kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Woher kennen Spam E-Mails meine Adresse?

lima-cityForumDie eigene HomepageInternet Allgemein

  1. Autor dieses Themas

    jqni

    Kostenloser Webspace von jqni

    jqni hat kostenlosen Webspace.

    Hallo liebe Community,

    ich habe gestern eine Spam Mail erhalten in der ich aufgefordert werde einige Dollar für Domainkosten (die hier auf Lima-City gehostet wird) zu zahlen. Woher kennen die Betrüger meine Anschrift und meinen Namen? Bei einem Lookup kommen ja nur Infos zu lima-city und nicht zu mir selber. Kann es sein das mein vorheriger Domainanbieter Daten verkauft hat?

    Hier nochmal ein Bild von der Mail:
    http://oi57.tinypic.com/2yoa6x5.jpg

    Habt ihr schonmal mit sowas Erfahrung gehabt?

    Mit freundlichen Grüßen

    jqni
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Von Hackerangriffe oder von facebook und co oder von Software registrationen bei einer Ausländischen Firma.
    Wo genau die Daten herstammen kann man nur schwer heraus finden aber diese Möglichkeiten sind sehr wahrscheinlich.


    Es kann auch sein das irgend einer eine Falsche E-mail-Adresse angegeben hat.
    Was meinst du wie viele E-Mail-Adressen ich bei meiner E-Mail-Adresse 1234567890@hotmail.de schon geblockt habe?

    OK das ist jetzt kein gutes Beispiel diese E-Mail-Adresse habe ich nur zum Spaß erstellt, aber auf meine Anderen E-Mail-Adressen kommen auch spammails ohne Ende.
    Am besten ist es du machst es so wie ich ich habe extra E-Mail-Adressen für bestimmte seiten so bleiben wichtige und unwichtige Spammails getrennt.

    Beitrag zuletzt geändert: 29.1.2015 22:11:17 von rocococo
  4. jqni schrieb: Woher kennen die Betrüger meine Anschrift und meinen Namen? Bei einem Lookup kommen ja nur Infos zu lima-city und nicht zu mir selber.

    Normalerweise sind deine Daten (Name und Anschrift) beim Registrar einsehbar. Du bist der Inhaber. Lima-City taucht dort zusätzlich als technischer UND administrativer Ansprechpartner auf.

    Ich vermute aber mal, daß es sich nicht um eine DE-Domain handelt. Bei anderen Domains (com, net, org & Co.) ist nämlich die automatisierte Abfrage der Inhaberdaten einfacher und von daher sind dort derartige Spam-Mails häufiger.

    Kann es sein das mein vorheriger Domainanbieter Daten verkauft hat?

    Das glaube ich eher nicht. Damit würde er sich nachhaltig keinen Gefallen tun. :wink:

    Beitrag zuletzt geändert: 29.1.2015 22:33:05 von fatfreddy
  5. Es besteht auch die möglichkeit, dass seiten zu unsicher sind und Hacker diese infos abgehört haben also deine mailadresse. Ebenso kann unter anderem sein, dass unternehmen deine mailadresse zur marktvorschung weiterleiten. Da sich allerdings um eine Domain handelt die du registriert hast, nehme ich an, dass diese deine Whois daten genutzt haben um gefälschte rechnungen zu verschicken.

    Mal ne frage: wie lautet die emailadresse vom absender? damit kann man theoretisch per whois den anbieter bzw. besitzer der domain ermitteln. Und diesen auch anzeigen. Du solltest auch die emailadresse blockieren lassen, bzw. die komplette domain. So kannst du keine email mehr von denen bekommen.
  6. Hallo :wave:

    fatfreddy schrieb:
    Ich vermute aber mal, daß es sich nicht um eine DE-Domain handelt. Bei anderen Domains (com, net, org & Co.) ist nämlich die automatisierte Abfrage der Inhaberdaten einfacher und von daher sind dort derartige Spam-Mails häufiger


    Das geht doch auch bei .de ganz einfach?
    whois lima-city.de | grep "@"
    Email: phi*****.roe**@tr*****plex.de
    Email: phi*****.roe**@tr*****plex.de


    whois lima-city.de | grep "Name"
    Name: Phi***** Rö**
    Name: Phi***** Rö**


    mfg :wave:
  7. jqni schrieb:
    ich habe gestern eine Spam Mail erhalten in der ich aufgefordert werde einige Dollar für Domainkosten (die hier auf Lima-City gehostet wird) zu zahlen.

    Um welche Domain geht es?

    Wenn ich dein Profil aufrufe, wird keine Domain angezeigt, die von dir bezahlt wird und wenn ich deine Seite aufrufe, lande ich auf momentum-design.org und nach dem Inhalt zu urteilen, bezweifle ich, dass das deine Seite ist.
    voloya schrieb:
    whois lima-city.de | grep "@"


    Cool, wusste gar nicht, dass es einen Linux-Befehl dafür gibt ... :smokin:
  8. Bei einer Domain-Registrierung übergibst Du ja automatisch Deine Kontaktdaten (Name, Adresse, Email etc.). Diese werden natürlich öffentlich einsehbar gespeichert, um gegebenenfalls auch bei strafrechtichen Ermittlungen schneller den Besitzer der Seite ausfindig machen zu können.

    Diesen Umstand nutzen die Bots, um automatisiert das Internet nach "neuen" (in ihrem System noch nicht gelisteten) Email-Adressen zu durchforsten.

    Eine anonyme Registrierung ist nicht möglich, das Einzige, was Du in Betracht ziehen könntest, wäre eine Registrierung mit oder Upgrade auf WHOIS Protection, so daß Deine Kontaktdaten zumindest nicht öffentlich einsehbar sind, sondern nur beim Registrar liegen ...
  9. domainshore schrieb:
    Eine anonyme Registrierung ist nicht möglich.

    Doch. Ist es. z. B. bei .to Domains. (Außerdem kann man auch über Unternehmen Domains registrieren, die dann Ihre Adressen als Angabe hinterlassen und die Daten des Nutzers geheim halten)
  10. Autor dieses Themas

    jqni

    Kostenloser Webspace von jqni

    jqni hat kostenlosen Webspace.

    webfreclan schrieb:
    jqni schrieb:
    ich habe gestern eine Spam Mail erhalten in der ich aufgefordert werde einige Dollar für Domainkosten (die hier auf Lima-City gehostet wird) zu zahlen.

    Um welche Domain geht es?

    Wenn ich dein Profil aufrufe, wird keine Domain angezeigt, die von dir bezahlt wird und wenn ich deine Seite aufrufe, lande ich auf momentum-design.org und nach dem Inhalt zu urteilen, bezweifle ich, dass das deine Seite ist.
    voloya schrieb:
    whois lima-city.de | grep "@"


    Cool, wusste gar nicht, dass es einen Linux-Befehl dafür gibt ... :smokin:


    Es handelt sich um eine .net Domain. Wenn ich eine whois Anfrage sende werden mir die Daten von unserem lieben Lima-City Admin ausgespuckt und nicht meine.
  11. webfreclan schrieb:
    (Außerdem kann man auch über Unternehmen Domains registrieren, die dann Ihre Adressen als Angabe hinterlassen und die Daten des Nutzers geheim halten)


    So einen Dienst nennt man auch "Whois-Guard". Diese Dienste haben allerdings nachteile

    1. eventuell sehr teuer
    2. können anspruch erheben auf die domain. Also die domain kann dir weggenommen werden da du dann kein "Besitzer" mehr bist
    3. verschwinden meist spurlos von der Welt.

    Die sicherste art seine eigende Adresse zu verstecken ist entweder einen freund fragen oder die adresse des nachbarn verwenden wenn man dann die erlaubnis hat.

    Anonyme registrierungen sind immer möglich.
  12. Hallo :wave:

    Am allereinfachsten ist es, für alles einen alias zu verwenden, d.h.:

    lima-city: lima@example.org bzw. ich+lima@example.org
    amazon: amazon@example.org bzw. ich+amazon@example.org

    etc. lima unterstützt das glaube ich auch mit recipient delimiter (ich+irgendwas) bei einer eigenen Domain. Echt praktisch, so weiß man immer woher der Spammer die Adresse kennt und kann sie ganz einfach deaktivieren / alle Mails zu dieser Adresse löschen.

    mfg :wave:
  13. netz-board schrieb:
    So einen Dienst nennt man auch "Whois-Guard". Diese Dienste haben allerdings nachteile

    1. eventuell sehr teuer
    2. können anspruch erheben auf die domain. Also die domain kann dir weggenommen werden da du dann kein "Besitzer" mehr bist
    3. verschwinden meist spurlos von der Welt.

    Die sicherste art seine eigende Adresse zu verstecken ist entweder einen freund fragen oder die adresse des nachbarn verwenden wenn man dann die erlaubnis hat.

    Anonyme registrierungen sind immer möglich.


    zu 1.) Whois-Schutz ist teils kostenlos, teils für unter 3€ PRO JAHR zu haben. Aber vielleicht verstehst Du das unter "sehr teuer"?

    zu 2.) Man geht einen rechtsgültigen Vertrag ekin, z. B. bei einem deutschen Domainanbieter der auch entsprechend greif- und haftbar ist. Der kann und wird also einem nicht einfach die Domain wegnehmen, wenn man seriöse Anbieter wählt.

    zu 3/4.) Dann verkrache dich mal mit dem Freund oder Nachbarn, auf dessem Name die Domain läuft und ich bin gespannt, ob Du einfacher als von alteingesessenen Registraren die Domain übertragen bekommst. ;)

    Umso spannender wird es, wenn Freund/Nachbar verstirbt. Die verschwinden mitsamt Domain dann tatsächlich "meist spurlos von der Welt. "

    Grüße
    Andreas
  14. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!