kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


ssd vs hdd

lima-cityForumHeim-PCLaptops, Tablets & E-Reader

  1. Autor dieses Themas

    hyde

    hyde hat kostenlosen Webspace.

    Hallo zusammen,

    ich überlege mir eine 1GB SSD von Samsung (ca. 80€ auf Amazon) zu bestellen. Ich habe aktuell zwei kleinere SSDs eingebaut, eine für Star Citizen – sehr lange Ladezeiten ohne SSD – und eine fürs Betriebssystem. Ich habe irgenwas im Hinterkopf, dass eine SSD ab einer gewissen größe Probleme machen kann. Stimmt das (noch)? Kann ich sie unbedenklich einbauen?
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. invalidenturm

    Kostenloser Webspace von invalidenturm

    invalidenturm hat kostenlosen Webspace.

    Ich vermute mal Du meinst 1TB SSD. Eigentlich sind SSD in dieser Größe schon recht lange auf dem Markt, daher würde ich daran glauben, dass mittlerweile alle Probleme Geschichte sind. Meine 512GB SSDs laufen jedenfalls stabil und problemlos.
  4. Vor langer Zeit (als die Windows-Rechner noch per BIOS und nicht per UEFI starteten) gab es mal gewisse Probleme mit Größen > 2 TB.

    Seit UEFI+GPT sind nach oben praktisch keine Grenzen mehr (größtkaufbare SSD sollte keine Probleme machen). Bei 1 TB musste man sich noch nie Sorgen machen. Tatsächlich sollten große SSDs sogar besser funktionieren als kleine, da der Controller dann die Schreibzugriffe parallel auf mehrere Flash-Bausteine verteilen kann. Die Performance hängt aber natürlich auch von der Qualität des verbauten Speichers ab. Und inzwischen sind die Flash-Bausteine so groß geworden, dass 1TB-SSDs auch mit einem einzigen Speicherbaustein gebaut werden können (wenn ich es richtig in Erinnerung habe...).

    Ich nutze schon seit einigen Jahren (irgendwas mit ~2016) SSDs mit 2TB und inzwischen (seit Ende 2020) auch 4 TB ohne Probleme, allerdings alles unter Linux. Lange davor ist mir mal ein 80 GB-Modell ausgefallen; mit den neueren/größeren hatte ich dann aber keine weiteren Ausfälle zu beklagen.
  5. Nach dem, was du beschreibst, nimm ne SSD!

    Technologisch sind SSDs deutlich besser, da die fragile Technologie der HDD damit Geschichte ist und auch die Haltbarkeit insgesamt besser geworden ist! Allein preislich hat die HDD die Nase (noch) vorn.
    Da SSDs Halbleiter Erzeugnisse sind, sind diese auch Laufzeitstabiler, da defekte Transistoren gezielt ausgeschalten werden, wohingegen bei HDDs oftmals Speicherstrings abgekoppelt werden, weswegen dann größere Fehler entstehen können.
    SSDs haben den Nachteil, dass man bei >1000 Überschreibzyklen ggf. erhebliche Verluste haben kann. Technisch wird es im Privatgebrauch dazu nie wirklich kommen!
  6. bruchpilotnr1

    Kostenloser Webspace von bruchpilotnr1

    bruchpilotnr1 hat kostenlosen Webspace.

    Für die Ladezeitverkürzung ist SSD absolut zu Empfehlen.

    Ich Empfehle dir die Größten SSDs die du bekommen kannst zu verwenden genauso wie es die vorherigen Nutzer geschrieben haben. Die Probleme, die SSDs damals hatten existieren heutzutage nicht mehr. Jedoch ist es richtig, dass die Lebensdauer auch mit der Größe des Speicherplatzes zusammenhängt.

    https://www.compuram.de/blog/die-lebensdauer-einer-ssd-wie-lange-haelt-sie-und-was-kann-ich-ihr-gutes-tun/

    Ob es wirklich nötig ist, für Jedes größere Spiel eine eigene SSD zu verwenden ist für mich eher fraglich. Natürlich macht es absolut Sinn, dass Betriebssystem eine eigene SSD zuzuweisen und deine Spiele auf eine andere.

    Für alle deine Spiele ist es ebenfalls zu Empfehlen diese auf eine separate SSD umzulagern. Aber du brauchst nicht für jedes Spiel eine eigene SSD. Eine ist vollkommen Ausreichend.

    Wenn du allerdings mehrere Spiele Gleichzeitig spielst (gibt ja heutzutage alles), dann könnte es ratsam sein sich mehr Festplatten zu holen.

    Für Normale Dateien wie Musik, Dokumente, Fotos etc. würde ich lediglich eine HDD verwenden. So habe ich es derzeit ebenfalls.
  7. Autor dieses Themas

    hyde

    hyde hat kostenlosen Webspace.

    Danke für die vielen Antworten. Ich meinte natürlich TB, nicht GB. :) Gut, dann schaue ich mal, dass ich eine möglichst große SSD zu vernünftigem Preis ergattere.
  8. Nutzt irgendjemand noch HDD´s?
  9. bruchpilotnr1 schrieb:
    Ob es wirklich nötig ist, für Jedes größere Spiel eine eigene SSD zu verwenden ist für mich eher fraglich. Natürlich macht es absolut Sinn, dass Betriebssystem eine eigene SSD zuzuweisen und deine Spiele auf eine andere.

    Für alle deine Spiele ist es ebenfalls zu Empfehlen diese auf eine separate SSD umzulagern. Aber du brauchst nicht für jedes Spiel eine eigene SSD. Eine ist vollkommen Ausreichend.
    Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass mehrere SSDs zur Trennung Betriebssystem/Spiele auch nicht unbedingt erforderlich sind und bei schnellen (PCIe/NVMe) SSDs auch kein spürbarer Performancevorteil im Anwendungsfall "Spiele" zu erwarten ist, wenn man statt einer gemeinsamen SSD für Betriebssystem+Spiele das auf zwei separate SSDs auftrennt.

    sun5hin3 schrieb:
    Nutzt irgendjemand noch HDD´s?
    ja :) 6TB in diesem Rechner als Ablage für große Datenmengen (aktuell etwas mehr als 50% mit ISO images, Debian mirror, Computerspielen*** und sonstigen Dateien belegt) und 2TB auf einem Mini-PC als Backupziel für die wichtigsten Dateien.

    ***) Bei mir nicht die "Hauptsache" der Computernutzung, daher nicht auf den SSDs untergebracht. Für die meisten Nutzer dürfte es aber Sinn ergeben, Spiele auf SSD zu installieren.
  10. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!