEICHEN Bestellung, in denen zwei Geräte (bzw. einmal sogar 3) die gleiche Adresse erhalten hatten. Dann gibt es heute wie früher kleine Firmen in China, Vietnam, etc., die eigene Hardware zusammenschustern und einen gepflegten XY darauf geben, aus welchen Ranges sie sich ihre Adressen zusammenklauen, da diese Firmen schlichtweg nicht geprüft werden.

    Solange nicht jedes einzelne Gerät regelmässig geprüft wird, kann niemand davon ausgehen, dass die MAC heute noch einzigartig ist, das ist Fakt.

    dann noch ne frage an dich: wozu zeigen diverse produkte die mac-id überhaupt an????

    Da die Chance innerhalb eines LANs deutlich geringer ist, eine doppelte MAC anzufinden, macht es Sinn die Geräte z.Bsp. via PXE Boot zu installieren. Dabei wird auf dem Server die MAC Adresse des Gerätes eingetragen, da die IP im DHCP bekanntlich wechseln kann. Ich hätte keine Lust jedes Mal die Adresse im BIOS nachzuschauen, zumal grössere Firmen aus Sicherheitsgründen das BIOS mit einem Kennwort schützen.

    MFGT
  10. tee schrieb:
    ...
    blaaaa ....

    so wie du gerade argumentiert hast, kann ich dich mit fug und recht danach befragen, wocher hast du deine infos ???? .... wir wollen quellen dazu haben - quellen heißt, literaturnachweise ... ???
  11. czibere schrieb:, wocher hast du deine infos ???? ....

    Für mich klinigt diese Äußerung nach persönlicher Erfahrung. Die Quelle wäre also tee. :wink:
    Er hat im übrigen nicht unrecht. Ähnliche Erfahrungen mußte ich mirt unseren Zulieferen für OM-Module auch schon machen. Begründet wurde das von deren Seite z.T. damit, daß einige Kunden nicht wollten, daß diese Module eine eindeutige, mit dem Code des ursprünglichen Herstellers versehene, MAC-Adresse nach bekanntem Muster enthalten, da man sonst auslesen könnte, daß dieses Modul eben nur vom Markenhersteller billig zugekauft wurde. Da ist dann der Kunde in der Pflicht und das geht wohl häufiger schief.DELL ist da nicht as einzige Beispiel.
  12. da kann ich tee nur beipflichten , Geräte eindeutig via Cobbler & Co per PXE zu betanken würde bei mehrfach vergebenen oder nicht geprüften MAC Adressen massive Probleme hervor rufen, zumal die MAC adresse sich extrem leicht spoofen lassen
    ob im laufenden Systen oder Bios


    Quellen:

    http://whatismyipaddress.com/change-mac

    ändern der HW Mac Adresse

    http://trweb.cwsurf.de/wordpress_301-de/wordpress/?p=122

    aber das ist schon alles "OT" :p

    Um auf das eigentliche Thema einzugehen , ist es ggf. nur noch unter "IE" möglich und das nurt bei aktiven "ActiveX"
    wer das macht ist aber selbst schuld :wall:

    http://codingresource.blogspot.de/2010/02/get-client-mac-address-ip-address-using.html


    Beitrag zuletzt geändert: 9.6.2013 9:01:40 von n0tiert
  13. Autor dieses Themas

    h***e

    Ich möchte damit einen Besucher Zähler erstellen der die Mac adresse Sperrt da die ip-adresse sagt nur das man aus einen Netzwerk kommt die Macadresse sagt hingegen das es ein bestimmter rechner ist.
    Und um die Besucher zähler zu verfälschen ändert bestimmt niemand seine Macadresse, das ist sehr umständlich und bringt nichts
  14. hpage schrieb:
    Ich möchte damit einen Besucher Zähler erstellen der die Mac adresse Sperrt da die ip-adresse sagt nur das man aus einen Netzwerk kommt die Macadresse sagt hingegen das es ein bestimmter rechner ist.
    Und um die Besucher zähler zu verfälschen ändert bestimmt niemand seine Macadresse, das ist sehr umständlich und bringt nichts


    Wenn ich merke, dass ich gesperrt bin (aufgrund der Mac-Adresse) kann ich die auch ändern - welchen Sinn hat es also? (Ganz abgesehen von dem Sinn des Besucherzählers, der nur für das eigene Ego gut ist und niemandem etwas bringt)
  15. namebeilimacity

    namebeilimacity hat kostenlosen Webspace.

    Lies dir mal diese Seite durch: http://de.softuses.com/10063. Dann versuchst du diese Ansätze in ein Browser-AddOn umzusetzen und lässt den Hash dann bei jedem Besuch auf deine Domain an den Server im Header mitsenden. !Aber! Das ist sehr viel Aufwand für einen popliegen Besucherzähler. Ich würde das so wie alle über die IP machen und die dann für 30min sperren, so das dieselbe IP nicht innerhalb von 30min den Besucherzähler erhöhen kann. Dann gibst du bei jeder weiteren Aktion auf deiner Seite per Session ein neues Verfallsdatum mit.

    Sind nur Ansätze musst du selber wissen wie du es machen willst.

    mfg namebeilimacity
  16. Autor dieses Themas

    h***e

    namebeilimacity schrieb:
    Lies dir mal diese Seite durch: http://de.softuses.com/10063. Dann versuchst du diese Ansätze in ein Browser-AddOn umzusetzen und lässt den Hash dann bei jedem Besuch auf deine Domain an den Server im Header mitsenden. !Aber! Das ist sehr viel Aufwand für einen popliegen Besucherzähler. Ich würde das so wie alle über die IP machen und die dann für 30min sperren, so das dieselbe IP nicht innerhalb von 30min den Besucherzähler erhöhen kann. Dann gibst du bei jeder weiteren Aktion auf deiner Seite per Session ein neues Verfallsdatum mit.

    Sind nur Ansätze musst du selber wissen wie du es machen willst.

    mfg namebeilimacity

    Der User muss soll nichts installieren müssen um meine Seite zu besuchen.

    Wenn z,B. ein Netzwerk aus 800 Computer besteht und davon innerhalb der zeit 5% der Leute im Netzwerk auf meine Seite gehen dann wird nur einer gezählt obwohl es in wirklichkeit 40 Waren, da jeder über die gleiche IP im Internet Untewegs ist.

    Beitrag zuletzt geändert: 9.6.2013 12:10:40 von hpage
  17. hpage schrieb:
    namebeilimacity schrieb:
    Lies dir mal diese Seite durch: http://de.softuses.com/10063. Dann versuchst du diese Ansätze in ein Browser-AddOn umzusetzen und lässt den Hash dann bei jedem Besuch auf deine Domain an den Server im Header mitsenden. !Aber! Das ist sehr viel Aufwand für einen popliegen Besucherzähler. Ich würde das so wie alle über die IP machen und die dann für 30min sperren, so das dieselbe IP nicht innerhalb von 30min den Besucherzähler erhöhen kann. Dann gibst du bei jeder weiteren Aktion auf deiner Seite per Session ein neues Verfallsdatum mit.

    Sind nur Ansätze musst du selber wissen wie du es machen willst.

    mfg namebeilimacity

    Der User muss soll nichts installieren müssen um meine Seite zu besuchen.

    Wenn z,B. ein Netzwerk aus 800 Computer besteht und davon innerhalb der zeit 5% der Leute im Netzwerk auf meine Seite gehen dann wird nur einer gezählt obwohl es in wirklichkeit 40 Waren, da jeder über die gleiche IP im Internet Untewegs ist.


    mach doch einfach ein cookie mit ner 24h laufzeit und solange diese nicht abläuft ändert sich bei erneuten besuch dein counter nicht ......

    if($_COOKIE['counter']!='1') {
       setcookie("counter", "1", time()+86400);
    $counter = $counter+1;
    }


    ja klar, ich kann den cookie loeschen und wieder drauf und einen neuen erhalten ........


    Beitrag zuletzt geändert: 9.6.2013 12:52:39 von n0tiert
  18. Autor dieses Themas

    h***e

    n0tiert schrieb:

    Der User muss soll nichts installieren müssen um meine Seite zu besuchen.

    Wenn z,B. ein Netzwerk aus 800 Computer besteht und davon innerhalb der zeit 5% der Leute im Netzwerk auf meine Seite gehen dann wird nur einer gezählt obwohl es in wirklichkeit 40 Waren, da jeder über die gleiche IP im Internet Untewegs ist.


    mach doch einfach ein cookie mit ner 24h laufzeit und solange diese nicht abläuft ändert sich bei erneuten besuch dein counter nicht ......

    if($_COOKIE['counter']!='1') {
       setcookie("counter", "1", time()+86400);
    $counter = $counter+1;
    }


    ja klar, ich kann den cookie loeschen und wieder drauf und einen neuen erhalten ........
    [/quote]

    Die idee ist leicht umzusetzen, aber ich könnte, da gleich eine IP Sperre einbauen, da eine IP Sperre genauer ist.
    Wenn ein Besucher cookies deaktiviert hat ist das wirkt das nur wie ein Hit zähler wenn der User dann 20 Unterseiten aufruft erkennt der Zähler den Besucher als 20Besucher darum ist ein Besucherzähler mit Cookies sehr schlecht.

    Beitrag zuletzt geändert: 9.6.2013 13:13:16 von hpage
  19. m******e

    hpage schrieb:
    Wenn z,B. ein Netzwerk aus 800 Computer besteht und davon innerhalb der zeit 5% der Leute im Netzwerk auf meine Seite gehen dann wird nur einer gezählt obwohl es in wirklichkeit 40 Waren, da jeder über die gleiche IP im Internet Untewegs ist.
    Wäre theoretisch möglich, sollten Deine Webseiten wenigstens für Grundschulklassen von Interesse sein.

    n0tiert schrieb:
    mach doch einfach ein cookie mit ner 24h laufzeit und solange diese nicht abläuft ändert sich bei erneuten besuch dein counter nicht..
    .. was auch mein Gedanke ist. Und zusätzlich:
    Wer Cookies deaktiviert hat, wird einfach nicht (oder nur einmal pro Tag) mitgezählt.

    ja klar, ich kann den cookie loeschen und wieder drauf und einen neuen erhalten
    Ja nee, is klar. Und wer von den Besuchern sollte sich tatsächlich die Mühe machen, willentlich die Besucherzahlen der tollen Webseiten zu pushen? :wink:

    hpage schrieb:
    Wenn ein Besucher cookies deaktiviert hat ist das wirkt das nur wie ein Hit zähler wenn der User dann 20 Unterseiten aufruft erkennt der Zähler den Besucher als 20Besucher darum ist ein Besucherzähler mit Cookies sehr schlecht.
    Wer Cookies deaktiviert hat, wird einfach nicht (oder nur einmal pro Tag) mitgezählt.
    Dass alle 40 Besucher Deiner Seiten ihre Cookies deaktiviert haben, halte ich für einen Mythos.

    Beitrag zuletzt geändert: 9.6.2013 13:20:19 von menschle


  20. mach doch einfach ein cookie mit ner 24h laufzeit und solange diese nicht abläuft ändert sich bei erneuten besuch dein counter nicht ......

    if($_COOKIE['counter']!='1') {
       setcookie("counter", "1", time()+86400);
    $counter = $counter+1;
    }


    ja klar, ich kann den cookie loeschen und wieder drauf und einen neuen erhalten ........




    Die idee ist leicht umzusetzen, aber ich könnte, da gleich eine IP Sperre einbauen, da eine IP Sperre genauer ist.
    Wenn ein Besucher cookies deaktiviert hat ist das wirkt das nur wie ein Hit zähler wenn der User dann 20 Unterseiten aufruft erkennt der Zähler den Besucher als 20Besucher darum ist ein Besucherzähler mit Cookies sehr schlecht.


    dann musste das in jedes subseite per include einbauen, und so würdest du auch X clients von der gleichen IP erkennen können.
    Was aber ein schwachsinniges code concept bei dir aufweist , den funktionen , klassen sollten auch in subseiten aufrufbar sein :smokin:

    Beitrag zuletzt geändert: 9.6.2013 13:35:00 von n0tiert
  21. hpage schrieb:
    ... Wenn z,B. ein Netzwerk aus 800 Computer besteht und davon innerhalb der zeit 5% der Leute im Netzwerk auf meine Seite gehen dann wird nur einer gezählt obwohl es in wirklichkeit 40 Waren, da jeder über die gleiche IP im Internet Untewegs ist.
    na ja! so stimmt das auch wieder nicht 100%ig. (fast) ein jedar kann die ip mit einem click ändern.
    also für mich ist das so: obwohl das was du vor hast machbar ist, für besucher-sperren gibt es andere - genau so zweifelhafte - möglichkeiten. (mit ausreichendem wissen kann jeder [fast] alles umgehen ;)
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!