kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Soziale Netzwerke

lima-cityForumDie eigene HomepageInternet Allgemein

  1. Grundsätzlich bin ich auch eher dagegen, vor allem wenn es sich wirklich um Kinder nicht um Teenager handelt - aber das ist halt die Veränderung und heutzutage pflegt man halt soziale Kontakte über das Internet.

    Gefährlich finde ich, dass die hemmschwelle Kontakte zu knüpfen hier so gering ist, so dass sich z.T. recht fragwürdiges an Kontakten ergibt. weiter halte ich auch die Zeit, die für solche Netzwerke aufgewendet wird für viel zu hoch --- da sollte man auf jefen Fall einen Riegel vorschieben, ließe sich von Seiten der Plattformen auch relativ einfach realisieren....

    VG
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Also manchmal sollte man sich eventuell schon überlegen seine Kinder dort anmelden zu lassen weil es ja auch so pervers angelegte Leute gibt die da gut und gerne mal Nacktbilder oder sowas in der Art reinstellen.
    Dennoch beobachtet man schon dass heutzutage echt viele Schüler über solche Netzwerke kommunizieren um miteinander in Verbindung zu bleiben.
  4. german-ghosts

    german-ghosts hat kostenlosen Webspace.

    Erlauben ja
    aber wenn schon öfter mal kontrollieren mit wem sie scheiben und sie über die gefahren aufklären spezifisch auf dass angeschrieben werden von personen die sie nicht kennen. Man sollte auch bei dem erstellen des proils dabei sein um die bekanntgabe von privaten informationen zu verhindern.
  5. Oh ihr wollt eure Kinder alle als Aussenseiter in die letze Ecke drängen - find ich Prima :prost:

    Das Problem an der ganzen Sache is thalt das es unter den Kindern jeder hat ... als Erwachsener kann man da vlt. noch gegen argumentieren - aber als Teenie wird das glaub ich gar nich tso einfach, sich gegen alle Freunde durchzusetzen.

    Wobei ich glaube nicht mal das der Großteil der Eltern so vorbildlich wären ... die posten doch selber Bikinifotos von sich im Internet.
    Das intressiert doch eh keine Sau .. :rolleyes:
  6. c****v

    Ich bin der Auffassung, das Kinder bzw. Jugendlchen nicht ohne jegliche Kontrolle bei Facebook agieren sollten. Es gibt halt sehr viele Spinner und Pedofile die sich auch dort rumtreiben ...
  7. weissertiger2

    Kostenloser Webspace von weissertiger2

    weissertiger2 hat kostenlosen Webspace.

    Ich würde meinen Kindern Facebook nicht verbieten.
    Aber bei mir gelten bestimmte Regeln, die vorher abzumachen sind.
    Ich finde auch besser wenn man die Kollegen Live besucht un nicht im i-Net
  8. Ich bin selber noch Kind :D und ich bin nicht bei FB,weil ich mir selbst darüber im klaren bin was es für mich heißt!
    Aber meine Eltern haben überhaupt keine Ahnung von allem und ich weiß es trotzdem. Und wenn sie was blocken wollen (was sie eh nicht schaffen) dann "entblocke" ich es wieder! Viele meiner Freunde haben aber keine Ahnung und deshalb denkt man dann schon---> wieso seid ihr bei FB etc. (bei svz bin ich selber) und warum sagt euch keiner wie es geht oder was ihr beachten müsst??? Und dann gibts noch ein paar ganz schlaue die mich fragen: "Hey, kannst du mir die Internetsperre von meinen Eltern rausmachen???" Aber selber wissen sie nicht mal wie man den Verlauf löscht !?

    Ich (wenn ich Kinder hätte) würde es auch nicht verbieten, weil ich selber erlebe, wie wichtig es ist im VZ oder FB zu sein! Wenn dich jemand fragt: "Hast du SVZ?" und dann mit nein geantwortet wird, schauen alle so: :-o. Und ich mein das will doch keiner! (hört sich wie Gruppenzwang an--> ist es auch!)

    grüße
    Benni
  9. s*************h

    Ich würde meinen Kindern facebook verbieten solange bis Sie Volljährig sind. Ich selbst bin nicht in facebook da mir der Umgang mit den persönlichen Daten ganz und gar nicht gefällt. Ich lese monatlich irgendwelche Datenschutzverletzungen die facebook begangen haben soll. Aus diesem Grund würde ich es meinen Kindern verbieten, wenn SIe allerdings Volljährig sind kann ich es ihnen nur abraten.

    Schuelervz dagegen halte ich für sinnvoll. Hier können sich Schüler austauschen privat wie in der Bildung.
    Meine Kinder würde ich aber zum Thema soziale Netzwerke "aufklären" und Ihnen die Risiken bzw. Folgen erläutern. Doch ich weiss auch noch nicht was in 10, 20, 30 Jahren ist.

    Gruß S.Brosch
  10. Ich denke heutzutage ist es nicht mehr so einfach es seinen Kindern zu verbieten.

    Das fängt ja schon bei den Kleinen an, und dann ist es ja so:

    fast jeder Schüler ist bei schülerVz
    fast jeder Stundent ist bei studiVz
    fast jeder Musiker ist bei MySpace
    fast jeder ist bei Faceook, Xing, meinVz, MySpace und Co.

  11. Naja, wüsste nicht, warum man es verbieten sollte, aber bis zu einem gewissen Grad kontrollieren bzw auf allfällige Gefahren hinweisen, etc - das schon! Jedenfalls sollte ein Bewusstsein im Umgang mit social networks geschaffen werden...

    Insgesamt wäre mir allerdings wichtig, dass das/die Kind/er nicht den Bezug zur realen Welt verlieren, also vor allem im real life mit anderen kommunizieren, sich mit Freunden "real" treffen und nicht nur über Facebook & Co., genauso wie sie meiner Meinung nach jedenfalls auch Sport betreiben und nicht nur vor PC/Konsole hocken sollten.

  12. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!