kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Physikproblem

lima-cityForumSonstigesSchule, Uni und Ausbildung

  1. Autor dieses Themas

    s********r

    Ich hab morgen einen Physiktest zum Thema Energie, Beschleunigung, Trägheit etc. Nun habe ich noch mal alle Aufgaben durchgemacht und bin dabei auf eine Aufgabe gestossen, die wir im Unterricht nicht bearbeitet haben. Irgendwie find ich keine Formel, die dazu passt :eek:

    Aufgabe: Ein Schlitten (m=80kg) steht auf einer Eisfläche (Reibung soll nicht berücksichtigt werden). Nun wird der Schlitten mit einer Kraft von 50N gezogen. Wie gross sind nach 4.0 Sekunden Beschleunigung, Geschwindigkeit und zurückgelegte Strecke.

    Das geht irgendwie nicht..? Fehlt da nicht eine Angabe? Wäre froh, wenn mir jemand helfen könnte...

    MfG sebigisler
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Welchen Ansatz hast du denn verfolgt?
  4. Wie wärs mit dem ersten Newtonschen Axiom???
    F = m * a

    Sowie
    s = a/2 * t^2
    v = a * t

    des sind alle Formeln die du dafür brauchst.

    /edit Rechtschreibung




    Beitrag geändert: 11.3.2008 22:07:31 von tr3kk3r
  5. Solange die Eisfläche keine Steigung aufweist..

    Und du meinst sicher \"Axiom\".

    Beitrag geändert: 11.3.2008 22:06:20 von xenodez
  6. jop meinte ich...

    Falls die Eisfläche ne Steigung hat empfehle ich die Hangabtriebskraft....
  7. Autor dieses Themas

    s********r

    Hey super, die erste Formel ist mir irendwie nicht in den Sinn gekommen. Hab die Aufgabe jetzt folgendermassen gelöst:

    F = m*a --> a= F/m
    s = (a/2)*t^2 = ((F/m)/2)*t^2
    v = a*t = ((F*a)/m)

    Gibt dann:

    a = 50N/80kg = ((50*kg*m)/s^2)/80kg
    s = ((((50*kg*m)/s^2)/80kg)/2)*4s^2
    v = (((50*kg*m)/s^2)/80kg)*4s

    Danke vielmal für Eure Hilfe, jetzt sollte meinen Erfolg nichts mehr im Wege stehen ;)

    MfG

    sebigisler

    //Müsst nicht mehr antworten, kann von mir aus geschlossen werden


    Beitrag geändert: 11.3.2008 22:21:30 von sebigisler
  8. von steigung war ja auch keine rede:

    a=F/m=50/80= 0,625 m*s^-2

    v=a*t=0.625*4= 2.5 m*s^-1

    s=a/2*t²=0.3125*16= 5m

    mfg kalimor

  9. [;F=m \\cdot a \\Leftrightarrow a=\\frac{F}{m}=\\frac{50N}{80kg}=\\frac{5}{8}\\frac{N}{kg}=\\frac{5}{8}\\frac{m}{s^2};]
    [;\\mbox{heisst doch, dass die Geschwindigkeit sich in pro Sekunde um } \\frac{5m}{8s} \\mbox{ aendert.};]
    In 4 Sekunden erhöht sie sich also von [;0\\frac{m}{s} \\quad \\mbox{auf} \\quad \\frac{5}{8}\\cdot 4 \\frac{m}{s}= 2,5 \\frac{m}{s};].
    Wäre die Geschwindigkeit konstant 2,5 m/s gewesen, hätte der Schlitten in den 4 Sekunden eine Strecke von 10m zurückgelegt. Durch die gleichmäßig aus der Ruhe anwachsende Geschwindigkeit ist der zurückgelegte Weg nur halb so lang, also 5 m.



    Falls ihr Firefox benutzt, solltet ihr Greasemonkey installieren,
    https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/748
    und dann das folgende Greasmonkey-Skript:
    http://thewe.net/tex/textheworld6.user.js
    In diesem Beitrag werden dann die Latex-Schnipsel durch entsprechende Grafiken ersetzt...



    Beitrag geändert: 23.7.2008 8:40:21 von gyd
  10. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!