kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Welche Rechtschreibung für Webseiten?

lima-cityForumDie eigene HomepageHomepage Allgemein

  1. Autor dieses Themas

    waytogermany

    waytogermany hat kostenlosen Webspace.

    Ich habe mal eine Frage an die Webdesigner hier im Forum. Welche Rechtschreibung verwendet Ihr für Webseiten und welche Auswirkungen hat dies auf die Suchmaschinen?

    Da mittlerweile jeder schreibt, wie er will, frage ich mich, wie Google und Co. damit umgehen.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Die einzige größere Webseite die ich z.Zt. am Laufen habe ist auf englisch.

    Aber auch da ist die Frage natürlich berechtigt, denn bzgl. AE und BE bin ich auch nicht immer ganz konsequent.

    Inwieweit das ein Suchmaschinen-Ranking beeinflusst, würde mich auch mal intressieren, aber wahrscheinlich nicht sehr. Die Rechtschreibung der Einzelwörter kann man ja theoretisch noch prüfen, aber ob die Grammatik Sinn ergibt, da beißen sich bots die Zähne dran aus.
  4. In der Regel nutze ich die neue deutsche Rechtschreibung.

    Und Google kann damit um, deren Suchmaschine ist lernfähig.
  5. Du meinst bestimmt geziehlt Suchmaschienen Content. Also es gibt so gewisse Dinge wo der ein oder ander munkelt das dieses klappt. Ein Beispiel die dreier Regel oder Synonyme u.s.w. aber das ist dann SEM für SEO. Aber nicht übertreiben dass merkt jede Suchmaschiene und vor allem deine leser.
  6. mein-wunschname

    mein-wunschname hat kostenlosen Webspace.

    waytogermany schrieb:
    Welche Rechtschreibung verwendet Ihr für Webseiten...?


    Welche Rechtschreibungen gibt es denn? Meinst du z.B.
    Von Duden empfohlene Schreibung: Friseur
    Alternative Schreibung: Frisör
  7. Rechtschreibung ist für das Gefunden-Werden in Google durchaus nicht unwichtig. Google korrigiert Rechtschreibfehler in Suchanfragen, zeigt die Treffer für die korrigierte Anfrage und bietet dir einen Link zum Suchen nach der falschen Schreibung. Wenn der Suchende nicht sehr hartnäckig oder verzweifelt ist (oder er weiss, das der Fehler in der gesuchten Seite vorhanden ist), wird er -- unter der Annahme, dass wer korrekte Orthographie verwendet auch korrekte Inhalte liefern sollte -- diesem Link nur selten folgen.

    Ich persönlich mach mir das ganz einfach: ich folge meinem hunspell Wörterbuch, das im ganzen System verwendet wird. Und das verwendet - als Standardeinstellung - die (ja eigentlich nicht mehr ganz so) neue Rechtschreibung.
  8. Autor dieses Themas

    waytogermany

    waytogermany hat kostenlosen Webspace.

    Es gibt die "alte" Rechtschreibung, die Reform von 1996, die Reform von 2004, die Reform von 2006, die Reform von 2011, die Inhouse Rechtschreibung der einzelnen Verlage, die Rechtschreibung der Bundesregierung und wohl noch viele weitere.

    Es geht mir jetzt gar nicht darum, alle Schreibweisen als Suchbegriff zu plazieren. Ich frage mich viel eher, ob jemand, der z.B., um bei Deinem Beispiel zu bleiben, Frisör eintippt auch Friseur gleichberechtigt findet. Welche Wortliste legt Google zugrunde?
  9. Ich würde vermuten, dass Google mehrere "richtige" Schreibweisen kennt. Das hat ja nicht nur etwas mit "alter" und "neuer" Rechtschreibung zu tun, sondern auch mit alternativen Schreibweisen, die es vorher auch schon gab (vor allem bei "importierten" Fremdwörtern).
  10. mein-wunschname

    mein-wunschname hat kostenlosen Webspace.

    waytogermany schrieb:
    ...

    Es geht mir jetzt gar nicht darum, alle Schreibweisen als Suchbegriff zu plazieren. Ich frage mich viel eher, ob jemand, der z.B., um bei Deinem Beispiel zu bleiben, Frisör eintippt auch Friseur gleichberechtigt findet. Welche Wortliste legt Google zugrunde?


    Wie man durch einfachen Selbstversuch herausfinden kann, behandelt Google die beiden Begriffe nicht identisch und weist sowohl im Hinblick auf die Trefferzahl wie auch auf die Inhalte der Trefferliste vollkommen unterschiedliche Ergebnisse aus. Ausführliche Interna zu Suchalgorithmen usw. gibt es unter
    1600 Amphitheatre Parkway
    Mountain View
    CA 94043, USA



    Beitrag zuletzt geändert: 24.11.2015 23:23:27 von mein-wunschname
  11. mein-wunschname schrieb:
    Wie man durch einfachen Selbstversuch herausfinden kann, behandelt Google die beiden Begriffe nicht identisch und weist sowohl im Hinblick auf die Trefferzahl wie auch auf die Inhalte der Trefferliste vollkommen unterschiedliche Ergebnisse aus.
    Das ist eh klar, dass man nicht die identischen Treffer bekommt. Wenn ich als Haareschneider unter beiden Schreibweisen gefunden werden will, muss ich natürlich beide (Friseur und Frisör) im Titel führen - und einige sind ja auch tatsächlich so schlau, wie man sieht. Das liegt also in der Verantwortung des jeweiligen Seitenbetreibers.

    Die Frage war (jedenfalls für mich) eine andere: Straft Google einen ab, wenn viele Wörter auf der Seite "falsch" oder eben ungebräuchlich geschrieben sind? Fällt man dann im Ranking?
  12. mein-wunschname

    mein-wunschname hat kostenlosen Webspace.

    Ich hatte ja schon in einem vorherigen Post den Ansprechpartner für diese Frage genannt. Allerdings haben sich die Damen und Herren aus Mountain View auch schon öffentlich zu diesem Thema geäußert:
    http://googlewebmastercentral-de.blogspot.de/2011/11/sind-rechtschreibung-und-grammatik.html

    Ansonsten finde ich diesen Selbstversuch
    http://www.tagseoblog.de/rechtschreibung-ein-ranking-faktor-blogkommentare-korrigieren
    auch sehr interessant.

    Ich persönlich würde eigentlich nie auf die Idee kommen, absichtlich eine falsche Rechtschreibung zu verwenden, im Gegenteil, in der Regel keine Seite ohne persönliche und maschinelle Kontrolle.

    Beitrag zuletzt geändert: 25.11.2015 0:11:40 von mein-wunschname
  13. mein-wunschname schrieb:
    Ich hatte ja schon in einem vorherigen Post den Ansprechpartner für diese Frage genannt. Allerdings haben sich die Damen und Herren aus Mountain View auch schon öffentlich zu diesem Thema geäußert:
    http://googlewebmastercentral-de.blogspot.de/2011/11/sind-rechtschreibung-und-grammatik.html

    Danke für den Link. Da werden die Schwierigkeiten, die ich bzgl. Grammatik-Prüfung und Mehrsprachigkeit schon vermutet hatte, ja auch angesprochen. Die Info allerdings, dass die Rechtschreibung nicht ins Ranking eingeht, muss nicht mehr stimmen, immerhin ist die Info von 2011.

    mein-wunschname schrieb:
    Ansonsten finde ich diesen Selbstversuch
    http://www.tagseoblog.de/rechtschreibung-ein-ranking-faktor-blogkommentare-korrigieren
    auch sehr interessant.
    Stimmt. Danke auch für diesen Link. was der Autor aber nicht bedenkt ist, dass korrekte Rechtschreibung indirekt ins Ranking einfließen kann (siehe Aussagen von Google oben), weil einfach Seiten mit guter Sprache bei den Besuchern beliebter sind. Direkte Rückschlüsse auf Google-Algorithmen sind daher nicht zwingend.

    mein-wunschname schrieb:
    Ich persönlich würde eigentlich nie auf die Idee kommen, absichtlich eine falsche Rechtschreibung zu verwenden, im Gegenteil, in der Regel keine Seite ohne persönliche und maschinelle Kontrolle.
    Na das Problem ist doch, dass es die eine richtige Schreibe gar nicht gibt.
  14. mein-wunschname

    mein-wunschname hat kostenlosen Webspace.

    annihilus schrieb:
    mein-wunschname schrieb:
    Ich persönlich würde eigentlich nie auf die Idee kommen, absichtlich eine falsche Rechtschreibung zu verwenden, im Gegenteil, in der Regel keine Seite ohne persönliche und maschinelle Kontrolle.
    Na das Problem ist doch, dass es die eine richtige Schreibe gar nicht gibt.


    Meinst damit jetzt Varianten wie Frisör / Friseur oder Normabweichungen wie Phriesöhr?
  15. Autor dieses Themas

    waytogermany

    waytogermany hat kostenlosen Webspace.

    Die verlinkten Artikel beziehen sich alle auf die Frage, ob einen falsche Rechtschreibung Einfluß auf das Ranking hat. Hier stelle ich mir aber die Frage, da es Deutschland zur Zeit keine richtige Rechtschreibung gibt, welches erkennt Google als die "richtige" Schreibweise. Sollte es der aktuelle Duden sein, riskiert die FAZ als größte deutsche Zeitung mit Ihren Beiträgen von Google abgestraft zu werden. Genauso sieht es auch mit richtigen Seiten aus, die vor 2004 erstellt worden sind.

    Aus den Antworten scheint es sicher zu sein, dass die Schreibweise schon einen Unterschied macht.
  16. waytogermany schrieb:
    ... Sollte es der aktuelle Duden sein, riskiert die FAZ als größte deutsche Zeitung mit Ihren Beiträgen von Google abgestraft zu werden. ...


    Lies ganzen Artikel auf tagseoblog, den mein-wunschname verlinkt hat. Aktualität schlägt Rechtschreibung als Kriterium, aber langfristig werden "korrekt" (oder was immer die Suchmaschine dafür hält) geschriebene Texte bevorzugt.

    Abgesehen davon stellen Wörter- und Regelbücher immer nur eine (gewichtete) Momentaufnahme der Verwendung der Sprache dar. Die Schreibweise und Regeln fallen ja nicht vom Himmel, sondern werden von den Redaktionen der entsprechenden Verlage aus dem aktuell beobachteten Sprachgebrauch abgeleitet. Und Gesetzeskraft haben sie auch nicht, Gott sei dank. Sonst würden 'ne Menge Leute wegen Verbrechen gegen die deutsche Sprache einsitzen :lol:

    H.
  17. Eine korrekte Rechtschreibung ist schon wichtig. Google holt korrigiert zwar selber in den Suchvorschlägen, dennoch würden die meisten deutschen ja die richtige Schreibweise suchen.

    Abgestraft wirst du mit einer falschen Schreibweise ja nicht. Nur deine Platzierung wäre ja dann für das falsch geschrieben Wort und nicht für das richtig geschriebene, dass deine Besucher ja eher suchen würden. Wenn dann bestrafst du dich selbst.

    Welche Version der deutschen Rechtschreibung du zu Grunde legen solltest hängt also auch von der Zielgruppe ab.

    Und das schlimmste sind angebliche suchmaschinenoptimierte Texte. Meistens sagt der Inhalt dann auch nichts mehr aus. zudem erkennt Google diese meist auch und straft dann ab.

    Am wichtigsten ist immer frischer Content, der für Menschen geschrieben wurde. Erstens wird er meistens besser da stehen als anderen Texte und zweitens wird er dann auch eher gelesen.
  18. Autor dieses Themas

    waytogermany

    waytogermany hat kostenlosen Webspace.

    Die ganze Frage scheint ja trivial zu sein und auf wieviele Wörter das überhaupt einen Einfluß hat, kann ich auch nicht sagen. Mir fällt es nur besonders auf, da ich in 4 Sprachen lebe und jetzt auch noch die aktuellen Lehrbücher der Schulen gesehen habe und es doch einiges gibt, was sich geändert hat.
    Den Link habe ich schon so verstanden. Leider hat er jedoch nicht geklärt, welcher Rechtschreibung der Vorrang gegben wird, wenn die Aktualität gleich ist. Bei der Zielgruppe kann ich gerade nicht sagen, welcher und ob diese überhaupt einer Rechtschreibung folgt. Man sieht ja auch hier im Forum keine konstante Schreibweise.
  19. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!