kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Suche Adblocker

lima-cityForumDie eigene HomepageInternet Allgemein

  1. Autor dieses Themas

    test465465

    test465465 hat kostenlosen Webspace.

    Hallo,

    ich suche einen guten Adblocker für Firefox. Welche könnt ihr empfehlen (mit zwei drei Sätzen)?
    THX
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. uBlock Origin

    Warum?
    - Ist Open Source
    - Ist sehr effizient (braucht weniger Ram/CPU als Adblock, Adblock Plus und wie sie nicht alle heißen
    - Spioniert nicht nach

    Ich hab ihn mittlerweile überall am laufen, und es ist ein richtig guter. Selbst aufn Handy hab ich FF + uBlock Origin laufen, problemlos.
    Kann ich nur wärmstens empfehlen, ist der beste Adblocker, den ich je hatte. Und eben OpenSource^^
  4. Ich kann für jeden Browser allgemein 'Ghostery' empfehlen.

    Du hast eine klare Übersicht, welche Tools dich überwachen sollen, welche Werbung schalten oder einfach nur sowas wie 'facebook connect' - der dich mit dem Login von Facebook auf anderen Seiten einloggen könnte. Noch dazu sieht man was von wem kommt um zum Beispiel solche Fakes zu umgehen :)
  5. Ich hab' dazu mal eine andere Frage: Kann man 2 Adblocker gleichzeitig benutzen oder kommen die sich "in die Quere", sodass Werbung bzw. Tracking durchkommt?

    Von der Performance wird das sicherlich schlechter, aber mir geht es eher weniger um die Werbung als um die "unsichtbaren" Tracking-Methoden.
  6. tempel-des-offler

    Kostenloser Webspace von tempel-des-offler

    tempel-des-offler hat kostenlosen Webspace.

    Man kann mehrere Adblocker gleichzeitig benutzen, allerdings geht das auf Kosten der Geschwindigkeit. Bei manchen Browsern wie z.B. Opera existiert ein in den Browser integrierter Adblocker, ausser dem gibt es dann noch Plugins, also findet in so einem Fall auch schon ein Parallelbetrieb statt. Im übrigen habe ich nichts gegen Werbung, solange sie unaufdringlich betrieben wird, von irgendwas müssen die Seitenbetreiber ja auch leben.




    Beitrag zuletzt geändert: 13.7.2017 15:31:51 von tempel-des-offler
  7. hanabi-play schrieb:
    Ich hab' dazu mal eine andere Frage: Kann man 2 Adblocker gleichzeitig benutzen oder kommen die sich "in die Quere", sodass Werbung bzw. Tracking durchkommt?

    Ich habe zwei Adblocker in Verwendung (ein Proxy Plugin hat bei mir ebenfalls standardmäßig einen aktiv)

    Es ist etwas nervig, wenn man eine Seite whitelisten will (man muss es immer in beiden machen), aber sonst gibt es keine Probleme.
    Ich habe auch keine spürbaren Einbußen der Performance ...

    ggamee schrieb:
    uBlock Origin

    Kann ich ebenfalls empfehlen.
  8. Man kann den ganzen Müll auch Global blockieren,
    im optimal Fall gleich am Router oder am PC mit der HOSTS Datei.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hosts_(Datei)
  9. ga0815 schrieb:
    Man kann den ganzen Müll auch Global blockieren,
    im optimal Fall gleich am Router oder am PC mit der HOSTS Datei.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hosts_(Datei)

    Was allerdings auch voraussetzt dass die Werbung von nem anderen Host als die Webseite kommt. ;)
  10. muellerlukas schrieb:
    Was allerdings auch voraussetzt dass die Werbung von nem anderen Host als die Webseite kommt. ;)
    Davon kann man in den meisten Fällen aber ausgehen. Werbung wird ja normalerweise zum Geldverdienen geschaltet, der Geldgeber will den Seitenbetreiber natürlich kontrollieren und lässt ihn deswegen ein Skript von seinen (dem Geldgeber) Servern einbinden. Ich selbst blocke auf dem Smartphone über die Hosts Datei Werbung und das funktioniert sehr gut.

    Das blocken auf Router-Level hat natürlich noch den Vorteil, dass alle Geräte, die über den Router ins Internet, gehen keine Werbung mehr sehen.
    Nachteil ist dann wieder, dass, falls die Website Platz für Werbung reserviert hat, der nicht freigegeben werden kann. Das können nur Plugins.
    Außerdem ist das Aufheben der Blockade für bestimmte Werbung/Webseiten komplizierter.
  11. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Ich habe in den letzten Wochen gute erfahrungen mit Pi Hole gemacht. Ich habe mir einen Orange Pi Plus 2 mit Flash Speicher gekauft, den in ein Gehäuse mit nem Miefquirl zum Kühlen gesteckt und den via GigaBit LAN an meine Fritzbox gestöpselt.

    Auf dem Orange Pi läuft ein schödes Raspbian geflasht und dazu Pi Hole installiert. Im Prinzip bindet sich der Orange Pi als DNS server ins eigene Netzwerk ein und blockt alle unerwünschten Anfragen von draußen. Werbung, Tracker und auch alles was auf das Betriebssystem geht. Da gibt es Blacklisten als .txt Datei, wo alle Domains drin stehen, die geblockt werden sollen. In der regel gibts da mehrfach Updates dafür, es gibt immer aktuelle Filterlisten, aber mann kann auch eigene Filterlisten erstellen.

    Das ganze geht zwar auch mit einem Raspberry Pi 3 aber der hat nur 10/100 MBit Lan und mus alles von SD Karte auslesen. Deswegen bremst der ein bisschen.

    Das ganze ist natürlich für das gesamte Netzwerk wirksam. Egal wieviel Rechner, Handys und Geräte im Netzwerk angemeldet sind. Das macht dann natürlich ne Menge Addons für die Browser und Betriebssysteme überflüssig und schont im Endeffekt auch das Downloadvolumen, gerade wenn man in Gegenden Wohnt, wo man nur LTE nutzen kann und keinen schnellen festnetzanschluss ohne Traffic begrenzung hat.

    Neben Werbung blockt das auch den Datenverkehr zu Facebook und Co. Also wenn du auf eine Seite gehst, wo ein Facbook Like-Button via iFrame eingebunden ist, wird der automatisch geblockt und dein Rechner schickt dann auch nix zu Facebook hoch.

    Beitrag zuletzt geändert: 20.7.2017 13:22:12 von kalinawalsjakoff
  12. muellerlukas schrieb:
    ga0815 schrieb:
    Man kann den ganzen Müll auch Global blockieren,
    im optimal Fall gleich am Router oder am PC mit der HOSTS Datei.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hosts_(Datei)

    Was allerdings auch voraussetzt dass die Werbung von nem anderen Host als die Webseite kommt. ;)


    Die Werbung kommt meist von einen anderen Host.

    Ich kann aber auch von dieser Methode abraten.
    Ein adblocker aktualisiert sich selbst, die host Datei muss man selbst aktualisieren.

    Außerdem kann es zu Problemen bei der Anzeige von manchen Webseiten kommen, da nur verhindert wird das die Werbung geladen wird und der code nicht angepasst werden kann wenn Nötig.
  13. Ich benutze das Adblock Plus Add-On für den Firefox. Ich finde es schön, weil er schlicht ist und gut blockt, auch eigen Filter können dort angelegt werden.
  14. w****b

  15. kalinawalsjakoff schrieb:
    Ich habe in den letzten Wochen gute erfahrungen mit Pi Hole gemacht. [ ... ]
    Das ganze ist natürlich für das gesamte Netzwerk wirksam. Egal wieviel Rechner, Handys und Geräte im Netzwerk angemeldet sind. [ ... ]

    Kann diese Methode auch nur empfehlen. Ein mal eingerichtet, gilt es global. Wobei ich jetzt weg vom Pi-Hole bin und einen eigenen lokalen DNS Server mittels bind9 mit entsprechenden Blacklists betreibe.

    kalinawalsjakoff schrieb:
    Das ganze geht zwar auch mit einem Raspberry Pi 3 aber der hat nur 10/100 MBit Lan und mus alles von SD Karte auslesen. Deswegen bremst der ein bisschen.

    Für DNS Anfragen irrelevant, sowohl Bandbreite als auch SD Performance. Man schleust ja keinen Traffic über den Pi, sondern stellt nur die Anfragen um die IP der jeweiligen Seite heraus zu finden. Bei mir sind die Anfragen über den Pi ( RPi 3 ) wesentlich schneller als über GoogleDNS oder OpenDNS.

    https://sonstiges.de.cool/dig.jpg

    Das einzige was passieren kann wenn die Anfragen zu lange dauern, ist ganz am Anfang beim "Erstbetrieb" des DNS Servers. Da muss nämlich zuerst einmal die lokale Datenbank aufgebaut werden, da der Pi die Hosts selbst nicht auflösen kann und die Anfragen an die vorkonfigurierten DNS Server weiterleitet. Nach ein paar Wochen Nutzung hat man aber für gewöhnlich alle seine Lieblingsseiten besucht und hat das Problem nicht mehr.

    Beitrag zuletzt geändert: 28.7.2017 20:17:35 von kozak
  16. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!