kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Windows Installationsproblem

lima-cityForumHeim-PCLaptops, Tablets & E-Reader

  1. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    Hallo,

    ich habe gestern ein alts Notebook vorgesetzt bekommen. Es handelt sich um ein MD6442 (FIC M785) von Microstar (Medion), aus dem Jahre 2003.

    Dieses Gerät beginnt, mich wahnsinnig zu machen. Problem ist folgendes:

    Das Notebook ist laut Aufkleber "designed for Windows XP". Vor einiger Zeit lief hier auch noch Windows XP, jedoch war irgendwann das Bild nurnoch schwarz und es musste zur Reperatur. Der Servicemitarbeiter hat Ubuntu auf das Gerät aufgespielt und es funktionierte.

    Nun habe ich das Gerät bekommen, um mich um die Installation von Windows zu bemühen, scheitere aber schon an der Installation.

    Ich habe zuvor den MBR neu geschrieben, um Grub los zu werden und dann ging es auch schon los. Die Installation lädt und irgendwann gelange ich zum Startbildschirm, wo ich die Installation beginnen kann. Dann ist Schluss. Sobald ich eine Taste drücke, seh ich nurnoch bunte Streifen oder das Gerät startet neu.

    Dann dachte ich... Okay, probierst du es mit Windows 2000. Hier aber das selbe Problem.

    Mittlerweile habe ich Windows 98, Windows 2000, Windows XP, OpenSuse und Ubuntu ausprobiert, mit dem Ergebnis, dass

    - Windows 98 funktioniert
    - Windows 2000 sich nicht installieren lässt
    - Windows XP sich nicht installieren lässt
    - OpenSuse funktioniert (nur sehr langsam)
    - Ubuntu funktioniert

    Ich habe die Vermutung, dass es am Bios Chip liegt. Leider habe ich aber nicht die meiste Ahnung von Hardware, sodass ich mir nicht sicher bin, ob es nun daran liegt, oder an etwas anderem.

    Vielleicht hat jemand von euch ja eine Idee.


    Beitrag zuletzt geändert: 1.4.2011 23:40:27 von fabo
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Ich würde das Ubuntu drauf lassen. Es ist relativ einfach zu lernen für Windows-Nutzer (ähnlich aufgebaut) und man braucht keine Lizenzen kaufen (was man allerdings für Windows auch nicht immer muss^^)

    Das wäre auch die einfachste Lösung und alle wären glücklich, weils schnell drauf ist.


    Oder brauchst du unbedingt Windows?
  4. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    Das Notebook gehört einer älteren Dame, die lediglich ein wenig Googlen möchte, Bilder ansehen und Mails versenden. Das Ganze aber mit dem IE, Windows Bildbetrachter und Outlook :D

    Selbst wenn ich Ubuntu drauf lassen würde, wäre das Grundproblem nicht gelöst. Dass es ein Problem gibt, ist fakt nur weiß ich nicht, wo.

    Ich hatte auch schon die Vermutung, dass es an Windows selbst liegt, im Bezug auf Treiberkonflikte. Deshalb habe ich einen Slistream von Windows XP Home + SP3 angefertigt - Erfolglos :(

    Beitrag zuletzt geändert: 2.4.2011 0:40:27 von fabo
  5. r******r

    Wahrscheinlicher als daß es an Windows liegt ( denn dann wäre ja irgendeins gegangen ) ist ein Problem mit der Partitionstabelle. Vermutlich gibt es versteckte Partitionen oder irgendwas in der Art. Wenn Du die Möglichkeit hast, ein Boot-Medium mit DOS herzustellen ( egal ob Disk, CD oder USB-Stick ) würde ich Dir empfehlen, daruf folgende DOS-Programme zu packen :

    xfdisk ( z.B. von heise ) http://www.heise.de/software/download/xfdisk/1101
    und das in Assembler geschriebene wde, das es z.B. hier zu geben scheint http://cyberside.dontexist.org/FILES/util/disk/wde/.wde/

    wde war früher mal irgendwo bei freedos dabei

    Mit WDE können z.B. mehrere Sektoren hintereinander mit #0 gefüllt werden, so daß Partitionssektor, Bootsektor etc. dadurch zuverlässig löschbar sind. Mit XFDisk lassen sich z.B. gut mehrere primäre Partitionen und ein Bootmenü einrichten. Aber Vorsicht : XFisk nicht für andere Sachen benutzen ! Da kommt es nicht mit großen Festplatten klar.

    P.S. : Ich habe gerade noch mal die Problembeschreibung gelesen : Windows 98 funklioniert. Das erinnert mich an das Notebook einer Bekannten, auf dem ursprünglich Vista war. Das zu entfernen war leicht, Windows 98 auch problemlos, aber ich konnte kein XP draufbringen. Bios ist also nicht auszuschließen, obwohl ich mittlerweile vermute, daß ich mit "Vista PE" ( mühsam selbst zu erstellen ) das Problem hätte lösen können. Bei Recovery-Versionen gibt es eine versteckte Partition, an die mit normalen Boardmitteln nicht dran zu kommen ist.

    Beitrag zuletzt geändert: 2.4.2011 2:49:14 von rorambur
  6. Hallo,

    kann es sein das bei der Reparatur etwas an der GraKa repariert werden musste?

    Ich hatte vor Jahren das gleiche Problem mit einem Medion Nootebook.
    Nach zwei Wochen und ner Glatze, stellte sich heraus das die GraKa defekt war.

    Mfg Mac



    Beitrag zuletzt geändert: 2.4.2011 9:58:13 von repair4you
  7. m******e

    Ich tippe auch auf die Hardware.
    Ausgelutschte Elkos (Motherboard), Grafikkarte, vll auch Arbeitsspeicher.
    Mein Hauptverdacht liegt auf der Grafikkarte.

    Wenns mit der Installation bis zu einem bestimmten Zeitpunkt geht, könnte es ein thermisches Problem sein.
    Wärmeleitpaste (zwischen Prozis & Kühlkörper) zu alt? Die Klebepads sind Müll.
    Kontakte (Steckplatinen, Stecker) oder Lötstellen oxidiert? Leitfähigkeit wäre eingeschränkt.
    Zu viel Staub in der Kiste? Statische Aufladung wäre möglich.
    Wenn Druckluft zur Verfügung steht, die Kiste mal durchpusten.

    Vll mal die Installationsdateien auf die HD kopieren, um dann von der Festplatte aus zu installieren.

    Sollte alles nix helfen, der Dame nahelegen, sich für ein neues Notebook zu entscheiden; für ihre Zwecke benötigt sie doch nix hochtrabendes.
  8. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    @rorambur

    Ich habe vor 2 Jahren für Medion gearbeitet und das mit der versteckten Partition ist mir bewußt. Müsste mir selbige aber nicht auch im normalen fdisk angezeigt werden?

    Ich habe mittels fdisk alle Partitionen entfernt und auch den MBR mittels fdisk /mbr versucht, neu zu schreiben (Windows 98, bei XP heißts ja nurnoch fixmbr).

    Diese Sonderpartition ist ja zur Herstellung des Auslieferungszustandes gedacht. Ich befürchte jedoch, dass die irgendwer, irgendwann gelöscht hat.

    @repair4you

    Hatte ich auch erst gedacht. Aber dann würde ja alles Andere auch nicht laufen, oder?

    @menschle

    Muss ich mal ausprobieren.

    EDIT:

    Ich habe jetzt nochmal alle Partitionen mittels fdisk gelöscht. Es werden auch in xfdisk keine mehr angezeigt. Ich werde nun mittels xfdisk eine neue Partition erstellen im HPFS/NTFS System.

    Beitrag zuletzt geändert: 2.4.2011 12:07:39 von fabo
  9. r******r

    @fabo :
    Ich habe vor 2 Jahren für Medion gearbeitet und das mit der versteckten Partition ist mir bewußt. Müsste mir selbige aber nicht auch im normalen fdisk angezeigt werden?
    Das weiß ich jetzt nicht, aber unter Windows selbst - wo sie angezeigt wird - ist der Zugriff ja gesperrt. Das meinte ich.

    Wäre interessant, zu erfahren, ob es irgendwie letztlich doch geklappt hat und wodurch. Viel Glück !

  10. Hatte ich auch erst gedacht. Aber dann würde ja alles Andere auch nicht laufen, oder?


    Hallo,

    wenn ein defekter Kondensator oder eine kalte Lötstelle vorliegen, muss der Defekt nicht unbedingt dauerhaft auftreten. Der Defekt zeigt sich erst dann, wenn die defekten Bauteile mit Strom versorgt werden.

    Probiere doch das ganze mit einer anderen HDD aus, so kannst du den Fehler schon mal einkreisen.

    Mfg Mac
  11. r******r

    Oh, das erinnert mich an was : Eine Art "Wackelkontakt" durch das Beinchen eines Kondensators, das manchmal eine daneben liegende Leiterbahn berührte. Wenn es allerdings beim hier aktuellen Fall ein Hardwareproblem wäre, hätte es doch mit Ubuntu und Windwos 98 auch nicht funktioniert.

    Beitrag zuletzt geändert: 2.4.2011 18:59:39 von rorambur
  12. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    @repair4you

    Bereits getan. Andere HDD tut es ebenfalls nicht und die HDD aus dem Gerät läuft problemlos in einem anderen Gerät.

    @rorambur

    Leider erfolglos. Mit fdisk alle Partitionen gelöscht und mit xfdisk eine neue Partition wie o.g. erstellt. Den MBR musste ich noch per Hand überschreiben, da noch Grub drauf war.

    Ich könnte euch das auch mit meiner Webcam aufnehmen :D Sobald ich einen Knopf drücke (R zum Reparieren, Enter zum Installieren oder F3 zum Abbrechen) startet das Teil sofort neu.

    Vielleicht erwähne ich noch einmal, dass es hier um die Installation über den Bootloader der CD läuft, also keine grafische Oberfläche, kein nix.

    Witzigerweise habe ich auch schon etwas anderes probiert... Win98 installiert und dann über die Oberfläche die Installation von XP angestoßen. Dort werde ich auch brav nach COA gefragt usw. und dann werden die Installationsdateien auf die HDD geschrieben. Anschließend startet das Gerät neu und die Installation läuft dann sogar bis zum Lizenztext. Wenn ich dort aber dann den Lizenztext bestätge, passiert das Selbe wie sonst auch: Er startet neu-

    Beitrag zuletzt geändert: 2.4.2011 19:18:59 von fabo
  13. r******r

    Also, wenn selbst der Festplattenwechsel nichts gebracht hat, scheidet jeglicher Restmüll auf der Platte aus. So wie Du es beschreibst, erinnert mich das doch wieder an das schon erwähnte Gerät einer Bekannten, wo sie Vista loswerden und XP draufhaben wollte. Da war Windows 98 kein Problem, aber XP. Damals dachte ich, es läge am Bios, daß dort gezielt die Möglichkeit, XP zu installieren gesperrt sei. Aber bei dem Gerät, daß Du da hast, war ja ursprünglich XP drauf. Daß Du von Boot-CD installierst, schien logisch, weil das bei absoluter Neuinstallation der übliche Weg ist.

    Was ist "COA" ? Was für ein XP benutzt Du ? Vielleicht gibt es hardwarespezifische Besonderheiten, falls es von einem bestimmten Hersteller ist. Was das Rebooten betrifft : Kannst Du nicht mal irgendwie "abgesichert" booten ? Läßt sich im Bios was anpassen ? Vielleicht ggf. mal alles auf Standardwerte zurück setzen und manuell neu einstellen.
  14. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    COA = Certificate of Authenticity

    Meinte damit die Lizenznummer :)

    Getestet wird mit XP Home SP1 bis 3 (Slipstreamed). Das mit den Treibern war bereits so eine Idee, aber auch XP SP3 tuts in dieser Hinsicht nicht.

    Im Bios lässt sich diesbezüglich nicht anpassen. Setup-Defaults habe ich bereits gesetzt gehabt. Witzigerweise habe ich dafür im Bios (Phoenix) die Möglichkeit, das OS zu definieren, wobei ich zwischen XP und MS-DOS wählen darf :wall:

    Beitrag zuletzt geändert: 2.4.2011 19:42:19 von fabo
  15. r******r

    Na, das ist doch mal ein kluges Bios ! Wenn ich auf einem meiner neueren Rechner mit DOS arbeiten will, dann entweder von Bootstick oder in einem virtuellen PC.

    Hast Du denn beide BIOS-Möglichkeiten probiert ? Das ist ja wirklich ein ganz perverses Problem, wenn Du sogar schon verschiedene XP-Versionen durchprobiert hast.

    Mit welcher BIOS-Einstellung konntest Du denn Windows 98 installieren ? XP oder DOS oder beides ?

    Wenn die besagte Dame unbedingt mit Windows arbeiten möchte, stellt sich doch die Frage, ob es bei den bescheidenen Anwendungswünschen nicht überhaupt mit Windows 98 bereits getan wäre. Aber ich habe da noch eine andere Idee : Probier doch mal, mehrere primäre Partitionen einzurichten. Auf der ersten installierst Du Windows 98 und die anderen läßt Du unformatiert. Du müßtest danach mit XfDisk die aktive Partition auf die nächste freie ( noch nicht formatierte ) setzen, damit XP sie als "C" anerkennt. Wie verhält sich XP dann ? Falls auch das nicht klappen sollte ( mit wahlweise beiden Bios-Optionen ) wüßte ich auch nichts mehr, als es einfach bei Windows 98 zu belassen. Ach so : Ich habe auf fast all meinen Computern mit XfDisk mehrere primäre Bootpartitionen eingerichtet, die ich über dessen Bootmanager umschalte. Um den zu aktivieren, muß man natürlich nach jeder Windows-Installation ( die den Bootsektor überschreibt ) erstmal wieder von Dos booten, um XfDisk starten zu können.
  16. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    Werd ich gleich testen. Ich habe jetzt mal auf DOS umgestellt und es dauert nun gefühlte 2 Sekunden länger, bis er den Reboot ansetzt. Bis dahin zeigt er mir (wenn ich Enter zum Installieren drücke) noch "Bitte warten" :wave:

    Gegen 21 Uhr werde ich mehr wissen :)

    EDIT:

    Hat so ca. 45 Minuten gedauert, bis ich gemerkt habe, dass Ultra ISO meine Iso nicht korrekt schreiben wollte.... :wall:

    EDIT:

    Von anderer Seite sagte man mir

    XP und davor Setups werde u.U. auch allein schon wegen des fehlenden "Out Of The Box SATA Treiber"- Problems nicht so einfach ohne weiteres Hand Anlegen booten.


    Soll ich es mal mit Windows7 probieren?!

    Beitrag zuletzt geändert: 2.4.2011 21:19:09 von fabo
  17. r******r

    Sorry ! Ultra ISO kenne ich nicht. Ich vermute ein Brennprogramm. Und "Out Of The Box SATA Treiber" sagt mir gar nichts. Wenn die CD bootfähig ist ( und zwar selbst, wenn man z.B. eine wegen nachträglich dazu gepacktem Servicepack 3 selbst erstellt ) dann ist völlig egal, auf welchem System sie gebootet wird. Probleme kenne ich nur, wenn ich z.B. DOS von USB boote und dann nicht auf für DOS unbekannte Sachen zugreifen will. Was vom BIOS aus unterstützt wird, muß funktionieren. Bisher ging ich davon aus, das XP wären die Originale. Bei selbst erstellten Sicherheitskopien bzw. mit neueren SP ergänzten kann es natürlich Probleme geben. Aber wenn der Dateivergleich Identität bescheinigt und die CD bootfähig ist, dürfte es das nicht sein.

    Von Vista und Windows 7 halte ich nichts. Vista hatte ich auf einem Notebook und habe mir sicherheitshalber erstmal eine andere Festplatte gekauft, um damit zu testen, ob ich XP benutzen kann, also z.B. für alles die Treiber bekomme. Windows 7 habe ich mal probieren können. Mich stört z.B., daß man die Startanimation nicht wegbekommt und keien Möglichkeit mehr hat, das Startmenü den alten Gewohnheiten anzupassen. Darum bleibe ich bei XP, habe mir kürzlich sogar ( solange es noch welches gibt ) ein paar für je 20 € gekauft. Ab Vista läuft einiges nicht mehr, auf das ich nicht verzichten will.

    Natürlich kannst Du es mit Windows 7 probieren, wenn Du ein unregistriertes rumliegen hast. Aber Du hattest doch auch mehrere XPs, oder habe ich da was falsch verstanden ? Irgendeins davon wird doch wohl korrekt bootfähig sein ? Ich würde sonst wirklich dazu neigen, wenn es nicht anders geht, erstmal Windows 98 statt Windows 7 draufzupacken. Schon wegen der Installationsdauer. Überlege Dir das mal mit mehreren primären Partitionen. Die erste für Windwos 98 muß ja nicht groß sein.
  18. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    Du hast da was falsch verstanden =)

    Ich verfüge über alle Windows Versionen im Original (ab Windows 1). Ultra Iso benutze ich für den SP3 Slipstream, um der Iso noch Dateien (in diesem Falle XFDISK) hinzuzufügen, damit ich das Ganze direkt auf der BootCD habe.

    Bootfähig sind die alle, keine Sorge =)
  19. r******r

    Aha ! Ich habe gerade mal nach "out of the box sata" gegooglet und Deine Frage auch hier gefunden : http://www.notebookforum.at/allgemeine-softwarethemen/251693990-windows-installationsproblem.html Die wissen ja auch nicht mehr, obwohl es speziell ein Notebookforum ist.

    P.S. : Immerhin weiß ich jetzt dies :
    Out of the box: Deutsches Synonym: von der Stange. Meint also Fertigprodukte, die eine übergreifende Anforderung erfüllen können.
    Klar, es könnte Probleme wegen ( fehlender ) gerätespezifischer Treiber geben, aber die gibt es zum einen meist im Internet und zum anderen dürfte sich das noch nicht beim Booten bemerkbar machen.

    Viel Erfolg ! Mehr als hier geäußert wüßte ich jetzt auch nicht mehr und will jetzt auch erst mal schlafen. Schreib mal wie's weiterging und ob doch noch was geklappt hat. Hauptsache ist doch letztlich, daß die Dame ein funktionierendes Windows bekommt, wenn sie Windows will.

    Beitrag zuletzt geändert: 2.4.2011 22:03:29 von rorambur
  20. Autor dieses Themas

    fabo

    Kostenloser Webspace von fabo

    fabo hat kostenlosen Webspace.

    Jup. Deswegen hab ich mich des Crosspostings bemächtigt :D

    EDIT:

    Sooo... 3 Partitionen erstellt. Auf der ersten partition hab ich nun Windows 98 installiert (im BIOS ist DOS eingestellt). Auf der 2. versuche ich nun, Windows XP SP3 zu installieren.

    Beim 1. Versuch zeigte mir die Installation den Lizenztext von XP - Neustart
    Beim 2. Versuch blieb der Lizenztext aus - Sofortiger Neustart

    Ich glaub, ich gebs auf...

    Beitrag zuletzt geändert: 2.4.2011 22:06:16 von fabo
  21. r******r

    Mach doch ein anderes Mal weiter. Zwischendurch kommen einem meist noch ein paar Ideen. Vielleicht klappt es doch irgendwann und dann erzählst Du, was es war und allen denken : "Ach, das war's also !" :wave: So, ich bin dann für heute erstmal weg.
  22. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!