kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Treiber selber schreiben?

lima-cityForumProgrammiersprachenSonstige Programmiersprachen

  1. Autor dieses Themas

    m**********n

    Hallo,
    Ich habe einen Treiber für mein Grafiktablett.
    Diesen finde ich aber überhaupt nicht gut.
    Er merkt sich z.B. keine Einstellungen.
    Mit anderen Treibern habe ich es schon versucht, das hat aber alles nichts gebracht.
    Deswegen möchte ich fragen, ob es vielleicht eine Möglichkeit gibt den Treiber zu verändern oder einen neuen zu schreiben?
    Wenn ja, in welcher Programmiersprache?


    Beitrag geändert: 26.1.2008 15:35:06 von marek-merten
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Muha. Ich möchte dich bitten es zu vergessen.
    Treiber Programmierung ist schwer, äußerst schwer.

    Windows bietet bestimmte Entwicklungsumgebungen dafür, aber das wird dir nichts bringen. Du musst deine Hardware verstehen, sie ansprechen, Daten auslesen, Daten verwerten, Daten senden. Und das alles auf Systembasis.

    Ich rate dir stark von deinem Vorhaben ab.


    Beitrag geändert: 26.1.2008 15:39:04 von adrians
  4. Für die Treiberprogrammierung musst du aller Wahrscheinlichkeit nach Assembler lernen. Das ist mit Abstand die schwierigste, nicht-esoterische Programmiersprache.

    Außerdem muss du dein Graphiktablet vollständig verstehen. D.h. du musst die internen Abläufe kennen.
    Ohne eine entsprechende technische Spezifikation, die du wahrscheinlich nur vom Hersteller selber kriegen könntest(sofern er diese Spezifikation wirklich rausgeben will), müsstest du mühsam dein Graphik-Tablett reverse-engineeren.

    Es ist nicht unmöglich. Die Frage ist bloß, ob der Aufwand sich lohnt.
    Und welche Werkzeuge dir zur Verfügung stehen, um deinen Code auf deinem Zeichenbrett(!) zu debuggen.

    Beitrag geändert: 26.1.2008 16:29:44 von bladehunter
  5. bladehunter schrieb:
    Es ist nicht unmöglich. Die Frage ist bloß, ob der Aufwand sich lohnt.
    Und welche Werkzeuge dir zur Verfügung stehen, um deinen Code auf deinem Zeichenbrett(!) zu debuggen.


    Wenn er Glück hat sind vielleicht die wichtigsten Funktionen um das Brett anzusprechen in einer DLL gespeichert. Die kann er dann nutzen und braucht nur die Benutzeroberfläche neu Programmieren.

    So wie ich das sehe braucht er eigentlich keinen neuen Treiber, sondern einfach eine vernünftige Software.

    Gruß Tobi
  6. Autor dieses Themas

    m**********n



    Beitrag geändert: 8.10.2008 19:33:21 von marek-merten
  7. t*****b


    Wie kann ich auf die dlls zugreifen?


    Das nicht wissen, aber einen Treiber (!!) programmieren wollen :lol:
  8. marek-merten schrieb:
    Wie kann ich auf die dlls zugreifen?


    Ich glaube du solltest dein Projekt besser saussen lassen und den Hersteller informieren das dir die Treibersoftware nicht passt. Vielleicht kommt bald ein Treiberupdate raus.

    Gruß Tobi
  9. Autor dieses Themas

    m**********n

    Wie man auf dlls zugreifen kann weiß ich ja.
    Ich wollte nur wissen wie man herausfindet was die einzelnen dlls machen, so dass man sinnvoll auf sie zugreifen kann.
    Aber ist jetzt glaube ich auch egal.
    Das ist wahrscheinlich doch zu schwierig.

  10. Ich wollte nur wissen wie man herausfindet was die einzelnen dlls machen, so dass man sinnvoll auf sie zugreifen kann.

    Versuch mal auf der Hersteller-Homepage an die Infos zu kommen. Falls da nichts zu holen ist, musst du eben eine nette E-Mail schreiben, in der du um die API bittest.

    Beitrag geändert: 27.1.2008 18:24:15 von bladehunter
  11. Es gibt noch ein Microsoft Tool (ist Freeware, weiß aber nimmer wie das heißt). Da muss man die DLL auswählen und es zeigt sämtliche Funktionen mit den zugehörigen Parametern an.

    Ist ganz praktisch.

    Gruß Tobi
  12. cbhp

    Co-Admin Kostenloser Webspace von cbhp

    cbhp hat kostenlosen Webspace.


    Es gibt noch ein Microsoft Tool (ist Freeware, weiß aber nimmer wie das heißt). Da muss man die DLL auswählen und es zeigt sämtliche Funktionen mit den zugehörigen Parametern an.

    Ist ganz praktisch.

    Gruß Tobi


    Dieses Tool nennt sich Objektbrowser und ist im Visual Studio .Net enthalten.
  13. Der Objektbrowser funktioniert doch nur bei .NET-Assemblys. \"Richtige\" C-Dlls sind ganz was anderes.
  14. cbhp

    Co-Admin Kostenloser Webspace von cbhp

    cbhp hat kostenlosen Webspace.



    bruteforce schrieb:
    Der Objektbrowser funktioniert doch nur bei .NET-Assemblys. \\\'Richtige\\\' C-Dlls sind ganz was anderes.


    Falsch, es muss entweder eine .NET-Assembly oder eine COM-Komponente sein.
  15. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!