kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Strom wird immer teurer

lima-city: kostenloser WebspaceForumSonstigesSpam und sonstiges Unvergütetes

  1. Autor dieses Themas

    php-test1

    Kostenloser Webspace von php-test1

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Narrenkönig

    4265 Gulden

    0 positive Bewertungen
    0

    php-test1 hat kostenlosen Webspace.

    Hallo,

    Ich habe in den letzten Tagen gehöhrt, dass der Strom nächstes Jahr schon wieder um 10% teurer werden soll.

    Was haltet ihr von diesen ständig steigenden Strompreisen? Und was ist eure meinung dazu?

    Beitrag zuletzt geändert: 13.10.2012 16:47:20 von php-test1
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. all-in1

    Kostenloser Webspace von all-in1

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knappe

    6532 Gulden

    67 positive Bewertungen
    0

    all-in1 hat kostenlosen Webspace.

    Eigentlich gar nichts und ist so auch nicht zu verstehen. Denn die großen Energie Konzerne haben sich Jahre lang nur die Taschen voll gestopft und wollen nun für den Netzausbau und Reparatur die Kunden mal wieder zur Kasse bitten.

    Auch die öko Umlage kann ich nicht nachvollziehen. Die Wirtschaft ist locker in der Lage neue Windkraftanlagen, Solaranlagen und Biomasse Kraftwerke ohne staatliche Zuschüsse zu finanzieren.
  4. r********t

    0 positive Bewertungen
    0
    Ich glaube,dass die "Energiewende" ist nur eine Ausrede der Stromkonzerne.Sie könnten ja das alles aus ihrer Tasche zahlen(die würden das locker schaffen ohne Pleite zu gehn) aber dann würden sie ja nicht mehr so viel Geld haben.Die wollen nur nichts selber zahlen.Wie all-in1 sagte,sie wollen mal WIEDER die Kunden zur Kasse bitten.

    Es wäre ja sooooo schlimm,wenn die Konzerne statt 2,5 Mio. € nur noch 1 Mio. einnehmen(nach abzug aller ausgaben....)

    Es sollte mal eine Obergrenze für Strompreise geben.

    Beitrag zuletzt geändert: 13.10.2012 19:11:26 von real-craft
  5. ggamee

    Kostenloser Webspace von ggamee

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Drachentöter

    16386 Gulden

    74 positive Bewertungen
    0

    ggamee hat kostenlosen Webspace.

    Naja, für mich die Konsequenz ist, dass ich, sofern ich Zeit habe, ein Hobbyprojekt umsetze: Erstmal ein Solarpanel an einen Laderegler, damit eine Batterie laden, und das ganze so vorerst erstmal prüfen, wie zuverlässig es längeranhaltend Energie zum Betreiben einiger Geräte liefert. Ziel ist eine 200-300Watt Anlage als kleinen Anbau ranzustellen (ich hab schon eine Stelle, wo die Sonne, wenn sie scheint, den ganzen Tag drauf scheint, und wo es Platztechnisch geht), das ganze dann über Akkus zwischenspeichern für den Abend, und über ein kleines Board, Microcontroller oder vllt doch Raspberry Pi, je nach zur Verfügung stehender Leistung und Ausdauer des Systems, dann eine kleine Steuerung. Erstmal lernt man dabei was, zweitens kann ich vllt den Strom abzweigen um damit meinen Laptop zu betreiben (10W aufnahme im Durchschnitt, bei Benutzung und Arbeit), Fernseher, Licht, sowas versuchen darüber zu speisen. Vllt spart man dadurch ja was, auch wenn es die Ausgaben nicht reinholen dürfte :-D
    Ansonsten kann man leider wenig machen. Strom ist essenziell, ohne kann ich nicht richtig Leben, also muss ich dafür leider Zahlen. Da ich selbst aber in die Informatik, Elektro- und Informationstechnik studiere und mich weiter bilden möchte, nehme ich das als Anlass im privaten sowie arbeitstechnischem Umfeld an Interligenten Systemen zu forschen. Momentan mehr Privat, bin noch Student, aber ich muss auch noch einiges Lernen :)

    Im Endeffekt wird es mit dieser Wende dahin laufen, dass die Energie teurer wird, jedoch an sich weniger umgesetzt oder auch aufgenommen wird. Dadurch bleiben Umsätze gleich, aber man kann den Umstieg auf die (noch) nicht so ertragreichen "grünen" Energien durchführen. Dazu müssen Leute wie wir jedoch erstmal den Sprung zur "interligenten" Energie schaffen, und die Aufnahme damit senken, bevor solche Steigerungen möglich sind, was aber leider noch nicht der Fall ist.

    Liebe Grüße
  6. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!