kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Umfrage zu einer Facharbeit über Killerspiele

lima-cityForumSonstigesPolitik & Wirtschaft

  1. Autor dieses Themas

    firestorm156

    firestorm156 hat kostenlosen Webspace.


    Hallo zusammen!

    Ich bin in der 12 Klasse eines Gymnasiums und wie die einen oder anderen sicherlich wissen, wird da von einem verlangt eine Facharbeit zu schreiben.
    Ich schreibe zu dem Thema:
    Sollte man gewalltverherrlichende Computerspiele verbieten?
    Aktuelle Meinungsbilder in der Gesellschaft und der Presse

    Dazu führe ich in mehreren Foren Umfragen durch und möchte nun hier auch eine starten!

    Zu beginn sei gesagt, dass ich nur ernsthafte Posts verwerten kann und werde und das alle Angaben vertraulich behandelt werden(auch keine Nics werden genannt!)

    Nun zu den Fragen:

    1. Spielen Sie regellmäßig Computerspiele, wenn ja welches Gerne?
    2. Glauben sie, dass Kinder durch Computerspiele gewallttätig werden?
    3. Wie sollte man mit gewalltverherrlichenden Computerspielen umgehen?
    4. In welchem Alter sind Ihrer Meinung nach die Kinder am gefährdesten?


    Ich erhoffe mir Antworten, die ich gut in meiner Arbeit verarbeiten kann. Also auch gerne Antworten die länger an \"Ja\" oder \"Nein\" sind!;)
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage


  3. Sollte man gewalltverherrlichende Computerspiele verbieten?

    Die Frage ist, was man unter \"gewaltverherrlichend\" versteht.
    Meiner Meinung nach sind die Standard-Sündenböcke wie CS definitiv nicht gewaltverherrlichend. Dafür ist der Begriff der \"Verherrlichung\" einfach zu starkt und der entscheidene Effekt - also der Schmerz und das Leiden, welcher zur Gewalt gehört, ist nicht gegeben bzw. wird nicht in dem Maße simuliert.

    Und nach wie vor ist der Zusammenhang zwischen Killerspielen und Amokläufern eher fragwürdig.


    1. Spielen Sie regellmäßig Computerspiele, wenn ja welches Gerne?

    Nein. Mir fehlt leider die Zeit. Wenn zocke ich aber gerne Strategiespiele


    2. Glauben sie, dass Kinder durch Computerspiele gewallttätig werden?

    Nein.


    3. Wie sollte man mit gewalltverherrlichenden Computerspielen umgehen?

    Wenn sie wirklich die Gewalt als solche _verherrlichen_ , dann sollte man sie verbieten.


    4. In welchem Alter sind Ihrer Meinung nach die Kinder am gefährdesten?

    Du hast bist jetzt in deinem Post kein Wort von einer Gefahr geschrieben. Wahrscheinlich spielst du auf die Amokläufe an, aber hier sehe ich bei keinem Alter eine erhöhte Gefährdung, da ich Killerspiele als primärer Auslöser für Gewalttaten für Blödsinn halte.
  4. zu 1.)

    Ich spiele gelegentlich schon gern mal ein PC-Spiel.
    In der Regel ist dies das gute alte Starcraft.

    zu 2.)
    Ich glaube, es kann sein, muss aber nicht ;)
    Für mich wird da die Grundlage schlichtweg in der Erziehung oder der sozialen Struktur vorher gelegt.
    Das PC-Spiel kann der letzte Anstoss sein, aber alleine durch das Spiel, wird niemand gewalttätig. Das sind meistens ganz andere Ursachen vorher ;)

    zu 3.)
    Der Verkauf der Spiele sollte besser kontrolliert werden ;)
    Grad dort sehe ich Nachholbedarf, auch wenn das sehr schwierig ist.
    Auch müsste die Eigenverantwortung der Verkäufer mehr angesprochen werden, was aber in diesen kapitalistisch ausgeprägten Zeiten sehr schwer ist. Die Eltern sollten sich auch mehr damit beschäftigen, was ihre Kinder spielen und nicht von vorn herein abblocken.
    Schliesslich ist die Quelle Internet immer noch nicht kontrollierbar. Deshalb kann auch bei einer strikten Einhaltung der FSK-Freigaben jeder sich ein Spiel besorgen ;)

    zu 4. 16 -21
  5. g*****t

    ich finde Killerspiele sind genau das Gegenteil zu dem was man darüber denkt.
    Ich komme nach Hause und brauche einfach etwas Action zur Entspannung...zocke ein Spiel und Relaxe...ein Autorennen oder so tut es nicht mehr...man braucht die Action

    Dabei reagiert man sich eher ab vom Alltag und lässt es nicht an anderen leuten aus^^
  6. 1.
    Jain ;-) Phasenweise
    Browsergames,
    Strategie
    und Taktik Shooter

    2.
    Nicht gewaltätiger als nen Rambo Film^^
    also nein ;-)

    3.
    Die Selbstverantwortung der Kinder fördern, und ihnen derlegen, was schlecht daran ist.
    Verbieten ist schwachsinn, das ist eher nen zusätzlicher Anreiz, die Kids kommen eh ran

    4.
    solange sie stark beeinflussbar sind, und keinen fest gebildeten Charakter haben. Ist eigentlich individuell, aber um die Frage zu beantworten sagen wir mal bis 16 (Vorrausgesetzt, sie beeinflussen überhaupt :-P wie auch immer das gemeint ist)
  7. zwiebeldoener

    Moderator Kostenloser Webspace von zwiebeldoener

    zwiebeldoener hat kostenlosen Webspace.


    Dazu führe ich in mehreren Foren Umfragen durch und möchte nun hier auch eine starten!

    Ich hoffe für dich, dass du nicht nur im Internet Umfragen machst. Das hätte dann nämlich wenig mit einer repräsentativen Umfrage gemeinsam. Der überwiegende Teil der Forenbenutzer ist jung/jugendlich und auch viele davon spielen zumindest ab und zu \'Killerspiele\'. Von daher sind diese Meinungen in meinen Augen doch recht vorhersehbar.


    Zu beginn sei gesagt, dass ich nur ernsthafte Posts verwerten kann und werde

    Den Rest bitte als Spam melden :smile:


    1. Spielen Sie regellmäßig Computerspiele, wenn ja welches Gerne?

    Ja, einigermaßen regelmäßig und je nach Lust und Laune dann Rennspiele, Ego-Shooter und in letzter Zeit auch wieder Realitätssimulation (Sims ;) )


    2. Glauen sie, dass Kinder durch Computerspiele gewallttätig werden?

    Nicht ohne weiteres. Ich kann mir vorstellen, dass eine gewisse Agressivität durch viele verschiedene Faktoren beeinflusst werden kann, zu denen auch PC-Spiele zählen, aber ich würde sie niemals alleine nennen.


    3. Wie sollte man mit gewalltverherrlichenden Computerspielen umgehen?

    Zwischen Agressivität verursachen und Gewalt verherrlichen liegt für mich noch ein Unterschied, den du vielleicht nochmal überdenken solltest.
    Zu dieser Frage fällt es mir schwer eine Antwort zu finden. Verbieten würde dem Ganzen keinen Abbruch tun, schließlich gibt es immer noch die Warez-Szene. Allerdings fände ich es auch nicht richtig wenn das ganze so weiter liefe wie bis dato.
    Mir spukt da gerade ein Vergleich mit den Kippen im Kopf rum: Es steht fett drauf, wie gefährlich sie sind, sie werden immer teurer, sie sind offiziell ab 18, Raucher werden überall rausgeschickt...und trotzdem wird fast genau so viel geraucht wie früher. Zumindest ich kenne keinen, der jetzt deswegen aufgehört hat zu rauchen.


    4. In welchem Alter sind Ihrer Meinung nach die Kinder am gefährdesten?

    Agressiv zu werden? Da spielen wiederum viel zu viele andere Faktoren eine Rolle. Das sehe ich als Lehrerkind in den Schulen meiner Eltern und als Jugendbetreuer im Verein. Kinder entwickeln sich nicht gleich- und regelmäßig. Und vor allem nicht dann, wann man es erwartet :D
    Daher kann ich auf diese Frage wieder keine Antwort geben.


    Ich erhoffe mir Antworten, die ich gut in meiner Arbeit verarbeiten kann. Also auch gerne Antworten die länger an \\\'Ja\\\' oder \\\'Nein\\\' sind!;)


    Beitrag geändert: 13.2.2008 10:27:21 von zwiebeldoener
  8. rennmaus-privat

    rennmaus-privat hat kostenlosen Webspace.

    1. Spielen Sie regellmäßig Computerspiele, wenn ja welches Gerne?

    Ich spiele nich regelmäßig Computerspiele, da ich erstens keine Zeit hätte, regelmäßig zu spielen, und mir zweitens viele andere Dinge im Leben wichtiger sind und es mir drittens um das Geld zu schade ist. Wenn ich spiele, dann am Abend zur Entspannung. Dabei spiele ich eigentlich nur Rollenspiele.

    2. Glauben sie, dass Kinder durch Computerspiele gewallttätig werden?

    Durch Computerspiele allein, wird niemand gewalttätig. Man kann in dieser Hinsicht sowieso nicht allgemein von \"Computerspielen\" reden, da es einfach so viele verschiedene Genres und Spiele gibt.
    Und selbst, wenn es sich um Spiele handelt, in denen Gewalt und Mord im Mittelpunkt stehen, wird niemand zu einem brutalen Menschen, wenn er diese zwischendurch einmal spielt, genausowenig wie jemand, der sich zwischendurch einen Horrofilm ansieht, gewalttätig wird.
    Wenn allerdings regelmäßig und in großem Ausmaß derartige Spiele gespielt werden, kann es bei psychisch labilen Menschen sehr wohl in gewissem Maße zu einer Beeinflussung kommen. Je größer die Rolle, welche die Gewalt - nicht nur fiktive, sondern auch, bzw vor allem, reale - in deren Leben spielt, desto größer ist diese Gefahr.
    Man kann somit sagen, dass es unter bestimmten Voraussetzungen sehr wohl zu einer Steigerung der Gewaltbereitschaft bzw. der Abstumpfung gegenüber Gewalt kommen kann.

    3. Wie sollte man mit gewaltverherrlichenden Computerspielen umgehen?
    Das Problem bei Verboten ist ja, dass sie liebend gern umgangen werden und gerade Jugendliche finden Verbotenes reizvoll. Dennoch haben gewaltverherrlichende Spiele (ich rede jetzt wirklich von solchen, in denen Gewalt \"verherrlicht\" wird, und nicht von Spielen allgemein, in denen Gewalt unter anderem auch eine Rolle spielt oder bloß getötet wird, ohne dass es zu diesem Akt der \"Verherrlichung\" kommt. Wo genau die Grenzen zu ziehen sind, ist natürlich eine andere Frage; da du ausdrücklich nur nach gewaltverherrlichenden Spielen fragst, lass ich auch mal außer Acht, dass einiges, das man über gewaltverherrlichende Spiele sagt, auch auf gewalttätige/brutale Spiele im Allgemeinen übertragen kann) in Kinder-/Jugendzimmern nichts verloren. Ein Jugendverbot ist selbstverständlich (aber besteht bei derartigen Spielen ja auch). Wo angesetzt werden könnte, wären die Kontrollen. Es ist leider so, dass es für Jugendliche oft kein Problem darstellt, derartige Spiele (wie auch Filme) zu kaufen.


    Sofern Kinder oder Jugendliche sich die Spiele über Umwege dennoch besorgen, liegt es natürlich an den Eltern, mit ihnen über das Thema \"Gewalt\" zu sprechen und je nach den Umständen (Alter, soziales Umfeld, sonstiges Verhalten etc.), das Spiel zu beschlagnahmen.
    Jedoch ist, damit es wirklich zu einem Dialog kommen kann, natürlich auch notwendig, dass sich die Eltern mit dem Thema \"Computerspiele und Gewalt\" beschäftigen und nicht überreagieren, nur weil in einem Spiel geschossen wird.

    Leider ist es nur vielen Eltern völlig egal, was ihre Kinder machen. Anders ist es nicht zu erklären, dass Kinder oft Stunden vor dem PC oder Fernseher verbringen und manche Eltern gar nicht wissen, was ihre Kinder überhaupt für Filme sehen oder für Spiele spielen.
    Diesem Problem kann jedoch durch gesetzliche Verbote nicht, sehr oft leider auch nicht durch Aufklärung der Eltern, entgegengewirkt werden.

    4. In welchem Alter sind Ihrer Meinung nach die Kinder am gefährdesten?
    Bei der Frage, wann eine Beeinflussung durch gewaltverherrlichende Spiele am wahrscheinlichsten ist, sollte meiner Meinung nach nicht nach dem Alter allein gefragt werden. Es spielen so viele verschiedene Einflüsse von Außen eine Rolle, dass es wohl eher angebracht ist, von allgemein von \"geistiger Reife\" zu sprechen. Setzt man diese mit dem Alter gleich, wird die gefahr einer Beeinflussung wohl desto größer sein, je jünger der Konsument ist. In diesem Zusammenhang muss auch zwischen den verschiedenen Stufen der Gewalt unterschieden werden. Je älter, desto mehr kann man auch zugemutet werden. (Genau zu diesem zweck gibt es ja Altersbeschränkungen)

    Mich würde in diesem Zusammenhang übrigens interessieren, was du unter \"gewaltverherrlichend\" verstehst, bzw wo du die Grenzen ziehst.
    Bei der Überschrift zu diesem Thema verwendest du ja das Wort \"Killerspiele\". Da wäre es auch interessant, wie du das definierst oder ob du Kilelrspiele und gewalltverherrlichende Spiele gleichsetzt.
    Da du ja eine facharbeit schreibst, nehme ich an, dass du dich mit der Problematik der Begriffsbestimmung und dem weitläufigen Verständnis der Begriffe auseinandersetzt.
    Auch kann ich \"Zwiebeldoener\" nur zustimmen, dass es sicher gut wäre, auch Umfragen außerhalb des Internets zu führen, falls du das nicht sowiso schon machst.
  9. s*****i

    1. Spielen Sie regellmäßig Computerspiele, wenn ja welches Gerne?

    Ich spiele nur noch selten Computerspiele. Starcraft und fallout sind einige darunter. In meiner Computeranfangsphase habe ich auch Quake, >WOlfenstein und Cs gespielt wurde mir aber zu langweilig.

    2. Glauben sie, dass Kinder durch Computerspiele gewallttätig werden?

    Ich denke das gewisse kinder dazu neigen \"könnten\" mhr Gewaltbereiter zu handeln finde aber das viele Faktoren dazu gehören. Familie und Freunde.

    3. Wie sollte man mit gewalltverherrlichenden Computerspielen umgehen?

    Ich denke nicht das eine Indezierung oder Verbraucherschutzhinweise Jugendliche/Kinder davon abhalten Gewaltspiele zu konsumieren. Es gibt immer Möglichkeiten. Internet, Freunde usw. Ich würde eher auf Aufklärung setzen anstatt den teufel einen Namen zu geben.

    4. In welchem Alter sind Ihrer Meinung nach die Kinder am gefährdesten?

    In der Pubertät. Wenn sich junge Menschen am besten prägen lassen. Ist leider so.
  10. t*****b


    Alle die sich mit dem Thema auseinandersetzen wollen, könnte folgendes Video interessieren
    http://www.stage6.com/user/djcj/video/1827620/Welt-der-Wunder---Killerspiele
    (Stage6 wird am Fr. offline genommen)
  11. ui. das ist aber ein sehr interessantes thema. hab auch zuletzt ne fa geschrieben (in eng). auch 12 nur muss man bei mir nicht unbedingt eine schreiben:P

    aber zurück zum eigentlichen thema:


    firestorm156 schrieb:
    1. Spielen Sie regellmäßig Computerspiele, wenn ja welches Gerne?

    also meine antwort wäre nö. eig nicht. höchstens mal en online game(wenn das überhaupt zu computerspielen zählt), aber eher selten

    firestorm156 schrieb:
    2. Glauben sie, dass Kinder durch Computerspiele gewallttätig werden?

    prinzipiell nein. als vorraussetung muss ich aber sagen, dass kinder zwischen realität und fiktion trennen kann. es gibt auch kinder die rennen mit nem zauberstab und ner narbe auf der stirn rum^^

    firestorm156 schrieb:
    3. Wie sollte man mit gewalltverherrlichenden Computerspielen umgehen?

    naja. auch wenn das vllt etwas gegen meine 2. antwort spricht, würde ich schon sagen, dass man dies nicht kleinkindern zugänglich machen sollte (eben weil die fiktion und realität nicht so gut unterscheiden könne). aber verbieten löst das problem nicht wirklich!

    firestorm156 schrieb:
    4. In welchem Alter sind Ihrer Meinung nach die Kinder am gefährdesten?

    ja. wenn sie eben noch klein sind. würd sagen von 0-15. vllt ist das mit der 15 zu hoch gegriffen aber ich mein die spielewelt besteht nicht nur aus killaspielen


    zum schluss hätte ich auch noch ne frage: warum brauchste keine statistischen angaben, kommen vllt gut in ner fa wenn du schreibst \"die mehrheit der 16-25 jährigen sieht in killerspielen keine probleme....\" mein ja nur;)
    also bin im übrigen 18;)
    lg und viel spaß
  12. 1. Spielen Sie regellmäßig Computerspiele, wenn ja welches Gerne?

    Ich habe bis vor einen halben Jahr wirklich regellmäßig (d.h 4-5 Stunden/Tag) Computerspiele gespielt! Aber dann haben die Spiele immer weniger Spaß gemacht und jetzt spiel ich so 1/4 Jahr keine Spiele mehr

    2. Glauben sie, dass Kinder durch Computerspiele gewallttätig werden?

    Ja, vorallem Süchtige (habs selber durchgemacht )

    3. Wie sollte man mit gewalltverherrlichenden Computerspielen umgehen?

    Gewaltverherrlichende Spiele sollte man meiner Meinung nach abschaffen

    4. In welchem Alter sind Ihrer Meinung nach die Kinder am gefährdesten?

    Also es gibt sehr viele ältere Computerspieler (z.B in Counter Strike )
    Aber ich denke wenn man bis 16 noch nicht abhängig ist wird mans nicht mehr,
    des ist das Selbe, wie mit den Rauchen


    Beitrag geändert: 1.3.2008 20:06:56 von friscocount
  13. schneckenblog

    Kostenloser Webspace von schneckenblog, auf Homepage erstellen warten

    schneckenblog hat kostenlosen Webspace.

    1. Spielen Sie regellmäßig Computerspiele, wenn ja welches Gerne?

    Nein, macht mir keinen Spaß!

    2. Glauben sie, dass Kinder durch Computerspiele gewallttätig werden?

    Ich gehe stark davon aus.

    3. Wie sollte man mit gewalltverherrlichenden Computerspielen umgehen?

    Man sollte soetwas garnicht verkaufen.

    4. In welchem Alter sind Ihrer Meinung nach die Kinder am gefährdesten?

    Ich nehme mal an so während der Pubertät.
  14. 1. Spielen Sie regellmäßig Computerspiele, wenn ja welches Gerne?
    Ja, RPGs.

    2. Glauben sie, dass Kinder durch Computerspiele gewallttätig werden?
    Ja und Nein. Es gibt welche die sich so davon beeinflussen lassen, dass sie denken, sie müssten die Brutalität in den Spielen ausleben und gleichzeitig gibt es mehr als genug, die zwischen Spiel und Realität unterscheiden können.

    3. Wie sollte man mit gewalltverherrlichenden Computerspielen umgehen?
    Verbieten kann man sie nicht. Durch das Internet bekommt man diese so oder so, wenn man es möchte. Vielleicht sollten die Schulen anfangen die Kinder besser aufzuklären, was sich gehört und was eben nicht. Wie oft sieht man denn Gewalt an Schulen? Da fängt es doch schon an. Es sind nicht nur diese Spiele die viele Kinder/Jugendliche zu eben dieser Gewalt bringen.

    4. In welchem Alter sind Ihrer Meinung nach die Kinder am gefährdesten?
    Ich würde sagen, zwischen 12 und 18, je nachdem wie weit jemand in seiner Entwicklung ist. In diesem Alter sind Jugendliche am leichtesten zu beeinflussen, weil sie noch nicht wissen was der Richtige Weg in ihrem Leben ist..
  15. z********e

    1. Spielen Sie regellmäßig Computerspiele, wenn ja welches Gerne?
    Portal, Half Life, sonstige Shooter, die Tony Hawk Reihe bis Projekt 8 (wegen fehlendem Parkeditor), Super Mario, ansonsten Spiele die man gut zu zweit oder zuvielt spielen kann. (Browsergames zb.)

    2. Glauben sie, dass Kinder durch Computerspiele gewallttätig werden?
    Wenn Kinder schon gestört sind, dann könnten sie Gewalttätige Spiele nutzen um ihre Triebe auszuleben. Ein Gewaltspiel kann der benötigte Schalter sein, ist aber nicht die direkte Ursache für die ganzen Amokläufe.

    3. Wie sollte man mit gewalltverherrlichenden Computerspielen umgehen?
    Alles sollte so bleiben wie es ist. gewalttätige Spiele ab 16 bzw. 18, und die Spiele, dies übertreiben, ganz verbieten. Was soll es auch bringen? Der nette große Bruder kann einem das benötigte Spiel sowieso brennen, wieso also höhere Altersbeschränkungen/Verbote fordern?

    4. In welchem Alter sind Ihrer Meinung nach die Kinder am gefährdesten?
    3-7. Eben dann, wenn man sich noch kein Moralempfinden aufgebaut hat, und die Messerstecherein in GTA auch mal an den Kameraden im Kindergarten ausprobieren will...aber das wäre eher die Ausnahme als die Regel.


    Beitrag geändert: 10.3.2008 22:01:48 von zeroriddle
  16. 1.
    Ja;)
    Ich Spiele vor allem Strategie-,Rollen- und ab und zu Rennspiele

    2.
    Sicher nicht
    Es kommt auf das Umfeld an, ein Spiel kann aber der Katalysator sein.

    3.
    Es kommt darauf an, was man unter gewalltverherrlichend versteht.
    Im Allgemeinen denke ich, das die bestehenden Regelungen in Ordnung sind(ich bin Schweizer, wie es bei euch ist weiss ich nicht, soll aber viel härter sein)

    4.
    Meiner Meinung nach sind alle gleich gefährdet, sonst das selbe wie bei 1.

  17. 1. Spielen Sie regellmäßig Computerspiele, wenn ja welches Gerne?
    2. Glauben sie, dass Kinder durch Computerspiele gewallttätig werden?
    3. Wie sollte man mit gewalltverherrlichenden Computerspielen umgehen?
    4. In welchem Alter sind Ihrer Meinung nach die Kinder am gefährdesten?


    1. Regelmässig ist übertrieben, vl. so eine Stunde in der Woche.
    Shooter, Sport-Simulatoren

    2. Computerspiele können sicher ein Faktor sein, um gewalttätig zu werden.
    Aber man kann es nicht verallgemeinern, also nicht jeder Attentäter ist wegen Computerspielen ein Attentäter.

    3. Man sollte vl. etwas härter kontrollieren (wie es z.Z. mit dem Alkohol gemacht wird). Ich bekam mit 14 Jahren schon Spiele, die ab 16/18 waren.

    4. Das ist von Kind zu Kind verschieden, aber ich denke so in der Pubertät ist man am meisten gefährdet. Wenn man aber schon mit ca. 10 (oder weniger) Jahren so ein Spiel spielt (ich kenne so ein Fall, der ist aber wirklich extrem), dann ist das sicher am schlimmsten.
  18. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!