kostenloser Webspace werbefrei: lima-city


Zu wenig Strom (schwaches Netzteil)

lima-cityForumHeim-PCHardware

  1. Autor dieses Themas

    virtualfreak

    virtualfreak hat kostenlosen Webspace.

    Ich frage mich schon die ganze Zeit, was passiert, wenn ein Laptop zuviel oder zu wenig Strom kriegt, weil das Netzteil zu stark oder zu schwach ist. Zuviel wird wohl über kurz oder lang zum Ausfall führen, aber wie verhält sich ein Gerät mit wenig Energie?
    Wird der Prozi unter Umständen dabei wärmer, sodass die Lüfter härter kühlen müssen?
    Oder wird die CPU schlichtweg langsamer?

    Ich spreche hierbei nicht von Unterschieden im Bereich von 10 - 20 Ampere sondern höchstens 3 Ampere.
  2. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

  3. Bei zuviel Strom kann ich dir nicht weiter helfen, aber bei zu wenig nimmt der Laptop den zusätzlichen Strom vom Accu, sollte dieser leer sein, kann es passieren, das der Laptop abstürtzt, die Leistung verringert oder im schlechtesten Fall mehr Strom zieht als das NEtzteil gibt und das Netzteil wird zerstört
  4. Autor dieses Themas

    virtualfreak

    virtualfreak hat kostenlosen Webspace.

    Dann sollte ich den Laptop also nicht betreiben, um Schaden zu vermeiden? Lieber erst ein besseres Netzteil kaufen?
  5. Das ist sicher am bessten
    Ich hatte das Problem, das das Netzteil zu schwach war und dann in Rauch aufgegengen ist, war nich so lustig
  6. w***l

    Normalerweise müssten die Teile doch eine Sicherung haben oder nicht? Bei nem Kumpel ist einfach immer der PC ausgegangen wenn das Netzteil nicht genug geliefert hat meine ich. (Ist schon etwas her)
  7. h******g

    Ist das Netzteil zu schwach, wird ständig die maximale Leistung von ihm verlangt -> Das Netzteil wird sehr heiß, der Laptop wird sich die restliche Leistung vom Akku holen. Wenn es sich um ein billiges Netzteil handelt, welches schlecht abgesichert ist, kann es sein, dass es überlastet wird und somit auf Dauer beschädigt wird.
    Zu Beachten ist, dass der Laptop am meisten Strom verbraucht, wenn er eingeschalten ist und der Akku geladen wird. Somit kann es durchaus sein, dass die Leistung des Netzteils ausreicht, um nur den Akku zu laden.

    Ein zu starkes Netzteil stellt wiederum kein Problem dar. Den Strom den der Laptop kriegt richtet sich nach seiner momentanen Leistung. Diese Leistung muss unterhalb der Nennleistung des Netzteils liegen. Ist die Nennleistung des Netzteils weit über der Leistung des Laptops, so arbeitet das Netzteil einfach nicht unter Volllast.
    virtualfreak schrieb:
    Ich spreche hierbei nicht von Unterschieden im Bereich von 10 - 20 Ampere sondern höchstens 3 Ampere.

    3 Ampere? Dein Laptop hat wohl einen Scheinwerfer als Leselampe eingebaut xD

    Beitrag zuletzt geändert: 20.6.2009 22:25:25 von hm4-blog
  8. wenn das Netzteil zu schwach ist, hat das Notebook zu wenig Strom, d.h. dass sich z.b. der Akku nicht so schnell während des Betriebs auflädt oder schlimmstenfalls(wenns wirklich viel weniger Leistung ist die das Netzteil bringt) das Notebook abstürzt. Eine Sicherung im Netzteil sollte eigentlich verhindern,dass da was abraucht. Ich würde aber jetzt nicht drauf wetten wollen, dass jedes Netzteil ne entsprechende Sicherung hat. Was aber genau passiert wenn zwar noch genug Leistung ankommt damit das Teil läuft, aber weniger als "normal" weiß ich jetzt auch nicht.
    Wenn das Netzteil mehr Strom liefert heißt es ja nicht, dass das Notebook auch entsprechend zieht.
    Ich habe z.B. für mein Dell Notebook ein 4,62A Netzteil (Ausgang), meine Freundin ein 3.34A Netzteil. Wir verwenden beide Netzteile untereinander seit nem Jahr ohne Probleme.
    10-20AUnterschied ist eh ein bißchen hoch gegriffen.
  9. Autor dieses Themas

    virtualfreak

    virtualfreak hat kostenlosen Webspace.

    3 Ampere? Dein Laptop hat wohl einen Scheinwerfer als Leselampe eingebaut xD


    Wie meinen o_O?


    cain916 schrieb: wenn das Netzteil zu schwach ist, hat das Notebook zu wenig Strom, d.h. dass sich z.b. der Akku nicht so schnell während des Betriebs auflädt oder schlimmstenfalls(wenns wirklich viel weniger Leistung ist die das Netzteil bringt) das Notebook abstürzt. Eine Sicherung im Netzteil sollte eigentlich verhindern,dass da was abraucht. Ich würde aber jetzt nicht drauf wetten wollen, dass jedes Netzteil ne entsprechende Sicherung hat. Was aber genau passiert wenn zwar noch genug Leistung ankommt damit das Teil läuft, aber weniger als "normal" weiß ich jetzt auch nicht.
    Wenn das Netzteil mehr Strom liefert heißt es ja nicht, dass das Notebook auch entsprechend zieht.
    Ich habe z.B. für mein Dell Notebook ein 4,62A Netzteil (Ausgang), meine Freundin ein 3.34A Netzteil. Wir verwenden beide Netzteile untereinander seit nem Jahr ohne Probleme.
    10-20AUnterschied ist eh ein bißchen hoch gegriffen.


    Das mit den 10 - 20A Unterschied war nur ein überspitztes Beispiel oO Mir ist auch klar, dass das dann zu mehr als nur leichten Komplikationen führen würde... um nicht zu sagen zu einer Katastrophe..
  10. kalinawalsjakoff

    Kostenloser Webspace von kalinawalsjakoff

    kalinawalsjakoff hat kostenlosen Webspace.

    Ich denke, daß es ein "zu starkes" Netzteil für einen Laptop/Desktop PC nicht gibt. Die Komponenten holen sich bei einem zu starken Netzteil so oder so nur das an Saft was die brauchen. Bei einem zu schwachen Netzteil kommt es wie schon öfters erwähnt zu Ausfällen von Hardwarekomponenten.
  11. n********r

    Also, ich arbeite im IT Bereich der Bundeswehr.
    Und ich kann sagen, das zu wenig Saft, ein Board erst gar nicht hoch fahren lässt, bzw. das Board bestimmte komponenten, wenn das Board neuer ist, ausschaltet, so zum Beispiel Arbeitstspeicher.

    Zu viel ist eher nicht so das Problem.
    Weil die Netzteile das auch gut steuern können und daher sie keine Problem damit haben!
  12. Autor dieses Themas

    virtualfreak

    virtualfreak hat kostenlosen Webspace.

    Also ich hab mir jetzt für das eigentliche Netzteil ein Kabel gekauft, das auch in meine Steckdose passt. Es hat eigentlich genau die Spannung, die auf der Rückseite des Geräts steht.

    Problem:
    Laptop fährt hoch - sauber und schneller als vorher.
    Laptop macht ScanDisk (wohl nicht so glücklich runtergefahren ^^')

    Noch ist alles in Ordnung.

    Laptop zeigt den Windows-Bildschirm, loggt sich ein.
    System ist hochgefahren, startet Programme via Autostart.

    So, nun wird's lustig. Das Ding geht einfach aus heiterem Himmel aus. Akku scheint in der Sekunde auch nicht zu laden. Kurzschluss im Netzteil oder Laptop = so richtig fett im Eimer?

    (ahaha... Akku läd übrigens wohl nicht wirklich.. bloß die Ladeanzeige leuchtet :D)

    Beitrag zuletzt geändert: 22.6.2009 19:59:27 von virtualfreak
  13. newwarrior schrieb:
    Also, ich arbeite im IT Bereich der Bundeswehr.
    Und ich kann sagen, das zu wenig Saft, ein Board erst gar nicht hoch fahren lässt, bzw. das Board bestimmte komponenten, wenn das Board neuer ist, ausschaltet, so zum Beispiel Arbeitstspeicher.


    Es geht um einen Laptop. Der arbeitet so lange weiter bis der Akku alle ist und schaltt sich dann in den Standby bzw. ganz ab. Bei PCs stimmt das jedoch voll und ganz, da beim hochfahren alle Komponenten kurzzeitig fast den Saft wie für Volllast brauchen -> der PC schaltet sich ab weil ein Gerät nicht genug Saft kriegt.
  14. n********r

    virtualfreak schrieb:
    So, nun wird's lustig. Das Ding geht einfach aus heiterem Himmel aus. Akku scheint in der Sekunde auch nicht zu laden. Kurzschluss im Netzteil oder Laptop = so richtig fett im Eimer?

    (ahaha... Akku läd übrigens wohl nicht wirklich.. bloß die Ladeanzeige leuchtet :D)


    Also, als erstes würde ich einfach mal vermuten, das dein Akku vielleicht im Eimer ist und deswegen nicht laden kann.
    Dann könnte ich mir auch vorstellen, das vielleicht irgendwas mit der Spannung nicht stimmt.

    Aber das es erst komplett hoch fährt und dann wieder einfach so ausgeht, ist wirklich ein bisschen seltsam.
    Was für eine Spannung brauch dein Notebook, und das steht auf dem Trafo drauf, der zwischen Steckdose und deinem Netzteil hängt?
  15. Autor dieses Themas

    virtualfreak

    virtualfreak hat kostenlosen Webspace.

    I_I? Trafo? Was für ein Trafo? Folgend ist die Geschichte aufgebaut;
    Steckdose -> Stromstecker vom Netzteil -> Netzteil -> Notebook.

    Dachte immer, ein Notebook braucht keinen Trafo oO' Oder ist das ein spezieller Fall bei UK Geräten?
    Und naja, das Netzteil ist jenes, das beim Notebook dabei war. Die gleichen Werte...

    EDIT: Übrigens hab ich ein Benchmark probiert... sobald der die Festplatte testet, geht's BING und aus... o_O das fände ich überhaupt nicht gut...

    EDIT2: òö' Mir schwant, der hat nen Hitzeproblem... ich glaub ich pack gleich mal fett Coolpacks da drunter...

    Beitrag zuletzt geändert: 23.6.2009 15:18:45 von virtualfreak
  16. Diskutiere mit und stelle Fragen: Jetzt kostenlos anmelden!

    lima-city: Gratis werbefreier Webspace für deine eigene Homepage

Dir gefällt dieses Thema?

Über lima-city

Login zum Webhosting ohne Werbung!