kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


was macht meine Festplatte voll? (Win 7)

lima-cityForumHeim-PCBetriebssysteme

  1. Autor dieses Themas

    allyourhonks

    allyourhonks hat kostenlosen Webspace.

    Hi, ursprünglich warn auf meiner tag/system">Systempartition immer ca. 5 GB frei. Vor 2 Tagen hab ich auf einmal die Meldung bekommen, dass zu wenig Speicher auf C vorhanden ist. Hab im Taskmanager und Ressourcenmonitor nach Programmen gesucht, die das ausgelöst haben könnten, bin aber nicht fündig geworden. Da waren Prozesse wie "svchost.exe" und "system" auffällig beim Schreiben auf den Datenträger, das hilft mir aber auch nicht weiter.
    Irgendwann warn dann auf einmal wieder ein paar GB frei, bis es wieder auf 0 (!) runterging. Seitdem dümpel ich immer zw. 0 und 20mb freien Festplattenspeicher rum.
    Ich hab in der Suchfunktion nach Dateien über 50mb gesucht, hab aber nichts außergewöhnliches gefunden, dann habe ich nach Dateien mit Änderungsdatum von dem Tag gesucht, da wurde aber so gut wie nix gefunden, was mich sehr verwundert hat (fast nur von meinem Emailprogramm).

    Natürlich könnt ihr mir jetzt nicht sagen, welches Programm das ist, aber ich würde gerne wissen, mit welchen Mitteln ich das herausfinden kann. Ich bin mir fast sicher, dass die Windowssuche mir etliche Dateien verheimlicht (es werden ja wenn ich den ganzen tag am Computer sitz nicht nur eine Hand voll dateien "geändert"). Kann ich diese Beschränkung irgendwie aufheben, dass ALLE Dateien gefunden werden?
    Oder gibts sonst irgendwelche (wenn möglich windowseigene) Tools, mit denen man sowas feststellen kann?

  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Installiere dir mal (wenn dein Plattenplatz noch reicht :wink:) den CCleaner
    Bei einer ungepflegten Windowsinstallation bringt das Tool locker mal ein GB und mehr an Platz.

    Was macht Festplatten voll, wenn nicht die mp3- und Videosammlung? Systemwiederherstellungspunkte, Rollbackarchive der Updatefunktion, Papierkorb, temporäre Daten von Browsern und anderen Programmen.

    Das kann dir wieder ein wenig Luft geben. Aber auf Dauer wirst Du mit dem dann freigegebenen Platz auch nicht glücklich werden. Es ist definitiv wenig! Du solltest darüber nachdenken, dir eine größere, oder zweite Festplatte zuzulegen.

    Da auch nicht bekannt ist, mit welchen Programmen Du arbeitest, ist eine weitergehende Hilfestellung recht schwierig.

    FF

    Beitrag zuletzt geändert: 7.1.2012 0:49:47 von fatfreddy
  4. t********g

    Ich würd abraten den CCleaner zu nutzen. Kapier sowieso nicht, warum alle ein externes Crap Programm empfehlen, welches mittlerweile eine Pest ist. Genau wie diese ganzen Windows Mythen.

    Gib im Startmenü Datent ein, und starte die Datenträgerbereinigung. Damit kannst du wirklich unnötige Sachen löschen.

    Als Ausnahme solltest du aber die Systemwiederherstellungspunkte nicht löschen, da diese im Notfall sehr hilfreich sind.
  5. Das können Temporär gespeicherte Dateien, wie Videos etc. sein, die du z.b. auf YouTube geschaut hast.
    Du kannst mit den Programmen, die du bereits hast, folgendes machen:

    -Browsercache leeren
    -Im Explorer %temp% eingeben und einfach mal alles löschen. (Hab ich auch schon gemacht, es hat Funktioniert, kann es aber nicht garantieren)

    Ansonsten, kann ich dir wirklich CCleaner empfehlen, da dieses Programm wirklich alle Temporären Dateien, Auslagerungsdateien, "Copy'n'Paste"-Dateien etc. löscht.

    *g*
  6. v**********d

    ich empfehle immer http://www.tuneup.de damit kannste unnötige programme löschen und nebenbei kannst dein system schneller machen weil es dir gibs gibt wie du es machen musst damit es schneller läuft
  7. t********g

    Ich wiederhole mich nur nochmal:

    Das Windows Tool hat alles onboard, was man braucht. Ein externes Tool ist nicht erforderlich und hat auch schon bei einigen Usern zu Problemen geführt.

    Und @voodoo-guild: Dein Tuneup kannst du für dich behalten. Das ist ja das Placebo Tool schlechthin.
  8. b******r

    Ist dein virtueller Arbeitsspeicher auf C ?
    Ich habe ihn auf einer anderen Platte, ist zwar nicht viel, aber besser als nichts.
    Ansonsten würde ich auch CC Cleaner nehmen.
    Im Gegensatz zu einigen Behauptungen hier, ist Widows sehr luschig mit dem Umgang nicht gebrauchter Dateien und Registry-Einträgen.

    DAS könnte auch was bringen.

    Beitrag zuletzt geändert: 9.1.2012 12:10:06 von bewahrer
  9. schrotti12

    Moderator Kostenloser Webspace von schrotti12

    schrotti12 hat kostenlosen Webspace.

    Du hast wenig Festplattenplatz und schaust im Taskmanager nach woher das kommt??
    Ich meine, der Taskmanager mach dann Sinn, wenn der Arbeitsspeicher ausgeht, aber nicht, wenn die Festplatte volläuft.

    Der Tipp mit dem temporären Ordner (Windows-Taste + R -> %TEMP% -> Enter) macht Sinn, da das Meiste aus diesem Ordner nicht mehr gebraucht wird.

    Die anderen Tools würd ich auch verwenden... Also CC-Cleaner, Tuneup, ...

    Dann würd ich damit mal ordentlich auf die Fresse fallen, den Rechner neu installieren und die Tools nie wieder verwenden.
    Warum? Wenn Programme nicht mehr funktionieren, da besagte Tools Registry-Schlüssel löschen, die vlt. noch gebraucht werden, ist diese Software schlichtweg unbrauchbar.

    Genau so wie alle anderen Tools, die in den Bild-Zeitungen der Computer-Industrie vorgestellt werden, ersetzten sie nicht eine vernünftige Datenhaltung, Ordnung und v.a. die gute alte Brain.exe.

    Beitrag zuletzt geändert: 9.1.2012 17:29:48 von schrotti12
  10. Leere den Papierkorb.
    Lösche Programme und Spiele, die du nicht mehr brauchst.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen

    JUMedia

    Beitrag zuletzt geändert: 16.1.2012 21:12:31 von ju-media
  11. 5Gb frei sind bei Win 7 gar nicht viel! Je mehr freien Speicherplatz du auf deiner Systempartition hast, um so performanter läuft dein System.

    Zuerst würde ich un- oder selten benutzte Programme deinstallieren.
    Dann könntest du die Datenträgerbereinigung ausführen. Taste WIN+R -> cleanmgr.exe eingeben und dann ok anklicken.
    Nicht System- oder Programmdateien würde ich auf eine andere Partition auslagern(zb. Bilder, Filme, Musik, Dokumente)

    Von den vorherigen Tipps ist der kostenlose CCleaner zu empfehlen. TuneUp hat auch noch andere Funktionen, hat aber bei falscher Benutzung schon manchem das System "zerschossen".

    Was du dann noch an großen Dateien hast, läßt sich am besten mit WinDirStat erkennen.
    Doppelte Dateien kannst du mit AllDup finden.

    Zu guter Letzt, wenn die vorherigen Tipps nicht viel gebracht haben, hilft auch eine größere Festplatte ;-)
  12. schrotti12 schrieb:
    Die anderen Tools würd ich auch verwenden... Also CC-Cleaner, Tuneup, ...

    Dann würd ich damit mal ordentlich auf die Fresse fallen, den Rechner neu installieren und die Tools nie wieder verwenden.
    Warum? Wenn Programme nicht mehr funktionieren, da besagte Tools Registry-Schlüssel löschen, die vlt. noch gebraucht werden, ist diese Software schlichtweg unbrauchbar.

    Sorry, aber ich setze den CCleaner seit Jahren auf verschiedensten Systemen ein.
    Es stimmt, daß Systemprogramme bereits vieles von dem erledigen können, was er kann, aber nicht so komfortabel mit einem Progammaufruf.
    In all den Jahren ist es mir noch nie passiert, daß CCleaner die Registry zerschossen hat, oder ein Programm nach seinem Einsatz nicht mehr funktioniert hätte.
    Selbst wenn, die Änderungen lassen sich vorher sichern und im Bedarfsfall problemlos rückgängig machen.
    Fakt ist: Der Einsatz spart Zeit.
  13. schrotti12

    Moderator Kostenloser Webspace von schrotti12

    schrotti12 hat kostenlosen Webspace.

    Ich hab in einem EDV-Geschäft im Service gearbeitet und genug Rechner gesehen, wos eben nicht geklappt hat.
    Mein Fazit ist, dass er viel Zeit und Geld kostet, sofern man den Rechner nicht selbst neu installieren kann...
  14. Ich empfehle einfach, die Log-Dateien alle zu löschen.
    Die meisten werden sowieso nicht mehr gebraucht, und wenn, endet das mit einer generell für Windows typischen Fehlermeldung.
    Wie immer, oder?

    Ich hatte das Proble und habe einfach mal ein paar Dateien gelöscht.
    Da ich Linux Mint als Hauptsystem benutze, kann Windows (7 Home Premium 64bit) jetzt mit der Platte machen was es will :wow:

    Trotzdem kann ich nicht ausschließen, dass CCleaner hilft.
  15. schau mal auf c:
    da liegen sicher PAGEFILE.SYS und HIBERFIL.SYS. Das sind vom System erzeugte Auslagerungsdateien. Unter System->erweiterte Systemeinstellungen->erweitert->(Leistung)Einstellungen->erweitert->(virtueller Arbeitsspeicher)ändern findest du die Einstellmöglichkeiten. Falls du noch auf einer anderen Partition genug freien speicher hast, kannst du die Auslagerungsdatei auch einfach dort ablegen.
  16. Hallo.

    ich würde dir einfach empfehlen dir ein Tool wie z.B.

    GetFoldersizePortable

    zu besorgen. Ist kostenlos. Diese feine Tool zeigt dir alle Verzeichnisse und Unterverzeichnisse mit Datei- und Ordnergrößen an und schon weißt du wo der Hase im Pfeffer liegt.

    Dies ist meist gezielter. Wenn du dann noch Fragen hast meld dich

    LG
  17. Hi,

    wenn die Datenmenge auf C: stark zunimmt, kann das mehrere Gründe haben.
    Ein Virenscanner, der bei den Updates "außer Rand und Band" gerät und die alten Patterns nicht mehr löscht
    Windows Updates
    Microsoft Service Packs
    Installation anderer Software

    Win7 hat die Eigenschaft, alle Updates und Installationsdateien unter "C:\Windows\winsxs" zu speichern
    Diesr Ordner wächst (siehe oben), man sollte ihn aber NICHT anlangen.

    unter win7 kann man eventuell Service packs loswerden mit folgendem Befehl in der Kommandozeile:
    dism.exe /online /cleanup-image /spsuperseded

    Gruß
    R.K.
  18. 1. Deinstalliere mal alle Programme, die du nicht mehr brauchst!
    2. Hol dir CCleaner und lösche damit den Datenschrott von Windows.

    Außerdem solltest du dir 'ne neue Festplatte kaufen:wink:
  19. Also in den meisten Fällen ist daran die Auslagerungsdatei schuld. Deren Größe kannst du über die Systemsteuerung anpassen. Da sie eine Systemdatei ist, wirst du sie wahrscheinlich nicht über die Suche finden. ( Standard-Pfad: %SYSTEMDRIVE%\pagefile.sys ) Zudem gibt es noch die %SYSTEMDRIVE%\hiberfil.sys, welche dazu da ist, den Arbeitsspeicher für den Stand-By-Modus zu sichern, also für gewöhnlich genau so groß ist, wie der Arbeitsspeicher.

    Temporäre Youtube- und allgemein Flash-Videos werden meines wissens vom aktuellen Flash-Plugin sogar schon während der Laufzeit gelöscht und existieren nur noch als Filediscriptor. Sobald du das Plugin schließt, sind die also futsch.

    Wenn du große Dateien suchen willst, kannst du über den Explorer oder Filemanager deiner Wahl deine Systemplatte anzeigen und die Ordner ( Wovon auf der Systemplatte direkt nur wenige vorhanden sein sollten ) anzeigen lassen. Dort kannst du dir über die Eigenschaften des Ordners die jeweilige Größe anzeigen lassen. Mit am größten ( Neben dem Programmverzeichnis ) sollte dein Benutzer-Verzeichnis, also \Users sein. Dort ist es auch am wahrscheinlichsten, dass Speicher gefressen wird.

    Grundsätzlich sind 5GB für eine Windows-Installation schon sehr wenig freier Speicher. Du solltest also grundsätzlich dafür sorgen, dass du ca. 10GB für alle möglichen Systemanwendungen frei hälst, damit das System stabil läuft.

    Beitrag zuletzt geändert: 3.6.2012 11:39:20 von kelserific
  20. Ich kann dir das Programm WinDirStat ( http://windirstat.info/ ) empfehlen.
    Es scannt die Festplatte und zeigt dir wo viel Speicherplatz verbraucht wird.
  21. wie schon beschreiben Browsercache löschen und dann die Systemwiederherstellung löschen und danach sofort wieder einschalten dann dürfte auch einiges an Platz frei werden
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!