kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Probleme mit Kettenspray

lima-cityForumSonstigesAuto & Motorrad

  1. Autor dieses Themas

    n********r

    Hi,

    ich habe mir ein neues Kettenspray gekauft, so ein Syntetik scheiße.
    Auf jeden Fall ist meine Kette gut ein gefette und läuft super.
    Doch leider ist von dem Spray auch was auf die Felgen und auch auf Kromteile gekommen.
    Ich habe versucht die Scheiße abzubekommen das ist verdammt schwer.
    Wollte mal wissen, ob es einen Trick gibt womit ich das ganz leicht abbekomme?

    Danke
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Wenn's mit Seife nicht löslich ist, könntest Du probieren, das Zeug mit Staub (Mehl) zu binden und dann abzureiben. Probier's aber lieber an einer unauffälligen Stelle aus, nicht, dass Du am Ende unfreiwillig optisches Tuning mit Kuchenteig betreibst.
  4. Autor dieses Themas

    n********r


    Wenn's mit Seife nicht löslich ist, könntest Du probieren, das Zeug mit Staub (Mehl) zu binden und dann abzureiben. Probier's aber lieber an einer unauffälligen Stelle aus, nicht, dass Du am Ende unfreiwillig optisches Tuning mit Kuchenteig betreibst.


    LOL
    Ja das wäre nicht wirklich toll.
    Danke, wie ist es eigentlich mit Nitrolösung, ist das eine gute Idee oder eher nicht?
  5. also ich glaub das sollte kein prob sein würde einfach mal schauen ob es nicht zu aresiv ist sehe ich da kein porblem
  6. Autor dieses Themas

    n********r


    also ich glaub das sollte kein prob sein würde einfach mal schauen ob es nicht zu aresiv ist sehe ich da kein porblem


    Werde es wohl erstmal an einer Stelle probieren di eman nicht so sieht

  7. LOL
    Ja das wäre nicht wirklich toll.
    Danke, wie ist es eigentlich mit Nitrolösung, ist das eine gute Idee oder eher nicht?

    Solange die Teile wirklich verchromt sind, sollte das kein Problem sein (wie du richtig erkannt hast einfach mal an einer unauffälligen Stelle mal testen).
    Lack solte es auch aushalten, solange du das zeug nicht "einwirken" lässt. Aber wie gesagt, direkt massivem Metall kann Nitroverdünnung eigendlich nichts anhaben.
  8. Autor dieses Themas

    n********r



    LOL
    Ja das wäre nicht wirklich toll.
    Danke, wie ist es eigentlich mit Nitrolösung, ist das eine gute Idee oder eher nicht?

    Solange die Teile wirklich verchromt sind, sollte das kein Problem sein (wie du richtig erkannt hast einfach mal an einer unauffälligen Stelle mal testen).
    Lack solte es auch aushalten, solange du das zeug nicht "einwirken" lässt. Aber wie gesagt, direkt massivem Metall kann Nitroverdünnung eigendlich nichts anhaben.


    Ja, ich wollte es auf einen Lappen machen und dann damit nur den größten dreck entfernen, vielleicht gehe ich dann auch noch mal mit einen Lappen der in Benzin getränkt ist rüber.
  9. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!