kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Warnung vor vergifteten Lebensmitteln

lima-city: kostenloser WebspaceForumSonstigesReallife

  1. Autor dieses Themas

    invalidenturm

    Kostenloser Webspace von invalidenturm

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Haudegen

    5551 Gulden

    162 positive Bewertungen
    0

    invalidenturm hat kostenlosen Webspace.

    invalidenturm besitzt 3 günstige Domains.

    Die Polizei fahndet international nach einem bisher unbekannten Erpresser, der unter anderem Babynahrung mit Ethylenglykol vergiftet haben soll. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat eine amtliche Gefahrenmeldung für alle Bundesländer herausgegeben.

    Bis Samstag (30.09) will der Erpresser 20 vergiftete Produkte bundesweit und international platzieren, falls er keinen 2 stelligen Millionenbetrag erhält. 

    Im Zusammenhang mit der bundesweiten Erpressung mit vergifteten Lebensmitteln bittet die Polizeidirektion Konstanz um Hinweise zur abgebildeten Person. https://fahndung.polizei-bw.de/fahndung/pp-konstanz-friedrichshafen-vergiftete-lebensmittel/

    Außer dem wird gewarnt, besonders aufmerksam Produktverpackungen auf Beschädigung zu prüfen und beim Öffnen von Gläsern auf den Knack zu achten. Wobei auch mit Knack meiner Meinung nicht sicher ist, ob das Produkt unbedenklich ist. Schließlich kann man durch kurzes Erhitzen in der Backröhre ein erneutes Vakuum herstellen. Ich würde also jedem raten, beim geringsten Anzeichen einer Vergiftung sofort das betreffende Produkt einzutüten und ärztlichen Rat einzuholen.

    In den bisher aufgefundenen Produkten wurde wohl Etylenglykol (Frostschutzmittel) gefunden. Die Symptome bei Aufnahme von Glykol sind: Übelkeit, Durchfall und Krämpfe, Glykol schädigt Leber, Niere und Gehirn und kann sogar bei einer entsprechenden Dosis (ca. 1 Schnapsglas) zum Tod führen.

    Ich möchte auf diesem Weg alle für das Thema sensibilisieren, die Täterbilder und die komplette Veröffentlichung der Polizeidirektion Konstanz findet ihr hier: https://fahndung.polizei-bw.de/fahndung/pp-konstanz-friedrichshafen-vergiftete-lebensmittel/.

    Übrigens finde ich, es ist eine Verantwortungslose Sauerei, was der Erpresser da treibt und hoffe, daß der oder die Täter schnell gefaßt werden.

    Was meint ihr, wie sollte man eine derartige Tat bestrafen? Und könnten IS-Terroristen hier einen neuen Ansatzpunkt finden, uns alle zu terrorisieren, eine Flasche Glysantin ist ja einfach zu besorgen, und auch das Platzieren einiger vergifteter Produkte ist recht einfach...





    Beitrag zuletzt geändert: 28.9.2017 20:32:08 von invalidenturm
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. tchiarcos

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1229 Gulden

    27 positive Bewertungen
    1

    tchiarcos hat kostenlosen Webspace.

    Ich finde es krank, so etwas zu tun. Natürlich ist unsere Gesellschaft anfällig dafür, da wir nahezu alles aus dem Supermarkt kaufen! Aber das ist nicht das Erste Mal und wird nicht das letzte Mal sein, dass es jemand so versucht.

    Ich denke sogar dass man so etwas nicht zu 100% verhindern kann. Natürlich kann der IS so etwas auch nutzen, nur geht es nicht mit allen Giften, da diese ggf. Geruch oder Verfärbung hervor rufen.

    Sicherheitsmaßnahmen in Supermärkte sind eh nur Kameras und ggf. Auch automatisierte Computerprogramme, welche eine mögliche Gefahr erkennen könnten. Allerdings sind dies Maßnahmen, welche mehr und mehr in einen Überwachungsstaat führen.
  4. fussballturnier

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knecht

    1168 Gulden

    10 positive Bewertungen
    0

    fussballturnier hat kostenlosen Webspace.

    Was meint ihr, wie sollte man eine derartige Tat bestrafen? Und könnten IS-Terroristen hier einen neuen Ansatzpunkt finden, uns alle zu terrorisieren, eine Flasche Glysantin ist ja einfach zu besorgen, und auch das Platzieren einiger vergifteter Produkte ist recht einfach...


    Ansatzpunkte gibt es viele, zu viele. Wenn wer etwas will dann bekommt man es meist iwie hin. Alles verhindern kann man leider nicht.
    Ich würde sagen der/diejenige wird sicherlich mit versuchten Mord oder dergleichen Bestraft werden.
  5. tchiarcos

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1229 Gulden

    27 positive Bewertungen
    0

    tchiarcos hat kostenlosen Webspace.

    fussballturnier schrieb:

    Ich würde sagen der/diejenige wird sicherlich mit versuchten Mord oder dergleichen Bestraft werden.


    Man kann es nur hoffen! leider wird nur zu oft etwas anderes draus gemacht und er kommt mit einer Art Ermahnung davon! Bei manchen Delikten sollte Deutschland echt nachbessern, was die Strafe angeht und das gehört definitiv dazu!
  6. fussballturnier

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knecht

    1168 Gulden

    10 positive Bewertungen
    0

    fussballturnier hat kostenlosen Webspace.

    Ganz genau, einige Gesetze sind zu lasch geregelt meiner Meinung nach.
  7. Autor dieses Themas

    invalidenturm

    Kostenloser Webspace von invalidenturm

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Haudegen

    5551 Gulden

    162 positive Bewertungen
    0

    invalidenturm hat kostenlosen Webspace.

    invalidenturm besitzt 3 günstige Domains.

    tchiarcos schrieb: ....leider wird nur zu oft etwas anderes draus gemacht und er kommt mit einer Art Ermahnung davon! Bei manchen Delikten sollte Deutschland echt nachbessern, was die Strafe angeht und das gehört definitiv dazu!
    Naja eine Ermahnung wirds wohl nicht werden, auf versuchte Erpressung steht eine Freiheitsstrafe bis 5 Jahre.

    Momentan überprüft die Polizei einen ersten Verdächtigen in Tübingen, eine weitere Spur führt nach Peine in Niedersachsen, auch dort wurde ein ähnlich aussehender Verdächtiger in einem Drogeriemarkt gesehen, dieser konnte allerdings noch nicht gefasst werden. Seid also ab heute vorsichtig beim Lebensmittelkauf.

    Beitrag zuletzt geändert: 30.9.2017 2:09:51 von invalidenturm
  8. horstexplorer

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1406 Gulden

    17 positive Bewertungen
    0

    horstexplorer hat kostenlosen Webspace.

    horstexplorer besitzt 1 günstige Domain.

    Wie auch immer man auf die Idee kommt Dinge zu vergiften. Wegsperren.

    Und könnten IS-Terroristen hier einen neuen Ansatzpunkt finden, uns alle zu terrorisieren, eine Flasche Glysantin ist ja einfach zu besorgen, und auch das Platzieren einiger vergifteter Produkte ist recht einfach


    Klar ist das möglich, aber sehr unwahrscheinlich, kuckt man sich die Menge an in der so etwas umgesetzt wird. Tödlich ist das Zeug erst ab über 30? ml wenn ich das recht in Erinnerung habe. Ein Paar Lebensmittel damit zu vergiften ist nicht sonderlich schwierig, aber mit Aufwand verbunden. Das ist für einen 'terroristischen Anschlag' vermutlich einige Dimensionen zu klein. Würde man z.Bsp ganze Produktpaletten damit vergiften wollen benötige man mehrere hundert Liter von dem Zeug und müsse es dann immer noch unter alle Artikel mischen. Wird wohl kaum Möglich sein.
    Da gibt es deutlich einfachere Alternativen zum terrorisieren. Deswegen vermute ich das es eher bei einigen Einzelfällen bleiben wird da es nicht Massentauglich ist.

    Seid also ab heute vorsichtig beim Lebensmittelkauf.

    Kann man sich sparen. Bei einigen von mehreren Milliarden Produkten in Deutschen Geschäften ist alles Wahrscheinlicher als das dieses Produkt was du dir nimmst vergiftet worden ist. Es ist sogar Wahrscheinlicher das du auf dem Weg zum Laden hin überfahren wirst....
    Ob man sich bei solch kleinen Wahrscheinlichkeiten überlegen sollte vorsichtiger zu sein, glaube ich nicht. Schränkt zu sehr ein, macht zu viel Panik und nützt dennoch kaum etwas.

    Beitrag zuletzt geändert: 30.9.2017 14:23:48 von horstexplorer
  9. bruchpilotnr1

    Kostenloser Webspace von bruchpilotnr1

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Haudegen

    5492 Gulden

    67 positive Bewertungen
    0

    bruchpilotnr1 hat kostenlosen Webspace.

    bruchpilotnr1 besitzt 4 günstige Domains.

  10. nikoklaus

    Kostenloser Webspace von nikoklaus

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Narrenkönig

    4046 Gulden

    60 positive Bewertungen
    1

    nikoklaus hat kostenlosen Webspace.

    sie haben jemanden geschnappt der "dringend Tatverdächtig" ist. Ob es tatsächlich der Gesuchte ist ist noch nicht klar!
  11. micropower

    Kostenloser Webspace von micropower

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knecht

    933 Gulden

    45 positive Bewertungen
    0

    micropower hat kostenlosen Webspace.

    Was ich recht sinnvoll fand:
    - In einer Ami-Serie wurde mal nach einer gefährlichen Person gesucht, die Polizei (NCIS oder was das war) haben dann das Fahndungsbild auf alle Handys in dem entsprechenden Areal geschickt damit jeder weiß worum es geht.
    Sobald er auf der Straße war und ihn jemand gesehen hat konnte er ein Foto von der Person machen und dieses Bild wurde dann von Polizeicomputer analysiert ob es wirklich die entsprechende Person ist und nicht nur eine Person die ähnlich aussieht oder nur die selbe Jacke an hat.

    - Die hatten in ganz kurzer Zeit ein Foto und die Position (mit dem Foto wurde in die Meta-Daten auch die GPS-Position reingeschrieben).

    Aber:
    - Die Amis haben da scheinbar nur solch ein Katastrophen-System mit dem sie SMS-Nachrichten als Warnmeldung verschicken, aber diese App oder was das war, das war eben scheinbar doch nur eine Idee wie es sein könnte.

    Klar habe ich dann beim Playstore geschaut ob die Polizei hier so eine App hat, aber ist wohl doch eher Sciencefiction obwohl es eigentlich nicht so sonderlich schwierig sein sollte Daten hin und her zu schicken.
    Die Bilderkennung ist vielleicht noch nicht so weit, aber sie würde erheblich viel Arbeit beim Vergleich der Gesichter ersparen. (ich kann mir nicht vorstellen wie die das heutzutage machen, welches arme Schwein sitzt da im Büro und wühlt sich durch tausende Fotos und Videos bis er vielleicht ein passendes Gesicht gefunden hat)


    Ist dieses "Ethylenglykol" nicht auch in Asthma-spray drin und als Liqid von e-Zigaretten?

    Interessant:
    http://www.san-erlangen.de/VirtuelleSanArena-Erlangen-Html4/html/Topicd004dc7c7aa146fba32c0582a39e59b2.html

    Zitat: "Die Verstoffwechselung des Ethylenglykol zu den giftigen Abbauprodukten kann in der Klinik durch Ethanolgabe blockiert werden."

    Also wenn jemand Ethylenglykol eingenommen hat, dann kann man die Vergiftung mit Schnaps (Alkohol) etwas hinauszögern bis er im Krankenhaus angekommen ist. Danach kommt man an die Dialysemaschine um das Zeug aus dem Blut zu filtern.
  12. horstexplorer

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1406 Gulden

    17 positive Bewertungen
    0

    horstexplorer hat kostenlosen Webspace.

    horstexplorer besitzt 1 günstige Domain.

    Ist dieses "Ethylenglykol" nicht auch in Asthma-spray drin und als Liqid von e-Zigaretten?

    Nein :) in dem Liquid von E Zigaretten ist Propylenglycol. Zumindest sollte es das sein wenn da nicht gemischt wurde.

    Beitrag zuletzt geändert: 1.10.2017 11:34:01 von horstexplorer
  13. tchiarcos

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1229 Gulden

    27 positive Bewertungen
    0

    tchiarcos hat kostenlosen Webspace.

    invalidenturm schrieb:
    tchiarcos schrieb: ....leider wird nur zu oft etwas anderes draus gemacht und er kommt mit einer Art Ermahnung davon! Bei manchen Delikten sollte Deutschland echt nachbessern, was die Strafe angeht und das gehört definitiv dazu!
    Naja eine Ermahnung wirds wohl nicht werden, auf versuchte Erpressung steht eine Freiheitsstrafe bis 5 Jahre.


    Lass mich mal meinen Kommentar präzisieren! Alles was unter versuchtem Mord ist, kann man als Ermahnung verstehen! Viele Delikte werden einfach zu stark verharmlost:

    - Vergewaltigung mit oder ohne Gewalteinwirkung
    - Kindsmissbrauch jeder Art
    - grobe Verkehrsvergehen

    sind nur ein kleines Bild von dem, was in Deutschland viel zu leichtfertig mit geringen Haftstrafen versehen werden. Zudem ist es doch für die Täter oftmals ein Vergnügen in den Bau zu wandern, denn die haben alles und der Steuerzahler wird dafür geschröpf! Bei manchen Vergehen muss ich wirklich sagen, sollte man deutlich höhere Haftstrafen festlegen unter deutlich schlechteren Bedingungen. Manchmal wäre es wünschenswert, wenn man einfach mal mehrere Häftlinge zusammen sperrt, mit einer Toilette und und und. Wozu soll man es solchen Individuen so bequem machen?
  14. nikoklaus

    Kostenloser Webspace von nikoklaus

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Narrenkönig

    4046 Gulden

    60 positive Bewertungen
    0

    nikoklaus hat kostenlosen Webspace.

    Da greifen dann leider wieder die Menschenrechtskonventionen auch wenn die Täter ihren Opfern gegenüber darauf auch sch.....
  15. fussballturnier

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Knecht

    1168 Gulden

    10 positive Bewertungen
    0

    fussballturnier hat kostenlosen Webspace.



    Lass mich mal meinen Kommentar präzisieren! Alles was unter versuchtem Mord ist, kann man als Ermahnung verstehen! Viele Delikte werden einfach zu stark verharmlost:

    - Vergewaltigung mit oder ohne Gewalteinwirkung
    - Kindsmissbrauch jeder Art
    - grobe Verkehrsvergehen

    sind nur ein kleines Bild von dem, was in Deutschland viel zu leichtfertig mit geringen Haftstrafen versehen werden. Zudem ist es doch für die Täter oftmals ein Vergnügen in den Bau zu wandern, denn die haben alles und der Steuerzahler wird dafür geschröpf! Bei manchen Vergehen muss ich wirklich sagen, sollte man deutlich höhere Haftstrafen festlegen unter deutlich schlechteren Bedingungen. Manchmal wäre es wünschenswert, wenn man einfach mal mehrere Häftlinge zusammen sperrt, mit einer Toilette und und und. Wozu soll man es solchen Individuen so bequem machen?


    Also vieles wird zu lasch bestraft. Dann kommt dazu noch die Kehrseite... Lade dir 1 lied oder 1 Film herunter und dich erwartet die volle Härte des Gesetzes....
  16. nikoklaus

    Kostenloser Webspace von nikoklaus

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Narrenkönig

    4046 Gulden

    60 positive Bewertungen
    0

    nikoklaus hat kostenlosen Webspace.

    Das ist richtig. Jeder kleine Taschendieb wird härter bestraft als ein Wirtschaftskrimineller oder einer der Millionen Steuern hinterzieht. Das Rechtssystem bedarf da dringend Erneuerung. Immerhin hat man ja bei Verkehrsdelikten bereits damit begonnen ( z.B. Handy am Steuer, nicht bilden einer Rettungsgasse, Teilnahme an illegalen Strassenrennen ).

    Nur leider wären da andere Delikte mindestens genau so wichtig gewesen!
  17. tchiarcos

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1229 Gulden

    27 positive Bewertungen
    0

    tchiarcos hat kostenlosen Webspace.

    fussballturnier schrieb:


    Also vieles wird zu lasch bestraft. Dann kommt dazu noch die Kehrseite... Lade dir 1 lied oder 1 Film herunter und dich erwartet die volle Härte des Gesetzes....


    Ohh ja, da kann ich dir nur Recht geben! Da ist definitiv was faul!

    Aber ein weiteres Beispiel wäre auch der ABgasskandal und VW in den USA.
    VW muss 14 Milliarden zahlen weil man mehr Ausstoß hat als angegeben und GM musste 800 Millionen zahlen, weil man mehrere Menschen grob fahrlässig getötet hat. Was ist also mehr wert? Natürlich der wirtschaftliche Schaden. Menschenleben sind ja nix wert.
  18. turmfalken-nikolai

    Kostenloser Webspace von turmfalken-nikolai

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Drachentöter

    10459 Gulden

    165 positive Bewertungen
    0

    turmfalken-nikolai hat kostenlosen Webspace.

    turmfalken-nikolai besitzt 6 günstige Domains.

    tchiarcos schrieb:


    Aber ein weiteres Beispiel wäre auch der ABgasskandal und VW in den USA.
    VW muss 14 Milliarden zahlen weil man mehr Ausstoß hat als angegeben und GM musste 800 Millionen zahlen, weil man mehrere Menschen grob fahrlässig getötet hat. Was ist also mehr wert? Natürlich der wirtschaftliche Schaden. Menschenleben sind ja nix wert.


    Naja da liegst Du in diesem Fall aber falsch. Bei der Milliardenstrafe gegen VW in den USA war den Gesetzeshütern ja anscheinend Menschenleben mehr wert! Denn die Feinstaubpartikel führen ja im Endresultat unter anderem zu Lungenkrankheiten und unter Umständen dann zum Tode. Auf jeden Fall sind sie Gesundheitsschädlich!

    Aber das gehört eigentlich nicht in diesen Thread!

    Beitrag zuletzt geändert: 1.10.2017 21:22:14 von turmfalken-nikolai
  19. tchiarcos

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1229 Gulden

    27 positive Bewertungen
    0

    tchiarcos hat kostenlosen Webspace.

    turmfalken-nikolai schrieb:

    Naja da liegst Du in diesem Fall aber falsch. Bei der Milliardenstrafe gegen VW in den USA war den Gesetzeshütern ja anscheinend Menschenleben mehr wert! Denn die Feinstaubpartikel führen ja im Endresultat unter anderem zu Lungenkrankheiten und unter Umständen dann zum Tode. Auf jeden Fall sind sie Gesundheitsschädlich!


    also Direkte Nachweisliche Tote durch defekte Zündschlösser, bei denen man nachweislich verschwiegen hat und potentiell Millionen Tote riskiert (man erinner allein dafür wurden 20 Millionen Fahrzeuge zurück gerufen) sind also weniger potentielle Tote als indirekt getötete durch Feinstaubbelastung?!?!

  20. turmfalken-nikolai

    Kostenloser Webspace von turmfalken-nikolai

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Drachentöter

    10459 Gulden

    165 positive Bewertungen
    0

    turmfalken-nikolai hat kostenlosen Webspace.

    turmfalken-nikolai besitzt 6 günstige Domains.

    also "millionen Tote riskiert hat" halte ich für etwas übertrieben! Das würde bedeuten das sämtliche Modellreihen über Jahre hinweg von diesem Defekt betroffen gewesen sind!
  21. tchiarcos

    Benutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos WebspaceBenutzer, kostenlos Webspace Bediensteter

    1229 Gulden

    27 positive Bewertungen
    -1

    tchiarcos hat kostenlosen Webspace.

    turmfalken-nikolai schrieb:
    also "millionen Tote riskiert hat" halte ich für etwas übertrieben! Das würde bedeuten das sämtliche Modellreihen über Jahre hinweg von diesem Defekt betroffen gewesen sind!


    Ähm, war doch so! Seit der Entwicklung in 2001 bis zum Prozess 2014 waren die Probleme bekannt! Die Modelle zwischen 2003 und 2007 gebaut!
    Das ist Vorsatz! Vor allem, wenn die Zündung aus ist, funktionieren die Sicherheitssysteme nicht, also Airbags sind aus!
    Fast 100 Personen wurden getötet!

    Um es in Automobilzahlen auszudrücken, reden wir von einem PPM Wert von 62 PPM (Parts per Million) von direkt defekten Zündschlössern. Für Sicherheitsrelevante Teile (Zündschloss) ist ein PPM Wert von 20 bereits hoch!

    Wieso hat man nach den ersten Unfällen nicht reagiert? Vor allem, nachdem man schon wusste dass es bei der Entwicklung zu Fehlern kam! Die einzige Reaktion war der Mantel des Schweigens, ähnlich wie bei VW. Nur das bei VW die mit Feinstaub verbundenen Toten, welche ausschließlich auf VW bezogenen Feinstaub zu beziffern wäre nicht messbar ist!

  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!